Die Suche ergab 148 Treffer

von Lokwai
22.05.2019 12:10
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

9. Tag, später Vormittag, Hafen von Santinera (Borrogio, Goldon und Alcirio)
Nur aus den Sehschlitzen seiner fast geschlossenen Augen, erkennt Goldon das sich die Dame Akagi mit einem Nicken verabschiedet. Plötzlich öffnet er die Augen und ruft ihr zu, ohne zu schreien: "Habt vielen Dank, werte Akagi. Ihr habt was gut bei mir!" Die ruckhafte Bewegung seines Kopfes war nicht gut, ein feiner stechender Schmerz macht sie breit und er lehnt sich, nach dem er ihre Reaktion abgewartet hat, wieder an.
Dann bemerkt er den Feldscher und nickt ihm zu: "Danke für deine Worte. Am Ende ist man immer schlauer und sowas wird mir nicht noch einmal passieren."
Als dann Borrogio mit den Gehilfen auftaucht, freut sich Goldon, er wusste das der Boroni ihnen helfen wird.
"Natürlich können wir zahlen", sagt er platt hinaus, "...äergerlich das unserer Versagen sogar noch mehr kostet als das wir gewonnen haben. Tja, ein Tag gewinnt man, ein Tag verliert man." Etwas Optimismus kehrt in dem Gardisten zurück.
"Ich danke euch nochmals für die Hilfe und der Medizin. Das werde ich nicht vergessen!" Seine Hand greift den Arm des Feldschers und er drückt diesen spürbar, so als ob er damit seine Aussage unterstreichen wolle.
von Lokwai
21.05.2019 10:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

9. Tag, später Vormittag, Hafen von Santinera (Borrogio, Goldon und Alricio)
Es war wie ein Reflex, obwohl Goldon sich elendig fühlt, steht er auf als Borrogio, der junge Boroni, sein Mündel, auftaucht.
"Bruder Borrogio, wir beiden", er deutet auf Alricio, "haben im Dschungel versagt. Er hat einen Spinnenbiss abbekommen und ich war wohl nicht in der Lage das Wasser vernünftig abzukochen. Ich glaube wir sind keine 200 Schritt weit gekommen. Erbärmlich ... einfach nur erbärmlich."
Der Boroni, im klassischen Seidengewand im Ranges eines Priesters gekleidet, legt die Hand auf Goldons Schulter.
"Du bist wieder hier, Boron hat noch keine Zeit für dich," er grinst leicht, "anscheinend hat das Leben euch eine Prüfung auferlegt und ihr habt es geschafft diese Prüfung zu bestehen. Ich werde veranlassen, dass man sich um euch kümmert. Macht ruhig, Goldon!" Seine blauen Augen funkeln ihn aus seiner tief ins Gesicht gezogen Kapuze an.
"Ich werde vor erst nicht von Alricios Seite weichen. Ich bin für das verantwortlich!"
"Ich verstehe dich ..." erwidert der Boroni und zieht leise seines Weges, "wartet bitte hier, ich hole Hilfe."
Goldon schnappt sich eine leere Kiste in der Nähe des aufgebahrten Alricios, stellt diese neben ihm und setzt sich zu ihm, mit dem Rücken an den Tisch und dabei sein Kopf leicht an Alricios Seite gelehnt.
"Horasier gehören nicht gerade zu meinen Freunden, aber bei dir mache ich eine Ausnahme. Erhole dich!" Nebenbei greift er sich den Arm der aus der Decke lugt und fühlt seinen Puls. Zufrieden steckt er dessen Arm wieder in die Decke.
von Lokwai
20.05.2019 10:32
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Vormittags am Westufer, verlassene Wilmaan-Plantage. (Goldon und Alricio)
"Bleib wach, Alricio!" Goldon schüttelt den Kopf. "Und du wolltest den Auftrag für den Dschungel annehmen? Wir beide schaffen noch nicht einmal eine verlassene Plantage aufzufinden. Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwer ist. Besser ich konzentriere mich auf die Arbeit für die Kirche, auch hier in Santinera. Ich habe hier nichts verloren! Ich kann Menschen beschützen, aber uns noch nicht einmal vor Spinnen oder sonstigem Kleinvieh. Wie erbärmlich!"
Er schlägt mit der Faust auf dem Boden.
"Ich frage mich langsam, ob diese ganzen Geschichten über den Dschungel frei erfunden sind. In der Stadt* gibt es Unmengen Erzählungen von Questadores und Gelehrten die in die Wildnis zogen, irgendwie hatte deren Berichte was von Heldenmut ... paaah ... und wir finden keine 50 Schritt vom Steg zurecht. Was soll das? Und du würdest vor meinen Augen verrecken ohne das ich die leiseste Ahnung habe wie ich dich daran hindern könnte."
