Talentschub auf Waffentalente?

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Feuermolch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 127
Registriert: 12.05.2009 09:36

Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Feuermolch » 19.08.2009 11:52

Nachdem mich im kfkA-Thread niemand erleuchtet hat, stelle ich die gleiche Frage nochmal hier rein:

Ist Talentschub auch für Waffentalente wählbar?

Pro: Ein Waffentalent ist auch ein Talent.

Contra: WdH 254: "Bei einem erfolgreichen Talentschub ist die nachfolgende Talentprobe [...] erleichtert."

Eine Talentprobe besteht jedoch aus 3 Eigenschaftswürfen, eine Attacke (oder Parade) aus einer Probe auf den Attacke-/Paradewert.

Die Formulierungen verbieten also eindeutig den Talentschub auf Waffentalenten, ist dies nun gewollt, oder unglücklich formuliert?

Dante_NRW
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 110
Registriert: 24.10.2007 23:23

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Dante_NRW » 19.08.2009 12:41

Also allein vom Text her würde ich eher sagen nein, da es, wie du schon gesagt hast, weder um eine Talent noch um eine Eigenschaftsprobe handelt.

Persönlich she ich das etwas kritischer:
Für Nahkampf-Waffentalente kann ich mir das schwerlich vorstellen von der Umsetzung her, außerdem würde da auch z.b. der Kampfrausch passen.

Ich kann mir das eher bei Fernkampf-Waffentalenten vorstellen, aber da drüber kann man auch wieder streiten.

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4244
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von X76 » 19.08.2009 13:02

Gedacht ist der Talentschub auf Waffentalente nicht - siehe auch der entsprechende Verweis bzw. Regelung zum Meisterhandwerk. Allerdings haben es wieder "Regelbrecher" wie Derwisch und Besessener unverändert in die neue Edition geschafft und siehe da: Meisterhandwerk Säbel, Dolche, Raufen usw. (was eigentlich nicht erlaubt ist) Doch auf diese Talente legt man keine Talentprobe ab, womit die Meisterhandwerke eigentlich - streng ausgelegt - völlig nutzlos wären... :lol:

Offensichtlich kann man auch Attacke und Parade als Talentprobe werten und damit ist der Weg frei für den Waffenschub.

MMn sollte man entweder Waffentalente für Talentschub und Meisterhandwerk grundsätzlich streichen oder allgemein zulassen. Ausnahmereglungen für einzelne Professionen sind ein DSA 3 Relikt und eignen sich nicht für DSA 4. Bei den Schwertgesellen hat man das immerhin beim 0.1 Update berücksichtigt. Bei anderen Professionen war man nicht so gründlich: wie besagte Derwische u. Co., aber auch die Strafe bei RG1 für Magier (als würde dieser sich schwerer gewöhnen können als alle andere Lebewesen :ijw: ) usw.
Zuletzt geändert von X76 am 19.08.2009 13:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 54044
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 19.08.2009 13:26

Bei uns ist es erlaubt. Erstens gestattet es profanen Charaktere an die außergewöhnlichen Fertigkeiten ihrer magischen und geweihten Gegenstücke anzuknüpfen (Krieger Talentschub/Rondrianer Mirakel) zum anderen ist eine AT oder eine PA die einzige Probe die auf ein Waffentalent vorkommt. Also entsprechend eine Talentprobe nur eben nach 1W20 und nicht nach 3W20 Muster.

Tom-Bombadil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 823
Registriert: 31.08.2003 12:07
Wohnort: Franken

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Tom-Bombadil » 19.08.2009 14:09

Bei uns wollte das noch keiner haben, aber ich wuerde das sofort zulassen. Eine Talentprobe auf ein Kampftalent ist eine AT bzw. PA.
Ich wuerde das sogar auf INI u.ae. ausweiten.
Das einzige worueber ich streiten wuerde ist ob der Talentschub fuer eine einzelne AT/PA gilt, oder fuer eine KR oder fuer einen ganzen Kampf.

