Die Suche ergab 46 Treffer

von Skalde
27.08.2018 18:04
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

chizuranjida hat geschrieben:
27.08.2018 17:48
Cord äußerst empört zu einem Ork: "Wie kannst du es wagen, meinen Zweihänder zu parieren?"
:lol: Das erinnert mich an unseren Inquisitor Eodas. Mit dem kam es während eines Enterkampfes mal zu folgender Szene:
Der SL würfelt: "So, der Pirat schlägt mit seinem Säbel nach dir. Parade um 4 Punkte erschwert, er hat eine Finte geschafft."
Der Spieler im Tonfall aufrichtigster moralischer Empörung: "Aha, so einer ist das also!"
von Skalde
25.08.2018 13:17
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Wir stechen wieder in See - diesmal auf der "Seeadler von Beilunk".

Geringfügige Spoiler zu "Der Unersättliche" lassen sich nicht vermeiden, größere sind markiert.

S1: Dariyon, avesgeweihter Navigator und Teilzeitvegetarier
S2: Kalimba, thorwalsche Seefahrerin und Kampftrinkerin
S3: Khaidash, leicht beschränkter Orksöldner mit Sprachfehler
S4: Iodas, nostrischer Bogenschütze, Bogenbauer und Bodybuilder
S5: Faizal, arroganter und großmäuliger Dämonologe aus Brabak

Vor dem Spiel Austausch über die Sprachferigkeiten der Charaktere.
S3 (wohlgemerkt, Ork): "Hey, Kalimba kann ja besser Oloarkh als ich. Dafür kann ich besser Garethi. Irgendwas ist falsch."

S4: "... und gehärtete Pfeile durchschlagen auch Mischrüstungen."
S5: "Was ist denn eine gemischte Rüstung?"
S3: "Da sind dann noch Tomaten und sowas dabei."

Der zweite Tag in der Blutigen See bricht an. Dariyon bemerkt, dass Faizal immer, wenn er an Deck geht, seinen Gambeson anlegt und seine Armbrust mitschleppt.
Dariyon: "Was ist denn los mit dir? Es läuft doch gut, oder?"
Faizal: "Im Kanal damals liefs am Anfang auch gut. Und dann liefs ein paar Wochen gar nicht mehr."
[Anmerkung: In besagtem Kanal verlor Dariyon sein linkes Bein an ein Krokodil. Ein Mirakel des Khunchomer Tsatempels gab ihm erst vor kurzem sein Bein wieder]
Dariyon (empört): "Ey! Die Metapher ist unpassend. Auf dem Schiff hier läuft gar nichts. Es fährt!"

SpoilerShow
In der Nacht stiehlt jemand den Helden Essen und Kleidung. Als sich am nächsten Tag nach erfolgloser Suche die dämonische Verseuchung in einem Regen aus Blut und Körperteilen manifestiert, stellt Khaidash einfach einen Eimer an Deck, der in der Nacht auf der Kabinentür platziert wird. Die Falle schnappt zu, und die Gruppe findet sich am nächsten Morgen in der absurden Situation, einen mit Blut und Gekröse beschmierten Leatmon Phraisop am Schlafittchen zu Rateral Sanin zu schleifen und als Gesandten Peraines vorzustellen. Der Kapitän genehmigte sich daraufhin schon morgens den ersten Schluck Rum. :rolleyes:

Faizal: "Ich widersetze mich ständig dem Willen der Götter. Das ist mein Job."

Es kommt zu einer längeren Diskussion mit Sanin, wie man am besten tückische Sandbänke im Nebel durchquert.
Faizal: "Welchen Sinn ergibt es denn, am Bug die Wassertiefe auszuloten? Wenn man da eine Untiefe entdeckt, sitzt man doch schon drauf."
Dariyon: Faizal! Du hast geschworen, die Autorität des Kapitäns nicht in Frage zu stellen."
Faizal: "Ich stelle seine Autorität nicht in Frage, ich stelle nur ihm Fragen."

SpoilerShow
Der junge Leatmon rennt begeistert über die peraineheilige
Insel bei Rulat. Die Helden wollen natürlich nicht zulassen, dass der Junge sich in Gefahr bringt.
S3: "Ich renn ihm hinterher und tackle ihn."
S4: "Was? Du trägst ne Plattenrüstung! Der arme Junge."
S3: "Ich machs ja sanft."
SL: "Na gut. Athletik-Probe. Das geht nicht auf KL, das könntest du sogar schaffen."

SpoilerShow
Die Helden diskutieren, ob sie wirklich versuchen sollten, den Krug der heiligen Lindegard aus Xeraans Schatzkammer zu stehlen. Besonders Faizal, der die Macht eines hochrangigen Paktierers am besten einschätzen kann, hat große Bedenken. Sanin schlägt einen Plan vor.
Sanin: "In der Nähe von Feuerhafen lebt ein Freund von mir. Er heißt Just der Totengräber. Er kann euch nach Mendena bringen und, wenn ihr dann noch lebt, vielleicht auch nach Ilsur."
Faizal: " 'Wenn ihr dann noch lebt vielleicht nach Ilsur' ist nicht das, was ich hören wollte."

Dariyon: "Komm schon, Faizal. Wenn wir zustimmen, können wir ein großartiges Abenteuer erleben."
Faizal: "Ja. Erleben. Wir werden es aber kaum überleben."
von Skalde
12.08.2018 00:38
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

S1: Dariyon, anderthalbbbeiniger Avesgeweihter
S2: Kalimba, trinkfeste Thorwalerin und Steuerfrau
S3: Iodas, Bogenschütze aus Nostria, mag Krafttraining und Kupfererz
S4: Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio, beste Kämpferin der Gruppe
S5: Rhys, weltfremder Konzilsdruide und Wasserelementarist
S6: Faizal, Schwarzmagier aus Bra... ääähm Mirham, derzeit inkognito unterwegs
S7: Norbold, kleiner, entstellter Artefaktmagier aus Khunchom


Alena verfolgt zu Pferd einen fliehenden Söldner, der sich, obwohl zu Fuß und chancenlos, einfach nicht ergeben will. Das wirft natürlich Fragen nach einem rondragefälligen Umgang mit dieser Situation auf.
S4: "Ich bin ja ziemlich gut im Lanzenreiten. Aber einen Fliehenden von hinten mit der Lanze aufzuspießen, ist irgendwie unrondrianisch."
S6: "Du kannst ja das stumpfe Ende nehmen. Dann ist er nicht tot, nur querschnittsgelähmt." :devil:

Die Gruppe sucht nach den geflohenen Schergen des Schwarzmagiers.
SL: "Würfelt mal Fährtensuchen."
S6: "Das hab ich nicht mal."
S5: "Natürlich hast dus. Das ist ein Basistalent."
S6: (blättert durch seinen Charakterbogen) "Stimmt. Wow, sogar auf 1, ich bin ja quasi Lederstrumpf."

Norbold hat durch eine misslungene Tierkundeprobe (Ausnehmen einer Schlange) seine Hose bekleckert.
S7: "Ich ziehe meine Hose aus."
S3: "Echt jetzt? Du siehst eh schon widerwärtig aus."
S7: "Ja, ich ziehe meine Hose aus."
S6: "Ich stecke meinen Kopf in den Eimer Rum."

