Die Suche ergab 881 Treffer

von Fenia_Winterkalt
13.06.2017 14:32
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne 'Zum Kupferkrug'

"Keineswegs gelehrter Herr, vorgestellt hat er sich allerdings auch nicht" meint die braunhaarige Junge Frau am Tisch die gerade ihren Gemüseeintopf seziert.
"Setzt euch doch und holt das nach" bietet sie einen Platz am Tisch an.
von Fenia_Winterkalt
13.06.2017 08:51
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne "Zum Kupferkrug"

"Das riecht ganz wunderbar, vielen Dank! Echt albernisch.. ich bin gespannt" bedankt sich Vara beim Wirt und begutachtet dann misstrauisch das essen bis die Tür aufgeht.
"Oha, euch hat wohl der Wind hergeweht" setzt sie die Reihe der Wortspiele fort und lächelt den zerzausten Mann an. Kurz geht ihr Blick zu dem Hut. Aber aufstehen tut sie jetzt deswegen nicht.
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 22:19
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne 'Zum Kupferkrug'

Jetzt interessiert sich Vara langsam für das Gespräch und verbannt ihre Füße wieder ganz brav unter den Tisch und setzt sich etwas aufrechter hin beim zuhören.
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 21:53
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne 'Zum Kupferkrug'

Vara sieht nicht so aus als schien sie das sehr zu stören, sie hörte auch gerne zu. Momentan betrachtet sie mehr ihre dreckigen Schuhe.
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 21:44
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne "Zum Kupferkrug"

"Vara Curiosa von Cerastes, sehr erfreut .. und vielen Dank für die Einladung" stellt sich die nicht Geweihte vor, allerdings nur kurz, der Albernier schien gerade etwas abgelenkt. Egal.. hauptsache sitzen und endlich essen. Vara lehnt den Wanderstab gegen die Wand und stellt dann den Rucksack, die Tasche und die Pergamentrolle davor ab und fragt sich erneut was zum Namenlosen sie sich dabei gedacht hat das alles mitzunehmen. Dann setzt sie sich hin und streckt erstmal die Beine aus.. das blöde Florett hat sie dabei fast vergessen und erhebt sich nochmal um es abzugürten und lieblos zu den anderen Sachen zu stellen. jetzt aber... ahh.. Pause
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 21:03
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne

"Es bringt Unglück wenn man ein Alfenkind nicht sofort bittet sich dazuzusetzen" neckt Vara, die noch auf eine Antwort wartete ob man sich dazusetzen dürfte.
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 17:25
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne 'Zum Kupferkrug'

"Ich befürchte bei mir ist Hopfen und Malz verloren was den Biergenuss angeht" meint die pragmatisch gekleidete Dame verschmitzt lächelnd ob ihres kleinen Wortspiels. "Dürfen wir uns dazusetzen?" fragt sie den jungen Albernier.
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 14:11
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne 'Zum Kupferkrug'

"Oh äh.. sehr freundlich.. ich glaube ich nehme einfach etwas Wasser!!!" interveniert Vara schnell bevor der Mann auch nur daran denken kann diese Flasche zu öffnen.
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 13:57
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Taverne 'Zum Kupferkrug

Die Pragmatikerin der beiden hat braune Haare die in einem einfachen Zopf gebunden sind der vielleicht am frühen Morgen mal ordentlich war, jetzt suchen einige der Haare schon das weite in alle
Richtungen. Sie hat einen Rucksack, wie für eine längere Wanderschaft dabei. Eine Schreibertasche und einen großen Wasserdichten Rollenartigen Behälter für Pergamente dabei. Sie hängt halb an der Tür, und halb auf ihren Wanderstab gestürzt und mochte Anfang 20 sein. Sie hat braune Haare und leicht gebräunte Haut, die sie sicher nicht von der Wintersonne Albernias hat. Dazu allerdings grüne Augen.

"Travia zum Gruße werter Wirt! Was habt ihr denn noch so an kulinarischen Köstlichkeiten im Angebot? Ihr führt nicht zufällig Almadanischen Wein? Ansonsten.. Gemüseeintopf klingt auch gut.. Hauptsache das Essen ist frei von Salzarelen!" meint die junge Frau mit nicht viel Hoffnung auf almadanischen Wein aber dennoch halbwegs fröhlich. Sie lächelt den einzigen anderen Gast in der Taverne an und deutet Rhinnon mit Kopfnicken an das man sich doch dazusetzen könnte, zweisam waren sie doch die ganzen letzten Tage gewesen, es gelüstete Vara nach Gesprächen.
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 11:53
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Re: Stürmischer Herbst

Rhiannon und Vara

"Nächstes mal nehmen wir Pferde mit und ganze Säcke voll mit Oliven und Brot.. und Wein!" foltert sich Vara selbst ein bisschen mit dem Gedanken an die heimische Küche.
An der Taverne angekommen öffnet sie die Türe und hält diese für Rhiannon auf und lässt ihr den Vortritt.
von Fenia_Winterkalt
12.06.2017 08:29
Forum: Abenteuer Archiv
Thema: Stürmischer Herbst
Antworten: 2988
Zugriffe: 59786
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Rhiannon und Vara

'Lass uns doch ein Stück über Land gehen, vom Schiff aus lernen wir das Land ja gar nicht richtig kennen!' Das hatte gut geklungen.. ja.. theoretisch. Voller Enthusiasmus war Vara mit der Geweihten losgezogen. Sie hatte einen Rucksack, aus dem sie nach viel hadern ein paar Bücher wieder ausgepackt hatte, weil sie ihn ja doch vielleicht ein bisschen tragen musste. Einen Wanderstab, feste Schuhe (oder das was sie dafür gehalten hatte) , schicke neue robuste Kleidung und viel Abenteuerdurst.
Allerdings wurde der auf eine wirkliche Probe gestellt. Alles war so grau und düster. Ohne ihre liebe Reisebegleitung wäre sie vielleicht schnell wieder umgekehrt, oder gar nicht erst von Bord gegangen.

“Ich küsse Travia die Füße wenn es da etwas anderes gibt als Salzarele...“ kommentiert Vara die Aussicht auf ein Gasthaus. Die Gelehrte wurde, seit sie ihn probiert hatte, nicht müde zu erwähnen wie wenig ihr dieser Fisch zusagte. Und doch beschleunigt sie ihre Schritte etwas, die Aussicht im warmen zu sitzen und etwas noch wärmeres zu essen war sehr motivierend.