Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Vagabund, SO 1-3
1
1%
Unterschicht, SO 4-6
14
15%
Mittelstand, SO 7-9
57
59%
Oberer Mittelstand, SO 10-12
20
21%
Oberschicht, SO 13-15
4
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 96

Faras Damion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1302
Registriert: 11.09.2004 17:04

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Faras Damion » 10.03.2014 10:30

Ich kann mich in meiner Gruppe an keinen Charakter mit einem Sozialstatus niedriger als 4 erinnern und selbst ein Status von 4 bis 6 ist eher selten. Sozialstatus von 10-12 kommt da schon häufiger vor, meistens aber stammen die Helden aus Händler- oder Geweihtenfamilien oder dem niederen Adel und gehören damit dem Mittelstand an.

Das liegt sicher an unserem Spielstil mit viel Interaktion mit höhergestellten NPCs, bei denen die Unterschicht-Helden sich eher zurückhalten. Auch sind bei uns eher gut ausgebildete Professionen üblich (Magier, Geweihte, Krieger, Ritter, Edelhandwerker ...) die ja einen Minimalsozialstatus voraussetzten.

Bei zu hohem Sozialstatus gibt es hingegen häufig ein Problem mit dem Lebensstil und der Reputation als Avesjünger. Das wird aber häufiger in Kauf genommen, wobei wir auch die Ausgaben für den Lebenstil um eine Stufe gesenkt haben.

Wie ist das bei Euch?

Taipan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1027
Registriert: 05.03.2011 18:36
Wohnort: Graz

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Taipan » 10.03.2014 10:55

Ich hab mal Mittelstand gewählt, obwohl ich auch ziemlich häufig SO 6 hab.
"For those who believe, no proof is necessary. For those who don't believe, no proof is possible."

Benutzeravatar
Wolfhard von Dunkelstein
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 397
Registriert: 05.12.2013 20:46
Wohnort: Leipzig

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Wolfhard von Dunkelstein » 10.03.2014 11:15

Die meisten unserer Gruppen bewegen sich im Durchschnitt in der Gegend um 7-9. Alleine schon, weil viele Gruppen was wie Krieger oder Magier haben, die ja ab Erstellung in dem Bereich zu finden sind. Alles darüber oder darunter ist schon geziehlt und beabsichtigt, um mal was anderes zu machen.
"Preiset die Schönheit!"

Benutzeravatar
Cyrilean
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 501
Registriert: 10.12.2012 09:14
Wohnort: Wien

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Cyrilean » 10.03.2014 11:43

Unterschicht bis Mittelschicht - wir spielen gerne die "Underdogs"
*Sämtliche in diesem Post befindliche Aussagen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors.

Brandolin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1101
Registriert: 13.08.2012 23:11

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Brandolin » 10.03.2014 11:53

Mir fehlt irgendwie die Option : "Mal das eine, mal das andere."

Ich habe Helden in höchsten SO-Rängen, die ich, wenn ich sie spiele, auch häufiger oder nur spiele. Ich habe aber genauso auch Chars der Mittel und Unterschicht, selbst zwei Leibeigene und Sklaven zähle ich zu meinem Charsortiment.

Und da der SO auch über das Abenteuerleben steigt und ein einzelner viel gespielter Held so auch meherere der Bereiche durchlebt haben kann, fällt die Antwort um so schwerer.

Mein meistgespielter Char hat mit SO6 begonnen. Heute zählt er zu den einflussreichsten Hochadligen und ist Baron einer mächtigen Baronie, ein Kandidat für die Basiliusprüfung, der mehreren Heptarchen die Existenz beendete, ein Aventurienweit bekannter Held... und so weiter und so fort. Wollte man ihn in die SO-Skala einbringen, dürfte er die 15 zumindest mit all seinen Auszeichnungen bei weitem sprengen.

Vielleicht gibt es Spieler, die ihre Chars nicht so lang spielen wie ich die meinen. Aber meine Chars bleiben bis auf ein oder zwei Ausnahmen immer nur eine gewisse Zeit in einem SO-Bereich. Was für so genannte Helden ja auch nicht verwunderlich ist.