Ein Einbrecher muss nur eine Talentprobe wuerfeln um das Schloss zu knacken. Ein Krieger muss aber eine ganze Menge AT und PA wuerflen um den Kampf zu ueberleben.
Talentschub nur fuer eine Aktion waere mir zu lausig. Das wuerde ich als Meister auf jeden Fall zulassen. Laesst man es fuer einen Kampf zu ist immer die Frage, wie lange der denn Dauert. W6 KR halte ich fuer einen fairen Kompromiss.

Benutzeravatar
Goblinheld
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 57
Registriert: 18.01.2006 11:18

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Goblinheld » 19.08.2009 15:10

Wenn man es für eine Aktion also AT/PA nimmt hat es bereits schon einen sehr guten Effekt. Wenn man es über KR regeln würde wäre diese Fähigkeit zu stark. Wenn der TaW (und AT dadurch) um meinetwegen 10 ansteigt kann man mit einen Schlag den Kampf rumreisen. So ist ein Befreiunsgschlag auf 3 Personen mit Wucht 3 (eine 15er Erschwernis) nur noch so schwer wie ein Wucht 5. Oder bei Parade mit Binden kommt man auf einen sicheren Todesstoß der nur bei einer 20 daneben geht und den Gegeger tötet. Es wäre sogar angebracht das der Talentschub im Kampf zusächliche Erschöpfung bringt. Es ist auf jedenfall eine Altanative zu Geweiht und Magie.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 54044
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 19.08.2009 15:16

Man sollte bedenken das ein Talentschub immer eine Aktion kostet (mindestens, oft auch 4 Aktionen) also nur zum Kampfbeginn oder mit etwas Luft zwischendrin einsetzbar ist. Man muss die Gabe auch noch steigern nach Spalte F (ebenfalls enormer AP-Aufwand für eine Erleichterung auf ein Talent). Aus diesem Grund sehe ich auch den Talentschub auf Waffen als unproblematisch an. Er gilt bei uns allerdings auch nur für eine Aktion.

Benutzeravatar
kmr
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 161
Registriert: 08.09.2006 08:45
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von kmr » 19.08.2009 22:57

Talentschub für Fernkampftalente lasse ich auf jeden Fall vorbehaltslos zu. Was Nahkampftalente anbelangt, müsste ich erst austarieren, wie lange genau die Wirkung anhält -- ein ganzer Kampf wäre mir zu lang, das entwertet den ohnehin schon schwachen Kampfrausch noch weiter. Eine KR lang die Erleichterung des Schubs in Anspruch zu nehmen kann ich mir jedoch gut vorstellen.

W.C. Felder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 537
Registriert: 09.09.2003 15:11

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von W.C. Felder » 19.08.2009 23:27

Nein, denn keiner unserer Spieler moechte sich mit einem Talentschub auf AT (egal, ob Nah- oder Fernkampf) bei einem Gegner konfrontiert sehen.

BeliarsZorn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 423
Registriert: 05.06.2006 20:39

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von BeliarsZorn » 19.08.2009 23:50

Warum nicht? Wenn der Meister verdeckt würfelt und niemandem etwas sagt und einfach den finalen Schlag trifft, merkt es noch nicht mal jemand. Zudem wird diese Fähigkeit recht selten sein und damit nur selten eine Gefahr für die Helden.
Zuletzt geändert von BeliarsZorn am 19.08.2009 23:51, insgesamt 1-mal geändert.

W.C. Felder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 537
Registriert: 09.09.2003 15:11

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von W.C. Felder » 20.08.2009 00:12

Wir spielen 'same rules, same dice'. Will sagen: 2) wir wuerfeln offen. 1) der Anteil der kaempferischen Gegner, die Talentschub(Waffentalent) haetten, entspraeche in etwa dem Anteil der kaempferischen SC, die Talentschub(Waffentalent) haetten. Das ueberlebt kein SC, weil es eine Frage des Gluecks bei der ersten AT wird.

