DSA4 Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
barret
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 342
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von barret » 13.08.2019 14:14

Hi zusammen,

ich bräuchte mal eure Hilfe bei der Erstellung eines Zwerges. Ich wollte schon seit Jahren mal einen Zwerg spielen und auch wenn ich sonst recht kreativ bin, was Charakterkonzepte angeht, stoße ich bei Zwergen irgendwie immer wieder an meine Grenzen. Mein Problem ist, dass alle Zwerge, die ich so bislang gesehen habe, letztlich immer entweder zu kleinen Menschen werden oder zu 0815 Zwergen à la "Bei meinem Bart! Gebt mir noch ein Zwergenbier! Das lasse ich meine Axt regeln!" Beides finde ich nicht sehr reizvoll.
Ich will mich jetzt einmal an einen Zwerg wagen, der mehr Tiefe hat, der ein interessantes Charakterkonzept hat und der sich beim Spielen nicht flach anfühlt. Eine wirkliche Idee besteht noch nicht. Fest steht aber, es soll ein Brillantzwerg (Kultur) sein, da der mMn am ehesten aus dem üblichen Zwergenkonzept rausfällt und er wird definitiv eine Kämpferprofession haben entweder Schwertgeselle oder Krieger (wobei ich momentan zum Krieger tendiere), einfach weil ich kämpfen liebe. :D Ich bin aber sehr offen für ne Zweitprofession, irgendwas was ihm ein Herausstellungsmerkmal gibt.
Eine Möglichkeit wäre über diese Frauensuchnummer zu gehen und ihn als künstlerischen Freigeist in die Welt streifen zu lassen, um mit den nötigen materiellen Argumente irgendwann eine Zwergnfrau von sich zu überzeugen. Diese generelle Queste finde ich eigentlich sehr cool, aber ein Ziel definitiert ja noch nicht den Charakter. Ich suche also ein paar Anregungen von euch, was ihn charakterlich so ausmachen könnte, welche Nachteile er so haben könnte und wie sich das schön ins Rollenspiel übertragen lässt. Irgendwelche Vorschläge? :)

Benutzeravatar
Kehala
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 30
Registriert: 17.08.2015 11:59
Wohnort: Hamburg

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Kehala » 13.08.2019 15:40

Ich habe, bei dem was du da beschreibst, einen Gentleman-Gauner vor Augen. Einen brilliantzwergischen Schwertgesellen, der für seine Auserwählte bereit ist fast ALLES zu besorgen. Und dabei vor keinem Fekol- bzw Phexensstück zurückschreckt. Bzw. sich genau solche Herausforderungen sucht um zu beeindrucken. Ganz im Sinne des Stammvaters der Brilliantzwerge Calaman Sohn des Curthag.

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 667
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 13.08.2019 15:45

In einer Onlinerunde spiele ich seit einiger Zeit einen Brillantzwergischen Feinmechaniker und Gigolo/Casanova der auf der Queste ist der größte/beste Liebhaber ganz aventuriens zu werden und entsprechend Erfahrungen sammelt, schließlich hat seine zukünftige Gattin nichts als das Beste verdient ;)
Man muss aber meiner Erfahrung bei sowas aufpassen das es nicht peinlich wird und es alles in der richtigen Dosis passiert damit der SC nicht zu platten Phrasen verkommt.
Was meines Erachtens nach hilfreich ist um zu Vermeiden dass der Zwerg der Bewusst nicht das Klischeé verkörpern soll, trotzdem nicht einfach ein kleiner Mensch wird ist sich bewusst auf einzele Klischeés einzulassen und ihnen den eigenen Stempel aufzudrücken.
Mein erwähnter Zwerg zB. ist dem Alkohol auch zugetan(Klischeé), trinkt aber eher Wein als Bier (pers. Vorliebe) er ist auch sehr strebsam und Handwerklich Begabt, darauf auch Stolz, führt als Feinmechaniker und Graveur aber nicht die Handwerke aus die man zuerst erwartet.
Wenn du zum Krieger Tendierst, könnte dein Zwerg ja auch ein "untypisches" Handwerk gelernt haben wie zB. Glasbläser oder Architekt oder ähnliches, über das er mit leidenschaft schwadroniert und sich damit Beschäftigt.
Er kann zB. auch Plattner gelernt haben und natürlich läuft der dann Nicht im Kettenhemd herum, sondern in einer eigens geschmiedeten und angepassten Halbplatte mit Sturmhaube statt dem typischeren Spangenhelm oder Kettenkapuze
Ein Herz für Dämonen!

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 881
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 13.08.2019 21:32

Liebfeldischer Brilliantzwerg (vielleicht sogar mit Kultur Horasreich und nicht Brilliantzwerge, wobei es auch entsprechende Sippen im LF gibt um eine Zwergenkultur zu rechtfertigen), an der Akademie Vinsalt ausgebildet? Mit Interesse an Musik oder Theater (vielleicht Zweitprofession Hofmusiker, Schauspieler oder Komponist)? Oder, wenn es was Handwerkliches sein soll, Schneiderei?

