DSA4 Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.

Wie empfindet Ihr das Kraftniveau von Elementaren? (DSA4.1)

Elementaristen bzw. Elementarbeschwörer sind erst durch EG spielbar geworden.
2
3%
E. bzw. E. waren schon ohne EG spielbar, haben durch EG aber nette Buffs bekommen.
10
15%
E. bzw. E. sind durch EG zu stark geworden.
12
18%
E. bzw. E. waren auch schon vor EG (zu) stark.
42
64%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 66

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 4063
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 23.05.2020 12:22

Och also Hacker.... reden wir im Nexus mal drüber ;-)
Aventurien hat halt eher klar gestellt, was die Elementare sind und wie sie drauf sind. In Shadowrun ist alles offen und unbekannt, in Aventurien muss ein Beschwörer schon echtes Wissen ignorieren, um sich einzureden, dass ein Dschinn seine Ruhe haben will.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 54143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 23.05.2020 12:30

Offen und unbekannt ist aber nur eine andere Bezeichnung für "beliebig". Und Beliebigkeit ist kein gutes Kriterium für Hintergründe und Regeln. In DSA gibt es zumindest auch Hintergründe, die man dazu benutzen kann (Drakonia mit ihrer mystischen Verbindung zu Elementen als Avatare höherer Ordnung etc), um sich zu beschränken. Die liegen eben grundsätzlich auch falsch, so wie der Magier mit den Totengeistern oder Loa falsch liegt, weil letztlich sind Geister eben nur ein Mechanismus, um sich magische Kreaturen zu beschwören, der Rest ist im Kopf des Magiers.

Ich bin da nicht gewillt Shadowrun irgendwelchen Slack zu geben, was deren Balancing von Magie oder deren Ausarbeitung von Hintergründen betrifft. Was mich sehr ärgert, da ich es eigentlich als Vorstellung gerne mag, aber es immer, wenn ich die Spielwelt anstupse, wie Pappmasche zusammenfällt.
Nur für kurze Zeit: Das Donnerhaus Crowdfunding, Karten und Geschichten für alle Fantasywelten. Klickt rein!

I3igAl
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 100
Registriert: 13.02.2020 22:20
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von I3igAl » 23.05.2020 12:34

Djembo hat geschrieben:
23.05.2020 11:44
Aber auch wenn ich durchaus der Meinung bin, Elementare seien in DsA sehr, sehr stark, gibt es hier doch immer wieder einige Beispiele, die schon sehr übertrieben sind.
Beispiel:
I3igAl hat geschrieben:
22.05.2020 17:46
Die Stadtmauer eures Dorfes ist beschädigt und ihr benötigt nun zusätzlichen Schutz vor Orks? Hier habt ihr ne neue Stadtmauer.
Womit denn? Elementare Manifestation? 3 AsP pro Stein für 1 Stunde. Ein Dschinn macht dir also +/- 30kg Steinmauer,also etwa 12 Liter Volumen....
Kontrolle über ein Element? Na wenn 7 Meter Mauer pro Dschinn reichen...
Je nach Auslegung mit Bereitstellung von Fähigkeiten: Elementare Kunstfertigkeit/Kontrolle über ein Element oder indem man den Baumeisterdschinn aus Elementare Gewalten nutzt.
Aber ja ein 7m Loch wäre die Grenze.

Benutzeravatar
Talron
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5024
Registriert: 23.03.2004 13:28
Wohnort: LB

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Talron » 23.05.2020 13:09

Kurz: Elrmentaristen (besonders nach EG) passen in eine Welt, in der jede Zergensippe(200+ Mitglieder) eine Schmiede betreibt, welche pro Tag 100 Tonnen Titanium verarbeitet. Natürlich in entsprechender Qualität...Schmieden, dank hervorragender Werkzeuge, erleichtert um 20...