Darum gebe ich auch keine Stimme ab

Euer Brandolin

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4244
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von X76 » 10.03.2014 13:35

Die Masse der Helden stammt bei uns aus dem soliden Mittelstand (7-9). Man ist angesehen genug, um von der Spielwelt "bemerkt" zu werden, aber nicht so "fein" dass man sich nicht mehr die Finger schmutzig machen "darf". Außerdem harmonisieren sie gut mit eins höheren und niedrigeren Helden.

Ein höherer SO ist bei Bürgerlichen sehr selten. SO 10+ wird vor allem gewählt um zusammen mit dem Vorteil "Adelig" eine "ordentliche" Abstammung (also nicht nur irgendein elender kleiner Junkerssohn, sondern wenigstens ein gestandener Baron) zu bekommen.

Arme Helden (SO 4-6) gibt es auch hin und wieder, aber wirklich beliebt sind sie nicht. In der zivilisierten Welt hat man einfach keinen wünschenswerten Platz und auch im Vergleich zu seinen Kameraden (welche bei uns ja meist 7+ sind) steht man deutlich abgeschlagen da. Sie stellen gerade zu Beginn oft Wachen, Diener und "umtriebige" Gesellen der anderen Charaktere. Aus dieser Rolle empor zu wachsen und auch von der Umwelt auf einer Stufe mit dem Rest der Gruppe war genommen zu werden braucht Zeit. Zeit die wir oft nicht haben...

Abschaum (SO 3-) gibt es bei uns praktisch nicht, da keiner einen Landstreicher oder Tagelöhner spielen möchte. Der Weg vom Penner, auf den selbst arme Bauern und Gauner herab blicken "Fußabstreifer der Gesellschaft" zum respektablen Held ist einfach zu weit. Auch Wilde und Barbaren gibt es so gut wie keine.

Effektiv fangen Helden bei uns ab SO 5 (niemand will den beinahe Penner mit SO 4 :wink: ) an, wobei die meisten Helden wohl SO 7 oder 8 haben. Sozialer Aufstieg ist dabei natürlich nicht ausgeschlossen. Vielleicht auch ein Grund, warum man selten im Bereich 10+ startet. Denn dort wird die Luft schon ziemlich dünn für einen aktiven Helden, der noch sozial weiter aufsteigen möchte.

Insgesamt spielt der SO und der Platz innerhalb der Gesellschaft eine große Rolle, wie auch der automatische "angemessene Lebensstil" ein Anreiz sein mag. GP in den SO zu stecken ist bei uns jedenfalls keine Verschwendung, sondern gut investiert.

Große SO Differenzen innerhalb einer Heldengruppe sind die absolute Ausnahme und in der Regel liegt man nicht weiter als einen Stand aus einander. Mein persönlicher Favorit ist eindeutig der absolut solide SO 8 :) .

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10272
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 10.03.2014 16:47

Im Durchschnitt sind's wohl so 7 aber mit einer signifikanten Häufigkeit von niedrigeren SOS ausgeglichen von wenigen auf 10+
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
Eranion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2009 19:49

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Eranion » 10.03.2014 18:55

Tatsächlich sucht man in meinem Heldenordner auch erschreckend lang nach Chars ohne adlige Abstammung oder mehr... (ein Magier, eine Magierin, eine Rondrageweihte... in 7 Jahren intensiver Spielzeit :D)
SO 12 dürfte so der Durchschnitt sein. Ein Held hat es auf SO 17 geschafft.
Meine zwei letzten Chronikchars waren beide horasische Comtés, der eine sogar aus eigenem Recht (also ein richtiger 'kleiner Graf') jedoch waren beide 'verrufene'. Dh. der Graf hatte seine Grafschaft nur in der Theorie, faktisch ist sie vom Feind besetzt, und er ist nach Rufmord ins Ausland geflohen - da es ihm dort grad sehr gut geht, wird die Rückeroberung vll. noch etwas brauchen... zurecht hat man ihn immer als Versager was Adelsangelegenheiten angeht bezeichnet :P
Der zweite entstammt dem Hause Galahan... da ist ja alles gesagt mit :D

Dh. ein wohlklingender Titel, die theoretische Option von allen respektabel behandelt zu werden und ein großes Maß an Bluffmöglichkeiten sind was tolles - faktische Macht MUSS für mich nicht dahinter stehen, etwas gebrochenes im Hintergrund liegt mir sehr.