SL: "S2, welche schlechten Eigenschaften hast du?"
S2: "Moment: Eitelkeit 6, Größenwahn 10, Aberglaube 5, Jähzorn 5, Goldgier 10..."
S6: "Frag doch einfach: Welche hast du nicht?

Faizal "outet" sich gegenüber seinen Gefährten als Brabaker Magier. Alena streckt ihn als Reaktion erst mal mit einem Fausthieb zu Boden.
Alena (leicht panisch): "Norbold, was muss ich machen, damit der keinen Dämon beschwört?"
Faizal: "Aufhören, mich zu hauen!"

In recht rüdem Ton wird Faizal befragt, ob er nicht noch irgendetwas über den geflohenen Paktierer wüsste oder herausfinden könnte. Besonders Norbold verdächtigt ihn offen, für die Gegenseite zu arbeiten, und will ihn loswerden. Faizal versucht, Vertrauen zurückzugewinnen, allein; sein Ego macht ihm das nicht leicht.
Rhys: "Du scheinst dich ja gut mit Paktierern auszukennen. Das ist verdächtig."
Faizal: "Ich bin halt ein richtiger Magier."
Norbold: "Verschweigst du uns etwa irgendwas?
Faizal: "Nein, verdammt! Ich weiß nichts über ihn. Woher denn? Ich bin kein Hellsichtmagier."
Norbold: "Also von jetzt an nutzlos für uns."
Faizal: "Ach ja? Ich habe zusammen mit den anderen gekämpft! Du warst nie zu irgendwas nutze."
Rhys: "Er hat mir das Leben gerettet."
Faizal: "Sag ich doch."
Rhys: "-.-"
von Skalde
04.06.2018 00:30
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Die "Aquarius"-Crew jagt im Umland von Khunchom einen Chimärologen.

S1: Azila, gutaussehende tsageweihte Halbelfe
S2: Kalimba, trinkfeste Thorwalerin und Steuerfrau
S3: Iodas, Bogenschütze aus Nostria, mag Krafttraining und Kupfererz
S4: Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio, beste Kämpferin der Gruppe
S5: Rhys, weltfremder Konzilsdruide und Wasserelementarist
S6: Faizal, Schwarzmagier aus Bra... ääähm Mirham, derzeit inkognito unterwegs
S7: Norbold, kleiner, entstellter Artefaktmagier aus Khunchom

Bevor die Gruppe aufbricht, mahnt Faizal noch einmal umsichtigeres Vorgehen an: "Norbold, das nächste Mal gibst du den Astraltrank von Anfang an dem richtigen Magier!"

Die Tsageweihte Azila macht sich eines Nachts (ausgerechnet) an den schüchternen und weltfremden Dämonologen Faizal heran, als nur die beiden im Planwagen liegen.
S6: "Hey! Ich will schlafen."
SL: "Betören-Probe."
S1: (Meisterhandwerk Betören :P ): "Geschafft mit 6 Punkten."
S6: "Na gut. Aber nur kuscheln."

Etwas später steckt Norbold den Kopf in den Planwagen und sieht die beiden.
Norbold: "Ihr solltet schlafen, wir brauchen morgen unsere Kräfte."
Faizal: "Raus!"
Norbold (grinsend): "Darf ich euch einen Schlaftrank anbieten?"
Faizal: "Darf ich dir das Zerrissenwerden durch einen Dämon anbieten?"

OT-Diskussion beim Essen über die lästigen Mindergeister, die Rhys verfolgen.
S3: "Ganz schön blöd. Man ruft die ins Leben, und dann gehorchen sie einem nicht mal und nerven nur, die undankbaren Viecher."
S7: "Wie Kinder."

Norbold (verkrüppelt, widerwärtiges Aussehen) gibt sich als fahrender Händler aus, um einem verdächtigen NSC benebelnde Drogen als potente Liebestränke unterzujubeln.
Norbold: "Was denkt Ihr, wie viele Frauen haben in der letzten Woche mit mir die Nacht verbracht?"
NSC: "Mit oder ohne Maske?"
Norbold: "Mit diesem Trank! Also, was denkt Ihr?"
NSC (nicht überzeugt): "Minus 2."

Und dann wollte Norbold noch aus Kirschkernen Blausäure destillieren und in Kalk als Zyankali binden, um Pfeilgift zu gewinnen (Merkt man irgendwie, dass die meisten in unserer Runde Chemiestudenten sind?) und klaut zu diesem Zweck einen großen Sack Kirschen aus einem Obsthain.
S7: "Ich setz mich auf den Wagen und futtere die Kirschen."
S6: "Den ganzen Rucksack? Ok, du hast also eine Woche Durchfall für die gute Sache."

Ein Zwischenfinale endete dann auf fast schon lächerliche Weise: Die Gruppe wird von drei aggressiven Schlangenmenschen (wortwörtlich) angegriffen und Azila wirkt die Aura des Regenbogens um sich. (Zweifach geweihte Zone um die Geweihte, 2W6SP/KR für Chimären) Die Ungeheuer weichen zurück, sitzen aber in dem engen Raum in der Falle und bleiben somit im Wirkungsbereich der Liturgie.
Kalimba: "Geh einfach weiter nach vorn und bring sie um!"
Azila: "Kann man sie nicht retten?"
Faizal: "Wir nehmen sie gefangen und bringen sie nach Khunchom. Vielleicht können wir sie zurückverwandeln."
Norbold: "Und wie kriegen wir die von dem Berg hier runter? Und was machen wir mit ihnen, solange wir den Chimärologen nicht gefunden haben?"
Das ging so eine ganze Weile weiter, während die Chimären weiterhin in der geweihten Zone gepeinigt wurden. Unser SL rollte hin und wieder ein paar Würfel und verkündete schließlich: "So, die Schlangenmenschen kreischen ein letztes Mal und verwandeln sich vor euren Augen in Asche. Die sind, während ihr diskutiert habt, direkt vor euch verbrannt."
S6: "Öhhm... naja... so gehts natürlich auch."
S1 (DSA-Neuling): "Habe ich die gerade in die ewige Verdammnis geschickt?"
S6: "Wenns keine Paktierer waren, nein. Dann hast du sie erlöst."
S1: "Achso, dann gehts ja."
von Skalde
11.05.2018 11:34
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Die Gruppe pirscht sich durch die labyrinthischen Katakomben von Khunchom.

S1: Dariyon, Avergeweihter, einbeinig und deshalb heute abwesend
S2: Kalimba, trinkfeste Thorwalerin und Steuerfrau
S3: Iodas, Bogenschütze aus Nostria, mag Krafttraining und Kupfererz
S4: Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio, beste Kämpferin der Gruppe
S5: Rhys, weltfremder Konzilsdruide und Wasserelementarist
S6: Faizal, Schwarzmagier aus Bra... ääähm Mirham, derzeit inkognito unterwegs
S7: Norbold, kleiner, entstellter Artefaktmagier aus Khunchom

Zu Beginn des Spielabends hatte sich unser Spielleiter noch über das Vorgehen der Gruppe beim letzten Abend beschwert. Er hatte eine große detektivische Schnitzeljagd im Khunchomer Tsa-Tempel vorbereitet, die eigentlich den Abend damit hätte füllen sollen, dass wir Schritt für Schritt Schlüssel und geheime Verstecke finden, um schließlich einen noch geheimeren Treffpunkt und unser nächstes Reiseziel zu ermitteln. Informationen, die allerdings dank eines Foramen von Norbold, eines Blick in die Vergangenheit von Rhys und eines Nekropathia von Faizal in zusammen nicht mal 5 Minuten Realzeit zusammengetragen wurden. :lol: Die gewonnene Zeit haben wir dann für das Ausspielen der Ermittlungen im Bordell genutzt.