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10273
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 20.08.2009 00:21

Das ist doch, mit verlaub, Quatsch, denn die Helden stellen wohl kaum ein demographisches Mittel dar.
Wenn ein Held einen seltenen Vorteil hat, dann steigt dadurch doch nicht die Wahrscheinlichkeit des Auftretens unter NSCs.
same Rules ist super, ich finde auch, das grundlegend für SCs und NSCs die selben Regeln gelten sollten, aber wo ist der Reiz wenn die Spieler immer auf Kopien ihrer selbst treffen?
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
Goblinheld
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 57
Registriert: 18.01.2006 11:18

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Goblinheld » 20.08.2009 00:42

Ich denk mal es war nicht so gemeint das der Held immer wieder Schattenkämpfe macht sondern das es auch dann NSC's gibt die des auch können. So können es auch andere Magier/Geweihte/Krieger geben die zwar nach den selben Prinzip erstellt wurden, können sich aber durch andere Talente/Zauber durchaus hervorsteche. Außerdem können die evtl. mit Talentschub + Kampfrausch + Zweihänder gegen den Talentschub Schwerter Helden treffen. Oder das der Talentschubler auf einen anderen aus der Gruppen fällt...

Egal wie wir sind uns hoffentlich einig das wenn Talentschub erlaubt sein sollte es nicht sehr lange anhalten sollte.

Feuermolch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 127
Registriert: 12.05.2009 09:36

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Feuermolch » 20.08.2009 01:26

Nehmen wir an einer von zwei Kämpfern in der Gruppe hätte nen Talentschub (und der Bogenschütze?) - wobei ich bei der Stärke dieses Vorteils nicht von einem seltenen Vorteil ausgehen würde - dann hätten zwar nicht die 5 Strauchdiebe, wohl aber vielleicht ihr Hauptmann den Talentschub.

Dies allein würde die SC-Sterblichkeit, wie von W.C. Felder beschrieben enorm in die Höhe schnellen lassen.
Mit steigender Schadensamplitude steigt nunmal auch der Einfluss der miesen kleinen Schweine und Schornsteinfeger.

Mir persönlich wär das zu doll.

BeliarsZorn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 423
Registriert: 05.06.2006 20:39

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von BeliarsZorn » 20.08.2009 01:36

Ich hasse GMs die alle Stadardgegner an die Helden anpassen wollen. Das ist der größte Blödsinn den sich einige immer wieder ausdenken. Helden mit 110 GP stechen aus der Masse herraus und haben deswegen meist mehr Vorteile. Wenn "besondere" Gegner diesen Vorteil haben ist es sogar gut; das gibt ihnen die besondere Gefährlichkeit. Aber ein normaler Wegelagerer, oder ein üblicher Gegner der in einem Abenteuer keine Erwähnung, außer vielleicht den Kampfwerten, verdient, der hat auch keine solche speziellen Vorteile.

Feuermolch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 127
Registriert: 12.05.2009 09:36

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Feuermolch » 20.08.2009 01:58

naja, selbst mit 100 GP (Standard, richtig?) und ein paar Nachteilen dürfte man jedem x-beliebigen Wegelagerer ja wohl mindestens 5 GP für Vorteile einräumen. Und die wird er sicherlich nicht in Gutes Aussehen oder Talentschub Kochen "investiert" haben, sonst wär er eher Stricher oder Koch geworden.
Dein Kämpfer hat das ganze Paket (Begabung, Hohe LE,...), er nur Talentschub Armbrust und schiesst dir ohne Probleme ins Gesicht, oder er hat Talentschub Hiebwaffen und haut dir nen deftigen Wuchtschlag nebst Finte um die Ohren.

Es sagt ja keiner, dass es jeder haben würde, aber wenn es den Vorteil gibt, dann werden auch genug Nichthelden damit geboren, ein paar davon folgen ihrem Talent und hopps hast du einen sitzen.