Graveur finde ich bei Brilliantzwergen eher normal...

Benutzeravatar
Nepolemo ya Dolvaran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1595
Registriert: 31.12.2011 00:13
Wohnort: Göttingen

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Nepolemo ya Dolvaran » 13.08.2019 23:34

Brilliantzwergischer Fekol-Geweihte - auch wenn die nicht ganz offiziell sind, wenn ich mich recht erinnere.
Madness is not a State of Mind. Madness is a Place. Let's go there, Shall we?
In Erinnerung an Xeledon.

barret
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 342
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von barret » 13.08.2019 23:48

Kehala hat geschrieben:
13.08.2019 15:40
Ich habe, bei dem was du da beschreibst, einen Gentleman-Gauner vor Augen. Einen brilliantzwergischen Schwertgesellen, der für seine Auserwählte bereit ist fast ALLES zu besorgen. Und dabei vor keinem Fekol- bzw Phexensstück zurückschreckt. Bzw. sich genau solche Herausforderungen sucht um zu beeindrucken.
Hmm das ist eigentlich eine echt coole Idee. :) Ich finde da kann man etwas draus machen. Ich les mir glaube ich mal mehr zu Calman durch. Danke.
Baal Zephon hat geschrieben:
13.08.2019 15:45
Gigolo/Casanova der auf der Queste ist der größte/beste Liebhaber ganz aventuriens zu werden und entsprechend Erfahrungen sammelt, schließlich hat seine zukünftige Gattin nichts als das Beste verdient
Den Aspekt könnte man ja mit der ersten Idee verbinden. Man muss ja nicht so super dick auftragen, aber ein zwergischer Herzensbrecher, den im Tiefsten aber nur eine Frau wirklich liebt, das könnte gut zusammenpassen. Klingt ein wenig wie ein zwergischer Zorro.
Was für Ecken und Kanten würdet ihr dem geben? Eitelkeit würde wohl Sinn machen, Gesucht I vielleicht auch, Goldgier als Dieb nie zu verachten. Noch andere Ideen? Mir fehlt noch so ein bisschen die letzte Eigenart, die den Charakter wirklich zum Leben erwecken lässt für mich. Könnte er irgendein Päckchen haben, das er mit sich trägt, irgendwas was ihn einschränkt oder belastet?
Baal Zephon hat geschrieben:
13.08.2019 15:45
Was meines Erachtens nach hilfreich ist um zu Vermeiden dass der Zwerg der Bewusst nicht das Klischeé verkörpern soll, trotzdem nicht einfach ein kleiner Mensch wird ist sich bewusst auf einzele Klischeés einzulassen und ihnen den eigenen Stempel aufzudrücken.
Das sehe ich wie du, ich würde jetzt nicht versuchen, jedes Klischee zu vermeiden. Klischees erwachsen ja auch meistens aus wahren Begebenheiten und dass ein Zwerg, der in der Zwergenkultur aufgewachsen ist, ein paar dieser Klischees bedient, versteht sich ja fast von selbst. Er soll nur nicht zu einer Karrikatur werden.
Denderajida_von_Tuzak hat geschrieben:
13.08.2019 21:32
Liebfeldischer Brilliantzwerg (vielleicht sogar mit Kultur Horasreich und nicht Brilliantzwerge, wobei es auch entsprechende Sippen im LF gibt um eine Zwergenkultur zu rechtfertigen), an der Akademie Vinsalt ausgebildet? Mit Interesse an Musik oder Theater (vielleicht Zweitprofession Hofmusiker, Schauspieler oder Komponist)?
Nepolemo ya Dolvaran hat geschrieben:
13.08.2019 23:34
Brilliantzwergischer Fekol-Geweihte - auch wenn die nicht ganz offiziell sind, wenn ich mich recht erinnere.
Das sind zwar ein paar interessante Ideen für Professionen/Interessensgebiete, sagen mir aber nicht was für eine Art Zwerg er ist, also was seinen Charakter ausmacht. Mit der Frage würde ich erst einmal anfangen und dann die Profession dementsprechend wählen (auch wenn ich es bei der Kampfprofession genau anders herum gemacht habe :P).

Benutzeravatar
Kehala
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 30
Registriert: 17.08.2015 11:59
Wohnort: Hamburg

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Kehala » 14.08.2019 00:23

barret hat geschrieben:
13.08.2019 23:48
Noch andere Ideen? Mir fehlt noch so ein bisschen die letzte Eigenart, die den Charakter wirklich zum Leben erwecken lässt für mich. Könnte er irgendein Päckchen haben, das er mit sich trägt, irgendwas was ihn einschränkt oder belastet?
Er könnte einen Schandbart tragen, weil er bereits mehr als einmal bei den Brilliantzwergen erwischt wurde und muss erstmal den heimatlichen Stollen verlassen...
Brilliantzwerge tragen, glaube ich gelesen zu haben, eh teilweise gestutzte Bärte. Das mag einem Menschen nicht unbedingt auffallen, trifft er aber auf andere Zwerge kann das ganz anders ausgehen. Weiss nicht wie man das als Nachteil nennen könnte? Schlechter Ruf oder Stigma evtl.? Wobei Stigma schon wieder eine komplette Bartlosigkeit wäre...