Goldon kramt in seinem Gedächtnis nach Hilfsmittel gegen eine Vergiftung. Er hatte Basiskenntnisse, mehr aber auch nicht.
"Wir werden viel frisches Wasser benötigen. Du brauchst das jetzt! Und nicht einschlafen, denk daran!"
So, nun erst einmal durchatmen und nachdenken, der Frust ist raus, jetzt musste es weitergehen.


*Al'Anfa
von Lokwai
15.05.2019 10:49
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Vormittags auf der Rossa, Flussaufwärts. (Goldon und Alricio)
"Meinst du wirklich die Frauen machen das extra? Warum? Ihr seit doch alle nicht auf den Mund gefallen, also wenn euch doch eine Frau gefällt, dann geht ihr auch ran und überlegt nicht solange nach?" erwidert Goldon.
"Ja, Nikka gehört bestimmt nicht zu denen die sich schnell begrabschen lassen. Was ist denn auch eine Frau wert die sich schnell begrabschen lässt. Willst du von so Einer hören - du bist heute nicht der Erste der meine Knospen anfasst -, bei einer Dirne ist das normal, aber ... ach was sag ich. Wir sollten ein Mädel suchen, die es mag unsere Schwänze anzufassen und die uns damit dann Glück bringt. Ich fände das nur fair." Dann fängt er an zu lachen.
Diese Grabscherei der Leute hier empfand er eh als Abart, dass hatte nichts erotisches, außer das man mal einen intimeren Blick gewinnen konnte, es brachte auch etwas Lebenslust herüber, aber irgendwie hatte es einen Geschmack von Unzivilisiertheit, barbarisch wäre jetzt nicht das richtige Wort, auf der anderen Seite, jeder von ihnen setzte sein Leben aufs Spiel, also warum nicht das machen wonach es einen schwebt?

"Ich glaube die Domnatella zieht das echt alleine durch", fällt ihm dann auch auf und er schüttelt den Kopf.
"Ich habe eine Idee, warte einen Moment."
Goldon steht auf und eilt zur Planke hin um dort die mutige, wenn nicht gar verrückte Donna aufzuhalten.
"Wartet einen Augenblick, werte Donna Leonia. Bitte geht nicht allein in den Sumpf ... das ist Wahnsinn und damit beweist ihr niemanden etwas. Solltet ihr nicht zurückkhehren, was passiert dann mit eurem Land, Leuten und Vermögen? Setzt das nicht aufs Spiel. Kommt lieber mit uns und wir kümmern uns später um euren Auftrag. Versprochen!" Er hält ihr die Hand hin.
von Lokwai
14.05.2019 17:35
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Vormittags auf der Rossa, Flussaufwärts. (Goldon und Alricio)
"Also eins sollten wir uns merken, wir stehen auf stramme Brüste und ja das tue ich, sollten wir immer Gabir vorab fragen, ob unsere Erwählte den Ansprüchen entspricht. Das der mit diesem Schabernack durchkommt gleicht einem Rahjawunder. Glaube mir, ich hätte Lust jede Menge Brüste anzugrabschen und Glück zu verteilen. Überleg dir mal, du hast den Ruf Glück zu bringen, ich würde den Einsatz schnell erhöhen um Glück zu verteilen ... du verstehst was ich meine", flüstert Goldon Alricio ins Ohr und lacht leise abschließend.
Wie immer hatte die Fahrt mit den Questadoren was surreales für ihn, er kannte nur Disziplin und Spaßhaben nach Befehl, also innerhalb einer Mission versteht sich und hier herrscht die Freizügigkeit, obwohl natürlich ein jeder wußte wo er steht und was er sich erlauben kann ... bis auf ihn selbst.
"So ich bin gespannt auf unsere erste Mission ... mal schauen was uns erwartet!"
Gut, dass sie sich gegen den Sumpf entschieden hatten, aber Goldon hatte nicht das Gefühl es würde nur ein Spaziergang werden.
von Lokwai
13.05.2019 15:14
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Recht früh Morgens, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon und Alricio)
"Es spricht doch auch ganz bestimmt nichts dagegen, dass wir uns um einen späteren Zeitpunkt mit euch, werte Domnatella, aufmachen und uns umschauen. Was meint ihr?"
Nun kann man sagen, sie haben es zumindest versucht, mal schauen was sie dazu sagen wird.