Unser SL ist ein großer Freund des Railroadings.
SL: "Die Tür fällt hinter euch zu."
S4: "Ich stemme sie auf."
SL: "Erschwert um 15."
S4: "-.-"
S6: "Kann der [NSC] ODL-Magier den Desintegratus?"
SL: "Nein."
S7: "Ich kann den Foramen."
SL: "Erschwert um 12."
S5: "Du möchtest also, dass wir da geradeaus reingehen."
SL: "Ja verdammt, ich möchte, dass ihr da reingeht!"
S6: "Ist ja gut, dann gehen wir halt."
SL: "Na bitte. In welcher Reihenfolge geht ihr in den Gang entlang?"
S6 (Faizal hat eine Wunde und noch 3 Astralpunkte): "Ich gehe ganz hinten."
SL: "Ganz hinten? Du hast die Lampe."
S6: "Die kann gerne jemand anders nehmen. Ich muss nichts sehen können, um nichts zu tun."

Der vorgefundene Asfaloth-Paktierer schickt der Gruppe große Horde Zombies und einen in den Dienst gezwungenen Geist entgegen. Alena wird besessen, wendet sich gegen ihre Kameraden und wird kurzerhand paralysiert. Jetzt ist die beste Kämpferin ausgefallen und man muss kreativ werden, um sich in dem engen Gang gegen die Zombies zu wehren.
S6: "Komm S2, wir kippen die versteinerte Amazone einach auf den Zombie."
S4: "Ihr wisst schon, dass ich das mitbekomme?"
SL: "Ok, dann würfelt mal eine KK-Probe."
S2: "Beide geschafft."
SL: "Gut. Ihr stemmt euch gegen Alena, die Statue fällt um und klemmt einen der Zombies ein, sodass er sich nicht mehr bewegen kann."
S6: "Wuhu! Ich hacke das Biest in Stücke."
S4: "Sobald ich mich wieder bewegen kann, bring ich dich um."

Nach dem Kampf gelingt es gerade so, den von Bisswunden zerfleischten Iodas wieder ins Leben zurückzuholen. ( -12 LeP, drei Wunden, mit nindestens zwei Krankheiten durch die Zombiebisse infiziert.) Faizal plündert indes den Beschwörungsraum des Paktierers und findet zu seiner Freude Zauberkreide und einige Beschwörungskerzen.
S6: "Ha! Loot für den Lootgott!"
SL: "Eigentlich ist doch S3 der Lootgott." (Iodas besitzt mittlerweile um die 20 Dolche, die fast ausnahmslos aus den kalten, toten Händen seiner Gegner stammen.)
S6: "S3 ist im Augenblick eher die Auslage in der Metzgertheke nach 3 Tagen ohne Kühlung."
von Skalde
01.05.2018 11:13
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Die Besatzung der "Aquarius" macht zur Zeit Khunchom unsicher.

S1: Dariyon, Avesgeweihter, Schiffskapitän und jetzt leider einbeinig
S2: Kalimba, trinkfeste Thorwalerin und Steuerfrau
S3: Iodas, Bogenschütze aus Nostria, mag Krafttraining und Kupfererz
S4: Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio, beste Kämpferin der Gruppe
S5: Rhys, weltfremder Konzilsdruide und Wasserelementarist
S6: Faizal, Schwarzmagier aus Bra... ääähm Mirham, derzeit inkognito unterwegs
S7: Norbold, kleiner, entstellter Artefaktmagier aus Khunchom

Die Gruppe hat auf einer Insel den schiffbrüchigen Magier Norbold aufgelesen. Da es schon spät ist, diskutiert die Gruppe darüber, ob sie an diesem Tag noch weitersegeln soll.
Norbold: "Mein Schiff wurde von Krakoniern versenkt. Ich will hier weg."
SL: "Du bist klein und hässlich, dich fragt keiner."

Dariyon will die Beinwunde von Rhys nähen - dummerweise fällt bei der HKW-Probe eine Doppel-20.
SL: "Glückwunsch. Du hast gerade Faizals Robe an Rhys Bein festgenäht."
Faizal kommt etwas später dazu und ist empört:
"Was bei den Niederhöllen hast du mit meiner Robe gemacht? Ich glaube, ich muss dir das mit der Chimärenerschaffung noch mal erklären."

Norbold (1,20 groß, widerwärtiges Aussehen, vernarbt, hinkend, sieht aus wie ein rasierter Goblin) wird sehr schnell in die Gruppe integriert, weil die abergläubische Kalimba ihn kurzerhand zu ihrem Glücksgoblin erklärt, ihm über den Kopf streichelt und ihn durch die Gegend scheppt, weil sie glaubt, dass das Glück bringt.
S5: "Ich hab Seile gekauft. Willst du ihn dir einfach umbinden, damit du die Hände frei hast?"
S7: "Das wäre zwar sehr ernierigend, aber auch sehr praktisch." (Norbold ist lahm)
S6: "So ein umbebundener Alchimist hat doch mindestens BE 3"
SL: "Aber dafür RS 5."

Die Gruppe sucht den Tsa-Tempel in Khunchom auf, weil sie hofft, dass die Geweihten Dariyon sein Bein wiedergeben können. Die jedoch sind am Anfang skeptisch, ob die Gruppe ein solches Wunder verdient.
Kalimba: "Seht! Diesen verzierten Kompass haben wir in Beilunk erhalten, als Dank für unsere Dienste an der Praios-Kirche. Wir sind treue Diener der zwölf Kirchen, ihr müsst uns helfen."
SL: "Wow. Schöne Rede. Was hast du noch mal für einen SO?
S2: "Ähm... zwei." :oops:
S5: "Ich glaube, du fängst deinen Satz eher mit 'Ey Alter!' an."

Eine Tsa-Geweihte wurde entführt und die Gruppe solle sie wiederfinden. Der Meister gibt uns zu verstehen, dass das ein längeres Intermezzo wird.
S6: "Wir sollen für die Tsakirche arbeiten? Müssen wir dann auch tsagefällig vorgehen?"
SL: "Im Idealfall schon."
S6: "Diese Gruppe soll einen Auftrag ohne Mord und Totschlag und mit vegetarischem Essen erledigen? Hast du uns mal angesehen?"

Iodas will sich für viel Geld einen verzierten Kupferbecher anfertigen lassen.
S3: "Steigt dadurch eigentlich mein SO?"
SL: "Keine Ahnung. Guck halt bei den Regeln zum Einfluss von Kupferbechern auf den Sozialstatus nach."
Eine Freundin von S2, die heute beim Spiel zuschaut: "Das gibts nicht wirklich, oder?"
S6: "Dieses Spiel hat Regeln für berittenen Fernkampf unter Wasser. Da gibts bestimmt auch sowas."