Den Dschinnenruf nach A zu steigern ist nicht unmöglich, B ist schon trivial. Das bedeutet Werte um die 16 sind mit 500 Ap locker zu erreichen. Wenn ich mich nicht irre gibt es in DSA4.1 keinen maximalen Startwert. D.h es ist möglich mit Dschinnenruf 16 zu starten...
Und das ohne dafür signifikante Einschränkungen hinnehmen zu müssen. Selbst ohne irgendwelchen Unsinn aus EG kommen schon genug allgemeine Boni aus Wege der Zauberei zusammen. Stabzauber: Merkmalsfokus, Kraftfokus; Vorteile+SFs: Affinität zu Elementaren, Kraftkontrolle; Gegenstände: Passendes Gewand, reines Element. Und natürlich die Erleichterungen für SpoMods durch Gild.Rep..... Und selbst ein Startheld kann circa über die Hälfte der genannten allgemeinen Boni verfügen.
D.h. Es ist locker möglich für einen Starthelden einen Dschinn verlässlich mit 8+ zfp* zu rufen für etwa 15 Asp. ( Außer man zählt jedes Kosten Sparen als eine Spo Mod oder berechnet die Einsparungen multiplikativ, was nach meinem Wissen nicht den geschrieben Regeln entspricht). Was man damit anstellen kann hat Sumaro schon wesentlich eloquenter ausgeführt als ich es vermocht hätte. Daher erlaube ich es mir einfach auf seinen Post vom 22.06.2020 um 14:40 zu verweisen. Und wie gesagt, dies liegt in Griffweite von Helden kurz bzw. direkt nach der Generierung.

@Shadowrun
Wenn es um 4 geht so ist Voodoo schlicht übertrieben gut. Geister sind erst in der 6. Edition halbwegs mit der Spielwelt vereinbar. Dafür kann man Sams nicht mehr heilen(profan und magisch)...Nicht mit der Geisterstufe übertreiben... Ein Start-Magier kann locker Stufe 8 Geister rufen ohne signifikanten Schaden zu nehmen. 8 Würfel sind ca. 3 Erfolge und damit 6 Schaden dem Widerstanden werden darf. Ein Geist Stufe 8 (Grundregelwerk) kann locker eine Gruppe von 10 Start-Runner (nicht magisch) im Alleingang ausschalten. Besessenheit wäre noch ca. 50% besser...

Benutzeravatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 3328
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 23.05.2020 14:03

Shirwan hat geschrieben:
22.05.2020 16:38
Deswegen nun auch meine Frage: @Sumaro Hast du oder auch gerne die anderen Tipps wie man (meinetwegen in DSA 4.1) schnell das Machtniveau zumindest einigermaßen anpassen kann ohne das halbe Regelwerk umzuschreiben? Was wären denn so "Quick Win"-Anpassungen um dem einigermaßen Herr zu werden? Vorzugsweise unter Beibehaltung der Modifikationsoptionen und der Vorbereitungsparameter
Ein möglicher Schnellfix, der die Macht der Elementare erhält, wäre folgender :

Elementarwesen sind zwar tendentiell hilfsbereit, mögen es aber nicht, ausgenutzt zu werden und verabscheuen Maßlosigkeit. Deshalb ist es nicht möglich, mehr als einen Elementargeist pro Woche, Dschinn pro Monat oder elementaren Meister pro Jahr zu rufen. Diese Limits lassen sich erhöhen, wenn man sich dauerhafte Verpflichtungen auferlegt, wie z.B. sich auf ein Element zu beschränken oder ausschließlich an einem besimten Ort zu beschwören.