Er schaut wieder mit einem Seitenblick auf Alricio und nickt ganz sanft in seine Richtung.
Gut gemacht, du wirst bestimmt noch Zeit bekommen das Spielzeug von ihr zu werden!
von Lokwai
13.05.2019 11:00
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Recht früh Morgens, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon und Alricio)
Auch Goldon stellt sich vor. "Werte Donna, ich heiße Goldon Zaragusa, Gardist der Stadt des Schweigens, schön euch kennenzulernen."
Er mustert die Dame noch ein mal und ihm gefällt was er da vor sich sieht.
Nichtsdestotrotz wendet er sich an Alricio, so dass sie sein Gesicht nicht sieht, er drückt mit seiner Miene aus, dass er nicht verstehen kann warum er so hartknäckig die schwerere Aufgabe annehmen will.
Ich kann verstehen das du scharf auf sie bist, ist das der Grund?
von Lokwai
10.05.2019 10:12
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Recht früh Morgens, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon und Alricio)
"Den Sumpf sollten wir wirklich vermeiden, Alricio!" flüstert Goldon ihm zu.
"Wir haben die Wahl gar nichts tun, außer einen Kundschafter zu finden, oder aber wir besuchen diese Plantage?"
Auf der einen Seite hat die letzte Mission gutes Geld abgeworfen, also musste er sich nicht beeilen jeden Mist mitzumachen, aber auf der anderen Seite bringt es Erfahrungzuwachs mit sich. Man kann nur dazu lernen.
"Ich denken wir sollten es machen ..."
Dann wendet er sich wieder an Rijka: "Wir nehmen den Auftrag an! Wer ist denn die Vertretung für den anonymen Auftraggeber und wem haben wir zu berichten? Wie weit liegt die Plantage weg? Könnt ihr mir eine Wegbeschreibung geben?"
von Lokwai
08.05.2019 15:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Recht früh Morgens, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon und Alricio)
Der Gardist folgt Alricio, drängt sich aber nicht auf und verfolgt das Gespräch stumm.
Am Ende des Dialogs der Beiden, stellt er ihr dann doch noch ein paar Fragen.
„Die verlassene Plantage interessiert uns ... wirft zwar kaum Geld ab, dafür haben wir aber was zu tun und können so noch was dazu lernen ... welche Gerüchte gibt es über diese Plantage? Kannst du uns helfen? Worauf sollten wir achten?“
von Lokwai
07.05.2019 17:49
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Recht früh Morgens, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon und Alricio)
Goldon liest es ihm ohne zu zögern noch einmal vor.
"Ja, ein Kundschafter wäre wirklich besser, sagen wir jetzt zumindest, bis wir dann auf einen Giftpflanze getreten sind. Wir müssen uns umhören und ich denke, wir sind nicht zu voreilig sein. Lass uns mal schauen, ob wir jemand ins Boot holen können."
Nachdem er zuende gelesen hat, kratzt er sich die Stirn.
"Wo fangen wir an? Am besten hier und jetzt ... sollten aber den Übelgelaunten dort aus dem Weg gehen, die werden uns nicht weiterbringen ... oder was meinst du?"
von Lokwai
07.05.2019 12:28
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

7. Tag, Recht früh Morgens, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon und Alricio)
Heute war Goldon, zur Abwechslung, ganz in schwarz gekleidet. Schwarzes Hemd und Lederhose, beides schlicht aber aus hochwertigem Material.
"Tja, da haben wir wohl Pech gehabt. Ich könnte mir nur einen Tagesspaziergang auf einer alten Plantage vorstellen, aber da springt so wenig Geld bei rum, dass es auch nicht wirklich Sinn macht. Wir könnten weiterhin Ausschau nach neuen Mitgliedern halten, was meinst du? Es fehlt Heilpersonal und Kundschafter. Mir fällt zwar noch die neue Magierin ein, die wirkt aber so, dass sie sich eher unter Gleichgesinnten wohl fühlt ... hast du noch wen in petto?"
Goldon nickt den anderen zur Begrüßung zu. Wie soll das nur weitergehen hier?
von Lokwai
03.05.2019 10:41
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Abends, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon und Alricio)
"Ein Glückskind ... soso. Solch eine Profilanforderung ist mir noch nie zu Ohren gekommen, aber dein Ehrgeiz gefällt mir. Ich kenne keinen Dschungelexperten außer Cusi." Er deutet kurz an Onids Tisch.
"Im Dschungel rumkriechen ist eh nicht so meins, da würde ich auch eher auf Eskorten setzen oder ähnliches."
