persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Xosch
Posts in diesem Topic: 20

persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 15.10.2010 18:48

Da man sich in diesem Unterforum mit der "Erstellung und Entwicklung von Charakteren" beschäftigt, hoffe ich hier richtig zu sein.

Da ich schon seit längerem den Wunsch hege irgendwann mal eine Feuerelementaristen zu spielen der 'anders' ist und ich mir die Akademien angesehen habe und keine meinen Vorstellungen entsprach, habe ich mich heute mal an die Lehrmeisterregeln gemacht und meinen ersten versuch möchte ich hier einmal zur Diskussion stellen. Ich habe immer einen 'seltsamen Kauz' gesucht der sich voll und ganz seinem Element und dem astralen Fluss hingibt.
Das die Zauberauswahl nicht Regelkonform auf Grund der Verbreitung ist, ist mir bewusst, doch in der Gruppe in der ich bin wird dort nicht so darauf geachtet und mehr Wert auf Stimmigkeit und Plausibilität des Sprüchekanons gelegt.

Magister Magnus Achmirbay ibn Abdulbay al-Alam sâl Pyriander Di'Ariarchos ay Tarf El'Hazaqur Mor
Magister Magnus Achmirbay ibn Abdulbay stammt ursprünglich aus dem Tal Tarf El'Hazaqur Mor im Raschtulswall. Nachdem sich bei ihm, schon in früher Kindheit die magische Begabung zeigte, besuchte er als er alt genug wurde, den elementaren Zweig im ewigen Konzil der Elementaren Gewalten zu Drakonia im Raschtulswall.
Nach einer langjährigen Ausbildung im elementaren Zweig des Feuers zog es ihn wieder zurück in die Heimat in der er bis heute verweilt und sich ganz den Studien hingibt. Dieses eigentlich unbekannte Tal befindet sich weit im Nordwesten des Raschtulswalls und erhielt seinen Namen durch das dort ansässige und gleichnamige Kloster. Tarf El'Hazaqur Mor heißt so viel wie 'Der wollüstigen Feuermacht Wunderschloss'. Das tulamidische Kloster liegt in einer Senke des Raschtulswalls, umringt von dampfenden Schwefelfeldern, heißen Quellen, der Pforte des Feuers, einer angeblich nie versiegenden elementaren Feuerfontäne und bestehend aus dem schwarzen Obsidian mit den im Raschtulswall einzigartigen roten und gelben Einsprengseln. Das tulamidische Bauwerk selbst steht in einem Garten aus brennend heißen Quellen und ewigem Rauch. Die Torbögen des Gebäudes sind über und über mit Glyphen und Fremdartigen Inschriften bedeckt, die die Bedeutung jenes vorherschenden Elementes preisen, dem die Gelehrten Sprache, Leidenschaft, Schaffenskraft aber auch ungezügelte Wut und Zerstörung zuschreiben. Diese Essenzen sind es auch, denen die Priesterinnen dienen.
Die Bewohnerinnen dieses Klosters sind Feueranbeterinnen, die sich komplett dem lodernden Element verschrieben habe. Bei Tag erschaffen sie Artefakte, die, eher Dschinnenwerk als Handwerksarbeiten, wegen ihrer elementaren Reinheit größten Wert für magische Rituale haben und damit über ein geheimes Monopol verfügen um einige Akademien in der Gegend damit zu versorgen. Magische Alchemieschalen, goldene Mörser, geschliffene Kristallkugeln, Obsidiandolche, bezauberte Gemmen und Ringe, Rubinfläschchen und andere alchemistische Werkzeugen und Gefäße sind nur ein kleiner Teil ihrer Erzeugnisse. Begleitet ist das Tagwerk der Frauen von philosophischen Diskussionen von geschliffener Schärfe. Des Nächtens aber weihen sich die Priesterinnen dem 'kleinen Tod'. Sie berauschen sich durch schweren Wein, der in der Rahjakirche als Tharf bezeichnet wird, Räucherwerk wie Purpurmohn und schnupfen Lotos oder Rahjalieb und opfern ihre Körper ekstatisch dem 'inneren Feuer'.
In der Geschichte aus Tausend und einem Rausch befindet sich die bekannteste Schilderung von Tarf El'Hazaqur Mor. Drei Wanderer erreichen das Kloster und bitten um ein Nachtlager. Sie werden gastfreundlich empfangen und ihnen wird eine Kammer zugewiesen. Doch diese dürfen sie nach Einbruch der Dunkelheit nicht verlassen. Als die drei Wanderer wollüstige Laute vernehmen, siegt ihre Neugier. Sie störten ein wildes Treiben, das je nach Erzähler als äußerst rahjagefällig oder selemitisch beschrieben wird. Und je nach Geschichte nehmen die Wanderer daran teil oder werden für ihre Neugier grausam bestraft. Ja, das Feuer verzehrt auch die Gäste – und nur, wer es erlebt hat weiß, warum keiner davon berichtet. Schwefelbrecher, Hirtinnen, Händler und Abneteurerinnen haben das Geheimnis gekostet. Der sinnenfrohe Thomeg Atherion und die vielmalige Gelibte der Göttin Yasinthe von Tuzak kehren regelmäßig wieder. Überdies ranken sich viele weitere Gerüchte um Tarf El'Hazaqur Mor. So soll es auf einem Nodix des Feuers liegen, früher eine Zuflucht der Magiermogule gewesen sein, die nach dem Skorpionkrieg auf Dschinnen und Dämonen entkamen, angeblich soll hier Nahema eingekehrt sein, auch Rohal soll hier Niobara getroffen haben, die Priesterinnen sollen elementare Feuerwesen sein, die sich der Körper ahnungsloser Mädchen bemächtigt haben oder leibhafte Dschinne.
In Wirklichkeit entstanden die Mädchen aus einem Kreis geraubte Jungfrauen des Kaiserdrachen Agapyr, der in der Nähe seinen Hort hat. Sie leben hier in Freiheit und müssen dem Drachen dafür kostbare Artefakte fertigen - und angeblich das 'innere Feuer' mit ihm teilen.
Nun und genau hier hat sich Magister Magnus Achmirbay ibn Abdulbay niedergelassen. Im Kloster hat man ihm ein paar der Räume überlassen. Unter anderem einen Raum das ohne natürliche Lichtquelle trotzdem wie von einem flackerndem Feuer erhellt wird. Auch hier besteht das Gebäude aus dem schwarzen Obsidian und ist über und über mit den Schriften graviert. Die geschwärzten Brandspuren an dem Gesteinsmassiv zeugen von einigen Trainingskämpfen und Demonstrationen der Kraft. Immer wieder wird hier den Scholaren gezeigt wozu das stärkste Element in der Lage ist. Aber nicht nur zum Angriff, nein auch zur Verteidigung kann man sich auf das Feuer verlassen. 'Man muss das innere Feuer in Einklang bringen' so predigt Magister Magnus Achmirbay ibn Abdulbay immer wieder. Einen Meditationsraum gibt es nicht. Stattdessen wird sich für eine Meditation in einen Zustand gebracht im dem man dem Feuer näher kommen kann, ja sogar in das Element über geht. Hierzu werden einige der Feuerquellen und Lavaströhme im Tal genutzt in die man sich begeben kann. Zum Teil der Ausbildung gehört es aber nicht nur die Eigenschaften des Elements zu verinnerlichen, auch auf Verständigung wird großen Wert gelegt . Da hier Elementare Diener und Dschinne frei umher laufen versucht man sich mit Zaubern in die Lage zu bringen diese in ihrem Handeln und Tun zu verstehen. Aus diesem Grund wird auch der Blick in die Gedanken gelehrt. Auch wenn im Kloster das Feuer angebetet wird, so lebt man mit diesem und seiner elementaren Ausprägung in einer eher freundschaftlichen Koexistenz.
Da dieses Tal auch für die Elementaristen von Drakonia eine gewisse Bedeutung hat und der Besuch im Lehrplan der Scholaren steht, kommen hin und wieder auch ein paar Lehrmeister vorbei mit denen sich Magister Magnus Achmirbay ibn Abdulbay gern an alte Zeiten aus seiner dortigen Ausbildung zurück erinnert. Immer noch hat er dort einige Freunde unter den Lehrmeistern. Sein einstiger Lehrmeister war Pyriander Di'Ariarchos, der gildenmagische Großmeister des Feuers am Konzil. Auf Grund der guten Beziehungen dürfen seine Schüler auch die Bibliotheken der Akademie benutzen. Und natürlich erhalten sich, nach bestandener Prüfung nach der Ausbildung auch das entsprechende Siegel des Lehrmeisters gepaart mit dem des Konzils zu Drakonia.