Das Ergebnis wäre immer noch sehr mächtig und würde immer noch eher in eine High-Power-Runde passen. Aber der Elementarist hätte gute In-Game Gründe, nicht immer gleich ein Wesen zu rufen, wenn sich ein Problem auftut, sondern andere Optionen zu bevorzugen. Auch die Massenbindungen wären vorbei.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1589
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 23.05.2020 17:43

Satinavian hat geschrieben:
23.05.2020 14:03
Shirwan hat geschrieben:
22.05.2020 16:38
Deswegen nun auch meine Frage: @Sumaro Hast du oder auch gerne die anderen Tipps wie man (meinetwegen in DSA 4.1) schnell das Machtniveau zumindest einigermaßen anpassen kann ohne das halbe Regelwerk umzuschreiben? Was wären denn so "Quick Win"-Anpassungen um dem einigermaßen Herr zu werden? Vorzugsweise unter Beibehaltung der Modifikationsoptionen und der Vorbereitungsparameter
Ein möglicher Schnellfix, der die Macht der Elementare erhält, wäre folgender :

Elementarwesen sind zwar tendentiell hilfsbereit, mögen es aber nicht, ausgenutzt zu werden und verabscheuen Maßlosigkeit. Deshalb ist es nicht möglich, mehr als einen Elementargeist pro Woche, Dschinn pro Monat oder elementaren Meister pro Jahr zu rufen. Diese Limits lassen sich erhöhen, wenn man sich dauerhafte Verpflichtungen auferlegt, wie z.B. sich auf ein Element zu beschränken oder ausschließlich an einem besimten Ort zu beschwören.


Das Ergebnis wäre immer noch sehr mächtig und würde immer noch eher in eine High-Power-Runde passen. Aber der Elementarist hätte gute In-Game Gründe, nicht immer gleich ein Wesen zu rufen, wenn sich ein Problem auftut, sondern andere Optionen zu bevorzugen. Auch die Massenbindungen wären vorbei.
Das ist doch Unsinn. Dann würde Drakonia gar nicht funktionieren - oder würde man das so regeln, dass das nur pro Person ist und in Drakonia mehr Menschen als Dschinne leben und die Dschinne sich daher nicht ausgenutzt fühlen?

Letztlih gilt dann wohl: Wenn der Elementarist auf lauter Leute trifft, ie ihn einschränken wollen, wird es wohlleiderdoch das beste sein, wenn er die Gruppe verlässt, bevor er sich zum Krüppel machen lässt.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2653
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 23.05.2020 17:51

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 17:43
Das ist doch Unsinn. Dann würde Drakonia gar nicht funktionieren - oder würde man das so regeln, dass das nur pro Person ist und in Drakonia mehr Menschen als Dschinne leben und die Dschinne sich daher nicht ausgenutzt fühlen?
Wieso sollte Drakonia nicht mehr funktionieren?
Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 17:43
Letztlih gilt dann wohl: Wenn der Elementarist auf lauter Leute trifft, ie ihn einschränken wollen, wird es wohlleiderdoch das beste sein, wenn er die Gruppe verlässt, bevor er sich zum Krüppel mache
Ja besser für die Gruppe, wenn der Spielstil eines Spielers nicht zu den anderen passt. Es ist für Dich doch auch kein Verlust, wenn einer der bösen Neider die Runde verlässt, weil sein Spielstil nicht zu den anderen passt. Aber jetzt ist es eine Tragödie? Das nenne ich Doppelmoral.
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1589
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 23.05.2020 17:57

Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
23.05.2020 17:51
Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 17:43
Das ist doch Unsinn. Dann würde Drakonia gar nicht funktionieren - oder würde man das so regeln, dass das nur pro Person ist und in Drakonia mehr Menschen als Dschinne leben und die Dschinne sich daher nicht ausgenutzt fühlen?
Wieso sollte Drakonia nicht mehr funktionieren?
Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 17:43
Letztlih gilt dann wohl: Wenn der Elementarist auf lauter Leute trifft, ie ihn einschränken wollen, wird es wohlleiderdoch das beste sein, wenn er die Gruppe verlässt, bevor er sich zum Krüppel mache
Ja besser für die Gruppe, wenn der Spielstil eines Spielers nicht zu den anderen passt. Es ist für Dich doch auch kein Verlust, wenn einer der bösen Neider die Runde verlässt, weil sein Spielstil nicht zu den anderen passt. Aber jetzt ist es eine Tragödie? Das nenne ich Doppelmoral.
Die Tragödie ist, dass/wenn es keine Möglichkeit gibt, dass die Spieler Spaß haben können, ohne dass ein SC generv aus der sich der anderen Spieler genert werden müsse.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 54143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 23.05.2020 18:06