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Radames » 10.03.2014 19:20

Meistens starte ich bei SO 6-9. Sollte ich allerdings einen zwielichtigeren Nichtgeweihten (also zB Streuner) oder einen Natur-Charakter spielen, würde ich durchaus eher bei 3 oder 4 ansetzen. Mein aktuell niedrigster SO ist 6, ein Hadjinim-Kämpfer mit mindest SO. Dieser kommt allerdings aus einer mhanadischen Ziegenhirten-(Nomaden-)Sippe, da fände ich alles darüber trotz eines halben Lebens in der Ordensburg unangebracht.
Ich gehe aber auch davon aus, dass der SO im Laufe jedes Abenteurerlebens steigen sollte.

Adlig sind bei mir selten einmal Charaktere, weil ich vor allem Tulamiden spiele.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3256
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Madalena » 10.03.2014 22:24

Ob der SO sich lohnt, hängt natürlich viel von der Kampagne und dem Spielstil ab. Manchmal geraten die investierten GP sogar zum Nachteil, weil ja dann noch von einem erwartet wird, mehr Geld auszugeben (schade in dem Zusammenhang finde ich auch, dass das Regelsystem kein "Grundeinkommen" unterstützt). Daher spiele ich nicht selten am unteren Rand dessen, was die Profession hergibt. Allerdings spiele ich meist eher Professionen, die per se nicht der Unterschicht angehören, habe z.B. ein Faible für Geweihte. Insgesamt spiele ich nur selten unter SO 7, allerdings auch nur sehr selten über SO 10. Natürlich jeweils auf die Startwerte bezogen.

Benutzeravatar
Wolfhard von Dunkelstein
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 397
Registriert: 05.12.2013 20:46
Wohnort: Leipzig

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Wolfhard von Dunkelstein » 11.03.2014 12:03

Dass sich der SO sich vor allem im Verlauf eines langen Heldenlebens nach oben verschieben kann ist klar. Auch ein Rumtreiber mit einem Start-SO von 3 wird es mit 15000 AP geschafft haben angesehener zu sein, ansonsten ist wohl etwas gründlich schief gelaufen. Aber ich denke das war gar nicht die Frage, sondern, zumidnest habe ich sie so verstanden, es ging viel mehr darum, was die Helden als Start-SO haben.
"Preiset die Schönheit!"

Benutzeravatar
Radames
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4907
Registriert: 27.01.2009 20:35
Wohnort: Wien

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Radames » 11.03.2014 12:59

Zulhamid ibn Rezzan hat geschrieben:Ob der SO sich lohnt, hängt natürlich viel von der Kampagne und dem Spielstil ab.
Naja, zumindest ich wähle meinen SO weniger nach Effektivität aus, sondern eher nach Charakterkonzept. Es gehört einfach bei einigen meiner SCs dazu, einen hohen, durchschnittlichen, oder niedrigen SO zu haben. So wie eben mein Hadjinim-Kämpfer, der als Kind von mhanadischen Ziegenhirten mMn natürlich den niedrigst möglichen SO hat. Andererseits hat mein Rondrianer den höchsten SO in der Gruppe, einfach weil er Sohn eines wohlhabenden Händlers ist, der auch ein paar Verbindungen hat.
Das ist eben eine Spielstil-Frage, die aber nicht unbedingt damit zusammenhängt, wie sich der SO in der Runde regeltechnisch auswirkt.
Ra'andrat Akhbar!

Beitrag kann Spuren von Meisterinformationen: enthalten.
Meine Region der Grenzgrafschaften - WHF RPG

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4403
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von hexe » 11.03.2014 13:28

Meine haben alle den Mindest-SO - hängt damit zusammen, dass ich die SO-Regel nicht für sonderlich sinnvoll halte. Einen Adeligen habe ich gar nicht, hängt vielleicht damit zusammen, dass ich nur einen SC aus dem Mittelreich habe (eine albernische Hebamme) und auch keinen festen SL, für Adel oder hohen Stand braucht es meiner Meinung nach die Untergebenen NPCs und ihre Geschichten dazu, was schwerer wird, wenn die immer jemand anders darstellt.
Meine erfahrensten SCs starteten mit SO 1, 5 & 7 (kein Geweihter, kein Magier).
"Zulhamid ist aber gerade auch wieder Zucker!" - Lanzelind

Benutzeravatar
Eranion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2009 19:49

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Eranion » 11.03.2014 16:15

Da stimme ich Hexe zu, mit sehr wechselnden Gruppen, Chars und Spielleitern ist ads Spielen mit SO oft sehr viel schwerer, da meist nicht so individuell auf die Chars eingangen wird.