(Quellen zu Tarf El'Hazaqur Mor: Land der ersten Sonne Seite 176; Land der stolzen Schlösser Seite 70)

Verwendung im Spiel:
Besonders gelehrte Merkmale: Elementar, Herbeirufung und ?Metamagie?
Ausrichtung: Mitglied der Grauen Gildes des Geistes, von der Philosophie her Drakonia
Größe: winzig (1 bis 2 Scholar(ius))
Beziehungen: ansehnlich in Drakonia, rest unbekannt
Ressourcen: gering
Ausrüstung: weißes Elementarbeschwörergewand mit Feuersymbolen, Reisekutte, Zauberstab, Umhängetasche mit Schreibfeder, Tinte, 20 Blatt Pergament oder ein kleines Tagebuch, Löschbims, ein stabiler Gürtel mit Gürteltaschen
Besonderer Besitz: Abschrift des Großen Elementarium, Verzierter Magierstab oder magischer Foliant

So ... hier kommt meine Rechnung. Orientiert habe ich mich an den Regeln aus WdZ, S. 292, und WdH S. 303-306.

Voraussetzungen:
Neben den Standardvoraussetzungen MU 11, KL 12, IN 11, CH 12, FF 11 noch mindestens SO 6. Ein Punkt Mindest-SO kostet 0,5 GP, also 3 GP.

Andere Modifikationen:
ASP: +4 x 0,6 = 2,4GP
ASP (Vollzauberer): +12 0 GP
Summe: 2,4 GP

Automatischer Vorteil:
Vollzauberer. Vor- bzw. Nachteile werden mit dem 0,3-fachen ihres GP-Wertes berechnet, also 20 GP x 0,3 = 6 GP.
Hitzeresistenz 5 GP x 0,3 = 1,5 GP
Affinität zu Feuer 5 GP x 0,3 = 1,5 GP
Summe: 9 GP

Automatische Nachteile:
Neugier 5 (-5 GP x 0,3 = -1,5 GP)
Verpflichtungen gegenüber dem Lehrmeister (-12 GP x 0,3 = -3,6 GP)
Weltfremd (Adelsherrschaft) -6 (1,8 GP)
Unfähigkeit Merkmal Wasser -4 (0,2 GP)
Summe: -7,1 GP

Sonderfertigkeiten:
Sonderfertigkeiten werden mit 1/100 der angegebenen AP als GP berechnet.
Astrale Meditation (100 / 100 = 1 GP)
Merkmalskenntnis Feuer (100 / 100 = 1 GP)
Merkmalskenntnis Herbeirufung verbilligt (100 / 250 = 0,4 GP)
Objektritual Bindung des Stabes (100 / 100 = 1 GP)
Objektritual Flammenschwert verbilligt (300 / 250 = 1,2 GP)
Regeneration I (100 / 100 = 1 GP).
Aus Vollzauberer kommen noch dazu: Repräsentation Gildenmagie, Ritualkenntnis Gildenmagie 3, Große Meditation
Summe: 5,6 GP

Talentpaket "Gundausbildung" nach WdZ, S. 292: 13 GP
Kampf: Stäbe +1
Körper: Selbstbeherrschung +2, Sinnenschärfe +2
Gesellschaft: Etikette +1, Lehren +2
Wissen: Geschichtswissen +2, Götter/Kulte: +2, Magiekunde +3, Pflanzenkunde +1, Rechnen +4, Rechtskunde +2, Sagen/Legenden +2, Sternkunde +2, Tierkunde +2
Handwerk: Alchimie +2, Malen/Zeichnen +4
Sprachen: Die Unterrichtssprache des Lehrmeisters wird zur Zweitsprache des Magiers, beginnt also mit einem Startwert von KL-4. Ist die Unterrichtssprache die Muttersprache des Magiers, beträgt der Startwert natürlich KL-2

Weitere Talentsteigerungen:
Hier gilt nach WdH: Eventuelle Aktivierungskosten betragen 1/10 des Steigerungsfaktors in GP. Talentboni kosten (Talentbonus x Steigerungsfaktor / 10) in GP.
Stäbe +3 (D): 3 x 4 / 10 = 1,2 GP
Selbstbeherrschung +2 (D): 2 x 4 / 10 = 0,8 GP
Sinnenschärfe +2 (D): 0,8 GP
Singen +2 (D): 0,8 GP
Tanzen +2 (D): 0,8 GP
Schwimmen -1 (D): -0,5 GP
Betören +3 (B): 0,8 GP
Etikette +1 (B): 0,2 GP
Menschenkenntnis +1 (B): 0,2 GP
Überreden +1 (B): 0,2 GP
Magiekunde +2 (B): 0,6 GP
Brettspiel +3 (B): 0,8 GP
Pflanzenkunde +4 (B): 0,8 GP
Geschichtswissen +1 (B): 0,2 GP
Philosophie +4 (B): 1 GP
Musizieren +1 (B): 0,4 GP
Bosparano +5 (A): 0,6 GP
Kusliker Zeichen +4 (A): 0,5 GP
Tulamidya +? (A): 0 GP da im Paket "Gundausbildung" nach WdZ, S. 292 (Lehrsprache = KL -4)
Tulamidya (Schrift) +5 (A): 0,6 GP
Alchimie +3 (B): 0,6 GP
Summe: 10,4 GP

Summe über alles bisher: 36,3 GP

Zauber:
Funktioniert genauso wie Talente, Hauszauber sind 1 Spalte billiger:
Armatrutz (B) +3 (0,8 GP) IN GE KO
Attributo (B) +3 (0,8 GP) KL CH ?
Balsam (C) +3 (1,2 GP) KL IN CH
Blick in die Gedanken (D) +5 (2,4 GP) KL KL CH
Blitz dich find (B) +4 (1 GP) KL IN GE
Brenne (C, Hauszauber) +6 (1,4) MU KL KO
Caldofrigo (E, Hauszauber) +5 (2,4 GP) IN CH KO
Dschinnenruf (E, Hauszauber) +7 (3,2 GP) MU KL CH
Elementarer Diener (D) +3 (1,6 GP) MU KL CH
Flim Flam Flunkel (A) +2 (0,4 GP) KL KL FF
Ignifaxius (C, Hauszauber) +4 (1 GP) KL FF KO
Ignishaero (D, Hauszauber) +4 (1,5 GP) MU IN KO
Leib des Feuers (E, Hauszauber) +7 (3,2 GP) MU MU GE
Manifesto (A) +4 (0,5 GP) KL IN CH
Meister der Elemente (F) +1 (1,6 GP) MU KL CH
Odem Arcanum (A) +2 (0,3) KL IN IN
Pfeil des Feuers (C) +3 (1,2 GP) KL IN CH
Wand aus Flammen (D, Hauszauber) +4 (1,5 GP) MU KL CH


Summe: 23,6 GP, abzüglich der 12 GP aus Vollzauberer: 11,6 GP

Prüfung an Akademie: 1 GP

Summe über alles: 48,9, abzüglich 25 laut WdH, S. 306, ergibt 23,9. Aufgerundet 24 GP.