Vielleicht gibt es auch noch andere Verehrer, die die selbe Zwergendame begehren? So einer könnte als Feind herhalten und deinem Zwergen immer wieder über den Weg laufen und ihn zu immer grösseren Fekolstücken herausfordern. Vielleicht lässt dein Zwerg sich selbst irgwann Fekol weihen und versucht den menschlichen Phex/Feqz-Kult zu erforschen?

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1753
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 14.08.2019 02:29

Man könnte noch einen Schritt weiter gehen von dem Galan aus: Was, wenn der Held schon verheiratet ist?

Zwerge heiraten mW in die Sippe ihrer Frau ein. Sie ist also bei ihrer Familie, wenn er auf Reisen ist; ihr fehlt nichts. Aber: Bei Brillantzwergen ist es mW üblich, dass die Frau sich einen oder mehrere Liebhaber nehmen darf, wenn der Gatte zu lang außer Haus ist und/oder nix zuwege bringt.
Außerdem ist es bei Brillantzwergen ja so, dass die Männer eher irgendwelche feinsinnigen Berufe wählen (zB Juwelier, Kristallzüchter), mit denen man Frauen schöne Geschenke machen kann, während die Frauen eher die praktischen, groben Tätigkeiten ausüben, die alles am Laufen halten (zB Tunnelbauerin, Grobschmiedin, Bäuerin).

Also, der Held könnte daheim eine stämmige, muskulöse Schmiedin auf sich warten haben, für die er seltene Metalle für besondere Legierungen beschaffen soll.
Oder die Schönste aller Holden ist Bäckerin und kann auf jeder Schulter einen Mehlsack tragen, sein süßer Zuckerkringel, und sie nimmt als Geschenke gern exotische Gewürze.

Und/oder, was auch immer sie beruflich macht:
Er ist jedenfalls der absolute Familientyp. Okay, er ist ein bisschen der yaquirische Schöngeist mit Federhut und Florett, trinkt Wein und geht ins Theater. (Sehr zum Missfallen der konservativen Schwiegermutter und des Schwiegervaters, der unter Kaiser Reto mit dem Heer auf Maraskan, als die Liebfelder sich noch nicht trauten aufzumucken, und all dieses ...)
Aber seit er verheiratet ist, bereitet er alles für die zukünftigen Kinder vor. Theater? Jetzt will er Clown-Kunststücke lernen, und Marionettentheater.
Die Gattin hat den Verdacht geäußert, sie könnte schwanger sein? Ein ausgestopfter Orklandbär muss her (Teddy).
Und natürlich muss er nach spätestens 8 Monaten wieder zu Hause sein. So hat er Erfolgs- und Zeitdruck.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzeravatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2983
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Madalena » 14.08.2019 07:33

Der brillantzwergische Kavalier-Gauner ist für mich aber schon wieder sehr Klischee :ijw: .

Ein Musiker, der die Welt vor plärriger Elfenmusik retten will?

Ein Schriftsteller, der Inspiration für seine Abenteuergeschichten sucht?

Ein Koch, der sich von exotischen Rezepten inspirieren lassen will?

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1605
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 14.08.2019 07:36

Vielleicht ein meuchelnder Kopfgeldjäger-Giftzwerg mit einem Talent für Alchemie der gerne mineralisches Gift benutzt? Tulamidische Kultur bietet sich an.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

barret
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 342
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von barret » 14.08.2019 08:57

Das sind alles sehr coole Ideen aber ich denke wir konzentrieren uns jetzt wieder etwas zu sehr darauf was er macht und nicht wer er ist. Ein Ziel oder eine Aufgabe definiert ja noch nicht den Charakter. Ich suche wie gesagt eher Anregungen dazu was ihn charakterlich so ausmachen könnte, welche Nachteile er so haben könnte und wie sich das schön ins Rollenspiel übertragen lässt. Aber trotzdem vielen Dank für die ganzen Anregungen. :)
Madalena hat geschrieben:
14.08.2019 07:33
Der brillantzwergische Kavalier-Gauner ist für mich aber schon wieder sehr Klischee
Ich habe tatsächlich noch nie einen am Spieltisch dargestellt gesehen. Und wie gesagt, Klischees bedienen ist nicht das Ende der Welt er soll nur keine Gimli Karrikautur sein.