W.C. Felder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 537
Registriert: 09.09.2003 15:11

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von W.C. Felder » 20.08.2009 10:20

bluedragon7 hat geschrieben:Das ist doch, mit verlaub, Quatsch, denn die Helden stellen wohl kaum ein demographisches Mittel dar.
Das ist, mit Verlaub, kein Quatsch, sondern unsere Art, zu spielen. Und 'same rules' gilt bei uns auch bei der Generierung. Durchschnittliche NSC haben zwar nur 100 GP, aber was soll's: ein kleiner Talentschub ist auch da drinnen. Und NSC, die ein wenig ueber die Masse ragen duerf(t)en bei uns ebenfalls mit 110+GP generiert sein - die Nemrods und Amenes und Raidris halt.
'Helden', die bei uns immer noch Charaktere heissen, unterscheiden sich hauptsaechlich durch ihre Entwicklung, nicht durch ihre Startwerte, von der breiten Massen der Aventurier. Und bis sie etwa 1000 AP haben: eben fast gar nicht.


Leicht verstimmt,
Felder

Benutzeravatar
Alamo
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 271
Registriert: 21.06.2006 17:04
Wohnort: Hamburg

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Alamo » 20.08.2009 10:48

Also wir nutzen den Talentschub ebenfalls für Waffentalente, allerdings nur für 1 Aktion.
Bei einem Fuchtler mag das nicht soo stark sein, immerhin dauert die Aktivierung 4 Aktionen, d.h. man kann es nicht wirklich ständig machen, wohl meist nur zum Start eines Kampfes.
Bei einem Fernkämpfer mag das ganze anders ausschauen. Gerade weil man dann als "Sniper", also für einen Hinterhalt ö.ä., die vielen Erschwernisse damit ganz gut ausgleichen kann. Aber auch solche Situationen sind nicht alltäglich.
Andererseits darf man auch die hohen Kosten nicht ausser acht lassen. Immerhin steigert man diese Gabe auf F, was für ein Handwerkstalent z.B. viel zu teuer wäre im Gegensatz zu einem körperlichen Talent.

Im großen und Ganzen sind wir aber ganz zufrieden mit dieser Regelung und trotz, dass es so "mächtig" erscheint, läuft bei uns nicht jeder 2. mit dieser Gabe rum.

MfG
Al

BeliarsZorn
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 423
Registriert: 05.06.2006 20:39

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von BeliarsZorn » 20.08.2009 10:54

Das ist, mit Verlaub, kein Quatsch, sondern unsere Art, zu spielen.
Ok wenn die normalen Gegner eh schon so stark sind, dann wird da auch ein Talentschub nicht weiter störend sein.
Allerdings ist meine Frage, ob eure Helden denn angriffe von Wegelagerer, die mit normalen erstellungsregeln erstellt wurden wirklich besiegen können, wenn sich diese nicht totatl dumm anstellen.

EDIT: Ich bin mal die Erstellung mit nem Erstellungstool durchgegangen und selbst bei 100 GP, bleiben 40 GP für Vorteile übrig, mit denen man die tollsten Sachen anstellen kann. Bei mir hätte dann zum Beispiel jeder Wegelagerer Glück und vom Schicksal begünstigt und ne Begabung auf Armbrüste.
Und ich bin mir recht unschlüssig, ob man solche Wegelagerer den Helden präsentieren sollte.
Zuletzt geändert von BeliarsZorn am 20.08.2009 11:06, insgesamt 1-mal geändert.

Feuermolch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 127
Registriert: 12.05.2009 09:36

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Feuermolch » 20.08.2009 11:08

und trotz, dass es so "mächtig" erscheint, läuft bei uns nicht jeder 2. mit dieser Gabe rum.
Die Frage ist doch, ob überhaupt einer eurer Gegner damit rumläuft?
Bei einem Fuchtler mag das nicht soo stark sein, immerhin dauert die Aktivierung 4 Aktionen
Wie oben bereits erwähnt, geht das auch in einer Runde.
Allerdings ist meine Frage, ob eure Helden denn angriffe von Wegelagerer, die mit normalen erstellungsregeln erstellt wurden wirklich besiegen können
Unterschiedliche AP?