Ein hoch auf feste Spielleiter, welche den SO berücksichtigen (und ihn am besten mit den Spielern davor absprechen... damit es keine unterschiedliche Wahrnehmung gibt)^^^

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3256
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Madalena » 11.03.2014 18:28

Radames hat geschrieben:
Zulhamid ibn Rezzan hat geschrieben:Ob der SO sich lohnt, hängt natürlich viel von der Kampagne und dem Spielstil ab.
Naja, zumindest ich wähle meinen SO weniger nach Effektivität aus, sondern eher nach Charakterkonzept. Es gehört einfach bei einigen meiner SCs dazu, einen hohen, durchschnittlichen, oder niedrigen SO zu haben. So wie eben mein Hadjinim-Kämpfer, der als Kind von mhanadischen Ziegenhirten mMn natürlich den niedrigst möglichen SO hat. Andererseits hat mein Rondrianer den höchsten SO in der Gruppe, einfach weil er Sohn eines wohlhabenden Händlers ist, der auch ein paar Verbindungen hat.
Das ist eben eine Spielstil-Frage, die aber nicht unbedingt damit zusammenhängt, wie sich der SO in der Runde regeltechnisch auswirkt.
Wenn ich wirklich einen Adligen/Kaufmannsohn oder so spiele, dann investiere ich auch Punkte in den SO. Ohne entsprechenden Hintergrund hingegen ist man auch mit dem Mindest-SO ja immer in einer für die Profession in etwa passenden Größenordnung. Und wenn ich mal so nachdenke, stammen die beiden Helden, die ich derzeit spiele, beide aus sehr einfachen Verhältnissen, haben aber eine "prestigeträchtigere" Ausbildung erhalten können, so dass der SO ingame auch passend ist.

Aber leider bleibt es meist beim Fluff-Effekt - und wenn ich dann auch noch in vielen Abenteuern gar nicht mehr Einkommen habe, dann wird es schon verdammt schwer, finanziell angemessen über die Runden zu kommen. Es kann je nach Meister und Spielweise auch ganz anders aussehen, wenn der Krieger den besser bezahlten Offiziersposten kriegt, obwohl der Söldner kämpferisch und taktisch genau so versiert ist, oder wenn der Händler die besseren Connection bekommt. In der derzeitigen Al'Anfa-Kampagne, die ich (überwiegend als Held) spiele, haben wir es z.B. so geregelt, dass die Einheimischen je nach SO bereits einen bestimmten finanziellen Background haben, der ihnen ihren Lebensstil ermöglicht, und die Auswärtigen haben "Startkapital". Ich habe es aber auch schon oft erlebt, dass die Helden nur von Beute und Belohnungen leben, die für alle Helden gleich sind - und dann fällt es dem SO-12-Helden verdammt schwer, einen besseren Lebensstil als der SO-3-Held zu leben.

Benutzeravatar
Qualla
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 210
Registriert: 15.01.2013 12:39

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Qualla » 11.03.2014 19:12

Der Durchschnitt wird vermutlich meistens in der Mittelschicht liegen. Fast jede Gruppe hat doch bestimmt einen Adligen oder Geweihten und einen Barbaren, der eigentlich nicht mehr salonfähig ist :lol:
Als wir noch blutige Anfänger waren, lag der Schnitt witzigerweise viel niedriger, so bei 5 oder 6 vermutlich.

Benutzeravatar
Kanedias
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 184
Registriert: 21.02.2011 19:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Kanedias » 12.03.2014 16:51

Mein jetziger Charakter, ein Magier aus Belhanka, hat zwar einen Start-SO von 10, aber die meisten meiner Charaktere haben SO 7.