Die Gruppe ermittelt inkognito in einem Nobelbordell.
SL: "S7, der Türsteher kennt dich und lässt dich rein. Dein Gesicht vergisst man nicht."
S6: "Ach, bist du hier Stammkunde?"
S5 (schielt auf S7' Chararkterbogen): "Daher wohl die 1500 Dukaten Schulden."

Ein mysteriöser Fremdling zieht die als Tsageweihte verkleidete Alena wortlos die Treppe hoch.
SL: "Kommt das keinem von euch komisch vor?"
S6: "Faizal hat 'Weltfremd (Geselligkeit) 6. Der glaubt, dass Anbaggern so funktioniert."

Die Gruppe wird getrennt. Rhys tappt durch die Zimmer des Bordells und sucht nach Norbold. Eine Prostituierte versucht, Rhys zum Bleiben zu bewegen.
P: "Na Kleiner, willst du nicht ein bisschen Spaß haben?"
Rhys (ebenfalls weltfremd, da aus Drakonia): "Ich suche einen Goblin."
P (angewidert): "Diese Fetische werden auch immer seltsamer."

In einem geheimen Kellerraum findet die Gruppe mehrere Leichen.
S3: "Müsste das nicht furchtbar stinken?"
SL: "Nö, die sind ein bisschen mumifiziert."
S6 (mit leuchtenden Augen): "Das sind Mumien?"
SL (erkennt gerade noch rechtzeitig, was er gerade gesagt hat): "Die sind eingetrocknet. Nicht richtig mumifiziert. Sowas gönn ich dir nicht."
von Skalde
17.03.2018 10:21
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Nach längerer Pause wieder am Start:

S1: Dariyon, Avesgeweihter, Schiffskapitän und jetzt leider einbeinig
S2: Kalimba, trinkfeste Thorwalerin und seit neuestem Steuerfrau
S3: Iodas, Bogenschütze aus Nostria, mag Krafttraining und Kupfererz
S4: Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio, beste Kämpferin der Gruppe
S5: Rhys, weltfremder Konzilsdruide und Wasserelementarist
S6: Faizal, Schwarzmagier aus Bra... ääähm Mirham, derzeit inkognito unterwegs
S7: Noch nicht in die Gruppe aufgenommener Alchimist, würfelt erst mal die NSCs

Vor dem Spiel Austausch über die magischen Fähigkeiten der SCs
S7: "...Dschinnenruf hab ich ja leider nur auf 1."
S3 (abgelenkt): "Du kannst Gin machen?"

Faizal versucht, Heilsalbe für den verletzten Dariyon (und seine eigenen Blessuren) aufzutreiben.
SL: "Die Verkäuferin stellt einen Krug Salbe vor dich hin."
S6: "Einen Krug Salbe?"
SL: "Ja. Auf dem Krug steht 'Voltaren'."

Faizal verarztet Dariyon und gibt ihm seine lädierte Beschwörerrobe zum flicken, damit Dariyon sich nicht langweilt.
S1: "20... Ich fürchte, ich hab gerade die Ärmel zugenäht."

Im Maraskansund geht ein Piratenschiff aus Angriffskurs.
Alena: "Alle Mann an Deck!" Nach einem Blick auf S1: "Also, alle die laufen können."
S1: *Todesblick*

Die Piraten sind schneller und definitiv in der Überzahl. Rhys schickt ein Wasserelementar auf das Piratenschiff, dass dessen Segel zerstören soll. Alena versucht, die schlecht bewaffneten Matrosen zum Kampf zu motivieren.
"Ihr seid Männer! Macht Rondra und mich trotzdem glücklich!"
Aus der Kapitänskajüte ertönt der unvermeidliche Ruf: "Stellt das Schiff senkrecht!"

Zum Enterkampf kam es dann doch nicht mehr - weil die sehr betrunkene Kalimba das Schiff einfach herumriss und die angreifenden Piraten rammte. Die Schiffe lagen kurz nebeneinander, aber keiner der Piraten wollte entern, da Faizal (zum Entsetzen der abergläubischen Alena) entlang der Reling ein PANDÄMONIUM mit satten 6 ZfP* aus den Decksplanken wuchern ließ. Das Elementar hatte bald sämtliche Segel der Piraten zerfetzt und wir ließen ein havariertes Piratenschiff zurück.

S6 (enttäuscht): "Will echt kein Pirat an Bord kommen?"
SL: "Wieso sollten die? Die wollen euch angreifen, da rammt ihr einfach ihr Schiff, die sehen Leichenteile und Tentakel aus dem Deck wachsen, und etwas macht ihre Segel kaputt. Die sind einfach nur noch fertig."
S6: "Ach schade. Ich hatte mich schon so drauf gefreut, das Pandämonium in Aktion zu sehen."
S4: "Das kannst du gleich sehen! Ich packe dich am Hals und drücke dich gegen die Reling!"
S6: "Was? Ich hab euch doch nur geholfen!"

Letztlich konnten die anderen Alena gerade so überzeugen, Faizal weder über Bord zu werfen noch an sein eigenes Pandämonium zu verfüttern. Faizal verzieht sich in seine Kajüte und schmollt für den Rest des Tages.

SL: "Die Sonne geht auf. Ihr seht wunderschönes Morgenrot über dem Meer. Auf allen Seiten. Moment, Quatsch!"

Von einer kleinen Insel steigen Rauchwolken auf. Kalimba schwenkt darauf zu, womit Alena alerdings nicht einverstanden ist.
Alena: "Halt mal den Kurs!"
Kalimba: "Halt mal die Schnauze!"

S1: "Schon wieder eine 20 bei der Schneidern-Probe. Ich hab dir jetzt einfach 'Aves' auf deine Robe gestickt. Schön bunt. Und drumherum Blumen und Einhörner."
S6: "Bitte was? Jeder Dämon kotzt doch im Strahl, wenn ich das bei einer Beschwörung trage!"

OT-Diskussion über die sehr gemischten Kampffertigkeiten der Gruppe
SL: "Die Amazone hat mehr Kills als ihr alle zusammen."
S4 (mit Blick auf S6): "Bald hab ich noch einen mehr."

Während ein Teil der Gruppe die Insel untersucht, bleibt der immer noch beleidigte Faizal an Bord zurück und beschließt, erst mal ausgiebig zu frühstücken. Derweil wird die Gruppe auf der Insel von Wölfen angefallen und stellt sich anders als sonst sehr ungeschickt beim Kämpfen an.
S3: "Schon wieder parieren? Ich hab schon zwei Wunden!"
S4: "Verdammt, Wuchtschlag schon wieder versemmelt!"
S6: "Ich hol mir ein schönes Stück gebratenes Krokodilfleisch vom Vortag..."
S4: *Todesblick*
[...]
SL: "S3, du trägst keine Beinschienen, oder? 8 TP für dich."
S6 (genüsslich): "Haben wir eigentlich Kaffee auf dem Schiff?"
S4: "Halt endlich die Klappe!"