Eigentlich würde sich am Drakonia-Magier wenig verändern. In seiner Heimat könnte man, da ein besonderer Ort, noch immer ganz viele Dschinne haben, nur auf der Reise gibt es diese eben sehr viel seltener. Und dabei muss er sich dann nicht einmal mehr beschränken, weil er diese Dschinne und Geister, die er dort ruft, auch problemlos herbeiholen könnte.

Ich bin nur echt kein Freund von "Ingame"-Zeit als Ressource. Die taugt mMn nichts. Ich bevorzuge es Rabatte zu streichen und den Drakonia-Magier eben neben erfahrene Mitstreiter zu stellen, die dann eben deutlich mehr AP haben als er. Dann ist die Schere immer noch da, aber die anderen sind in ihren Gebieten zumindest soweit voraus, dass sie sich nicht durch Dschinne ersetzen lassen.
Nur für kurze Zeit: Das Donnerhaus Crowdfunding, Karten und Geschichten für alle Fantasywelten. Klickt rein!

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2653
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 23.05.2020 18:10

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 17:57
Die Tragödie ist, dass/wenn es keine Möglichkeit gibt, dass die Spieler Spaß haben können, ohne dass ein SC generv aus der sich der anderen Spieler genert werden müsse.
Nein, das ist keine Tragödie, das ist dann einfach ein anderer Spielstil. Nur weil Du diesen anderen Stilen nicht anhängst sind das noch lange keine traurigen Angelegenheiten. Wenn überhaupt etwas tragisch ist, dann in einer Gruppe spielen zu müssen, in welcher man keinen Spaß hat. Da doch lieber gar nicht spielen.
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1589
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 23.05.2020 18:20

Jain. Wenn Spieler A keinen Spaß an schwachen Helden hat und Spieler B einen Spaß hat, mit einem starken Helden an der Seite zu spielen, muss MINDESTENS einer von beiden was an seiner (sich und andere) einschränkenden Gemütshaltung ändern.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2653
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 23.05.2020 18:22

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 18:20
einer von beiden was an seiner (sich und andere) einschränkenden Gemütshaltung ändern.
Nein wieso? Man muss nicht zusammen spielen. Niemand wird dazu gezwungen. Aus meinen Runden sind schon Leute gegangen und ich bin aus Runden gegangen, das ist etwas völlig normales und kommt eben vor.
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1589
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 23.05.2020 18:28

ja aber das hätte doch nicht sein müssen, wenn niemand so verkorkst wäre, sich über dieses oder jenes aufzuregen

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2653
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 23.05.2020 18:30

Aber wieso ist es nur verkorkst, wenn man sich über etwas aufregt, was Dir gefällt? :)
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 54143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 23.05.2020 18:33

Diese Einstellung finde ich bedenklich. Vorlieben zu haben ist doch vollkommen normal und in Ordnung. Wenn ich lieber Erdbeereis mag, dann will ich nicht, dass ich Schokoladeneis essen muss, weil jemand anderes mir sagt "Sei nicht so verkorkst!". Wenn ich lieber sportlich Radfahre, dann muss ich doch nicht einen Familienausflug mit Kleinkindern mitmachen, die gemächlich dahinradeln, nur damit ich nicht verkorkst bin. Wenn ich lieber gemächlich Autofahre und Rasen nicht mag, muss ich doch nicht bei offener Autobahn das Gas durchtreten, damit ich nicht so verkorkst bin, weil mein Beifahrer gerne schnell fährt.

Es ist vollkommen in Ordnung unterschiedliche Dinge zu mögen und eben nicht alles gemeinsam machen zu können.
Nur für kurze Zeit: Das Donnerhaus Crowdfunding, Karten und Geschichten für alle Fantasywelten. Klickt rein!

