Keine Seele

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Axerox
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5
Registriert: 31.03.2020 10:18

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Axerox » 30.07.2020 03:00

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich spiele wie es manchen aus einem vorangegangenen Artikel bekannt sein könnte einen Feylamia. So weit so gut, doch was ist nun das Problem?

Ich leide am Durst und werde vielleicht trotz einer Totenstarre zum minderen Feylamia degradiert und verliere so meine gesamte Seele.

Nun stelle ich mir die Frage, was passiert, wenn ein Wesen seine volle Seele verliert.

MfG

Axerox

Hummelpilot
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 28
Registriert: 18.06.2020 09:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Hummelpilot » 30.07.2020 10:18

Hey,

kleiner Blick in die wiki aventurica: Wenn ein Vampir (Egal ob Mensch oder Elf) seinen Durst nicht stillen kann wird er zum minderen Vampir und verliert seine Seele. Nach https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Minderer_Vampir verliert er dadurch quasi alle Boni (bis auf die Gift- und Krankheitsimmunität als Untoter), behält aber die negativen Verwundbarkeiten. Einen Weg zurück gibt es meines Wissens nicht. Wer einmal zum Minderen Vampir wurde bleibt das bis zu seiner Vernichtung. Was genau mit der Seele passiert ist meines Wissens nicht festgelegt. Die könnte also entweder als Geist über Dere wandeln, den Flug über das Nirgendmeer antreten oder auch in die Niederhöllen fahren.

Gruß
Hummelpilot

Leta
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9121
Registriert: 13.02.2006 09:49

Auszeichnungen

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Leta » 30.07.2020 12:00

Hummelpilot hat geschrieben:
30.07.2020 10:18
Was genau mit der Seele passiert ist meines Wissens nicht festgelegt. Die könnte also entweder als Geist über Dere wandeln, den Flug über das Nirgendmeer antreten oder auch in die Niederhöllen fahren.
Gehen die nicht in den meisten Fällen zum Namenlosen?

Hummelpilot
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 28
Registriert: 18.06.2020 09:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Hummelpilot » 30.07.2020 12:46

Auch das ist natürlich eine Option. Damit würde theoretisch die Möglichkeit eines Wunders des Namenlosen bestehen einem niederen Vampir seine Seele zurückzugeben, dazu bräuchte es aber wohl schon Pardona (Spekulation).

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7435
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 30.07.2020 13:49

Strenggenommen ist ein minderer Vampir kaum mehr als ein Tier.
Denn die Seele ist letztlich der "Sitz" der "höheren kognitiven Fähigkeiten"...
Aber das ist jetzt mehr meine Interpretation von dem, was es heist die Seele tatsächlich zu verlieren.
Darauf basierend würde ich euch allerdings die Regeln zum Spielen von Geistern als Held an's Herz legen. Dazu braucht ihr allerdings die Regeln zu Myranor...
Zuletzt geändert von ChaoGirDja am 30.07.2020 14:05, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Hummelpilot
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 28
Registriert: 18.06.2020 09:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Hummelpilot » 30.07.2020 14:03

ChaoGirDja hat geschrieben:
30.07.2020 13:49
Strenggenommen ist ein minderer Vampir kaum mehr als ein Tier.
Das ist auch richtig. Er wird nurnoch vom Verlangen nach Sikaryan beherrscht das ihr ganzes Dasein ausfüllt. Sie sind tatsächlich leer und wollten unter allem Umstände diese Leere wieder füllen, können es aber nicht. Das führt auch dazu, dass sie zunehmend ihre Verwundbarkeiten ignorieren und so eine Vernichtung wahrscheinlicher wird. Auch wenn sie wieder Sikaryan trinken sickert dieses so schnell aus ihnen heraus, dass der Durst nie vergeht (wohingegen echte Vampire ja auch eine Zeit lang ohne Opfer auskommen).
Aus meiner Sicht würde ein Vampir der zum minderen Vampir wird automatisch zum NSC. Allerdings hätte ich eh schon Probleme mit Vampiren als SC.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4262
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Auszeichnungen

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Djembo » 31.07.2020 12:56

Ich würde sogar noch weiter gehen, da recht unklar ist, ob in Aventurien auch Tiere eine Seele haben. Präzendenzfälle für beide Möglichkeiten gibt es. Falls sie eine haben, wäre ein minderer Vampir sogar weniger als ein Tier, eher eine Maschine als ein denkendes, fühlendes Wesen. Auf jeden Fall aber kein sinnvoller SC denn es gibt kein "ich" mehr, das denkt. Das ist ja der Witz an einer Seele, sie ist das "ich" in den Worten "ich bin". Da wäre ein "ich will meine Seele zurück" eine völlig sinnfreie Aussage.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Mikal Isleifson
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 209
Registriert: 18.04.2020 15:19
Geschlecht:

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Mikal Isleifson » 31.07.2020 16:23

Klingt, als wenn der mindere Vampir sich dann nicht von einem freien Untoten im Range Skelett oder Zombie unterscheidet. Nur noch Durst und sonst nix. Die Hülle bewegt sich und agiert, aber das Agieren ist sinnlos und eh keine mehr daheim im Oberstübchen.