Rhys inspiziert ein gestrandetes Schiffswrack.
S5: "Kann ich hier noch irgendwas looten?"
SL: "Nö. Es sei denn, du willst die Wasserleiche mitnehmen."
S5: "Nein, die will ich nicht mitnehmen."
S6: "Also, ich würde mich über die Wasserleiche freuen." :devil:
von Skalde
08.01.2018 18:05
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

@Rhonda Eilwind

Hat sich so ergeben. Die eigentlich eher bodenverhaftete Gruppe hat im vorigen Abenteuer sozusagen nebenbei ein Piratenschiff erobert und beschlossen, es zu behalten. Da die Schiffsreisen bislang immer nur wenige Tage dauerten, sind die Futtermenge und der benötigte Auslauf nicht so problematisch.
von Skalde
08.01.2018 11:33
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Madalena hat geschrieben:
07.01.2018 23:33
Mein erster Gedanke war: Wie unpraktisch an Bord. Mein zweiter Gedanke: Wenn ihr in tropischen Gewässern unterwegs seid ist es vielleicht sogar sehr cool, mal auf El Ninio in die Seeschlacht zu reiten.
Großartige Idee! :lol: Bislang kam Ninio leider noch nicht im Kampf zum Einsatz, erstens, weil er das einzige männliche Wesen ist, dessen Tod Alena wirklich zusetzen würde, und zweitens, weil Alena laut Aussage ihrer Spielerin mit 1,57 sowieso zu klein ist, um von einem Zwei-Meter-Kaltblüter herab einen Kämpfer am Boden erreichen.
von Skalde
06.01.2018 11:02
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Die Schrecken der blutigen See haben wieder zugeschlagen... oder so ähnlich

S1: Dariyon, Avesgeweihter und seit neuestem Kapitän des Heldenschiffs
S2: Kalimba, trinkfeste Thorwalerin und seit neuestem Steuerfrau, vermutlich von Sklavenhändlern entführt
S3: Iodas, Bogenschütze aus Nostria, mag Krafttraining und Kupfererz
S4: Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio, beste Kämpferin der Gruppe
S5: Rhys, weltfremder Konzilsdruide und Wasserelementarist
S6: Faizal, Schwarzmagier aus Bra... ääähm Mirham, derzeit inkognito unterwegs


Die Gruppe kämpft sich durch ein Kanalsystem, in dem nach einer Zufallstabelle bestimmt wird, was als nächstes passiert. Dariyon hat schon ein Bein an einen Alligator verloren und wird vom NSC-Perainegeweihten zurückgeschleppt, als der Meister würfelt und verkündet: "Die beiden sind gerade ein paar Schritt weit gekommen, als ihr aus der Richtung ein Grollen hört."
S6: "Ich laufe mit gezücktem Schwert zu ihnen."
SL (diabolisch grinsend): "Du bist gerade bei den beiden angekommen, als aus der Öffnung in der Wand eine gewaltige Latrinenladung schießt und euch von oben bis unten vollspritzt."
S6: "Och nöö. Und dafür bin ich zurückgelaufen!?"

Die Gruppe hat die entführte Kalimba endlich gefunden - die ist aber durch den vorher genossenen Alkohol und den Schlag auf den Kopf noch benommen.
Rhys: "Ich kann sie bestimmt mit etwas Wasser wachkriegen."
Faizal: "Nimm den Manifesto - nicht den Zorn der Elemente!"

Kalimbas Bewusstlosigkeit ist hartnäckig.
Iodas zu Alena: "Gib ihr doch mal eine Ohrfeige."
Alena: "Sie ist eine Frau, das mach ich nicht!"

Faizal fällt durch verschrobenes Verhalten auf:
"Ich nehme den [zur Suche nach Kalimba beschworenen] Thalon auf den Arm und streichle ihn so Dr. Evil-mäßig."
S5: "Zwei Spann Schulterhöhe - wie willst du so ein Riesenvieh denn halten?"
S6: "Es ist ein Wiesel. Die sind doch total dünn."
SL: "Stimmt. Du könntest ihn als Schal tragen. Das schwarze Dämonenwiesel des Todes um den Hals - das ist schon ziemlich trve." (Ja, wir sind beide große Black-Metal-Fans. :wink: )

Es kommt zum großen Kampf. Rhys und Faizal haben ihre ganz eigene Taktik: Am Rand warten, bis sich die Söldner auf Alena und Kalimba gestürzt haben, dann vorpreschen, einem der Feinde Bannschwert bzw. Vulkanglasdolch in den Rücken rammen, und wenn diese sich umdrehen und zurückschlagen...
S6 (Faizal): "Ich nutze meine freie Aktion, um schreiend davonzulaufen."
S5 (Rhys): "Ich auch."
Die Gegner wenden sich wieder Kalimba zu.
S5: (Rhys): "Los, wir laufen zurück und machen das nochmal."
S6: "(Faizal): "Natürlich."

Mitten im blutigen Kampf gegen eine Übermacht:
SL: "Der gegnerische Anführer schreit laut."
S6, (besorgt, er könnte Verstärkung rufen wollen): "Wie, was schreit er denn?"
SL: "Aaaaaaaaaarrrgh."

War sonst eine eher ernste Runde mit viel Gemetzel, zwei Spieler waren auch abweswend. Der nächste Abend ergibt hoffentlich wieder mehr Ausbeute an absurden Sprüchen.
von Skalde
06.11.2017 17:34
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Daryions Spieler hat tatsächlich kurz überlegt, ob er das Bett aus der Kajüte mitbringen soll. :lol:
von Skalde
05.11.2017 11:14
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Ein neues Abenteuer hat begonnen und die Zusammensetzung der Chaotentruppe hat sich etwas geändert.

S1: Dariyon, Avesgeweihter und seit neuestem Kapitän des Heldenschiffs
S2: Kalimba, trinkfeste Thorwalerin und seit neuestem Steuerfrau
S3: Iodas, Bogenschütze aus Nostria, mag Krafttraining und Kupfererz
S4: Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio, beste Kämpferin der Gruppe
S5: Rhys, weltfremder Konzilsdruide und Wasserelementarist
S6: Faizal, Schwarzmagier aus Bra... ääähm Mirham, derzeit inkognito unterwegs

Der zaunpfahlschwingende Zwerg Gunli verlässt die Gruppe, um sich den Bannstrahlern anzuschließen.
"Ich lasse meinen Zaunpfahl weihen, dann habe ich den Bannpfahl Praios' "

Alena hält auf dem Schiff die Nachtwache, als sich eine dunkle Gestalt über die Reling schwingt
Spielerin: "Ich rufe um Hilfe!"
S6: "Das ist aber sehr unrondrianisch."
"Ok. Alarm!"
S6: "Alarrrm! Alarrrm! Du wolltest wohl unseren Fisch klauen!"
Wie sich herausstellen sollte, war das gar nicht so falsch.

Es kommt zum Kampf mit dem nächtlichen Enterkommando. Der NSC-Perainegeweihte, den die Gruppe nach Ilsur bringen soll, versucht, mit seiner Öllaterne zuzuschlagen - und patzt. Es wird also ausgewürfelt, wen der Wurf trifft, und das war einer der Angreifer, der hinter dem Geweihten stand. Der Meister beschrieb dann sehr anschaulich, wie der Geweihte ausholte, der Griff der Laterne abriss und diese dann am Angreifer zerschellte und ihn in Brand setzte.

Dariyon hat mit einem mächtigen Stabhieb einem Gegner das Genick gebrochen.
S1: "Was? Ich will doch niemanden töten. Heilungssegen!" würfelwürfel "Geschafft! Er lebt wieder!"
S6: (singt) "Unbreak my Neck."