Gruß Xosch

Edit: Post aktualisiert.
Edit2: Rechnung, Zauber und Talentboni aktualisiert.
Edit3: Akad. Ausbildung Raus und Kosten optimiert (Basistalente müssen nicht noch mal extra Aktiviert werden WdH S.306).
Zuletzt geändert von Xosch am 17.10.2010 14:02, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Korgash » 15.10.2010 19:07

14 GP sind schon arg wenig für einen Magier.
Bei Talenten würde ich im gesellschaftlichen oder Naturbereich, je nach Ausrichtung, sowie bei Sprachen und Wissen noch eine Schippe drauflegen. Hauszauber sind nicht soo feuerlastig, außerdem fehlt die Metamagie, die dein Lehrmeister unterrichten soll, fast gänzlich. Bzw. sogar gänzlich, wenn ich das auf die Schnelle richtig sehe. Nicht mal Odem oder Analys? Wie passt das zum Kontext des Metamagiers?
Dazu fehlen verbilligte Sonderfertigkeiten. Z.B. ein zweites Merkmal oder weitere Regenerationsfertigkeiten oder einfache magische SF wie Zauberkontrolle.
Zuletzt geändert von Korgash am 15.10.2010 19:08, insgesamt 1-mal geändert.
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Jeordam
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2929
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 15.10.2010 19:18

Kosten die 6 AsP aus Vollzauberer wirklich nochmal extra? Und die +4 AsP extra sind mehr als die ganzen Akademien zusammen kriegen. Neugier sollte noch auf 7, angepasst an die anderen Magier.
Talent- und Zauberaktivierungen kosten ebenfalls GP, nicht nur die reine Steigerung.
Kein Odem, kein Analys, keine verbilligten Sonderfertigkeiten (Zweite Merkmalskenntnis)? Insgesamt etwas wenig Zauber. Armatrutz, Attributo, Motoricus als Hauszauber sind vielleicht etwas zu abenteuerfixiert und zu wenig feuerelementar, jedenfalls alle zusammen.
Wie sieht es mit Alchemie oder Artefakten aus? Wenn die Mädels schon drauf spezialisiert sind. Von der Metamagie aus der Beschreibung merkt man exakt garnichts.
Hitzeresistenz oder Affinität zu Dschinnen würde auch ganz gut reinpassen, so einem Feuerkopf würde auch Jähzorn gut stehen.
Sonst finde ich den Lehrmeister ganz ordentlich.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 22870
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 15.10.2010 19:25

Finde es auch arg wenig, der metamagische Aspekt scheint auch völlig zu fehlen. Zu klären wäre auch ob und wenn ja welche Rolle die Schüler oder Schülerinnen des Magus denn im Kloster spielen sollen. Also wozu denn überhaupt ausgebildet wird.

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 15.10.2010 19:26

@Korgash
Stimmt... günstig ist die Prof auf jeden Fall.
Ich denke ich werde eher in Richtung Gesellschaft (wegen dem Tal) und Wissen gehen.
Das mit den Hauszaubern ist halt so ne Sache. Es gibt nur 8 oder 9 Zauber mit Merkmal Feuer. Und einige finde ich eher weniger passend. Soweit ich das sehe fehlen auch nur der Brenne und der Custodosigil mit Merkmal Feuer.
Metamagie musste ich dem Lehrmeister geben wegen dem Hintergrund. Sonst ist es eher unplausibel dort zu leben wenn man keine Artefakte erstellt oder sehr Rhajagläubig ist. Aber nur weil der Lehrmeister das kann muss er das nicht weiter lehren, oder?
Ich habe bisher nichts verbilligt um dem Char später keinen Weg vorzugeben. Mit Verbilligungen zeigt man ja meist schon den Weg den der Absolvent einschlagen soll. Aber wenn würde ich in Richtung Regeneration tendieren zum verbilligen.

@Jeordam
Kosten die 6 AsP aus Vollzauberer wirklich nochmal extra?
Laut WdZ nicht.

Naja, ich habe nicht explizit danach geschaut aber es gibt auch Akademien mit +2 AsP und laut WdH ist bis zu 4 'im machbaren Bereich'.

Neugier 7, ist das für ne Prof nicht etwas hoch? Viele aus dem Tal haben Verwandte auf Maraskan oder kommen gar selber daher. Das würde einen Neugierwert von 12 machen.^^
Talent- und Zauberaktivierungen kosten ebenfalls GP, nicht nur die reine Steigerung.
Damit wird das ganze natürlich noch ein ganzes Stück teurer... muss ich wohl übersehen haben. Danke! Werden die Hauszauber dann auch ne Spalte günstiger aktiviert?
Zuletzt geändert von Xosch am 15.10.2010 20:00, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Varana » 15.10.2010 19:28

Zu den AsP: Das läßt sich schwer sehen, aber da steht immer "+6 0 GP" - die aus Vorteilen resultierenden AsP sind zwar aufgeführt, aber mit 0 GP abgerechnet, das stimmt schon so.

Eine Aktivierung kostet immer genauso viel wie ein Punkt Steigerung, läßt sich also relativ schnell ergänzen.

Was mir etwas schleierhaft ist, ist die Akademische Ausbildung. Ich kann ja gut verstehen, weshalb man die gern drin haben will, aber dann sollte man auch einen sinnvollen Grund angeben. "1 bis 2 Schüler" und irgendwo im Raschtulswall ist keine Akademische Ausbildung.
Zuletzt geändert von Varana am 15.10.2010 19:29, insgesamt 1-mal geändert.

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 15.10.2010 19:33

Varana hat geschrieben:Was mir etwas schleierhaft ist, ist die Akademische Ausbildung. Ich kann ja gut verstehen, weshalb man die gern drin haben will, aber dann sollte man auch einen sinnvollen Grund angeben. "1 bis 2 Schüler" und irgendwo im Raschtulswall ist keine Akademische Ausbildung.
Da der Lehrmeister recht eng mit dem Konzil zusammenarbeitet und das Konziel zum Teil auch ihre Artefakte und Werkzeuge aus dem Tal beziehen halte ich es vielleicht für möglich das seine Schüler dort auch Zugang zur Bibliothek erhalten können. Oder ist das eher unrealistisch? Ist ja geographisch nicht wirklich weit entfernt von einander.
Jeordam hat geschrieben:Insgesamt etwas wenig Zauber.
Es sind die vorgeschrieben 13 Sprüche wovon 7 Hauszauber sind.
Zuletzt geändert von Xosch am 15.10.2010 19:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Korgash » 15.10.2010 19:37

Akademische Ausbildung impliziert einen Stundenplan der gefüllt ist mit einer dicken Bibliothek und vor allem einem breiten Spektrum an Lehrmeistern. Das ist nicht gegeben, wenn dein Adept einige Zeit (einige Stunden?) zum Konzil hochlaufen müsste.

Ansonsten stehen da noch weitere wichtige Einwände, auf deren Antwort ich gespannt bin. Wieso Motoricus, Armatrutz und Attributo als Hauszauber? Wieso nicht mal Odem, das hat sonst echt jede Socke. Was ist der Zweck der Adepten, wozu werden die überhaupt ausgebildet?
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 22870
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 15.10.2010 19:41

Eine Akademie gibt es schon mit drei Lehrmeistern, einfach noch ein paar reinschreiben und dann haben auch die Regelfetischisten Ruhe.

Was aber noch fehlt ist wozu die Schüler denn nun ausgebildet werden.

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 15.10.2010 19:42

Naja, dann kann ich auch gleich Metamagie wieder raus nehmen.^^

Die Schüler sollen eigentlich voll und ganz auf das Element Feuer eingestimmt werden. Man ist dort der Meinung das nur wenn man sich dem Element hingibt (Leib des Feuers z.B.) man auch einen Einblick in das elementare Gleichgewicht bekommt. Die Schüler müssen so sehr an die Eigenschaften des Feuers gewöhnt sein, das diese fast wie das Feuer selbst sind. Für die dortigen Bewohner ist das Feuer das stärkste aller Elemente. Es schmilzt Eis, es kocht Wasser bis es verdampft etc. Und da dort die Elementaren Diener und Dschinne frei rumlaufen könnte man auch einen gewissen Umgang und Verständnis für die Wesen den Schülern vermitteln.