Nach einem weiteren Schluck fährt er fort: "Wir sollten uns morgen in aller früh hier wieder treffen und schauen, ob wir einen Job erhalten. Ich zähl auf dich, Glücksbringer!"
von Lokwai
02.05.2019 10:32
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Abends, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon und Alricio)
"Zusammenarbeiten? Ich bin gerade etwas überrascht ... verzeiht, meine letzte Mission war nicht gerade gesegnet, wenn man mal von dem Geld absieht. Die meisten hier verachten mich, muss an meiner Art liegen. Sagt später nicht ich hätt euch nicht gewarnt!" Er lacht und stösst mit ihm an.
"Auf eine gute gemeinsamen Zeit ... also bilden wir eine Partida. Ich denke man wird uns nicht ernst nehmen, bei den ganzen Profis hier, also müssen wir erst im Dreck wühlen und uns einen Ruf erarbeiten, das wird dauern!"
Der Junge geht schnell voran, dass muss man ihm lassen. Nur warum vertraut er sich dir an? Jemand von dem er denkt, er würde keinen Spaß haben wollen im Leben? Bei Onid ist gerade ein Platz frei geworden und seine Leute stehen auf saufen, rahjanischem Verhalten und dennoch kommt er zu mir?
Alricio kann Skepsis in den Augen von Goldon erkennen, aber dann hebt er sein Glas an und nimmt einen tiefen Schluck.
von Lokwai
30.04.2019 14:34
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera (letzter Stand)

6. Tag, Abends, Gildenhaus in Portas, Santinera (Boronaya, am Tresen Goldon und Alricio)
Goldon hat wenig Problem mit einer humorvollen Zunge, diese sollte nur nicht zu überdreht sein, dass ist dann etwas das er nicht leiden kann, aber etwas skeptisch schaut er dann doch bei der erwähnung seines Umgangs.
"Eintönig? Nein, überhaupt nicht. Es gibt ne Menge die man mitbekommt in der Stadt", antwortet er nicht ganz ernst, "ich sehe schon euch treibt es dort hin wo Tsa oder Phex euch haben will."
Er nickt als Alricio sich mit Namen vorstellt.
"Momentan bin ich auch ein Söldner", er winkt mit seine eisernen Anhänger, "was das Gardistendasein angeht, kann sich auch kein rahjanischer Tempelgardist erlauben während des Dienstes sich um Gesang, Weib und Wein zu kümmern, aber das denke ich wisst ihr. Der ganze Tumult in einem Rahjatempel ist nichts für mich, ausgenommen die Sitzungen mit den Geweihtinnen." Er grinst breit.
"Ja, lass uns noch einen trinken!"
von Lokwai
18.04.2019 15:25
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Abends, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon, Alricio, Boronaya)
"Boron zum Gruße", erwidert Goldon und mustert sein Gegenüber von unten nach oben, "na, so viel länger bin ich auch nicht hier und wenn dieser Gabir was zu Ohren bekommt, na dann wissen es wohl zumindest die Weiber zuerst. Frauen stehen auf Männer mit Humor. Jetzt weißt du auch warum ich allein bin ..." Er grinst breit, denn er wußte das das nicht stimmt, aber er hatte momentan einfach wenig Lust wieder unnahbar zu wirken.
"Prost ... wo kommt ihr her? Und was ist euer Beruf? Äh, verzeiht, ich heiße Goldon Zaragusa und bin Ehrengardist der Stadt des Schweigens." Sein Gegenüber sollte erkennen, das vor ihm jemand steht der einen gewissen sozialen Rang inne hat, für santineraische Verhältnisse, nicht unbedingt für al'anfanische.
"Vielleicht habt ihr sogar recht ... ohne Partida läuft hier wenig. Erzählt mir von euch, wenn ihr nichts dagegen habt." Er hebt den Humpen ein weiteres mal, schaut ihm in die Augen und nimmt einen Zug seines Biers.
von Lokwai
17.04.2019 10:19
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Abends, Gildenhaus in Portas, Santinera (Goldon, Alricio, Boronaya)
Goldon hatte nicht vor die 'gute Stube' schon wieder zu verlassen. Auch wenn die Plätze bei Onids Partida schon besetzt waren, wäre er dort eh nicht geblieben, dass wäre nach dem Ausscheiden aus Onids Partida nicht angemessen. Den Kriegergruß erwidert er ordentlich und auch wenn er an den Blicken mancher aus seiner Partida ansieht, dass sie froh sind das er nun nicht mehr dazugehört, zollt er Onid Respekt.
Ebenfalls nickt er Cusi, Lifta und Rigo zu. "Euch werde ich vermissen" sagt er leise und macht sich dann auf zur Theke und bestellt sich einen Humpen Bier.