Der Perainegeweihte, ebenfalls erschrocken über das, was er angerichtet hat, versucht dem brennenden Mann zu helfen, hat aber nichts, um das Feuer zu löschen.
P: "Helft mir, schnell!"
Rhys: "Moment!" *holt seinen Trinkschlauch hervor
Die Auswirkungen des Feuers hätte der Mann vielleicht überlebt - der 16TP-Zorn der Elemente (Wasser) gab ihm dann aber den Rest :rolleyes:

Der überlebende Angreifer hat ein Blatt Papier mit einem seltsamen Symbol dabei. Es werden Heraldikproben gewürfelt.
Iodas (verpatzt seine): "Brüste!"
Alena erkennt immerhin ein Wappen eines Handelshauses. Etwas später gibt der SL Alenas Spielerin einen Zettel mit dem Zeichen. Diese, offensichtlich abgelenkt: "Was war das nochmal?"
S1: "Brüste!"

Alena hat als Amazone moralische Prinzipien: "Ich töte nur Leute, die sich wehren."

Die Helden beobachten empört, wie Sklavenhändler im Hafen ihre Ware verladen.
Iodas, noch immer treuer Patriot: "Ich stell mir einfach vor, die Schwarzen wären Andergaster."

Faizal trifft in einer Taverne erstmals auf die Gruppe. Sein Stigma (unnatürlich blutrote Augen) macht es ihm nicht einfach.
SL: "Der Perainegeweihte schaut dich an und erschrickt."
Kalimba, gleichmütig: "Ich nicht, ich bin farbenblind."
von Skalde
24.08.2017 11:46
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Immer noch unterwegs sind:

Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio
Dariyon, Avesgeweihter, kann alles außer kämpfen
Gunli, Zwergensöldner aus Nostria
Iodas, nostrischer Bogenschütze
Kalimba, thorwalsche Piratin mit KL 8
Jacopo, Antimagier aus Kuslik (Herausragende Talente: Claudibus 12, Flim Flam 14)
Eodas, Inquisitor in wichtiger Mission

Dariyon (Spieler): "Ich such mir was für die Nacht..."
SL: "Was denn, eine Matrosin?"

Das Gesuchte war ein Versteck, um Vorgänge auf dem Deck beobachten zu können. Allerdings vermasselt Dariyon die Probe und Jacopo kommt dazu.
J. : "Was machst du in dem Fass da?"
D. : "Ich äh, such nur was zu essen, ich helf doch dem Schiffskoch."
J. : "Auf dem Fass steht 'Hylailer Feuer'. "

Jacopo ist leichtsinnigerweise einen Minderpakt mit Blakharaz eingegangen. Trotz seinem Beteuern, den Pakt wieder lösen zu wollen, legt Eodas ihn in Eisen und knebelt ihn. Nachdem Jacopo im Traum Besuch von Irhidrazal bekam, versucht er der Gruppe dessen Botschaft klarzumachen.
Der sehr verwirrte Eodas: "Warum soll der Irhidrazal wollen, dass wir Fürstin Gwiduhenna vor einem Attentat beschützen? Das ergibt keinen Sinn!"
Jacopo: "Mach mich los! Ich kann erspüren, wo der Attentäter ist! [Schwarze Gabe "Spur des Missetäters"] Ich kann euch helfen, ihr müsst mich nur wieder losbinden."
Eodas (ooc): "Du nervst - ich stopf den Knebel wieder rein."

In Beilunk finden gerade große Feierlichkeiten zum ersten Praios statt. Während der Rest der Gruppe ermittelt, kaufen Gunli und Kalimba sich an einem Stand Fischbrötchen, sind aber sofort zur Stelle, als ihre Freunde es mit Geweihten des Namenlosen zu tun bekommen.
Gunli (Spieler): "Ich werfe mein Fischbrötchen nach dem Mann in der Purpurrobe."
Allgemeines Gelächter, dann sagte ich (SL): "Ok, Probe auf Wurfwaffen. Wenn du jetzt ne bestätigte Eins würfelst, hast du ihn mit deinem Fischbrötchen ausgeknockt." (Nicht wirklich ernst gemeint)
Gunlis Spieler würfelt: 1. Ungläubiges Gelächter am ganzen Tisch. Wurde dann leider nicht bestätigt, aber der NL-Geweihte konnte erst mal nichts mehr sehen, weil ihm gebratener Fisch im Gesicht klebte, und wurde somit schnell besiegt.
Wer braucht schon Magier - unser Zwergensöldner blendet seine Gegner mit dem "FISCH DICH FIND!"

Dann musste der eigentliche Attentäter im Praiostempel aufgehalten werden. Ein von Maruk-Methai besessener NL-Geweihter, der der Gruppe mit seinem Bastardschwert vor allem wegen seiner ins Unermessliche gestiegenen KK heftig zusetzt.
SL: "Tja, der Schlag schüttelt dich heftig durch und dein Kriegshammer fliegt davon."
Gunli (Spieler, mit todernstem Gesicht): "Ich ziehe in der freien Aktion meinen Zaunpfahl."

Besagter NL-Geweihter hat übrigens in 5 Kampfrunden viermal bei der Attacke eine 13 gewürfelt. :devil:

@Frater Tiberius : Danke für deine Idee mit dem "Wink mit dem Zaunpfahl", das haben wir inzwischen als Hausregel eingeführt. :lol:

Dariyon versuchte, die Tempelwachen vor dem Attentäter zu warnen, scheiterte aber an der sturen Arroganz der Sonnenlegionäre, die ihn gar nicht ernst nahmen.
Der verzweifelte Spieler: "Das kann doch nicht wahr sein, wie beschränkt sind die denn?"
SL: "Das sind Sonnenlegionäre, die werden nicht nach dem Kriterium ausgewählt, das sie besonders helle sind."
Eodas (Spieler): "Aber gerade SONNENlegionäre sollten doch eigentlich ziemlich helle sein."

Die Truppen der Schwarzen Lande unternehmen einen Angriff auf Beilunk. Über den Beilunker Bergen taucht eine Horde Karakile und Irrhalken auf.
Dariyon: "Verdammt, haben wir Ballistas oder Skorpione oder sowas?"
SL: "Auf dem Turm bringt ein Geschütztrupp einen Skorpion in Stellung."
Dariyon: "Nur einen!? Hey, wir haben noch die Rotze auf dem Schiff. Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Wir haben uns eine Minute lang nicht mehr eingekriegt, die epische Szene war unwiederbringlich ruiniert.

Später, als alles vorbei ist, auf dem Weg zum Bahnhof. Eodas' Spieler will im nächsten Abenteuer einen Khunchomer Magier spielen und berichtet uns schon einmal von seinem Konzept: "Er ist bei einem Laborunfall verkrüppelt und entstellt worden und war schon vorher klein und hässlich. Jetzt hat er widerwärtiges Aussehen, ein lahmes Bein und geht kaum unter Leute. Also, ich will ihn hauptsächlich als Alchimisten spielen,der braut eher im Labor Tränke. Eigentlich bräuchte ich noch so einen Igor als Knecht. Wenn ich so hässlich bin, sieht der bestimmt total gut aus."
Ich, der jetzt ex-SL: "Ich spiel im nächsten AB einen Brabaker Nekromanten - du kannst mein Igor sein."