Benutzeravatar
Wolfhard von Dunkelstein
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 415
Registriert: 05.12.2013 20:46
Wohnort: Leipzig

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Wolfhard von Dunkelstein » 23.05.2020 18:33

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 18:28
ja aber das hätte doch nicht sein müssen, wenn niemand so verkorkst wäre, sich über dieses oder jenes aufzuregen
Nicht ganz verkehrt. Das ganze "Problem" gäbe es in dem Beispiel nicht, wenn der Elemtaristenspieler einverstanden wäre, seine Profession auf Regelseite etwas abzuschwächen, um nicht den ultimativen Joker in der Hand zu haben. Da alle erwachsen sind, hat dieser ja sicher die menschliche Größe, sich nicht, wie Gollum am Ring, an jedem kleinen Vorteil festzuhalten ;)
"Preiset die Schönheit!"

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1589
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 23.05.2020 18:38

Wolfhard von Dunkelstein hat geschrieben:
23.05.2020 18:33
Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 18:28
ja aber das hätte doch nicht sein müssen, wenn niemand so verkorkst wäre, sich über dieses oder jenes aufzuregen
Nicht ganz verkehrt. Das ganze "Problem" gäbe es in dem Beispiel nicht, wenn der Elemtaristenspieler einverstanden wäre, seine Profession auf Regelseite etwas abzuschwächen, um nicht den ultimativen Joker in der Hand zu haben. Da alle erwachsen sind, hat dieser ja sicher die menschliche Größe, sich nicht, wie Gollum am Ring, an jedem kleinen Vorteil festzuhalten ;)
Richtig. Wenn...

...entweder der Spieler des Elementaristen an sich arbeiten würde, bis es ihn nicht mehr stört, weniger zu erhalten, als ihm laut Regelwerk zusteht...

...oder wenn die anderen Spieler an sich arbeiten, bis sie sich nicht mehr über ein (vermeintliches) Machtgefälle stören, dann wäre wenigstens eine partei erwachsen gewesen und das Spiel gerettet.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2653
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 23.05.2020 18:42

Muss ich an mir arbeiten, wenn mir Rap-Musik nicht so gefällt? Oder wenn ich keinen Fisch mag? Oder oder oder. Das ist ein Spiel. Wenn ich mit Leuten spiele und ich keinen Spaß habe, dann heißt das doch nicht automatisch, dass mit mir etwas falsch ist und ich "an mir arbeiten" muss.
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1589
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 23.05.2020 18:54

Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
23.05.2020 18:42
Muss ich an mir arbeiten, wenn mir Rap-Musik nicht so gefällt? Oder wenn ich keinen Fisch mag? Oder oder oder. Das ist ein Spiel. Wenn ich mit Leuten spiele und ich keinen Spaß habe, dann heißt das doch nicht automatisch, dass mit mir etwas falsch ist und ich "an mir arbeiten" muss.
Das gilt aber auch für denjenigen Spieler, den es stört, wenn ihm etwas weggenomen werden soll, das ihm laut Regelwerk zusteht.

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2653
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 23.05.2020 18:55

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 18:54
Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
23.05.2020 18:42
Muss ich an mir arbeiten, wenn mir Rap-Musik nicht so gefällt? Oder wenn ich keinen Fisch mag? Oder oder oder. Das ist ein Spiel. Wenn ich mit Leuten spiele und ich keinen Spaß habe, dann heißt das doch nicht automatisch, dass mit mir etwas falsch ist und ich "an mir arbeiten" muss.
Das gilt aber für denjenigen Spieler, den es stört, wenn ihm etwas weggenomen werden soll, das ihm laut Regelwerk zusteht.
Der ist doch auch nicht gezwungen mit diesen Leuten zu spielen?
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 3328
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 23.05.2020 19:13

Sumaro hat geschrieben:
23.05.2020 18:06
Ich bin nur echt kein Freund von "Ingame"-Zeit als Ressource. Die taugt mMn nichts. Ich bevorzuge es Rabatte zu streichen und den Drakonia-Magier eben neben erfahrene Mitstreiter zu stellen, die dann eben deutlich mehr AP haben als er. Dann ist die Schere immer noch da, aber die anderen sind in ihren Gebieten zumindest soweit voraus, dass sie sich nicht durch Dschinne ersetzen lassen.
Ist halt ein Quickfix.