Seine Kleidung ist ordentlich, schwarze saubere Hose, weißes Hemd, frisch gestriegelte leichte Stiefel in schwarz. Sein Dreitagebart ordentlich gestutzt. Das alles passt zu seiner steifen Haltung die er an den Tag legt.
Ihm fällt auch auf das Gabir am Tisch mit Boronaya und den ein oder anderen Leute die er schon kennt sitzt und die sich wohl über ihn unterhalten.
Er hebt zum Gruße den Humpen in die Höhe.
von Lokwai
16.04.2019 14:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Abends, Ziegelei im Süden von Sandalia, Santinera (Goldon)
Goldon hat mehr Zeit verloren als gedacht. Er macht der Faktorin zwar schöne Augen, also nicht zu auffällig, aber sie scheint ihm nicht ganz zu trauen und sichert sich mit ziemlich vielen Fragen ab. Er hatte kein gutes Gefühl, seine Worte war schlecht gewählt, sein Hundeblick wurde ignoriert ... aber das passte irgendwie zu seinen letzten Tagen.
Doch er erreicht sein Ziel und kann endlich diese Schädel loswerden.
"Es freut mich so eine gebildete Frau zu treffen, die meisten hier kennen die Hauptstadt schon gar nicht mehr, und vor allem den Tempel des ewigen Allvaters. Im Namen der Kirche bedanke ich mich bei euch. Auf wiedersehen."
Das Badehaus oder die Gilde? Na, du musst erst die restlichen Oreale holen, sonst wird das nichts.
Er hatte das Geld auf seinem Zimmer gelassen und war nun wieder mit dem Handgeld unterwegs, dass er üblicherweise bei sich trug.
von Lokwai
16.04.2019 12:11
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Früh Abends, Sandalia, Santinera (Goldon)
Goldon drängt nicht, sondern schaut sich den Kampf an. Interessiert verfolgt er diesen und wartet einfach ab. Er stellt sich den Leuten vor und fragt dann auch ganz unverblümt, wer ihm helfen könne die Schädel den Feuern zu übergeben.
Sein geübter Blick fällt über die Umgebung und er sucht nach einem Macalinto, sollte einer der hohen Herren oder Damen anwesend sein, würde er natürlich dort nachfragen.
von Lokwai
16.04.2019 10:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Früh Abends, Haus der Witwe Miranda in Sandalia, Santinera (Goldon)
Den Muff seiner Rüstung fällt Goldon, nachdem er sich ordentlich gewaschen hat, selbst auf. Er musste unbedingt heute noch in ein Badehaus, wahrscheinlich würde es heute das günstigere von beiden werden, denn er war neugierig auf die Extraleistungen. Er hatte nichts gegen ein gutes Bad mit 'glücklichem Ende'.
Und dann ab zu den Ziegeleien, endlich diese Schädel loswerden.
Das Essen der Witwe war wieder außerordentlich gut, nichts exotischen aber gutbürgerlich. Die Gabel und Messer sind hörbarer als sonst. Es liegt daran, dass Borrogio mit ihnen speist und wie so häufig färbt das Schweigen des jungen Mannes ab. Nach einigen stillen Essensportionen bricht Borrogio das Schweigen und seine auffällig blauen Augen lugen durch das schwarze Haar.
"Ich erwarten später euren Bericht, Goldon. Du wirst mich dann auf meinem Zimmer antreffen. Aber schön das der Sumpf dich nicht gefressen hat", Borrogios Mundwinkel verziehen sich zu einem kleinen Lächeln. Goldon weiß, wie sehr sich dieser junge Mann nach jugendlicher Kurzweil und vor allem dem zwanglosen Humor sehnt. Als Boroni ist man zu häufig auf seine Selbstbeherrschung bedacht.
"Wie d... ihr wünscht, Bruder Borrogio", er musste sich immer wieder umgewöhnen, denn Borrogio hatte ihm erlaubt ihn nicht förmlich anzusprechen, aber vor Fremden geziemt es sich nicht, so zumindest war die Absprache.
"Ich habe noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen. Wenn es euch nichts ausmacht, dann wird es einen Gongschlag vor Mitternacht werden?"
Borrogios glasigen Blick trifft ihn: "Nein, ich habe zu tun, es stört mich also nicht wenn ihr zu späterer Stund mir einen Besuch abstattet."
Goldon nickt. Mit der guten Witwe tauscht er noch ein paar Alltäglichkeiten aus und macht sich dann auf den Weg zum Gildenlagerhaus um die Schädel abzuholen und dann schnell zur Ziegelei zu maschieren.