Beim Kampf im Tempel gab es noch eine eher ergreifende als lustige Szene, aber ich schreib sie einfach trotzdem hier auf: Der angeschlagene Jacopo stellte sich, Minderpakt hin oder her, zwischen Fürstin Gwiduhenna und den Attentäter, wurde dann dank magiertypischer Kampfwerte mit einem einzigen Hieb mit -7 LeP zur Seite geschleudert und blieb am Sockel der Praiosstatue liegen. Sein schwindendes Bewusstsein sagte ihm, dass seine Seele verloren wäre, wenn er jetzt stirbt. Also: "Ich will den Pakt brechen." Die Mutprobe zum Paktbruch wurde gewürfelt und - eine 1. Zu Füßen der Praiosstatue im Beilunker Tempel röchelte der verblutende Jacopo: "Ich erkläre den Pakt mit dir, Blakharaz, für gebrochen." - und verlor dann das Bewusstsein. Im Angesicht des Todes rettete er seine Seele, und die vereinten Bemühungen von Dariyon und einem Hochgeweihten entrissen ihn Golgaris Klauen noch einmal. Das war vielleicht der schönste Gänsehaut-Moment,den wir je im Spiel hatten, auch wenn wir ihn, da es ja immernoch mitten im Endkampf war gar nicht richtig würdigen konnten.
von Skalde
09.08.2017 23:54
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Unsere Chaotentruppe ist immer noch in ein Seegefecht verwickelt

Mit von der Partie sind:
Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio
Dariyon, Avesgeweihter, kann alles außer kämpfen
Gunli, Zwergensöldner aus Nostria (Spieler abwesend)
Iodas, nostrischer Bogenschütze
Kalimba, thorwalsche Piratin mit KL 8 (Spielerin abwesend)
Jacopo, Antimagier aus Kuslik (Herausragende Talente: Claudibus 12, Flim Flam 14)
Eodas, Inquisitor in wichtiger Mission

Das Piratenschiff nähert sich der Schivone der Helden
S1(Eodas): "Hey, wir haben doch die Ölfässer im Laderaum. Wenn die Piraten unser Schiff entern, entern wir einfach ihres und fackeln unseres ab. Ein reinigendes Feuer."
SL: "Der Plan ist sogar für eure Verhältnisse bescheuert."
S2 (Alena): "Aber was ist denn mit meinem Pferd? Das geht doch mit unter."
S3 (Jacopo): "Ich verwandel es einfach per SALANDER in etwas kleineres. Eine Schnecke oder so. Dann stecke ich es ein und nehme es mit."
S2: "Und wenn du dann trauftrittst oder so?"
M: "Beim Salander behält das verwandelte Lebewesen seine Lebensenergie, einmal drauftreten dürfte dieser Schnecke also wenig schaden."

Wenig später ist Ninio tatsächlich eine Weinbergschnecke und steckt in Jacopos Tasche. Derweil kommt das Piratenschiff in Wurfhakenreichweite.
Dariyon: "Ich hätte eine Idee: Wir lassen zwei Matrosen das Beiboot mit den Ölfässern zum Piratenschiff rudern, dann jagt Jacopo die Ölfässer mit einem Ignifaxius in die Luft. Aber wir sind die Guten, wir können so was nicht machen."

Das folgende Gefecht bot wegen der absurden Würfelergebnisse einige Situationskomik: Während Eodas (15/13 mit dem Sonnenzepter) sich eine Ewigkeit mit einem einzigen Gegner herumschlug, stürzte sich Dariyon mutig ins Kampfgetümmel und streckte in kürzester Zeit zwei Piraten mit seinem Wanderstab nieder (mit den sensationellen Kampfwerten 10/11) Der einzige Schaden, den er erlitt, waren zwei Eigentreffer. Jacopo ging beim Versuch, ein Ölfass auf das Piratenschiff zu wuchten, kampfunfähig zu Boden und begrub Ninio unter sich. Dazu Alenas Spielerin: "Wenn der Zauber jetzt aufhört zu wirken, rennt gleich ein blutüberströmtes Pferd mit einem toten Magier auf dem Rücken über das Schiff." Und dann war da noch Iodas, der einen großen Teil des Kampfes unter der kopflosen Leiche des Piratenkapitäns verbrachte. (Er hatte sich im Kampf mit diesem durch einen Patzer zu Fall gebracht, nur Alenas beherztes Eingreifen rettete ihn. Allerdings lag dann die Leiche eines riesigen Thorwalers auf ihm, und die KK-Proben, um sie wegzuschieben, scheiterten an seinen grottigen Würfen (und den vier Wunden, die er sich zugezogen hatte)

Ein Armbrustschütze legt auf Alena an und würfelt - was sonst - eine bestätigte 1. Die Spielerin beschwert sich: "Ich bin 1,58 groß. Ich fall zwischen all den Piraten hier bestimmt am wenigsten auf. Warum schießt der ausgerechnet auf mich?"
SL: "Weil du schon drei oder vier Piraten erschlagen und eben den Piratenkapitän im Vorbeilaufen mit einem einzigen Schlag geköpft hast !? "

Der Kampf ist ein wenig später gewonnen. Alena hat auf Eodas ausdrückliche Anweisung den gegnerischen Bordmagier lebend gefangen genommen, auch wenn sie ihm dafür, dass er ihr zur Begrüßung einen "Krabbelnden Schrecken" verpasst hat, wohl liebend gerne die Kehle durchschneiden würde. Auch Jacopo hegt Rachegelüste. Eodas hält ihn zurück: "Wir sind in zwei Tagen eh in Beilunk. Da bekommt der Kerl ein faires Gerichtsverfahren. Ohne Verteidigung. Und ohne gehört zu werden." :devil:

Und dann muss Jacopo noch etwas rückgängig machen: "Ich verwandle Ninio mit Salander wieder zurück."
SL: "Du meinst hoffentlich den VERWANDLUNG BEENDEN."
S1: "Den kann ich nicht."
SL: "Du kommst von der Halle der Antimagie in Kuslik und kannst den VERWANDLUNG BEENDEN nicht? Deine Akademie ist echt noch trauriger, als ich dachte. Kein Reversalis, kein Verwandlung beenden - du bist echt ein Anti-Magier."

EDIT: Den besten Spruch des Abends hab ich gestern tatsächlich vergessen:
Eodas Spieler nach mehreren versemmelten Wuchtschlägen gegen einen Piraten: "Sag mal, gibts auch sowas wie einen Sanftschlag?"
SL: "Bitte was? Was soll denn ein Sanftschlag sein?"
Spieler: "Na, dass ich weniger Schaden anrichte, aber mein AT-Wert sich erhöht. Ich will den Kerl endlich mal treffen!"
von Skalde
24.06.2017 23:27
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde

Ein neues Abenteuer beginnt, und einer der Spieler will nach dem tragischen Tod seines Kriegers (von der Heilerin(!) der Gruppe heimlich erdolcht, da er schwer verletzt und daher eine Behinderung war ) einen neuen Charakter erstellen - diesmal einen Magier. Er schwankt noch,welche Akademie es sein soll.

Der Meister (ich) versucht zu helfen: "Nimm doch Riva, die sind ziemlich praktisch veranlagt und es spielt ja auch eher im Norden." Im nächsten Moment fiel mir ein, dass ich besagtem Spieler beim letzten Mal schon verbieten musste, seinen Barbarenkrieger "Conan" zu nennen. "Aber du nennst ihn nicht Geralt, oder ich schwör dir, ich lass dich in jeder Stadt im Rathaus nach Passierschein A38 suchen!"