Edit: Ersteinmal liegt es nur an unserem Optimierungsgedanken, dass wir (viele) die ganzen 50 GP Nachteile kassieren. Es ist doch trotzdem nur fair (Wegelagerer haben ja sicherlich immerhin schon viele schlechte Eigenschaften ;) ihnen auch den einen oder anderen Vorteil einzuräumen.
Das ihr das nicht so praktiziert liegt entweder an der Faulheit des Meisters oder an dessen Gutmütigkeit. Mit realistischem Rollenspiel ist das nicht zu begründen. Ich will damit nicht sagen, das jeder Meister jetzt jeden Gegner durchgenerieren sollte (macht W:C: Felder und seine Gruppe sicherlich auch nicht, wenn doch, Hut ab), aber die inneraventurische Logik legt dies zumindestens nahe.
Zuletzt geändert von Feuermolch am 20.08.2009 11:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Alamo
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 271
Registriert: 21.06.2006 17:04
Wohnort: Hamburg

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Alamo » 20.08.2009 11:20

Feuermolch hat geschrieben:Die Frage ist doch, ob überhaupt einer eurer Gegner damit rumläuft?
Ich denke nicht, bin mir da aber nicht unbedingt sicher.
Feuermolch hat geschrieben:Wie oben bereits erwähnt, geht das auch in einer Runde.
Quelle? Also in meinem WdH Seite 254 steht das nur bei dem Kräfteschub, nicht bei dem Talentschub.
WdH hat geschrieben:[...]Ein Kraftschub kann auch spontan (mit einer Aktion Zeitaufwand) ausgelöst werden, was jedoch 1W3+2 Punkte Erschöpfung einbringt.[...]


Hervorhebung durch mich.

MfG
Al

Feuermolch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 127
Registriert: 12.05.2009 09:36

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Feuermolch » 20.08.2009 11:33

Alamo hat geschrieben: Quelle? Also in meinem WdH Seite 254 steht das nur bei dem Kräfteschub, nicht bei dem Talentschub.
WdH hat geschrieben:[...]Ein Kraftschub kann auch spontan (mit einer Aktion Zeitaufwand) ausgelöst werden, was jedoch 1W3+2 Punkte Erschöpfung einbringt.[...]
Guter Punkt. Jetzt können wir uns über was neues streiten :wink:
Ich bin eher der Meinung, das sie das Wort Talentschub in diesem Satz schlicht vergessen haben.

W.C. Felder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 537
Registriert: 09.09.2003 15:11

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von W.C. Felder » 20.08.2009 11:42

Feuermolch hat geschrieben:
Allerdings ist meine Frage, ob eure Helden denn angriffe von Wegelagerer, die mit normalen erstellungsregeln erstellt wurden wirklich besiegen können
Unterschiedliche AP?
Ja, und unterschiedliche Ausbildung/Ausruestung. Auch bei uns hechtet ein Absolvent einer Kriegerakademie mit Ruestung und guter Waffe nicht ins Gebuesch, sobald er zwei Wegelagerer sieht.
Aber ein SC, der weder ueber eine entsprechende Ausbildung, ordentliche AP-Ausgaben im Kampfbereich oder eine deutlich gute/teure Bewaffnung/Ruestung verfuegt (und dazu zaehlen bei uns auch mit > 2000 AP laengst nicht alle), kann sich sicher sein, dass ihm ein NSC kaum bis gar nicht unterlegen sein wird. Und vier schon gar nicht.
Wobei es natuerlich auf den NSC ankommt. Nehmen wir den Wegelagerer: Hintergrund? Ist er (?) eine Raubritterin in voller Montur, eine marodiernder Soeldner(hauptmann mit seinem Haufen) mit Jahren an Schlachterfahrung und vielen praktischen SF, ein begabter junger, aber eher konfrontationsscheuer und daher desertierter Soldat der Graeflich Olater Langbogenschuetzen, ein ziemlich daemlicher Holzmacher mit seinen Trupp, der ein kleines Zubrot sucht, aber keinen echten Aerger, oder ein kriegsversehrter Bauer, der je nach 'Kundschaft' entscheidet, ob er's mit Drohen oder Betteln versucht? Achso, er hat ja einfach Profession: Wegelagerer :censored:
Zuletzt geändert von W.C. Felder am 20.08.2009 11:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Alamo
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 271
Registriert: 21.06.2006 17:04
Wohnort: Hamburg