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 667
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 14.08.2019 09:44

Rollenspielerisch gut Darstellbar...
Nunja, es könnte sein, wenn er noch recht unerfahren ist auf seiner Suche nach der Liebe, dass er sich recht schnell verguckt und den Damen ihre Wünsche zu sehr von den Augen abliest, was ihn leicht manipulierbar macht. Führt zu längeren gesprächen mit der propperen Bäckerin am Markt oder der Drallen Schankmaid. Eitelkeit bei einem Krieger bietet sich an, ist aber enorm hinderlich. Zum einen wird ständig der Harnisch Polliert und öfters ausgebessert, zum anderen "Da, sie fliehen! Hinterher!"-"Spinnst du? sicher nicht durch den Sumpf, ich bekomme das Brackwasser nie aus meiner Hose!"
Spezieller vielleicht, wenn man ihm eine obsession für Kunst/Schöne Dinge gibt. Er hält öfters mal inne um Wandmalereien und Fresken oder ähnliches zu bestaunen oder besonders schöne Wertkstücke.
Wenn man vom Handwerklichen etwas weg möchte, er könnte sich zur angewohnheit gemacht haben immer mal wieder algemein schöne Dinge (Steine, Blumen, Spirituosen etc) zu sammeln und da immer mal wieder was mit zu nehmen, kann man nebenbei erwähnen und schon hat man eine nette Marotte dabei.
Er könnte auch Verschwendungssüchtig sein, muss ja nicht mal auf ihn selber bezogen sein, aber für Seine Angebetete ist das Beste gerade gut genug.
Ein Herz für Dämonen!

barret
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 342
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von barret » 14.08.2019 10:27

Finde alle Ideen richtig gut, vor allem dieser Sammlungszwang. Das könnte ja dann fast schon neurotisch sein.
Mich stören eigentlich keine Nachteile, die "im Weg stehen"; im Gegenteil, solche spiele ich am liebsten aus, wenn es auch wirklich ein Nachteil ist. Eitelkeit passt also glaube ich spitze.
Mit der Vernarrtheit für Frauen finde ich auch sehr gut. Könnte man da eine schwache Prinzipientreue draus machen oder eine abgeänderte Autoritätsgläubigkeit :lol: ? Brünstigkeit fände ich nämlich sehr unpassend.
Diese Obsession für die Künste wäre wahrscheinlich mit Neugier gut abgebildet, oder?
Verschwendungssüchtig macht ebenfalls Sinn, ruhig auch für sich selber. Immerhin ist man ein Zwerg mit Kultur. Stinkende Schlafsäle müssen dann ja nicht unbedingt sein.
Fällt euch noch etwas ein, was ins Konzept passt, aber eher etwas dunkler oder trauriger ist? Irgendeine Angst, ein Komplex, oder eine Charakterschwäche? Das fehlt mir bislang noch, weil jetzt ist er mehr so der witzige Lebezwerg mit der Liebe zu allem was schön ist. Aber jeder Mensch/Zwerg hat ja auch charakterliche Abgründe.

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 667
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 14.08.2019 10:44

Ein Nachteil, der düster ist und auch bei gebildeten SCs funktionieren kann ist Totenangst. Dein Zwerg liebt das Leben? Oder er hatte als Kind eine traumatische Erfahrung? Alternativ (aber weniger dunkel) bietet sich vielleicht die Arkanophobie an?

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 881
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 14.08.2019 10:59

Für einen Handwerker, Künstler oder Komponist: Schöpfungswahn.

Oder ihr könntet Prahlsucht als spezielle Form des Größenwahn verwenden.

Einen Komponisten würde ich wahrscheinlich mit herausragendem Gehör und Kurzsichtigkeit/Farbenblindheit spielen, einen Schneider vielleicht eher nicht mit Farbenblindheit.

Lustig fände ich auch Angst vor Nagetieren. Sehr amüsant, wenn der eigentlich mutige Typ auf den Stuhl springt, sobald ihm eine Maus über den Weg läuft.


Möglichkeit für einen Feind wäre auch die ehemalige Verlobte, welche er für seine jetztige Geliebte hat sitzen lassen. Oder der ehemals beste Freund, mit dem er sich über eine Frau entzweit hat.

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 667
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 14.08.2019 11:10

Etwas düsterer, eventuell eine Angst vor Feuer weil er eine Geliebte Person in einem, vielleicht von ihm im Unfall gelegten, Brand verloren hat? Gerade für Zwerge eher unüblich. Da könnte man als Stigma auch eine Brandnarbe oder so einbauen.
Es könnte auch ein Hexenfluch einer vorigen geliebten auf ihm Lasten, wodurch er vom Pech verfolgt wird. Kann man auch durch Tollpatsch darstellen.
Edit:Bzw. da die Liebe eine Grausame Herrin sein kann, wie wäre es mit Eiversucht oder Rachsucht? Vielleicht hat er in einem Duell einen Konkurenten um die Gunst einer verehrten Erschlagen? Vielleicht hat er öfter solche Duelle und ihm hängt nach das es öfter zu "Unfällen" gekommen ist wo aus dem 2. Blut das 3. wurde.
Ein Herz für Dämonen!

barret
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 342
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von barret » 17.08.2019 12:01

Ich habe ein wenig weiter über ihn nachgedacht und ich denke ich mache ihn leicht manisch depressiv. Viele Menschen, die ich so getroffen habe, die immer gut drauf sind und so die Lebemänner/frauen sind, haben häufig auch so Phasen in denen sie total down sind. Ich denke das passt sehr gut. Nur wie könnte man das im DSA System umsetzen? Ich dachte vielleicht an eine Variante der Schlafstörung I, dass man in 25% der Fälle vielleicht Jähzorn, Neid, Rachsucht hat und dafür dann auch nur ein Viertel der GP davon bekommt. Die Alternative wäre es zu einer neuen schlechten Eigenschaft zu machen, allerdings wüsste ich nicht so ganz was der Nachteil wäre außer dass er manchmal traurig/in sich gekehrt ist. Aber das ist ja kein wirklicher spieltechnischer Nachteil. Was meint ihr?