Danach soll es dann ins Gildenhaus gehen und dann wird gebadet ... so der Plan.
von Lokwai
15.04.2019 16:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Früher Abend, Im Aveszimmer des Gildenlagerhauses (Goldon)
Goldon kann einigermaßen mit Zahlen umgehen und hat relativ schnell nachgerechnet und abgenickt als er seinen Anteil erhält.
Er winkt auch Cusi nach als sie sich verabschiedet, dass war so garnicht seine Art und kurz guckt Goldon auf seine Hand und lächelt leicht.
Dann wendet er sich Onid und nun da das Gold geflossen ist, entschuldigt er sich bei ihm, dass sein Verhalten seinen Auftraggeber erzürnt hat. Er habe Fehler gemacht, und das er an sich arbeiten wird.
Dann verabschiedet er sich auch von ihm und geht mit dem gut verstautem Säckchen gen Villa.
von Lokwai
15.04.2019 12:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Früher Abend, Im Aveszimmer des Gildenlagerhauses (Goldon)
Auch Goldon verabschiedet sich förmlich von der Geweihten. "Einen schönen Abend noch, euer Gnaden."
Als sie dann im Flur verschwindet, lächelt er in Richtung der Leibbwächterin, von dessen reaktion er schon ein wenig überrascht war.
"Atasuki ist also euer Name ... schön euch kennengelernt zu haben. Auch euch wünsche ich einen schönen Abend." Dann senkt er leicht den Kopf und geht hinaus.

Im Gildenhaus
Als Goldon den Gildenraum betritt und ihn Onid zu sich winkt, geht zu ihm. Das Onid Atasuki Respekt entgegen bringt, sieht er auch und denkt sich so seinen Teil, was das über die Kompetenz der Leibwächterin aussagt.
"Vierundzwanzig Dublonen", wiederholt er stirnrunzelnd aber sichtlich erfreut, "woaaa ... bin sprachlos. Eine gute Idee, Cusi. Danke für den Tip."
Er hatte da so eine Vermutung wer denn gerne einen Außenseiter in einer dunklen Gasse von seinem Geld trennen würde, und es sind bestimmt nicht die Kinder von der Straße.
"Dann lass uns die Übergabe nicht vor den Leuten machen", dabei deutet er auf die Tür hinter sich.
von Lokwai
15.04.2019 10:01
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, Abends, Im Aveszimmer des Gildenlagerhauses (Goldon)
Goldon wirkt als habe man ihm eine Ohrfeige verpasst, als die Boroni ihn ermahnt. "Äh, ja selbstverständlich ... ich werde daran arbeiten."
Auch wenn die Boronis an sich als schweigsam gelten, er weiß aus eigener Erfahrung, dass sie sehr gute Menschenkenner sind und wenig Zeit benötigen um eine Schwäche ihres Gegenübers zu erkennen.
"Ah, die Visitatores Corvi, ich kenne sie ... also vom Namen her", erwähnt er und fragt sich welche Personen er vielleicht sogar namentlich kennt. Während er darüber nachdenkt, kommt ihm die Kämpferin wieder in den Sinn und er ist überrascht sie auf einmal neben sich zu sehen.
"Kann ich euch helfen, sucht ihr was?" fragt er sie um mal zumindest einen Laut von ihr zu hören.
von Lokwai
12.04.2019 10:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, früher Abend, Im Aveszimmer des Gildenlagerhauses (Goldon)
Innerlich baut Goldon gerade massiv ab. Die erste Aussage der Geweihten lässt wenig Motivation in ihm übrig einen gemeinsamen Weg mit ihr zu finden oder in ihr eine mögliche Kooperationspartnerin zu finden.
"Ich verstehe, verzeiht, bin wohl noch etwas zu jung und zu dynamisch, euer Gnaden!"
Jetzt als sie den Siegler nennt fällt ihm auch wieder ein wo er es schonmal gesehen hatte. Eigentlich ein paar Zimmer weiter von seinem Arbeitsort gesehen.
Das Büro des Patriach selbst vergibt an Magiern Dispense, ein hohes Tier muss es durchgewunken habe. Warum würde kein Hochgeweihter involviert, dafür aber ein Magier? Gut, berichten muss auch der werte Magus ... merkwürdig.
"Was bedeutet imperialer Magus? Gehören nicht alle Akademiemagier Al'Anfas zum Imperium? Oder ist das ein Titel mit besonderen Privilegien? Mir ist dieser Titel bisher nicht geläufig."