Hummelpilot
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 28
Registriert: 18.06.2020 09:21
Geschlecht:

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Hummelpilot » 31.07.2020 18:28

Er unterscheidet sich schon: Während Skelette und andere freie Untote einen sehr begrenzten Radius haben in dem sie sich bewegen und auch keine Motivation diesen zu verlassen (kein Jagdtrieb oder ähnliches) ist ein minderer Vampir immer auf der Jagd. Ich versuche es mal mit einer Metapher:
Der Mensch/Zwerg/Elf (bisher die mir bekannten Vampire) entspricht einem mit Sikaryan gefüllten Wasserfass. Das Fass ist dicht und es geht kein Sikaryan verloren und es kommt kein neues dazu.
Durch einen anderen Vampir oder durch den Namenlosen wird aus einem Menschen ein Vampir: Es entstehen einige wenige Löcher durch die langsam das Sikaryan ausläuft. Wenn der Vampir Sikaryan von einem anderen Wesen trinken kann, kann er das Fass wieder auffüllen, aber es wird nie ganz voll sein, er hat also immerwährend Durst, kann diesen aber zeitweise abmildern. Je aktiver ein Vampir ist, desto größer sind die Löcher durch die er Sikaryan verliert. Sein handeln ist aber trotzdem planvoll und er versucht sein Unleben zu erhalten. Dazu gehört auch nur wenige andere Vampire zu erschaffen, da eine Vampirplage Gefahren für den Vampir bedeuten kann (Geweihte, Heldengruppen, etc.). Er ist sich auch seinen wichtigsten Verwundbarkeiten bewusst und meidet sie.
Der mindere Vampir entspricht einem Fass das völlig durchlöchert ist. Aus ihm rinnt das Sikaryan schneller heraus als er es auffüllen kann. Er hat unstillbaren großen Durst und ist in der Wüste wo sein Fass schneller austrocknet als er es auffüllen kann. Von diesem Durst getrieben ist er auf der kognitiven Ebene eines völlig verzweifelten Tieres. Sein Leben bedeutet ihm nichts (er ist ja abseits seiner Verwundbarkeiten weiterhin unterblich bzw erhebt sich nach seinem Tod wieder) und er versucht nurnoch die Leere in sich zu füllen. Er verfolgt also weiter ein Ziel, das aber völlig rücksichtslos im wahrsten Sinne des Wortes und wird im regelfall binnen kürzester Zeit durch eine seiner Verwundbarkeiten vernichtet.

Das ist zumindest das Bild, das ich mir aus DSA2/3 und DSA5 Material zusammengebaut habe, das DSA4.1 Buch zu dem Thema habe ich leider nicht in meiner Sammlung für den Fall, dass da etwas drin steht, das dem widerspricht. Kann ich mir aber kaum vorstellen, da das Bild der Vampire zwischen Unsterblicher Gier und dem DSA5 Bestiarium sehr konsistent von der Herangehensweise ist.


Nochmal ein kleiner Absatz zu der eigendlichen Frage des Threads: Ein Wesen, das seine Seele verliert wird zu einem rein triebgesteuerten Tier. Also noch eine Stufe unter dem als was wir Tiere erleben. Es gibt keine höhere Motivation mehr, nur Sein und das Sein zu erhalten. Keine Handlungen die nicht dazu dienen die reine Existenz zu sichern. Es passiert halt unfassbar selten, dass bei einem noch lebensfähigen Wesen die Seele den Körper für immer verlässt, deswegen gibt es da kaum Referenzen auf die man sich stützen kann. Im Regelfall verlässt die Seele halt einen toten Körper.

Benutzeravatar
Ugo Baersgarjew
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 561
Registriert: 03.07.2016 16:26
Geschlecht:

Errungenschaften

Keine Seele

Ungelesener Beitrag von Ugo Baersgarjew » 03.08.2020 13:07

Möglicherweise.. Kennst du die Netflixserie "Vanhelsing"?
Wenn nicht guck sie dir mal an.
Ich finde da gibt es gute Beispiele für deine fage?
Und die Unterschiede der Mächtigkeit verschiedener Vampierarten kommt auch recht gut rüber. Auch Mindere Vampire
In der Würze liegt die Kraft!

Und würzen kann man auch durch reduzieren.

Antworten