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1605
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 17.08.2019 13:59

barret hat geschrieben:
17.08.2019 12:01
Was meint ihr?
Einbildungen: Gespaltene Persönlichkeit, glücklich und depressiv.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 667
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 17.08.2019 15:12

Ohne Nachteil einfach im Rollenspiel abhandeln. Wenn du willst, kannst du das ja jeden Tag für dich würfeln, ob dein Zwerg schlecht drauf ist.

barret
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 342
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von barret » 17.08.2019 16:08

Rasputin hat geschrieben:
17.08.2019 13:59
Einbildungen: Gespaltene Persönlichkeit
Soweit würde ich jetzt nicht gehen, wenn jemand manisch depressiv ist :P
Grakhvaloth hat geschrieben:
17.08.2019 15:12
Ohne Nachteil einfach im Rollenspiel abhandeln.
Ich fänds schon schön, wenn das auch ein richtiger rollenspieltechnischer Nachteil ist im Sinne von erhöhter Reizbarkeit, übertriebene Emotionalität, etc.

Traene
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9
Registriert: 03.07.2017 10:55

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Traene » 18.08.2019 17:45

Ich hatte schon ein wenig Hoffnung, dass es -- als nicht-0815-Zwerg -- mal nicht ein Kämpfer werden würde. Die haben einfach Eigenarten, die sie regeltechnisch unter manchen Voraussetzungen zu besseren Kämpfern machen. Deshalb mögen die auch viele.
Mich langweilt das etwas, genauso wie dieses Klischee-Zwergengehabe. Deshalb schonmal Chapeau wegen des etwas "menschen-näheren" und somit nicht ganz der ewig gleichen Schablone entsprechenden Ansatzes.
Diese Kampfbetonung ärgert und wundert mich vor allem vor dem Hintergrund, dass Dir jeder Fechter und Boxer sagen wird, dass Reichweite ein außerordentlich signifikanter Faktor in jedem Kampf ist.

Naja.
Was Zwerge ja auch können könnten, wäre ja beispielsweise die mechanische Bastelei an immer optimierteren Armbrust- oder Torsions-Waffen, die er wie seine Big Babys liebevoll betrachtet und sich daran erfreut, welche Verwüstung sie anrichten können. Vielleicht kann er als (Fein)Mechanikus besonders auf sich abgestimmte Fernwaffen erfinden.
Oder er kommt aus einer Pilzbauern-Familie und kennt bestimmte Bovisten, die schädliche/einschläfernde/berauschende Sporen beinhalten, und die bei der Beschleunigung mit einer Schleuder explodieren und generell für Unheil oder Wasweißich sorgen. Oder er ist Alchimist und baut seine eigenen kleinen Bomben, die gern m daneben gehen, fehlzünden usw. Das alles erfordert natürlich große Absprache mit dem SL. Aber vielleicht weiß der es ja auch zu schätzen, dass der Zwerg mal nicht das "übliche" -- und meiner Ansicht nach kampfmechanisch unsinnige -- Abziehbild des Kämpfers ist.

barret
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 342
Registriert: 13.12.2010 03:40

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von barret » 18.08.2019 18:15

Ich kann verstehen, dass dich die Kampfroute überrascht/stört. Aber wie gesagt, ich spiele nur kämpfer, einfach weil mir das am meisten Spaß macht. Das ist so ein kleines Hindernis beim Erstellen dieses Charakters. Er muss mir halt nachher auch Spaß beim Zocken machen. Wäre das ein reines Gedankenexperiment würde ich den Kampfweg wahrscheinlich weglassen. Kann dich also gut verstehen.
Aber ich finde auch du überbewertest, was er macht, und stellst dir nicht genügend die Frage, wer er ist. Die Profession ist natürlich nicht irrelevant beim Formen des Charakters, aber ich denke du wirst mir zustimmen, dass wenn du dich als Mensch beschreiben müsstest, wer du bist und was dich einzigartig machst, dann wirst du nicht als erstes deinen Beruf nennen. Was ich damit sagen will, die erste Frage die man sich beim Erstellen eines Charakters mMn stellen muss ist, was seine Persönlichkeit ist und als zweite Frage, welche Profession zu dieser Persönlichkeit passt. Nicht andersherum. Also so interessant ich deine Professionsideen finde, weiß ich nicht, was für ein Zwerg dir vorschwebt.

Benutzeravatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1605
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 18.08.2019 18:18

barret hat geschrieben:
18.08.2019 18:15
aber ich denke du wirst mir zustimmen, dass wenn du dich als Mensch beschreiben müsstest, wer du bist und was dich einzigartig machst, dann wirst du nicht als erstes deinen Beruf nennen.
Du glaubst gar nicht wie viele Menschen heutzutage ihren Beruf als primären Pfeiler ihrer Persönlichkeit sehen. Aber generell denke ich, macht ein gesunder Mensch so etwas nicht.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Grakhvaloth
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 667
Registriert: 16.05.2018 15:09
Geschlecht:

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Grakhvaloth » 18.08.2019 18:27

Gesunde Menschen geben als erstes an, dass sie PnP-Spieler sind!

ocz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 46
Registriert: 08.07.2019 00:12
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von ocz » 19.08.2019 12:36

Etwas late in the game, aber weil es für andere Leute, die vielleicht wie du Inspiration suchen, interessant sein kann und es in diesen Thread passt:

Das Problem mit den Zwergen und den Klischees ist, dass wenn du die zwergentypischen Klischees weg lässt, du automatisch nur einen stämmigen Menschen hast. Schau dir die Zwerge aus "Der Hobbit" (Filmreihe) an. Sobald es ernst wird und sie sich eher klischeelos benehmen, wirken sie wie menschliche Helden.
Ich denke, die Zone, die du anpeilst existiert nicht wirklich. Deswegen sollte man vielleicht die Klischees nicht wirklich meiden, sondern mit ihnen arbeiten. Worf in TNG war deswegen ein so untypischer Klingone, weil er versucht hat immer ernsthaft und besonnen an Sachen heran zu gehen. Sicherlich ist seine klingonische Art häufig genug durchgebrochen, aber diese Verkehrung einzelner klischeehafter Charakterzüge der aufbrausenden, häufig höhnischen Klingonen machte ihn anders. Deswegen mein Rat: Keine Angst. Bediene ruhig Klischees. Die machen deinen Zwergen deutlich zu einem Zwergen.
Das er ein Kämpfer ist, ist zum Beispiel schon einmal ein Klischee. Picke dir aber 1-2 Klischees aus und schau mal was passiert, wenn du sie ins Gegenteil verkehrst. Ich habe zum Beispiel schon mal gelesen "Vorliebe für Wein über Bier". Das Brilliantzwerge jetzt womöglich Wein bevorzugen, ist jetzt aber nicht sooo klischeefrei. Was ist aber wenn er Bier regelrecht hasst und nur bestimmte Weinsorten mag? Vielleicht sogar Elfenwein? Was macht Brilliantzwerge aus? Charmant mit einer musischen Ader. Mögen feine Sachen, bessere Kleidung. ...uuund damit sind sie eigendlich schon eine Verkehrung des Ambosszwerges und ich glaube ich komme hier so nicht weiter. :lol:
Anderer Ansatz: Was haben Brilliantzwerge mit den typischen Zwergen gemein? Ehre. Gutes Essen. Vorliebe für gutes Handwerk. Hass auf Drachen. Antipathie für Elfen. Misstrauen gegenüber Magie. Leben lieber in einer behüteten, vertrauten Umgebung, wie Höhlenstädten oder Dorfgemeinschaften (Hügelzwerge). Vorliebe für alles aus Metall und Stein. Wertschätzung für Traditionen, Legenden und Erzählungen. Verbohrt sein. Stur.
Okay. Picken wir uns 1-2 Dinge davon heraus und verkehren diese.

Du wolltest jetzt einen Brilliantzwerg spielen, richtig? Wie wäre es, wenn er typisch trinkfest ist, Vorlieben für gutes Handwerk/Waffen/Werkzeuge hat und eine starke musische Ader besitzt. Traditionen nicht ist er zwar nicht unbedingt abgeneigt, jedoch steht er ihnen prüfend, kritsch gegenüber (1. Verkehrung). Und jung. Er ist sehr jung. Die Ambosszwerge leben ein viel rustikaleres Leben. Ist das falsch? Und die Waldelfen leben sogar im Wald. Wie fühlt sich das an? Er könnte los gezogen sein, um in einen Kampf mit seinen eigenen, ihm beigebrachte Vorurteilen zu treten. Das typisch Zwergische steckt zwar noch ihn ihm, aber er versucht offen zu sein. (2. Verkehrung. Zwerge sind häufig verbohrt. Er weiß, dass er es sein kann, und kämpft dagegen an.) Dann ist er vielleicht unter den schlechten Einfluss einer Elfe geraten. Wenn diese auch verspielt untypisch für Elfen ist, ist das sogar realistisch. Beide sind interessant für einander.
Ein Brilliantzwerg, der sich zum Naturfreund und Überlebenskünstler wandelt (3. Verkehrung). Das ist doch neu. (Geoden außen vor.)
Der RebellShow
Das ist eine sehr grobe Idee, aber was ist mit einem jungen Zwerg, der allen zwergischen Vorurteilen ein Ende bereiten möchte? Nun, dieser Charakter ist eher als komischer Charakter gedacht.