Er mustert auch die Begleitung, ob es bei ihr irgendeine Regung zu bemerken ist.
von Lokwai
11.04.2019 12:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, nachmittags im Hafen von Santinera, (Goldon)
"Ich habe verstanden, euer Gnaden", antwortet Goldon der Boroni, der ihre Aufforderung sich hinzusetzen gefolgt ist.
"Auf ein Wort ...", hält er sie auf als diese sich erhebt und schon fortgehen möchte und schaut sich um, dass ihnen niemand belauschen kann, außer die werte Kämpferin und der Akolut, "alles was sich um die Ruinen dreht, geht nicht ohne Mithilfe der Gilde. Will man etwas in den Ruinen herausfinden, dann hat man sich der Gilde zu bedienen, tut man es nicht, ist man auf sich selbst gestellt und man wird wenige oder gar keine Mithelfer finden, denn diese wollen es sich nicht mit der Gilde verscherzen. Aber was erzähle ich, dass wisst ihr natürlich. Für mich nur so ungewöhnlich, verständlich wenn man ansonsten von Hunderten der Kirche umgeben ist. Ich habe nur den Eindruck gewonnen, dass man die Kirche recht wenig informiert, da kann ich mich natürlich auch irren ... Was wisst ihr über die Ruinen, wenn ich diese Frage überhaupt stellen darf? Diese ganzen Wandmalereien mit Schlangenmenschen, Marus, Zischlern und einer Eiskönigin haben mich eher verwirrt anstatt erleuchtet. Das hatte natürlich auch damit zu tun, dass Dämonen beschworen wurden um die Ausgrabung zu erleichtern, damit muss man auch ersteinmal umgehen können. Hoffen wir das die Stadt* uns mehr Mittel zur Verfügung stellt."
Jetzt war es erst einmal wichtig die Reaktion der Boroni einzuschätzen, entweder sie würde ihn verstehen und würde darüber nachdenken oder aber sie würde es einfach zur Kenntnis nehmen und den status quo nicht verletzen wollen.

*Stadt des Schweigens
von Lokwai
10.04.2019 15:47
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, nachmittags im Hafen von Santinera, (Goldon)
Goldon neigt seinen Kopf nach vorne als die Geweihte vor ihm steht.
"Boron zum Gruße. Verzeiht, euer Gnaden, ich bin kein Totengräber und meine Mittel waren vor Ort begrenzt. In diesem Sack befinden sich die Schädel Untoter Zischler, die nach sehr langer Zeit aufgeweckt wurden. Diese stellten eine Art Totenwache da und beschützten vor Eindringlingen ein Ei in einem Käfig. Der Magus Prospero hatte den in den Schädel innewohnen Edelsteine schon entnommen. In ihnen wohnt keine Astralmacht mehr. Ich hätte am liebsten die Echsen am Stück mitgebracht, aber man verweigerte mir eine entsprechende Hilfe und somit konnte ich nur diesen Teil transportieren. Sollten diese Schädel von wenig Interesse sein, dann erlaubt mir diese Bruder Borrogio zur Untersuchung zur Verfügung stellen."
Daraufhin stellt er sich zackig und gerade hin und erwartet ihre Reaktion.
von Lokwai
10.04.2019 14:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, nachmittags auf der Rossa, flussabwärts Richtung Santinera (Boronaya, Goldon)
"Ich hoffe es werden zwanzig für jeden, ich bin mir da nicht so sicher, aber wir haben halt gute Arbeit geleistet", antwortet er ihr mit etwas Stolz in der Stimme.
"Carlosco ... haha, ja wenn ihr euch anstrengt gibt er bestimmt auch gut, aber ihr habt bestimmt mehr drauf als sich von so einem Herrn durchnageln zu lassen", meint er ehrlich und an diesem Gossenslang muss er sich noch gewöhnen.
"Ich denke jede Partida hat mal einen guten und mal einen schlechten Tag."
Das Szenario vor belächelt er.
von Lokwai
10.04.2019 13:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, nachmittags, am Hafen Santineras (Boronaya, Goldon)
Als erstes verfolgt Goldon Onids Anweisung einen Boten mit einer Nachricht zu der Borongeweihten zu schicken, dass er eine Untersuchung zweier Untote in ihre Hände lägen würde, sollte sie Interesse daran haben oder ob sie diese Aufgabe an Borrogio abtreten möchte.
"Ja, man sieht sich", Goldon ist erfreut über die Geste von Lifta und Rigo. Rodel, Sliff oder dieser Nachäffer ala Gamo waren ihm eh weniger wichtig und scheint weniger Problem damit zu haben nun Luft zu sein.