Zwar mag ich auch die "Underdogs", aber ich spiele häufig magische und/oder gelehrte Charaktere und liebäugle mit Geweihten, da ist der Mindest-SO meist schon recht hoch.
Außerdem hab ich manchmal Schwierigkeiten, mich bei hochnäsigen NSCs unterzuordnen, daher ist's ganz gut, wenn man nicht irgendwo aus der Gosse stammt und eine gewisse Behandlung fordern kann.

Damit passe ich mich wohl dem Großteil hier an.
Qualla hat geschrieben:Der Durchschnitt wird vermutlich meistens in der Mittelschicht liegen. Fast jede Gruppe hat doch bestimmt einen Adligen oder Geweihten und einen Barbaren, der eigentlich nicht mehr salonfähig ist :lol:
Als wir noch blutige Anfänger waren, lag der Schnitt witzigerweise viel niedriger, so bei 5 oder 6 vermutlich.
Das ist bei uns z.B. momentan ähnlich.
Hierbei bin ich derjenige mit dem höchsten SO, ansonsten haben wir einen Waldelfen, einen typischen Zwergensöldner NSC und einen Historiker NSC, dazu kommen gerade drei neue Charaktere in die Runde, dabei handelt es sich allerdings, soweit ich das bisher beurteilen kann, um einen Dorfbüttel, eine Art Jäger und einen Dieb, daher gehe ich mal davon aus, dass die sich eher im unteren SO-Bereich tummeln.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1044
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 29.12.2019 14:22

Ich habe Mittelstand (SO 7-9) gewählt. Allerdings verknüpfe ich das allermeist mit einer GEweihtenprofession und/oder dem Vorteil Adlig.

Warum nicht niedriger? Zum einen macht es mir Freude, gesellschaftliches Spiel zu betreiben. Ich finde, dies ist eine der größten Stärken von DSA.
Ich muss zugeben, dass das bei mir fast schon zwanghaft ist. Vermutlich bin ich durch die Gothic-Spielereihe geschädigt, denn ich sehe rote Tücher, wenn ich von irgendeinam noname Gardisten aufgehalten werde, oder meinen Helden kein Respekt oder Glauben geschenkt wird.

Warum dann nur Mittelstand? Weil ich neben einem gepflegten Charaplay beim Erstellen meiner Helden eher der Gamist bzw. problemlösungsorientierte Spieler bin (vgl Wege des Meisters). Das artet bei mir idR so aus, dass ich versuche, meine Helden möglichst effizient zu bauen. IdR empfinde ich es also als GP-Verschwendung, GP in SO zu stecken, da einem das erhöhte Startgeld oder der höhere Stand im Kampf gegen BAnditen oder in Höhlen wenig bringt. Lieber investiere ich die GP in professionsbezogene Vorteile wie Eisern, Astrale Regeneration, gutes Gedächtnis, Dämmerungssicht, usw.
~ Der Threadnekromant.
PG FTW: Wenn ein Krieger zwei linke Hände für Fernkampfwaffen hat, ist dem halt so!

Benutzeravatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 158
Registriert: 20.03.2011 18:03

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 29.12.2019 15:36

Ich find tatsächlich, dass der Sozialstatus einer der seltsamsten bzw. für mich am wenigsten greifbare Regelwert in DSA ist. Daher haben wir ihn abgeschafft bzw. ignorieren ihn, die Auswahlmöglichkeit gibt's leider nicht :ijw:
Günstige Miniaturen zum DSA-Spielen: How-To: Mit Miniaturen für DSA einsteigen

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4481
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant » 29.12.2019 15:40

Als Beyrouna von Teriliabad, Akoluth der Rahjakirche, Ritterin der Rose hat meine Schöne der Nacht Sozialstatus 14.
Besuche mit Deinem Helden das Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1646
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 29.12.2019 16:10

Meine letzten Helden hatten alle einen Sozialstatus zwischen 11 und 13.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 476
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 29.12.2019 17:54

Bei und ist eigentlich immer ein Wilder dabei SO 3-4 und/oder ein Schurke/Schelm/Scharlatan/ Kundschafter/Elfen SO 3-6 dann meistens 1-2 bei den mit SO 6-9 Söldner, Krieger, Magier, und Maximal einer über SO 9 welcher fast standardmässig ein Schwertgesselle/Geweither oder Magier ist.
Ich meine das sich das SO nevau 3-6 und 7-9 ziehmlich die Waage hält
In der Würze liegt die Kraft!