Dieser Zwerg rasiert sich (Frevel!), aber das ist sein Punkstil. Er schwört dem Alkohol ab! (Er verzichtet aber nicht auf gute Küche. Machen die anderen Spezies ja auch nicht.) Er versucht sich in Manieren, tut sich aber anfangs schwer. (Man sollte jedoch alle paar Abenteuer (3-4) etwas in Etikette investieren (FW+1), damit er nicht ewig ein Witz bleibt.) Rüstungen? Stoff, Leder oder sogar Holz und Knochen. Alles okay. Aber bloß kein Metall oder gar Kettenhemd. Das wäre ja Klischee und er will ernst genommen werden! Waffen? Hiebwaffen sind was für Hohlköpfe. Rapier und Bogen. Das hat Stil. Soll ruhig jeder sehen, wie elegant so ein Zwerg ist. (Raufen kann er aber auch. Musste sich in Kindheitstagen ja häufig genug erwehren. Vielleicht erlernt er sogar einen exotischen Kampfstil, weil das so schön anders ist.) Drachen? Majestätische Bestien. Denen gehört aber trotzdem der Kopf abgesäbelt. Elfen? Filigrane Wesen. Wenn sie nur nicht so hochmütig wären und sich über ihn lustig machen würden. Schwimmen? Er liebt schwimmen. Er liege zwar vielleicht etwas niedriger in der Wasserlinie, aber es macht trotzdem Spaß. (Schwimmen FW6) Eine Seefahrt? KLAR! Das wird lustig!....Nein danke, es geht schon...Er hängt nur über der Reling, weil er sich die Wellen ansehen möchte. Er kann vom Seegang gar nicht genug bekommen. *urg*

Er wurde in einer großen Ambosszwergen-Kolonie geboren, aber wurde schon als Kleinkind zur Vollweise und hatte keine Verwandten. Als Baby wurde er mal unter den freien Himmel getragen. Das Blau hat sich ihm eingebrannt. Im Heim war er der kleinste und die anderen Zwergenkinder waren viel lauter und grober als er. Auch die betrunkenen Erwachsenen haben ihn eher abgestoßen. Hin und wieder schlich er sich raus, um die Sterne, das Himmelsblau und die Dämmerung zu beobachten. Einen reißerischer Abenteuerroman der Menschen, der als Teil einer Gabe aus dem Erlass eines Zwergen ans Heim ging, hat er sich schnell unter den Nagel gerissen und hat ihm Flausen in den Kopf gesetzt. Anmutige Elfenkriegerinnen, schöne Prinzessinnen, komische Feen, bezaubernde, aber verschlagene Hexen. Mutige Abenteurergruppen, ein nicht ganz so edler Held und ein hinterlistiger, aber gewitzter Drache als unerwartet charmanter Bösewicht. All dies stellte eine unendlich weite, vielseitige Welt unter diesem blauen Himmel dar. Und all dies widersprach allem was man ihm beibrachte, über schwächliche Elfen, unfehlbare Helden und dumme, grausame Drachen. Alles starr und grau.
Und da war dann noch der Zwerg in der Geschichte. Gesellig und stehts besoffen. Sich mutig, aber hirnlos mit seiner Axt in den Gegner schmeißend. Der Gruppe die beste Ausrüstung schmiedend. Anerkannt. So wie ein Zwerg sein soll. Die anderen Zwerge mochten den Zwerg in der Geschichte vielleicht mögen, weil er seinen Anteil am Erfolg der Gruppe hatte und alle Tugenden auf sich vereinte, aber unser Rebell hat ihn erkannt. Er ist nur eine Karikatur. "Ich will nicht grau sein. Ein Zwerg kann mehr sein."

Dieser Charakter ist als Zwerg noch gut auszuspielen, da er auf jedes Zwergenklischee reagieren kann. Nur sehr häufig halt in umgekehrter Weise. Gerade dadurch hebt er sich aber paradoxerweise von den Zwergen einerseits ab, aber sein Zwerg sein bricht andererseits gerade deswegen auch wieder deutlich durch.
Psycho-ZwergenbardeShow
Ich habe mir mal für NWN2 das Konzept für einen psychopathischen, brutalen Zwergen-Barden zusammengestellt. Ich schmücke den jetzt mal für DSA aus. (Mit DSA5-Werten, da ich die DSA4-Werte nicht kenne.) Mal sehen, wie finster ich ihn hinbekomme.

Der zieht durch die Lande und versucht die Leute mit seinen Liedern zu erfreuen. Wehe es gibt keinen Applaus. Und wer Applaudiert, der sollten dann auch besser zahlen, sonst gibt es haue mit seiner Metallklampfe. Die klingt zwar nicht so gut wie eine aus Holz, zertrümmert Schienenbeine aber um so besser. Das heißt nicht, dass er schlecht in musizieren (FW8-10) ist. Er könnte mit einem geeigneteren Musikinstrument besser sein. Man sollte nur nie den Fehler machen ihm das vorzuschlagen. Das machen recht viele Kundige, und das pisst ihn regelrecht an!