Auch das Nikka nicht nachtragend ist, findet er gut. Er geht sogar so weit und folgt ihr kurz um sie aufzuhalten:
"Hey Nikka, auf ein Wort ..." Er wartet bis sie auf ihn reagiert und sie sich ihm widmet:
"Ich hatte einen beschissenen Tag und war ziemlich genervt. Ich möchte mich für mein Verhalten entschuldigen. Verzeiht." Das ist für Goldon eine wirklich schwierige Überwindung, für ihn hat sie ihn deutlich vor eigener Mannschaft angeblökt und wollte die Große makieren, und er hatte sich nicht davon entmutigen lassen. Er wartet ihre Reaktion ab und vorab schwört er sich nicht ein weiteres mal provozieren zu lassen.
Den anderen davonziehenden Partidas nickt er zu als sie an ihm vorbeiziehen.
von Lokwai
10.04.2019 10:46
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, nachmittags auf der Rossa, flussabwärts Richtung Santinera (Boronaya, Goldon)
Goldon hängt gedankenverloren an der Reling rum. Seine Gedanken drehen sich im Kreis ... warum ist Onid nicht eingeschritten als diese Nikka ihn provozierte und vor der Gruppe ihn verscheuchen wollte. Eher im Gegenteil, seine korgefällig und mutige Antwort wurde ihm mal wieder als Arroganz ausgelegt. Wie hätten denn Rodel, Sliff oder Cusi auf seine Verbalattacke reagiert?
Die Gesichter an der Anwesenden sprechen Bände. Abneigung! Das er sein Leben für sie aufs Spiel setzte ist wahrscheinlich hier so eine Routine, dass man dafür noch nicht einmal einen kameradschaftlichen Klaps erhält. Was für ein Armutszeugnis.
Hatte er gemeckert als er mit Cusi schleichen war? Nein. Hatte Onids Befehle ignoriert? Nein. Sein Verhalten gegenüber Prospero war nicht korrekt, dass weiß er auch, aber an diesem Mann war was falsch und er stellt sich immer ins Licht. Wieso merkt es niemand. Naja, ist auch egal, die Frage muss lauten, ob ich selber noch was merke. Goldon massiert sich die Schläfen und wartet ab.
von Lokwai
09.04.2019 11:31
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, nachmittags auf der Rossa, flussabwärts Richtung Santinera (Boronaya, Goldon)
Goldon ist sich nicht sicher, ob er es gut findet, dass gerade Prospero ihn unterstützt. Aber Magier hatten immer eine gesonderte Ausstrahlung und diese macht er sich zu nutze, er war ja auch nicht ganz unschuldig an dieser Situation. Er nickt ihm anerkennend zu, aber man muss schon genau hinsehen um es als solche Geste zu erkennen.
Goldon bleibt sitzen und rührt sich keinen Milimeter, nur sein Blick streift die der Söldner. Er hatte noch nicht einmal zur Waffe gegriffen und der Haufen vor ihm wird nervös, wegen stinkenden Schädeln.
Was für abergläubische Weicheier!
Dann fixiert er die Anführerin der frisch an Bord gekommen Partida.
"Ich saß zuerst hier. Also empfehle ich dir, selbst einen Platz an der frischen Luft zu suchen!" sagt er betont langsam und seine dunklen Augen funkeln böse.
Nun hatte er die Schnauze voll, was glaubt diese Söldnerin wer er ist? Ein Schosshund den man rumschupsen kann? Das die Anführerin es soweit treibt entehrt auch Onid, so zumindest denkt der Gardist darüber. Denn wie Onid sagte, noch gehört er zu ihm und ihre Aufforderung ist ein Affront!
von Lokwai
09.04.2019 09:32
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera
Antworten: 858
Zugriffe: 19148
Geschlecht:

Die Gilde der Crocodileros und Questadoren in Santinera

6. Tag, nachmittags auf der Rossa, flussabwärts Richtung Santinera (Boronaya, Goldon)
"Ach Zischlerköpfe, es waren Untote Zischler, die hatten so eine magischen Stein im Schädel und waren uralt, nun bringe ich diese zur Untersuchung zu einem Boroni. Was dagegen?" Angenervt blickt er zu dieser Trolli, ist aber danach still und provoziert auch nicht.
Sind hier wohl noch nie auf einen Großwildjäger getroffen oder weinen die dann auch wenn dieser seine Trophäen transportiert?
Zu erst denkt er sich Rodel noch einen Spruch zu drücken, aber dann überlegt er sich es anders.
Was für ein Affe ... unglaublich ...