Die Suche ergab 1 Treffer

von Lokwai
19.01.2018 12:39
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Magomechanik: Künstdünger
Antworten: 18
Zugriffe: 927

Magomechanik: Künstdünger

Sind die bedeutensten Errungenschaften für den aventurischen Ackerbau denn nicht
a. die Perainegeweihten (Aufstufen des Segens)
b. ein elitärer Kreis von "Haselbusch & Ginsterkraut" (was pssiert wenn Artefaktmagier diesen Spruch in einen gegenstand binden und diesen Gegenstand auf ein Ackerland legen)
c. Humuselemente/dschinn herbeiruft

Nun eine Nische zufinden (Adamantiumdruckkessel, Exposami-Ungeziefererkennen-Artefakt + Gift genau für diese Ungeziefer u.a.) und diese in deiner Spielwert als Forschungsprojekt oder gerade in ersten praktischen Anwendungen zu bringen finde ich vollkommen in Ordnung. Ich würde mich davon trennen alles von erdähnlichen wissenschaftlichen Erkenntnissen abzuleiten. Mir persönlich würde es keinen "Kick" bringen, während des Rollenspiels, nach Naturgesetzen erklärt zubekommen warum das nun in Aventurien funktionieren müsste. Beschreibst du mir aber dieses aberwahnsinnige neue magische Konstrukt (Aussehen und kurzen Abriß wie es wohl funktioniert "dieses magotechnische Gerät erkennt welche Stelle des Ackers ausgezerrt ist und vitalisiert es mit seinen magischen veränderten Saatgut, es muss dort nur zwei Wochen liegen und ihr erkennt die Wiese nicht mehr wieder") dann kriegst du mich! Am Ende der Sitzung (oder aber ich spiele einen forscher dann auch IG) kann man da doch in Details gehen.