Er macht sein eigenes Ding und hat die Schnauze voll von Leuten, die ihn sagen, was er nicht tun soll. "Ein Barde? Bist du noch bei Trost?", "Den Waldemars zu hauen ist ja noch in Ordnung, aber der hat ja gar kein Gesicht mehr!", "Was du da mit dem Tier gemacht hast, geht echt nicht mehr klar."
Durch seine Art eckte er bei seinem Amboss-Clan echt übel an. Er fand Interesse in Musikinstrumenten, weil das a) seiner Sippe nicht passte und b) es ihn forderte und was dabei herum kam. Das zwar unprofessionell mehr schlecht als recht, aber es ist mal was neues gewesen, das nur er gemacht hat. Musikinstrumente aus Metall, die er mit allen möglichen Tricks zum klingen bringen möchte. Er weiß selbst, dass Metall nicht immer die beste Wahl ist, aber man muss es erst einmal versuchen. Das kapieren die Leute einfach nur nicht! Und das versucht er ihnen auch nicht mehr zu erzählen. Das müssen die jetzt fühlen. Und wenn nicht mit dem Ohr und Herzen, dann halt mit anderen Körperteilen.
Nachdem er gezwungenermaßen die Grundlagen des Schmieden (Metallbearbeitung FW6 + Holzbearbeitung FW4) durch seine Mutter erlernt hat, liebt er es ihre Kunst für etwas zu missbrauchen, was sie nicht leiden kann.
Er ist los gezogen sobald er halbwegs alt genug war. Das zwar gegen den Willen seiner Eltern, aber mit dem Segen des restlichen Clans. Draußen hat er alles daran gesetzt seine musikalischen Fähigkeiten zu steigern und hat an einer Musikschule die Bedienung und Erschaffung unterschiedlicher Instrumente gelernt (Holzbearbeitung FW4->6 + SF Instrumente Bauen). Das waren echt harte Jahre, die er sich zusammenreißen musste. Es hat aber irgendwie geklappt und die Leute, die er verdroschen hat, haben meißt nix gesagt. (Einschüchtern FW8) Der Schulleiter war wohl fasziniert von der Idee einen Zwergen zum Musikus auszubilden. "Zwerge leben länger als wir Menschen und so wird meine Musik ihn ihm länger leben." Er hat auch hin und wieder beide Augen zugedrückt, nach dem Motto "Zwerge sind halt etwas rabiater. Die anderen Übertreiben wohl nur."

Er ist nicht total uncharismatisch (Starteig. CH 12, Vorteile: Gutaussehend I + Vertrauenerweckend). Sonst wäre er wohl schon längst mit seiner Art gelyncht worden. Wenn man ihn nicht falsch angeht, kann er sogar ein sehr gewinnendes Wesen haben. Deswegen kommen die Leute auch an, um seiner Musik zu lauschen, wenn er neu in einen Ort kommt. Anfangs jedenfalls.
Wenn man jedoch etwas sagt, was ihm nicht passt...wird sein freundliches Grinsen zu einem Furchteinflößendem und Schlimmeres kann passieren. (Nachteil: Schlechte Eigenschaft - Jähzorn Rachsucht. Sollte wie Jähzorn ausgespielt werden, außer des Charakter merkt, dass die Situation dies nicht hergibt, weil er z.B. gerade Gehörig in der Unterzahl ist oder Stadtwachen da sind. Er will sich aber Rächen und das brutal. Manchmal gibt er sich aber auch mit seelischen Grausamkeiten, wie die Zerstörung einer Lebensgrundlage zufrieden. Dann haben die Betroffenen halt Glück gehabt, dass er einen guten Tag hatte.)
Sein Musikgeschmack geht eher in Richtung lehrreiche Geschichten: "Wieso der Junge vom Wolf gefressen wurde und warum ihm das recht geschah." "Wie das Dorf zu lieb und fried ward und das Räuberpack es schänden konnt." "Der Drachen wurd erschlagen. Es tanzt das Dorf ein Freudenfest, Die Kindlein schmücken sich mit seinen Gendärmen." Ja, ich weiß...Anfangs jedenfalls.

Interessant genug? Nur sehr schwierig zu spielen. Vielleicht eher was als feindlicher NSC.

Benutzeravatar
Diago Malagro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 225
Registriert: 12.05.2014 12:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Helft mir einen nicht 0815 Zwerg zu erstellen

Ungelesener Beitrag von Diago Malagro » 21.08.2019 12:56

Ich hatte vor kurzem den gleichen Grundgedanken und habe folgendes Konzept ersponnen:
Mein Brilliantzwerg ist etwas verbittert durch seine Kulturelle Geschichte in die Menschenwelt ausgezogen und verdingt sich sein leben im eher Zwielichtigen Gegenden.
Unterm Strich tut er dies als Leibwächter, Rauswerfer, aber eben auch als Zuhälter.
Kampf ist eine Kombi aus Dolchen und Speer, zudem ist er für einen Zwergen außerordentlich Flink und Gelenkig.
Plan A bis Z = Sturmangriff!!

Antworten