Ja, Ingame-Zeit als Ressource hat seine Nachteile. Aber bei Kurzabenteuern läuft es dann halt auf einmal pro Abenteuer hinaus, bei langfristigen werden die Zeiten relevant und für die Leute, die in ihrer Downtime größere Projekte angehen wollen, hat man auch einen Anhaltspunkt.
Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 17:43
Das ist doch Unsinn. Dann würde Drakonia gar nicht funktionieren - oder würde man das so regeln, dass das nur pro Person ist und in Drakonia mehr Menschen als Dschinne leben und die Dschinne sich daher nicht ausgenutzt fühlen?

Letztlih gilt dann wohl: Wenn der Elementarist auf lauter Leute trifft, ie ihn einschränken wollen, wird es wohlleiderdoch das beste sein, wenn er die Gruppe verlässt, bevor er sich zum Krüppel machen lässt.
Fast alle Elementaristen, die ich im Spiel gesehen habe, beschwören eh nicht häufiger als das, eher noch seltener. Das liegt natürlich an der so hochgelobten Zurückhaltung und Selbstbeschränkung. Entsprechend ist die Regel nicht wirklich eine Einschränkung für irgendeine Art zurückhaltendes Elementaristenspiel. Aber wenig überraschend ist es natürlich dir viel zu harsch, was ein Hinweis ist, wie viel man auf deine behauptete Selbstbeschränkung eigentlich vertrauen darf.

Drakonia ist spezieller Ort. Und selbst abgesehen davon, spezialisieren sich die Lehrmeister alle auf ein Element und verlassen die Schule nie für längere Zeiträume. Sie könnten also problemlos sogar beide oben beschriebenen Einschränkungen in Kauf nehmen, um mehr beschwören zu können.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1589
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 23.05.2020 19:24

Wenn mein Verzicht oder Missgeschick in Bezug auf den Balsam Perpettum schon Zurückhaltung ist, kannste viel drauf geben.

Ich beschwöre Dschinne icht so häufig, a) weil ich finde, dass damit der besondere Flair genommen wird un b) weil die AsP Kosten und die Beschwörungszeit einfach zu hoch sind, um die inflationär für jedes Problem zu rufen.

Daher sehe ich gar nicht die Notwendigkeit, Elementarismus zu schwächen sondern - siehe Abstimmung - finde, dass ein Elementarbeschwröer seinen Job erst mit SF Elementarist und Meister der Wünsche richtig ausführen kann.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 54143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 23.05.2020 19:28

Als Ressource "Einmal pro Abenteuer" oder "Einmal pro Spielabend" könnte man Dschinne und Elementare vermutlich auch handhaben. Für solche Mechaniken gibt es ja auch Beispiele aus anderen Systemen, die so Schicksalpunkte oder Wiederholungswürfe und ähnliches abhandeln. Wobei dieser Quickfix dann inneraventurisch die Instabilität und die Attraktivität von Elementarismus nicht reduzieren würde.

Die weitere redundante Nennung von Einzelbeispielen, die jetzt im Thread auch schon mehrfach aufgeführt wurden, bringt uns vermutlich in keiner Hinsicht mehr weiter in der Diskussion.
Nur für kurze Zeit: Das Donnerhaus Crowdfunding, Karten und Geschichten für alle Fantasywelten. Klickt rein!