Das waren zumindest meine Überlegungen bei der Erstellung. Ich persönlich mag Fluff und mag es wenn ein Magier auch mal zaubert wenn es nicht Plotrelevant ist.
Korgash hat geschrieben:Akademische Ausbildung impliziert einen Stundenplan der gefüllt ist mit einer dicken Bibliothek und vor allem einem breiten Spektrum an Lehrmeistern. Das ist nicht gegeben, wenn dein Adept einige Zeit (einige Stunden?) zum Konzil hochlaufen müsste.
Hmm... Schüleraustausch?^^ Ansonsten kann ich mir auch gut vorstellen, da der Lehrmeister selber Schüler von Drakonia ist und dort noch gute Beziehungen hat, auch der ein oder andere Lehrmeister mal vorbei kommt. Schließlich ist in dem Tal ein Nodix für unter anderem Feuer, dann das Tor des Feuers etc..
Korgash hat geschrieben:Wieso Motoricus, Armatrutz und Attributo als Hauszauber? Wieso nicht mal Odem, das hat sonst echt jede Socke.
Weil die auch am Konzil gelehrt werden. Motoricus kann dem faulen Magier das leben erleichtern. Gerade wenn er Artefakte erstellt und ein Buch von der anderen Seite des Raumes braucht. Oder bei Alchemie und deren Zutaten.
Armatrutz sollte selbsterklärend sein in einem Tal das fast nur aus Feuer besteht... . Attributo stärkt 'Körper und Geist' und ist somit unabdingbar für einen fähigen Magier der auf alles vorbereitet sein soll.
Allerdings sind diese nur Hauszauber geworden weil von den 13 die man wählen kann und dank der wenigen Feuer-Sprüche nicht mehr viel in frage kam. Also musste ein anderer Zauber Hauszauber werden.
Zuletzt geändert von Xosch am 15.10.2010 19:57, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 22870
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 15.10.2010 20:03

Mal ein paar Gedanken. Hitzeresistenz (Feuer halt), Unansehnlich (Feuer halt), Gedankenbilder (Sinneswahrnehmungen übertragen), Blick in die Gedanken (ebenso), Objetcvoco (dem Feuer nachspüren), Weltfremd, Brünstigkeit, Unfähigkeit Wasser, Arroganz, Rashdul statt Drakonia (Anbindung an den Rest der Welt), Artefaktmagie, Alchemie, Handwerkstalente (evtl. mit Meistertalent), Elementarer Diener, Meister der Elemente, Affinität zu Feuer, Brenne, Zwangshandlungen, Merkmal Herbeirufung.
Schwerpunkt Hellsicht setzten, im Versuch Elementarwesen wirklich zu verstehen.

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 15.10.2010 20:16

Hitzeresistenz (Feuer halt): jop
Unansehnlich (Feuer halt): Schon hart... Ich denke was du damit meinst würde eher unter Stickma fallen, oder nicht?
Gedankenbilder (Sinneswahrnehmungen übertragen), Blick in die Gedanken (ebenso): stimmt, hatte ich gar nicht dran gedacht.
Objetcvoco (dem Feuer nachspüren): Ich glaub nicht das ein Feuer ein Objekt ist
Weltfremd: passt schon ganz gut
Brünstigkeit: das Kloster ist Rhaja- nicht Levthangläubig.
Unfähigkeit Wasser: Das ist schon ne harte Nummer... Kein Waschen, kein normales Trinkwasser...
Arroganz: das wollte ich eigentlich jedem Char selbst überlassen
Rashdul statt Drakonia (Anbindung an den Rest der Welt): dann würde Weltfremd aber nicht mehr passen, oder?
Artefaktmagie: Bin ich als Spieler kein freund von, aber ich dachte der Lehrmeister muss das irgendwie haben weil gut ins Tal passte.
Alchemie, Handwerkstalente (evtl. mit Meistertalent): Alchemie vielleicht.. mal sehen was die GP am ende sagen. soll ja auch nicht zu teuer werden sonst kann ich gleich nen Drakonier spielen.
Elementarer Diener, Meister der Elemente: Dann wäre der Sprüchekanon aber schon fast zu groß. Laut WdZ darf man nur 13 nehmen oder gibt es da anders lautende Quellen?
Affinität zu Feuer: joar..
Brenne: Find ich schwierig. Diese Formel gibt es nur in Khunchom, Mirham und Punin.
Zwangshandlungen: Bahnhof^^
Merkmal Herbeirufung: wäre eine Idee oder eben Hellsicht wie du sagtes.

Benutzer/innen-Avatar
Korgash
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 2918
Registriert: 26.08.2009 12:52

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Korgash » 15.10.2010 20:20

Unansehnlich (Feuer halt): Schon hart... Ich denke was du damit meinst würde eher unter Stickma fallen, oder nicht?
Stigma hat immer etwas irgendwie unnatürliches, unnormales. Brandnarben sind im höchsten Maße profan und daher mMn besser über Unansehnlich abgedeckt.
Unfähigkeit Wasser: Das ist schon ne harte Nummer... Kein Waschen, kein normales Trinkwasser...
Na'rat der Schelm meint Unfähigkeit (Merkmal Wasser). Trinken kannst du noch. Angst vor Wasser 12 wäre demgegenüber eher das, was du dir vorstellst.
Elementarer Diener, Meister der Elemente: Dann wäre der Sprüchekanon aber schon fast zu groß. Laut WdZ darf man nur 13 nehmen oder gibt es da anders lautende Quellen?
Dann pack Motoricus oder Armatrutz raus? Besonders der Motoricus ist seltsam: Kein Magier wird zum Faulpelz erzogen. Erstrecht nicht in einem abgeschiedenen Tal, wo sicher auch eine ganze Menge körperlicher, profaner Arbeit von Schülern übernommen werden muss.
DIE ALTERNATIVE ZU DSA5: Unsere aktualisierten Hausregeln. Frei, fair und funktional! KLICK MICH HART!

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 15.10.2010 20:54

Erster Post aktualisiert.

Wo steht eigentlich die Verbilligung von einem Merkmal? Bin wohl gerade etwas blind wie das berechnet wird.
Zuletzt geändert von Xosch am 16.10.2010 12:15, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Varana » 15.10.2010 22:58

Okay, die (räumliche) Nähe zum Konzil hatte ich so nicht aus dem Ausgangstext herausgelesen; wenn da ständiger Kontakt herrscht, ziehe ich den Einwand zurück.

Talentaktivierungen: Sprachen müssen aktiviert werden (außer Mutter- und Zweitsprache).

verbilligte Merkmale: Merkmalskenntnisse sind SF (Kosten je nach Merkmal, hinten im WdH), eine Verbilligung kostet also AP/250 GP.

Benutzer/innen-Avatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 16.10.2010 00:29

Das Aktivieren einer Lehrsprache auf den Wert KL-4 kostet mWn 0,7 GP. Es können bis zu zwei Lehrsprachen gewählt werden. Übrigens darf man mit der Akad. Ausbildung (Magier) ein paar mehr Zauber haben als nur 13.

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 16.10.2010 01:29

@Varana
Vielen dank, werd' ich dann nachtragen.
Theaitetos hat geschrieben:Das Aktivieren einer Lehrsprache auf den Wert KL-4 kostet mWn 0,7 GP. Es können bis zu zwei Lehrsprachen gewählt werden.
Also von weiteren 0,7 GP hab ich nichts gelesen. Hingegen davon das das im Paket Grundausbildung enthalten ist. Quelle ist beim Paket in der Rechnung angegeben.
Theaitetos hat geschrieben:Übrigens darf man mit der Akad. Ausbildung (Magier) ein paar mehr Zauber haben als nur 13.
Dachte ich auch erst, da offizielle Profs. auch mehr haben, aber zumindest beim Paket Vollmagier steht 13 Zauber und beim Paket Akad. Ausbildung steht nichts anders lautendes. Hab ich was überlesen?

