Die Suche ergab 5 Treffer

von Darwosch
12.07.2019 01:44
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Hobbys ?!
Antworten: 59
Zugriffe: 1704

Hobbys ?!

Du hats natürlich Recht, Madalena.

Tatsächlich gings mir ursprünglich weniger um das Wort, sondern eher meine Auffassung einer vorindustriellen Welt und der dortigen zeitlichen Aufwänden für Daseinsführsorge und Gemeinschaftsteilhabe, die in meinem (und nur dort) Aventurien eben nur einer sehr kleinen Oberschicht überhaupt Freizeitaktivitäten nach eigenem Gusto ermöglicht.
Aber das möchte ich natürlich niemandem aufdrücken und bin jetzt still.;)
von Darwosch
11.07.2019 22:45
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Hobbys ?!
Antworten: 59
Zugriffe: 1704

Hobbys ?!

Bis vor wenigen Jahren war der Unterschied sprachlich überall bewusst, die social media haben da wohl viel aufgelöst.
(Der Begriff Hobby hatte frühe sogar eine negative Konnotation im bürgerlichen und Arbeitermilieu, weil er eben keine Produktivität ausdrückt.)

Eine Freizeitaktivität ist etwas, halt gern mal macht, auch öfter, wie kochen, lesen, Spaziergänge etc.
Der Begriff des Hobbys hingegen steht für eine ausfüllende Tätigkeit in hohem Umfang, der allein einen Großteil der Freizeit ausfüllt mit einem gewissen Spezialisierungsgrad.

Beispiel:
-ich gehe zweimal am Tag mit dem Hund raus: Freizeitaktivität.
-ich verbringe jede freie Minute mit meinem Hund und trainiere mit ihm Agility, bin ständig auf Wettkämpfen etc.: Hobby

-ich gehe zwei, dreimal die Woche ins Fitnessstudio: Freizeiaktivität.
-ich bin an 5 Tagen die Woche (oft auch zweimal) im Fitnessstudio und richte mein restliches Leben nach meinem Training aus: Hobby

-ich gehe gern ma Wandern bei schönem Wetter: Freizeitaktivität
-ich bin eigentlich jeden Tag im Wald, übernachte an Wochenenden dort und baue Lehmhütten u.ä.: Hobby

etc.
von Darwosch
11.07.2019 16:38
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Hobbys ?!
Antworten: 59
Zugriffe: 1704

Hobbys ?!

Wie ich bereits schrieb, war dies bis auf eine winzige Oberschicht nicht selbstbestimmt und auch dann nicht frei wählbar (Karl der Große hätte nicht Sticken als Hobby wählen können) und somit nur eine Aktivität, heute "Freizeitaktivität".
Geh mal an wirklich alten Gasthäusern vorbei, die wirst überall Gildezeichen oder anverwandte Hauszeichen sehen; kein Kaufmann hätt Mitte des 14ten Jahrhunderst einen Gerber in seinem "Clubhaus" geduldet. Das war alles fremdbestimmter Teil des Soziallebens.

Eine (Freizeit)aktivität ist kein Hobby.
von Darwosch
11.07.2019 15:53
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Hobbys ?!
Antworten: 59
Zugriffe: 1704

Hobbys ?!

Danke für deinen Einwurf, Assaltro. Ich sehe das etwas anders, das war normal eingebundenes Sozialleben.

Bei Commodus wäre ich bei dir, wobei der ja kein normaler Bürger war, aber sich leidenschaftlich dem Gladiatorenkampf als Aktiver widmete.
von Darwosch
11.07.2019 12:37
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Hobbys ?!
Antworten: 59
Zugriffe: 1704

Hobbys ?!

Da Hobbys im eigentlichen Sinn (unentgeldliche Tätigkeiten, die als einzelnes den Großteil der Freizeit ausfüllen) eine ganz neuzeitliche Sache sind (Freizeit an sich auch eigentlich, die meisten "Freizeitaktivitäten" waren eingebunden in ein enges Zunft- und Bündewesen und eben nicht frei verfügbar), beschränkt sich mein Rhodensteiner auf gelegentliches Schnitzen von potentiell Nützlichem. Aktuell, kleine hölzerne Harpunenspitzen für ein mögliches Speerfischen in der Toss.