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Alamo » 20.08.2009 11:46

Ich nicht...;)

Letzlich weißt nichts darauf hin, dass das bei dem Talentschub auch so gewollt gewesen wäre, von daher lässt sich darüber nur schwer "streiten". Ich würde, wenn ich denn vor hätte darüber zu diskutieren ;), als Argument für den Kraftschub und gegen den Talentschub die unterschiedlichen GP-Kosten zu rate nehmen. Ansonsten habe ich keine Ansätze die dagegen sprechen, allerdings noch weniger, die dafür sprechen.

MfG
Al

Benutzeravatar
kmr
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 161
Registriert: 08.09.2006 08:45
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von kmr » 20.08.2009 12:28

Ich verstehe die Aufregung nicht. De facto kann jeder dahergelaufene Wegelagerer ein unbewusster Magiedilletant mit FALKENAUGE sein, und kommt damit was GP anbelangt sogar noch billiger weg als mit einem mundänen Schub.

Feuermolch
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 127
Registriert: 12.05.2009 09:36

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Feuermolch » 20.08.2009 12:53

hm, gutes Argument. Sowas sollte man dann aber tatsächlich auch mal einstreuen, finde ich.
Im Nahkampf ist ein Talentschub aber trotzdem noch gravierender.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 54044
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 20.08.2009 13:15

Nein, dem gewöhnlichen Wegelagerer fehlt es meistens an den entscheidenden SF um mit einem Talentschub was anzufangen. Der Talentschub eignet sich hervorragend um einen Hammerschlag mit Finte zu versehen oder einen Befreiungsschlag zu verbessern. Für die Standard Wuchtschlag-Finte ist er nicht wirklich so nützlich. Und außerdem kostet es massiv AP den Vorteil auf ein nützliches Niveau zu steigern. Wenn ein Wegelagerer den Vorteil auf 10 hat, dann er hat alleine dafür schon 438 AP ausgegeben. Abseits von seinem Waffentalent und Sonderfertigkeiten sowie anderen Talenten. Und selbst dann hat er nur die Möglichkeit sich 10 Punkte Erleichterung zu erwürfeln. Vielleicht sind es auch mal nur 2 Punkte oder nur 5 oder gar keiner. Im Endeffekt wird die Sterblichkeit durch Low-Level Gegner nicht wirklich erhöht. Ein versierter Kämpfer mit ähnlicher Struktur wie die SC hingegen wird dadurch gefährlicher und das ist nicht schlimm.

W.C. Felder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 537
Registriert: 09.09.2003 15:11

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von W.C. Felder » 20.08.2009 16:47

kmr hat geschrieben:Ich verstehe die Aufregung nicht. De facto kann jeder dahergelaufene Wegelagerer ein unbewusster Magiedilletant mit FALKENAUGE sein, und kommt damit was GP anbelangt sogar noch billiger weg als mit einem mundänen Schub.
Dass es diesen Zauber (ausserhalb der elfischen Represenation, denn Elfen sind halt einfach die besseren Menschen, aeh: Jaeger) ueberhaupt gibt, ist bekanntermassen schon seit Einfuehrung der Magiedilletanten in DSA3 ein Problem. Die Treffen damit naemlich leider einfach alles.
Aber das Problem wird ja nicht kleiner, wenn ich auch noch den Talentschub (Fernkampftalent) zulasse, es verschaerft sich einfach nur.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 54044
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 21.08.2009 02:45

Welches Problem denn nun?

W.C. Felder
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 537
Registriert: 09.09.2003 15:11

Re: Talentschub auf Waffentalente?

Ungelesener Beitrag von W.C. Felder » 21.08.2009 10:48

W.C. Felder hat geschrieben:[...] keiner unserer Spieler moechte sich mit einem Talentschub auf AT (egal, ob Nah- oder Fernkampf) bei einem Gegner konfrontiert sehen.

Antworten