Wahnfried Haltaufderheide
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 68
Registriert: 16.06.2016 19:34

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Wahnfried Haltaufderheide » 23.05.2020 20:05

ich verstehe gar nicht warum einem irgendetwas laut Regelwerk zustehen sollte. Das war auch schon das Problem an der Zauberspeicher Diskussion die sich vor einer weil ewig im Kreis drehte mit den gleichen Protagonisten. Für mich und meine Gruppe ist das Regelwerk lediglich ein Vorschlag wie man spielen kann, damit man sich nicht die Mühe machen muss sich das ganze Zeugs selbst auszudenken, geschweige denn zu balancen. Wenn aber die Mehrheit der Gruppe sagt, dass der Elementarmagier zu stark ist, und dieser das anders sieht, Dann setzt man sich mit den Spielern hin und guckt wie man es denn regeln kann, dass alle Spaß haben. Das erfordert von allen Parteien eine gewisse Kompromissbereitschaft und entgegenkommen, kurz alle am Tisch benehmen sich wie Erwachsene. Wer da andere als verkorkst beleidigt ist bei uns schonmal auf dünnem Eis. Wenn man eine Lösung findet super. Wenn nicht (was bei uns aber noch nie vorkam)dl dann muss eben jemand die Gruppe verlassen oder zumindest den Charakter wechseln. Bei uns kann niemand darauf pochen, dass ihm irgendetwas zusteht. Sei es durch das Regelwerk oder durch die ulysses-götter höchst selbst. Regelbücher sind kein Dogma. Wenn sie einem nicht passen werden die halt geändert

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2653
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 23.05.2020 20:07

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
23.05.2020 19:24
Daher sehe ich gar nicht die Notwendigkeit, Elementarismus zu schwächen
Ja, weil Du ihn nicht in allen Facetten benutzt. Nochmal: Was Du machst ist kein Argument für die Allgemeinheit oder dafür, dass die Regeln nicht kaput sind/Elementaristen stark sind.
Beton ist das Metall unter den Hölzern.

Benutzeravatar
Shirwan
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 954
Registriert: 16.10.2018 10:00
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Shirwan » 23.05.2020 22:11

Satinavian hat geschrieben:
23.05.2020 14:03
Shirwan hat geschrieben:
22.05.2020 16:38
Deswegen nun auch meine Frage: @Sumaro Hast du oder auch gerne die anderen Tipps wie man (meinetwegen in DSA 4.1) schnell das Machtniveau zumindest einigermaßen anpassen kann ohne das halbe Regelwerk umzuschreiben? Was wären denn so "Quick Win"-Anpassungen um dem einigermaßen Herr zu werden? Vorzugsweise unter Beibehaltung der Modifikationsoptionen und der Vorbereitungsparameter
Ein möglicher Schnellfix, der die Macht der Elementare erhält, wäre folgender :

Elementarwesen sind zwar tendentiell hilfsbereit, mögen es aber nicht, ausgenutzt zu werden und verabscheuen Maßlosigkeit. Deshalb ist es nicht möglich, mehr als einen Elementargeist pro Woche, Dschinn pro Monat oder elementaren Meister pro Jahr zu rufen. Diese Limits lassen sich erhöhen, wenn man sich dauerhafte Verpflichtungen auferlegt, wie z.B. sich auf ein Element zu beschränken oder ausschließlich an einem besimten Ort zu beschwören.


Das Ergebnis wäre immer noch sehr mächtig und würde immer noch eher in eine High-Power-Runde passen. Aber der Elementarist hätte gute In-Game Gründe, nicht immer gleich ein Wesen zu rufen, wenn sich ein Problem auftut, sondern andere Optionen zu bevorzugen. Auch die Massenbindungen wären vorbei.
So meine ersten eigenen Ideen, würden in die Richtung gehen, dass man einen Teil aus der Dämonologie und DSA5 klaut:

Durch die Bindung an die 3 Sphäre, verlieren Elementare einen Teil ihrer besonderen Eigenschaften.
--> Werden Elementare gebunden, verlieren sie ihre Immunitäten (oder diese werden zu Resistenzen)
--> Evtl. werden zusätzlich die viel zu heftigen Kampfwerte gesenkt