Und würzen kann man auch durch reduzieren.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3236
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 29.12.2019 18:55

Ich kann kaum abstimmen, habe Chars von SO 2 (Strassenkind Einbrecher/Ex-Gladiator aus Fasar) bis SO 15 (hochadliger Rondra-Geweihter aus dem Mittelreich). Und dazwischen alles mögliche.
Das mit dem Gefolge ist so ne Sache, wobei das für einen Geweihten mMn noch geht. Auf Reisen tritt er einfach mit seinem Weihenamen auf, will ja sowieso nicht auf seine Herkunft beschränkt werden.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1165
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 29.12.2019 19:53

Meine Helden liegen im Start-SO zwischen 2 und 11 mit einem Durchschnitt von glatt 7.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Mille-el
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 41
Registriert: 23.01.2017 19:58

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Mille-el » 29.12.2019 20:23

Ich spiele meist im Bereich Unter- bis Mittelschicht, so SO 5-7.

Mein Gelehrter hat vor allem deshalb "nur" SO 7, weil er vom charaktertyp eher der Rüpel als der Schnösel ist.
Mein zweiter viel bespielter Charakter ist die klassische Unschuld vom Lande/Krötenhexe. Gerade mit ihr bespiele ich auch sehr gerne das Ständewesen, wobe sie im Gegensatz zum klassischen "Underdog"Helden aber voll und ganz mit ihrer Stellung zufrieden ist und wenn dann nach unten tritt ;) konservativ und abergläubisch. (Demokratie? was ist das für eine dämonische Perversion!? ;) )

FrumolvomBrandefels
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 570
Registriert: 12.09.2016 09:51

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von FrumolvomBrandefels » 30.12.2019 10:33

Hi,

Ich starte mit meinen Helden durchschnittlich. Meine beiden letzten hatten zum Start 5 bzw. 8.

Was ich mich Frage, wie handelt ihr den Sozialstatus in euren Gruppen. Ein höherer Sozialstatus bringt gewisse Lebenshaltungskosten mit sich und kostet zusätzliche GP. Welche Vorteile beziehen eure Helden mit einem höheren SO gegenüber welchen mit niedrigeren SO?

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1165
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 30.12.2019 10:52

Die Reaktionen der Umwelt: dem Helden wird eher Gehör geschenkt, er hat vor Gericht bessere Karten, wird leichter auf Versammlungen/Festivitäten der entsprechenden Klasse eingeladen etc.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition
Meine Charaktere

Leta
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 8933
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Leta » 30.12.2019 11:49

Es gibt bei uns durchaus Auftraggeber die die Helden entsprechend ihres SO behandeln. Der SO3 Abschaum darf im Stall schlafen und die SO 10 Helden bekommen Einzelzimmer und eine Badewanne...

Außerdem werden die Helden in der Regel nach SO bezahlt.

Was nicht funktioniert ist wenn alle Helden immer gleich viel bekommen und aber unterschiedliche Lebenshaltungskosten haben. Dann gibt es Probleme.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1646
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 30.12.2019 11:53

Wir spielen mit Lebenserhaltungskosten im Hintergrund. Jeder Held kann standesgemäß leben.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 1044
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Helden mit welchem Sozialstatus spielt ihr am häufigsten

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 30.12.2019 13:41

Die Lebenserhaltungskosten bzw. die Regeln dazu benutzen wir nie. Natürlich muss sich ein Held mit hohem Stand überlegen, ob es sicher für ihn ist, in der günstigsten Schabracke abzusteigen, aber grundsätzlich sind unsere Helden sehr geizig, da man in DSA4.1 idR. schlecht bezahlt wird und man nie weiß, wofür man sein Geld wirklich braucht.
~ Der Threadnekromant.
PG FTW: Wenn ein Krieger zwei linke Hände für Fernkampfwaffen hat, ist dem halt so!

Antworten