Die Gruppe besteht schließlich aus:

Alena, mohastämmige Amazone mit Pferd Ninio
Dariyon, Avesgeweihter, kann alles außer kämpfen
Gunli, Zwergensöldner aus Nostria
Iodas, Schütze und genau wie Gunli wegen unschuldig Geweihtenmord gesucht (eine unglückliche Verkettung von Umständen im vorigen Abenteuer
Kalimba (ja, wirklich), thorwalsche Piratin mit KL 8
Jacopo, Antimagier aus Kuslik (Herausragende Talente: Claudibus 12, Flim Flam 14)
Eodas, Inquisitor in wichtiger Mission

Die Gruppe fand in einem tobrischen Bergdorf zusammen, das von Werwölfen angegriffen wurde. Sie sollten gezwungen sein, sich gemeinsam zu verteidigen und dann zusammen weiter zu ziehen. Der Plan des Meisters wird durchkreuzt von Jacopo, der die Türen des Gasthauses magisch verriegelt, sie dann aber nicht mehr öffnen kann, als Eodas unten um Hilfe ruft. Die Gruppe rettete den Inquisitor dann gerade noch rechtzeitig durch ein Fenster im ersten Stock.

Im "Schwarzen Ferkel" in Perainefurten passiert dem Meister ein Klassiker der Versprecher:
"Die Schandmagd, ach verdammt, die Schankmagd,..."
Etwas später: "Die Schankmagd knutscht mit dem Korgeweihten(NSC)..."
Gunli (Spieler): "Also doch ne Schandmagd"

Nach einem Kneipenbummel (im Zuge wichtiger Ermittlungen)und mehreren vermasselten Zechen-Proben will Jacopo sturzbetrunken dem Korgeweihten und der Schankmagd ins Zimmer nachsteigen und die Magd, während die beiden zugange sind, mittels Salander in einen Fisch verwandeln, um das Gesicht des Korgeweihten zu sehen. Der verzweifelte Meister versucht, dem Spieler dieses Unterfangen auszureden.
M: "Hör mal, Mario (Name des Spielers), wenn du sie an Land in einen Fisch verwandelst stirbt sie. Das ist Mord!"
S: "Nicht, wenn ich sie in eine Badewanne setze."
M: "Und woher weißt du, dass da eine Badewanne ist?"
S: "Dafür bist du zuständig."
Jacopo hat in Gunli bereits einen interessierten Zuschauer gefunden, als Alena das Unterfangen vereitelt. Der etwas eingeschnappte Spieler: "Aber irgendwann verwandle ich jemanden in eine Fledermaus und beiße ihm den Kopf ab."


Aus der Kategorie "Hochmut kommt vor dem Fall": Jacopo hat einen Gardianum gewirkt, um die Gruppe vor dem wütenden Irrhalken zu schützen.
S: "Ich strecke dem Dämon die Zunge heraus."
M: "Der Irrhalk streckt dir auch seine heraus, fliegt dann zum Waldrand und kommt mit einem Baumstamm wieder."

Der Kampf mit dem Dämon ist gewonnen, Alena und Gunli haben ihn nur knapp überstanden.
M: "Ein leicht angebratender Zwerg und eine medium geröstete Amazone humpeln zum Stadttor zurück..."

Der Praioshochgeweihte, der heimlich für einen namenlosen Zirkel arbeitete, wurde von den Helden enttarnt und hat sich umgebracht. Die Helden, immer noch angeschlagen vom Kampf gegen den Irrhalken, durchsuchen sein Haus.
M: "In der Küche findet ihr nichts außer einem halbfertigen Gemüseauflauf..."
Daryion(Spieler): "Ich hab Kochen auf 8, ich mach den Auflauf fertig."
M: "Wie abgebrüht seid ihr eigentlich? Der Typ hat sich gerade vor euren Augen mit Purpurblitz vergiftet, liegt tot in seinem Garten, und ihr macht euch einfach seinen Gemüseauflauf?"


In der Blutigen See kommt es zur Konfrontation mit einem Piratenschiff. Jacopo schießt das feindliche Segel mit einem Ignifaxius in Brand, doch auch die Gegner haben einen Magier an Bord.
M: "Das Segel der Kogge geht in Flammen auf..." (würfeln) "... genau wie Jacopos Robe, als ein Ignifaxius mit 15 SP ihn trifft."
S: "Ich lache hämisch und falle brennend um."
Die Helden geben alles, um die Piraten auf Abstand zu halten.
Alena: "Ich versuche, geduckt hinter meinem Schild das Enterseil zu durchtrennen."
Iodas "Wie viel Aufschlag kriege ich für einen gezielten Kopfschuss auf den Piratenkapitän?"
Eodas: "Ich schleife den Tisch aus der Kapitänskajüte, um ihn als Deckung zu verwenden."
Jacopo: "Ich qualme am Boden liegend vor mich hin."
Etwas später, der Enterangriff wurde fürs Erste abgewehrt:
S: "Ich zeige den Piraten meinen qualmenden Mittelfinger."

In Perainefurten: Gunli, zum Überwachen eines verdächtigen Hauses verdonnert, ist sauer, weil er am Stadttor seinen Kriegshammer und seine Dolchsammlung abgeben musste.
S: "Sehe ich irgendwas, was ich als Waffe verwenden könnte?"
M: "Ähm, naja, da liegt ein Stapel Zaunpfähle..."
Eine Holzbearbeitungsprobe (zur Schaffung eines Griffstücks) später hat Gunli einen neuen Eintrag im Aventurischen Arsenal fabriziert:

Der Kampfzaunpfahl
Talent: Zweihandhiebwaffen
TP: 1W6+3
W/M: -1/-3
BF: 2 (ist halt ziemlich dick)
Besonderheiten: Kann auch innerhalb von Städten mit strengem Waffenrecht offen getragen werden. Der Zaunpfahl zählt zwar nicht als magische Waffe, kann jedoch, wenn er vor dem Kampf bedrohlich geschüttelt wird, eine "magische" Wirkung ähnlich einem LACHKRAMPF mit 1W6 ZfP* auf den Gegner haben.
von Skalde
17.02.2017 19:50
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielrunde
Antworten: 5338
Zugriffe: 859971

Re: Die lustigsten Sprüche und Storys aus Eurer Rollenspielr

Aus einem selbstgeschriebenen AB (Nostrische Saboteure sollen ein Andergaster Vorratslager am Thuransee niederbrennen)

Der kleinwüchsige Kundschafter und die 1,90 m große Ärztin stehen auf dem Festungshof Schmiere, während ihre Gefährten im Inneren Feuer legen.

M(eister): "Ein Soldat mit Schild und Streitaxt tritt auf den Hof und sieht euch."
K(undschafter): "Ich versuche, ungefährlich auszusehen."
M: "Du hast einen Kurzbogen mit aufgelegtem Pfeil in der Hand, wie soll das denn gehen?"
K: (fängt an zu Würfeln)
M: "Was machst du da?"
K: "Ich mach eine Verstecken-Probe."
M: "Willst du der Ärztin unter den Rock kriechen oder was?"