Der Dienst Bindung steht Elementaren nicht automatisch zur Verfügung, er muss erst durch eine SF aktiviert werden.
Die Bindung der Elementare in der 3. Sphäre muss vom Beschwörer aufrecht erhalten werden. Hierfür muss er 1 / 1 W6 / 2W6 AsP (Geist / Dschinn / Meister) an jedem Sonnenaufgang zahlen
--> Hierdurch wird die Anzahl der gleichzeitg gebundenen Diener etwas mehr kontrolliert

Evtl. muss man die Zauber nacheinander lernen sprich, um Dschinnenruf zu lernen, muss man bspw. erst Elementarer Diener auf 15 haben, etc.

Aber ich glaube das sollten wir dann in einem anderen Thread besprechen.
Höflichkeit ist ein Kapital, das nicht den reich macht, der es empfängt, sondern den, der es ausgibt.

Benutzeravatar
bluedragon7
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10353
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von bluedragon7 » 24.05.2020 13:18

Talron hat geschrieben:
23.05.2020 13:09
D.h. Es ist locker möglich für einen Starthelden einen Dschinn verlässlich mit 8+ zfp* zu rufen für etwa 15 Asp.
Auch wenn ich generell zustimme daß Elementaristen schon ohne EG zu stark sind:
Das Obige ist nicht soo locker [*] für Starthelden möglich, ausgehend von ZfW 16 bräuchte man z.B. KL 18 [**] um 5x Kostensparen und einmal Zeitlassen zu modden, dann wäre die Probe trotzdem noch Grund [***] um 12 erschwert und somit nur maximal 4* möglich und keineswegs zuverlässig 8*+

[*] hinbekommen mag man das im Grenzfall
[**] Modifikatiosfokus für geringere Klugheit wäre etwas billiger bei Start als KL18
[***] natürlich kann man noch paar andere Erleichterungen abgreifen, aber nicht genug um die Aussage für Starthelden zu treffen
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 1589
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 24.05.2020 13:20

Inzwischen frage ich mich, ob meine Einstellung / Spielerfahrung ao sehr von vielen hier abweicht, weil ich noch nie einen Elementaristen auf über 4000AP gebracht habe.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 4063
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Djembo » 24.05.2020 13:40

naja, 3000AP + viel mehr GP und Minmaxing kommt mit etwa 6000-10000 AP (je nachdem, was man draus macht) mit normalen Regeln gleich, also weiß ich nicht, ob ich das so sehen würde.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 849
Registriert: 04.07.2014 06:11

Auszeichnungen

Errungenschaften

Umfrage UND Diskussion: Wie stark sind Elementar(ist)e(n)?

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 24.05.2020 14:25

@Seidoss-Anima von Seelenheil, glaubst du, du hättest gerne einen Krieger gespielt in der Gruppe, die Sumaro beschrieben hat?
Sumaro hat geschrieben:
22.05.2020 14:40
Ich habe schon Dschinnenbeschwörer gespielt, die jedes Problem der Gruppe gelöst haben, in der Wildermark ganze Städte im Alleingang erobert und ganze Feldzüge alleine geführt haben und hatte damit viel Spaß und meine Mitspieler hatten das auch, weil ich ihnen ja genug Raum gegeben habe um ihre eigenen Plots mit meinen Dschinnen zu machen, die für meinen Rashduler Beschwörer reine Werkzeuge seiner eigenen Machterhaltung waren.
Ich glaube, dass Sumaro und seine Mitspieler Spaß hatten. Ich hätte damit sicher keinen Spaß. Bin ich deswegen verkorkst? Bin ich verkorkst, weil ich gerne beim Spielen Herausforderungen mag und gerne selbst einen Teil zur Lösung beitragen möchte, statt nur jemanden dabei zu rahmen, der alles auch alleine lösen könnte?
Regeln sind dazu da, dass man nachdenkt bevor man sie bricht.

( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Antworten