Aber was mir gerade mal so auffällt... jetzt ist die Prof. teurer als der Elementarist aus Drakonia und hat nur 13 statt knapp 20 Sprüche.
Was die angesprochenen Sprüche weiter oben angeht... diese stehen sogar im Lehrplan der Akademie, somit wäre es logisch wenn ein Abgänger die auch lehren kann.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 22870
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 16.10.2010 17:39

Xosch hat geschrieben: Unansehnlich (Feuer halt): Schon hart... Ich denke was du damit meinst würde eher unter Stickma fallen, oder nicht?
Kann man sich aussuchen, nie verheilende und immer noch heiße Brandwunden sind sicher ein Stigma.
Xosch hat geschrieben: Gedankenbilder (Sinneswahrnehmungen übertragen), Blick in die Gedanken (ebenso): stimmt, hatte ich gar nicht dran gedacht.
Man stelle sich vor, zehn Kollegen sind gerade exstatisch und dann klingt man sich per Zauber noch in deren Wahrnehmung mit ein. Dürfte ein ziemlicher Trip sein.
Xosch hat geschrieben: Objetcvoco (dem Feuer nachspüren): Ich glaub nicht das ein Feuer ein Objekt ist
Deswegen steht da auch nachspüren. Irgendwas muss Feuer ja sein.
Xosch hat geschrieben: Weltfremd: passt schon ganz gut
Na ja, wenn das Kloster häufiger besucht wird dann wohl nicht.
Xosch hat geschrieben: Brünstigkeit: das Kloster ist Rhaja- nicht Levthangläubig.
Das Eine schließt das Andere nicht aus und irgendeinen Grund warum der Schüler nicht mehr im Kloster ist muss es ja auch geben.
Xosch hat geschrieben: Unfähigkeit Wasser: Das ist schon ne harte Nummer... Kein Waschen, kein normales Trinkwasser...
Das elementare Merkmal Wasser, natürlich.
Xosch hat geschrieben: Arroganz: das wollte ich eigentlich jedem Char selbst überlassen
Rashdul statt Drakonia (Anbindung an den Rest der Welt): dann würde Weltfremd aber nicht mehr passen, oder?
Waren halt nur ein paar lose Gedanken - die meisten Vor- und Nachteile würde ich eher bei den empfohlenen sehen wollen. Mir persönlich sagt Rashdul deutlich mehr zu als kann-alles-hat-alles-ist-ganz-anders Drakonia.
Xosch hat geschrieben: Artefaktmagie: Bin ich als Spieler kein freund von, aber ich dachte der Lehrmeister muss das irgendwie haben weil gut ins Tal passte.
Du hast die Frage danach wozu die Schüler ausgebildet werden immer noch nicht beantwortet. Wenn sie für den Drachen arbeiten sollen kommt man um Artefakte nicht herum.
Xosch hat geschrieben: Alchemie, Handwerkstalente (evtl. mit Meistertalent): Alchemie vielleicht.. mal sehen was die GP am ende sagen. soll ja auch nicht zu teuer werden sonst kann ich gleich nen Drakonier spielen.
Kosten sollten bei so einer Betrachtung der Stimmigkeit erstmal ganz hinten stehen.
(Alchemistische) Meisterhandwerker wären eine brauchbare Alternative zu obigen Artefaktbauern.
Xosch hat geschrieben: Brenne: Find ich schwierig. Diese Formel gibt es nur in Khunchom, Mirham und Punin.
Ist aber unabdinglich um das Merkmal Feuer auszureizen ohne solche Merkwürdigkeiten wie den Custosigilis in den Kanon aufzunehmen. Eine Verbreitung von 3 sollte nicht übermässig kritisch sein.
Xosch hat geschrieben: Zwangshandlungen: Bahnhof^^
Pyromanie. :devil:
Xosch hat geschrieben: Merkmal Herbeirufung: wäre eine Idee oder eben Hellsicht wie du sagtes.
Für den ernstzunehmen Elementaristen geht es nicht ohne Herbeirufung.

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 16.10.2010 19:01

Na'rat hat geschrieben:Kann man sich aussuchen, nie verheilende und immer noch heiße Brandwunden sind sicher ein Stigma.
Das würde ich dann zu den Empfohlenen Nachteilen packen, da ich denke, das sollte jeder Spieler für sich selbst entscheiden. Ich habs jetzt nicht nachgeschaut, aber ich kann mir nicht vorstellen das Drakonia, Rashdul oder eine der anderen Elementarakademien einen der Nachteile automatisch bekommen.
Na'rat hat geschrieben:Man stelle sich vor, zehn Kollegen sind gerade exstatisch und dann klingt man sich per Zauber noch in deren Wahrnehmung mit ein. Dürfte ein ziemlicher Trip sein.
Schon ganz nett und bei dem Blick in die Gedanken hätte ich dir zugestimmt, doch ist der Gedankenbilder etwas "schwierig" da dieser ja nur an Magier geht die den Spruch ebenfalls beherrschen. Und nicht alle in dem Kloster sind Magier. Die meisten sogar genau genommen Rahjageweihte.

Weltfremd:
Na'rat hat geschrieben:Na ja, wenn das Kloster häufiger besucht wird dann wohl nicht.
Es tauchen schon ein paar sehr hochrangige Personen dort auf aber an sich ist das Tal eher abgeschieden von dem Rest der Welt bis auf Drakonia, die selber ja eher Weltfremd sind.


