Die Suche ergab 1 Treffer

von Alrik Normalpaktierer
21.03.2020 12:55
Forum: Romanbewertungen
Thema: R020: Spuren im Schnee
Antworten: 5
Zugriffe: 3477

R020: Spuren im Schnee

Mir geht es ähnlich wie @Hotzenplotz.
Die Figuren*, die aventurische Dichte, das Setting - alles klasse. Wenn Scheijian nicht berufsbedingt die emotionalen Beziehungen zu seinem Umfeld runtergefahren und beispielsweise eine Liebesbeziehung zu Berengar aufgebaut hätte, wäre da noch etwas mehr Fallhöhe drin gewesen - aber es ist, wie gesagt, stimmig im Rahmen der Erzählung.

Aber es sind im Grunde zwei Geschichten miteinander vekrnüpft: der Attentats-Versuch der Rebellion und die Jagd des Auftragsmörders Scheijian auf einen weiteren Mörder. Die zweite Geschichte hat einen tollen Spannungsbogen, der der ersten fehlt.
*Die Angehörigen der verschiedenen Fraktionen innerhalb der Rebellion sind mir auch ehrlich gesagt nicht sehr unterscheidbar im Gedächtnis geblieben. Das scheint mir eine durchgehende Schwäche in Witzkos Romanen: auch bei Kasparbalds Begleitung aus der Dajin-Trilogie und den fünf Alriks aus Westwärts ist mir nicht ganz klar, ob es nicht entweder ein oder zwei Personen weniger auch getan hätten oder es nicht eine bessere Möglichkeit gegeben hätte, sie als Figuren voneinander abzugrenzen.

Wenn der Roman auf S. 99 oder 123 gestartet hätte, wäre er es allemal vier Punkte mit Chance auf fünf. Jetzt wird es eher - mit DSA-Roman-Bonus - schwache 4.

Ich habe nicht verstanden, warum die Schnipsel der Geschichte des erwähnten Mörders mit ...im... überschrieben sind. Und die letzte Sequenz in diesem Stil, die in den Fließtext eingebunden ist, habe ich auch nicht verstanden.