Brünstigkeit:
Na'rat hat geschrieben:Das Eine schließt das Andere nicht aus und irgendeinen Grund warum der Schüler nicht mehr im Kloster ist muss es ja auch geben.
Schon, aber der Nachteil ist ein drastischer Eingriff in denen Char und das würde ich gern jedem Spieler selber überlassen.
Na'rat hat geschrieben:Waren halt nur ein paar lose Gedanken [...]
Für die ich dankbar bin, denn genau darum habe ich ja hier gebeten. ;)
Na'rat hat geschrieben:Mir persönlich sagt Rashdul deutlich mehr zu als kann-alles-hat-alles-ist-ganz-anders Drakonia.
Naja, nur weil er fast alle Sprüche hat in denen Element Feuer vorhanden ist kann der noch lang nicht alles. Um das so hinzu bekommen braucht es auch weit mehr als ein oder zwei Merkmale. Allerdings bin ich der Meinung das man bei einem Lehrmeister auf seine Herkunft schließen können sollte. Ich fänd's seltsam wenn ein Abgänger der Al'Achami keinen Spruch von dort weitergibt sondern eher Sprüche aus Rashdul wo er nie war (überspitzt gesehen). Zumal wenn ich den Sprüchekanon beim Feuerelementarist anschaue der von Rashdul kommt mehr Zauber ohne selbigen Merkmal vorhanden sind. Wenn man mal genau hinschaut eigentlich nur der Caldofrigo und wahlweise auch noch Wand aus Feuer. Das sind ganze 2 Sprüche mit Feuer... und das als Feuerelementarist! Dazu kommen 2 Erzsprüche (Adamantium und Staub wandle!) außerdem noch Humus und Luft. Die Sprüche sind eher etwas für einen Allrounder. Aber ich mag es nicht wenn man als Feuerelementarist nicht mal die meisten Sprüche mit dem Merkmal Feuer hat. Wenn man Elementar(gesamt) weg lässt haben die sogar mehr Antimagie-Merkmalsprüche...
Na'rat hat geschrieben:Du hast die Frage danach wozu die Schüler ausgebildet werden immer noch nicht beantwortet. Wenn sie für den Drachen arbeiten sollen kommt man um Artefakte nicht herum.
Die die für den Drachen arbeiten sind eigentlich nur die Priesterinnen des Klosters (soweit jedenfalls der offizielle Teil). Ich dachte eher daran das die Elementaristen von dort beweisen wollen das Feuer das stärkste Element ist. Ein Element das es wert ist, sogar in sich auf zu nehmen.
Meisterinformationen: Manche der Priesterinnen sind leider aus offiziellen Quellen sogar eine Art Chimäre aus Elementar und Mensch...
Außerdem glaubt man das man wenn man dem Element Feuer sehr nah kommt auch die ein oder andere verschollene Formel wiederfindet. Aber eigentlich ist das Hauptaugenmerk wirklich die Erforschung des Elements. Man will es sehen, fühlen, ja sogar sein. Und eines Tages soll das Tal den größten Feuermagier hervorbringen den es je gegeben hat um der Welt endlich zu zeigen was das stärkste Element ist. Das ganze ist fast wie eine eigene kleine 'Sekte' wenn man so will. So wie Rakorium Muntagonus seinen Echsenfaibel hat, so haben diese Leute ihren Feuerfaibel. Und um natürlich einer der Größten zu werden kann man ja schlecht immer in diesem Tal bleiben. Man zieht aus um das 'unbekannte' zu finden, zu verstehen und zu verinnerlichen.
Na'rat hat geschrieben:Kosten sollten bei so einer Betrachtung der Stimmigkeit erstmal ganz hinten stehen.
(Alchemistische) Meisterhandwerker wären eine brauchbare Alternative zu obigen Artefaktbauern.
Eigentlich schon, nur bleibt, wenn man alles in die Prof integriert, nicht mehr viel zu Individualisierung des Chars. Außerdem sind laut WdZ nur Profs bis 25 GP zugelassen. Aber das kann der Meister natürlich ändern.
Na'rat hat geschrieben:Ist aber unabdinglich um das Merkmal Feuer auszureizen ohne solche Merkwürdigkeiten wie den Custosigilis in den Kanon aufzunehmen. Eine Verbreitung von 3 sollte nicht übermässig kritisch sein.
Hast ja eigentlich recht... darum ist er ja auch nun drin. ;) Jetzt gibt es nur noch den Custosigilis mit Merkmal Feuer. Auch wenn er eigentlich der Vollständigkeit halber rein gehört, aber ich seh' da keinen Sinn drin und erachte den Zauber eher als schlichtweg nicht 'blöd'.^^
Na'rat hat geschrieben:Pyromanie. :devil:
Neeeiiiinnn nicht noch so einer. :P
Im übertragenen Sinne fasst man unter Wärme/Feuer einerseits die charakterlichen Eigenschaften der Herzlichkeit, Gemütlichkeit und Zuneigung – andererseits aber aber ein feuriges, aufbrausendes Gemüt, Streitlust und Handlungsfreude. Aber darum muss man nicht alles und jeden anzünden. Sicher ist man eher versucht dies zu tun, aber mit einer gewissen Selbstbeherrschung sollte man sich auch im Zaun halten können. Aber jemandem die Robe anbrutzeln liegt natürlich im Bereich des möglichen.
Na'rat hat geschrieben:Für den ernstzunehmen Elementaristen geht es nicht ohne Herbeirufung.
Ich spiele jetzt seit 5 Jahren in ein und der selben Gruppe. Dort haben wir auch einen fähigen Erzelementaristen von Drakonia. Aber mehr als Dschinnenrufe brauchen wir nicht. Elementare Diener sind in den ganzen 5 Jahren bisher 4 mal gerufen wurden (und da eigentlich auch nur als Hilfe um ein Dorf zu bauen). Elementare Meister gab es hingegen noch nie. Und ich glaub unser Meister sieht das auch eher als das ultimative an das man Ruft wenn wirklich Dere untergeht. Selbst gegen Dämonen wie Mactans oder im Kampf gegen zwei legendäre Seeschlangen kommt sowas nicht vor. Von daher... Aber ich hab mich ja auch entschieden das Merkmal hinzu zu nehmen (Verbilligung) wie du dem ersten Post entnehmen kannst.

Benutzer/innen-Avatar
Torben Bierwirth
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4505
Registriert: 29.10.2008 23:01
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Torben Bierwirth » 16.10.2010 19:30

Interessante Idee, dem in LdES leider nur als Mythos beschriebenen Kloster der extatischen Feueranbeter ein wenig Leben einzuhauchen.

Ich wundere mich allerdings, wieso die Ausbildung dort nicht einmal Ansätze in Bereichen wie Betören, Überreden, Menschenkenntnis sowie weitere gesellschaftsfähige Wissenstalente wie z.B. Brettspiel und Philosophie vermittelt werden. Kein Bonus auf Klettern oder Körperbeherrschung und kein Naturtalent, obwohl sich die "Akademie" mitten im Raschtulswall, eher ziemlich abseits der Zivilisation befindet?

Die Profession wirkt auf mich insgesamt zu konstruiert und an einigen Stellen zu stark optimiert, um wohl v.a. die sündhaft teuren Talentpunkte und Aktivierungen der Pakete zu sparen. Der Magier muss an seinem Studienort wie ein Fremdkörper wirken. Er befindet sich zwar in diesem Kloster, erscheint aber von den dortigen Bewohnern vollkommen isoliert. Deiner Aussage nach leben dort überwiegend RAH-Geweihte- wieso dann die Weltfremdheit für Religion? Sollte dieser Effekt erwünscht sein, würde ich auf jeden Fall "Stubenhocker" einbauen, auch angesichts der mangelnden gesellschaftlichen und körperlichen Talente.

Die Betonung der Stärke eines Einzelelements ist so ziemlich das absolute Gegenteil der Lehrphilosophie von Drakonia, würde aber perfekt nach Rashdul oder zu einem anderen privaten, til. Lehrmeister passend. In Rashdul werden Elementaristen mit einem Fokus auf Feuer ausgebildet, die erst noch zu Meister ihres Elements werden müssen, was ich auch für wesentlich interessanter halte.

Wieso hat der Mystiker-Feuerelementarist einen recht unpassenden Erzzauber als HZ, abgesehen davon, dass er ungemein praktisch für das Abenteuerleben ist? Ansonsten erscheint der vermittelte Sprüchekanon sehr wenig Basiswissen zu bieten. Kein Odem, nicht einmal ein Flimflam.
Das Projekt zum DSA 4.1 Reiterkampf ohne Sonderregeln:

Initiative zur Rettung der Kavallerie

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 16.10.2010 21:40

Torben Bierwirth hat geschrieben:Interessante Idee, dem in LdES leider nur als Mythos beschriebenen Kloster der extatischen Feueranbeter ein wenig Leben einzuhauchen.
Da mir dieses Tal auch gut gefallen hat und es einer der Orte ist an dem das Element Feuer 'frei' ist war es auch meiner Meinung nach ein Ort an dem ich einen Feuerelementaristen als Lehrmeister ansiedeln würde.
Torben Bierwirth hat geschrieben:Ich wundere mich allerdings, wieso die Ausbildung dort nicht einmal Ansätze in Bereichen wie Betören, Überreden, Menschenkenntnis sowie weitere gesellschaftsfähige Wissenstalente wie z.B. Brettspiel und Philosophie vermittelt werden. Kein Bonus auf Klettern oder Körperbeherrschung und kein Naturtalent, obwohl sich die "Akademie" mitten im Raschtulswall, eher ziemlich abseits der Zivilisation befindet?
An sich muss ich dir Recht geben wenn ich so drüber nachdenke... Na mal schauen ob ich da noch ne Prof unter 30 GP raus bekomme. :wink:
Wobei schon mehr als 25 GP nicht mehr Regelkonform wäre... aber egal, wenn's passt und stimmig ist.
Torben Bierwirth hat geschrieben:Die Profession wirkt auf mich insgesamt zu konstruiert und an einigen Stellen zu stark optimiert, um wohl v.a. die sündhaft teuren Talentpunkte und Aktivierungen der Pakete zu sparen.
Also eigentlich seh' ich keine Optimierung. Die Grundausbildung muss laut WdZ jeder Magier bekommen. Vollzauberer ist drin weil ich einen Vollzauberer wollte und Akad. Ausbildung ist da schon eher Richtung optimieren aber da der Lehrmeister in regem Kontakt mit dem Konzil ist (das ja quasi Nebenan ist) hab ich es als vertretbar angesehen.
Torben Bierwirth hat geschrieben:Deiner Aussage nach leben dort überwiegend RAH-Geweihte- wieso dann die Weltfremdheit für Religion?
Ich hab Weltfremdheit rein genommen weil dort ja, soweit die offiziellen Texte, nur Rahja vertreten ist. Und für mich sieht es fast so aus als würde dort das Feuer und Rahja als einziges verehrt. Der Rest scheint weder wichtig noch bekannt zu sein. Und da das Tal so abgeschieden ist wird wohl nicht aller Nase lang einer vorbei kommen und sagen 'Hey, da gibt es aber noch die anderen 11 Götter oder den Alleinen'.
Torben Bierwirth hat geschrieben:Die Betonung der Stärke eines Einzelelements ist so ziemlich das absolute Gegenteil der Lehrphilosophie von Drakonia, würde aber perfekt nach Rashdul oder zu einem anderen privaten, til. Lehrmeister passend. In Rashdul werden Elementaristen mit einem Fokus auf Feuer ausgebildet, die erst noch zu Meister ihres Elements werden müssen, was ich auch für wesentlich interessanter halte.
Das mag sein, aber wie weiter oben schon geschrieben, ist Rashdul für mich ein Feuerelementarist. Die Zauber die der mitbekommt sind alles nur kein Feuer. Da kann ich genau so gut einen Riva-Magier nehmen und dem Merkmal Elementar (gesamt) geben.
Das mit der Philosophie kann ich nachvollziehen. Aber das wäre dann auch wieder ein ganz anderer Lehrmeister. Fast keinen der Sprüche könnte ich übernehmen... Und gerade den 'Leib des Feuers' würde ich sehr gern haben. Einfach weil ich den Zauber aus flufftechnischer Sicht sehr cool finde und deswegen eigentlich erst auf die Idee kam.
Wie wäre es denn den Lehrmeister umzubauen (Hintergrund mäßig) das er erst in Rashdul gelehrt hat und dann eine Fortbildung (2. Studium) am Konzil hatte? Oder Beziehung zu einem dortigen Lehrmeister um an die Sprüche zu kommen. Gibts da unüberwindliche Hürden im Hintergrund? Regeltechnisch müsste es ja eigentlich gehen.
Torben Bierwirth hat geschrieben:Wieso hat der Mystiker-Feuerelementarist einen recht unpassenden Erzzauber als HZ, abgesehen davon, dass er ungemein praktisch für das Abenteuerleben ist? Ansonsten erscheint der vermittelte Sprüchekanon sehr wenig Basiswissen zu bieten. Kein Odem, nicht einmal ein Flimflam.
Armatrutz wird sowohl in Rashdul als auch am Konzil auf einem einiger maßen hohem Startwert vermittelt, so das ich davon ausgehen kann das wert darauf gelegt wurde. Und wenn man als Mensch in einem Tal lebt das über und über mit Feuer ist und zum Teil auch daraus besteht, so zeigt sich der Sinn eines solchen Zaubers schon.
Flimflam ist nicht vorhanden weil ich ursprünglich die Fackel als Stabzauber mitgeben wollte... da hab ich wohl später einfach vergessen ihn doch rein zu packen.
Was genau ist denn Basiswissen? Armatrutz (Komp. B) ist drin, Attributo (B) ist drin, Balsam (C) ist drin, Manifesto (A) ist drin, die Elementare Diener etc sind auch drin. Gut der Odem und der Flim Flam (vergessen) ist nicht drin. Z.B. der Blitz dich find ist mMn kein wirkliches Basiswissen an einer Elementaren Akad., genau so wenig wie der Analys oder Applicatus etc.

EDIT: Hab den ersten Post wieder aktualisiert.
Zuletzt geändert von Xosch am 16.10.2010 22:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
ore
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1015
Registriert: 03.07.2009 09:06
Wohnort: Gifhorn

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von ore » 17.10.2010 00:59

Ja aber der Odem ist defintiv Basiswissen, mehr noch als Armatrutz und Attributo. Der Elementare Diener ist vielleicht Elementarmagisches Allgemeingut, aber kein allgemeines Gildenmagisches Basiswissen.

Der Armatrutz ist auch nicht dafür geeignet sich einen Dauerhaften Schutz gegen das Feuer zu leisten, dafür ist er bei Jungmagiern zu schwach (vor ernsthaften verbrennungen) und zu teuer um ihn dauerhaft in dem Tal zu benutzen. 5min Wirkungsdauer (1SR) sind wirklich nicht viel um das Tal unbeschadet zu durchqueren.

Attributo und Manifesto(Mag5) sind übrigens sogar weniger Allgemeinwissen für Magier als der Analys(Mag6)


Nur zur Information, was Gildenmagisches Allgemeinwissen ist, folgende Zauber haben Verbreitung Mag7, wobei mich doch gerade der letzte und vorletzte Zauber zu verwirren mag, ich hätte sie auf weniger geschätzt:
Balsam Salabunde
Flim Flam Funkel
Odem Arcanum
Paralysis starr wie Stein
Plumbumbarum schwerer Arm
Respondami Wahrheitszwang
Zuletzt geändert von ore am 17.10.2010 01:02, insgesamt 1-mal geändert.
Ares sagt: Schelme sind Sportwagen mit 500 PS, die nur im ersten Gang gefahren werden dürfen.

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 17.10.2010 01:18

Okay, der Armatrutz scheint tatsächlich etwas teuer auf Dauer...

Gut, jetzt wissen wir was "Gildenmagisches Allgemeinwissen" ist. Schauen wir uns aber mal die Lehrpläne der Akademien vom Konzil und von Rashdul an, sehen wir das nur die ersten drei Zauber vermittelt werden (zumindest bei Feuerelementaristen). Somit 50%. Ich denke auch das Grundwissen je nach Spezialisierung variiert. Bei einem dämonischen Zweig werden andere Zauber gelehrt als bei einem Elementaren. Gerade beim elementaren Zweig könnte ich mir den Manifesto wunderbar als Basiswissen vorstellen.
Ich habe jetzt nicht nachgeschaut und kenne bei weitem nicht alle Akademien aber irgendwie habe ich das Gefühl das es Zauber gibt die häufiger an den Akademien gelehrt werden als das "Gildenmagisches Allgemeinwissen".

Na dann werd' ich später mal schauen ob ich den Analys auch noch aufnehme. Wird ja zumindest in Drakonia gelehrt im Gegensatz zu Rashdul. :wink:

Benutzer/innen-Avatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 17.10.2010 01:21

Zum Schutz im Tal leistet der Leib des Feuers besten Nutzen. Für einen Mystiker im Tal ist der Odem Pflicht, statt des Analys kann aber eher der Oculus gelehrt werden, denn bei all dem Nebel/Gas/Dunst im Tal leisten die Kraftlinien eine prima Orientierungsmöglichkeit (er hat ja Metamagie studiert). ;)

Ansonsten finde ich den priv. Lehrmeister sehr schön; Betören und sowas anzuheben ist auch nicht unbedingt nötig, wenn die Priesterinnen sowieso immer alle rallig sind. :P

Benutzer/innen-Avatar
ore
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1015
Registriert: 03.07.2009 09:06
Wohnort: Gifhorn

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von ore » 17.10.2010 01:31

Oculus würde ich eher nicht nehmen, der ist zwar sehr toll, aber Hintgergrundstechnisch ist schwierig zu erklären woher der Lehrmagier ihn haben soll.

Ihn gibt es nur in Punin, Thorwal, Methumis und Magische Rüstung zu Gareth und er fällt nicht unter die Kategorie der Sachen, die man an jeden weitergibt.

Und bereits bei den Garethern finde ich ihn sehr komisch.


Übrigens ist da ein Fehler im Liber, dort steht er nur für Punin, Methumis und Thorwal.
Ares sagt: Schelme sind Sportwagen mit 500 PS, die nur im ersten Gang gefahren werden dürfen.

Benutzer/innen-Avatar
Theaitetos
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 1722
Registriert: 07.02.2010 01:23

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Theaitetos » 17.10.2010 02:33

Wenn der Lehrmagier die Merkmalskenntnis Hellsicht (vor kurzem auch noch Metamagie?) hat und um die Ecke von Punin wohnt, denke ich dass er ihn da her hat. Dort gehen die Drakonier ja auch immer als erstes hin.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
PnPnews.de
PnPnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 54034
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 17.10.2010 11:05

Also ich weiß nicht, irgendwie ist die Akademische Ausbildung Magier sehr unangebracht. Egal wie gut die Beziehungen nun sind, der Weg nach Drakonia ist ja dennoch kein Spaziergang und auch kein kurzer Dschinnenflug für zwischen durch. Ich würde sie rausnehmen. Damit hätte man auch schon wieder 7,5 GP gespart und bliebe im Rahmen dessen was für selbstgebastelte Professionen "der Rahmen" ist. Ich meine, wenn man einen Lehrer schon an so einem extravaganten Ort platziert, dann sollte man ihn nicht gleich mit weiteren mystischen Orten zu bomben in dem man ihm auch noch die Ressourcen von Drakonia und Punin dahinter stellt. Das wirkt überladen und dadurch unstylisch. Wenn es rein um Effiziens geht, kann man vor allem das Merkmal Herbeirufung streichen und stattdessen Elementar Gesamt verbilligen. Davon hat man deutlich mehr.
Ein toller Rollenspielblog mit Geschichtskrümeln, Waffenkunde und vielem mehr: Besucht das Donnerhaus!

Benutzer/innen-Avatar
MilkyWay
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 271
Registriert: 27.04.2010 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von MilkyWay » 17.10.2010 11:34

Xosch hat geschrieben: Unfähigkeit Merkmal Wasser -4 (1,2 GP)
ist eig. nicht zugelassen nur fürs Merkmal (Elementar:Gesamt)
ich würde auch maximal 1 GP für geben...

Xosch
Posts in diesem Topic: 20

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von Xosch » 17.10.2010 11:44

Also der Analys wird zumindest von Drakonia gelehrt und bekommt auch jeder Elementarist mit auf den Weg.
Und ja, Metamagie war ganz am Anfang drin, weil ich damit irgendwie erklären wollte das der Lehrmeister selber zwar Artefakte für das Tal erschaffen kann. Da ich selber aber kein Freund von Artefaktmagie bin und dies mein erster Magiebegabter Char ist, wollte ich es erst mal sachte angehen lassen und wollte ihm zwar die Fähigkeit zugestehen aber er sollte das entsprechende Wissen halt nicht weitergeben.

@Sumaro
Sumaro hat geschrieben:Egal wie gut die Beziehungen nun sind, der Weg nach Drakonia ist ja dennoch kein Spaziergang und auch kein kurzer Dschinnenflug für zwischen durch. Ich würde sie rausnehmen.
Jain... Nach aventurischen Maßstäben ist das ungefähr ein Dschinnenflug von knapp 2 bis 3 Stunden (schließlich liegt das Tal fast nebenan).
Un klar hätte man ohne Akad. Ausbildung etwas gespart, aber das wären nur 2,5 GP. Zwar kostet er 7,5GP aber gibt auch 5GP für Zauber.
Vollbombem wollte ich ihn sicher nicht. Punin würde ich jetzt auch nicht wirklich als Verbindung einbauen... Aber als Abgänger von Drakonia, als jemand der noch immer in der "Nachbarschaft" wohnt, zudem noch in einem solchen Tal wo sicherlich die Studiosis von Drakonia auch mal einen Ausflug hin unternehmen und jemand dessen Lehrer Pyriander Di'Ariarchos war mit dem er immer noch guten Kontakt hat würde ich schon sagen das man den Schühlern meines Lehrmeisters die Bibliothek zugestehen kann. Zwar bei weitem nicht alle Bereiche, da geb' ich dir Recht, aber gerade die, die sich mit dem Element Feuer beschäftigen.
Was das effizient angeht, so will ich mal sagen, das dieser Lehrmeister in erster Linie nicht der Beste, Tollste, Stärkste etc. sein soll. Darauf wollte ich ihn nicht auslegen. Ich habe mir halt einfach gedacht das Leib des Feuers ein sehr cooler Spruch ist und da ich eh schon immer einen Feuer-Elementaristen mal spielen wollte aber nichts der offiziellen Akademien mir wirklich zugesagt hat, könnte ich doch mal die Lehrmeisterregeln anschauen. Gesagt getan. Bei den Recherchen stieß ich dann auf jenes mystische Tal. Perfekt für einen etwas 'anderen' Elementaristen des Feuers.
Nun kann man am Sprüchekanon erkennen das er bei weitem nicht die effizientesten Sprüche lehrt. Klar einige sind schon recht nett, aber bei weitem nicht alle. Aber ich muss auch gestehen das eine Profession mit knapp 28 GP nicht nur Fluff sein sollte sondern auch Gruppentauglich und auch seine Spotlights haben sollte. Somit ist zwangsläufig auch die Vorgabe nicht völlig nutzlose Dinge zu können.
An der Hintergrundgeschichte muss ich eh noch etwas arbeiten. Ich hab ja eingesehen das vielleicht Rashdul besser zum Lehrmeister und meinen Vorstellungen passt, da dort nicht so viel wert auf das Gleichgewicht gelegt wird und somit vielleicht sogar erklärt wird warum mein Lehrmeister so motiviert ist allen zu beweisen das Feuer das stärkste Element ist. Wäre ein Lehrmeister denn plausibel der von dort kommt und dann ein Zweitstudium in Drakonia gemacht hat? Wäre es weiter hin möglich das man im Austausch der Artefakte die man im Tal herstellt einen Teil der Bibliothek von Drakonia einsehen kann?

Mir fällt gerade auf das Hellsicht bei dem Lehrmeister irgendwie total fehl am Platz ist...

Andere Frage: Kraftlinienmagie ist ja sehr selten, aber könnte man einem solchen Lehrmeister zugestehen zumindest ein bisschen was darüber zu wissen? Ab wann wurde die eigentlich wieder entdeckt? In meiner Gruppe spielen wir gerade um 16 Hal und wenn ich das recht in Erinnerung habe, war die zu dem Zeitpunkt noch nicht wirklich populär.
MilkyWay hat geschrieben:ist eig. nicht zugelassen nur fürs Merkmal (Elementar:Gesamt)
ich würde auch maximal 1 GP für geben...
WdH Seite 272:
[..]das beinhaltet übrigens auch die meisten Bannungen und Entschwörungen ebenso wie Unfähigkeit für alle Elementar-Zauber bringt je 4GP.

Daraus schließe ich das jedes Element 4GP bringt. Und 4 * 0,3 sind 1,2 GP.

Benutzer/innen-Avatar
ore
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1015
Registriert: 03.07.2009 09:06
Wohnort: Gifhorn

Errungenschaften

Re: persönlicher Lehrmeister - Feuerelementarist

Ungelesener Beitrag von ore » 17.10.2010 12:15

"wie Unfähigkeit für ALLE Elementar-Zauber"
(Großschreibung durch mich), das ist eine Unfähigkeit für alle Zauber mit einem Elementaren Merkmal, egal, ob nun Feuer, Wasser, allgemein oder sonst was, also Unfähigkeit Elementar(Gesamt)


Da je bezieht sich auf den Satzteil mit Dämonisch
Zuletzt geändert von ore am 17.10.2010 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
Ares sagt: Schelme sind Sportwagen mit 500 PS, die nur im ersten Gang gefahren werden dürfen.

Antworten