Die Suche ergab 19 Treffer

von Madalena
27.11.2019 18:05
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Timonidas hat geschrieben:
27.11.2019 17:52
Finde ich nicht eindeutig. Wäre zwar schön wenn wir automatisch Menschen optisch abstoßend finden die uns schlechtes angetan haben, ist aber leider nicht immer der Fall.
Der Fall scheint mir schon sehr eindeutig, da sind eben sehr starke andere Gefühle im Spiel. Mal davon abgesehen, dass er, selbst wenn er Hingezogenheit/Lust verspürt trotzdem wohl kaum geneigt wäre, dem nachzugehen.
von Madalena
27.11.2019 14:40
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

@unmögliche Proben: auch bei einer Probe +50 hat man immer einen Hazardeur der sich denkt, ich kann ja zwei Einsen würfeln. Und natürlich kann er das. Ist dann die Frage, ob man als SL darauf vorbereitet ist.

Wenn die absurd hohe Erschwernis nur dazu dient, die Unmöglichkeit des Unterfangens zu verdeutlichen, kann man das m.E. auch direkt sagen.
von Madalena
26.11.2019 08:33
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

bluedragon7 hat geschrieben:
26.11.2019 08:27
Und wenn ihm grad nix einfällt reicht es wenn er nur würfelt, solange der SL versteht ( oder denkt zu verstehen, das ist eben das Risiko) was der Char erreichen will.
Wenn der Spieler nicht weiß, wie er da hin kommt kann er ja trotzdem sagen, wohin er möchte. ;)
von Madalena
25.11.2019 23:01
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Skalde hat geschrieben:
25.11.2019 22:52
Sowas kann nicht nur das Bild eines Charakters, sondern den Verlauf des Abenteuers ändern, und das finde ich ehrlich gesagt gut.
Klar, das sehe ich ganz genauso. Deswegen bin ich nicht glücklich mit der Szene wie beschrieben.
von Madalena
25.11.2019 22:34
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

@Skalde: Spricht nix gegen die Spielweise (oder auch Lebensweise). Ist ja nun mal doch einer der klassischen Archetypen der Geschichtenerzählung. Und wenn jemand das spielen möchte, aber rollenspielerisch nicht rüber bringen kann, soll er in Zwölfgötternamen eben die Würfel sprechen lassen (aber bloß nicht Crossgender, das killt die Immersion :ijw: ).

Aber das geht doch etwas an dem Kernpunkt vorbei, dass da rollenspielerisch ein wichtiger Part unter den Tisch fällt: Dass es bei einem wiederkehrenden Char eben kaum NUR 1x Sex gibt.

Und es eben genau so ausspielen ("Ihr habt geschnackselt, und das war es") hebt dieses Trophäenkonzept etwas von der IG-Ebene (wo es so gedacht sein kann) auf die OG-Ebene. Das macht nur Sinn, wenn Leudara zu den Menschen gehört, die Sex ebenfalls sehr beiläufig betrachten. Was sie natürlich wirklich kann - aber es verändert das Bild auf den Char.
von Madalena
25.11.2019 21:25
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

bluedragon7 hat geschrieben:
25.11.2019 19:07
Wie gesagt, die Regeln sind auch im Kompendium 2 zu finden bzw. auch hier: https://ulisses-regelwiki.de/index.php/ ... hnung.html
Dann kannst mitreden ;-)
Danke für den Link.

Wenn ich da reinlese merke ich (wieder) nur, dass das echt nicht meine Welt ist. Will aber auch nicht anderen absprechen, dass es deren Welt ist. :)

Für das Beispiel hier läuft es ja, ob nun verregelt oder ausgespielt, in beiden Fällen eben darauf hinaus, dass so eine Verführung eben kaum bei einem einmaligen Stelldichein bleibt, sondern in irgendeiner Form nachwirkt.

Zur Theorie, dass vielleicht alles weitere geräuschlos 1:1 ausgespielt wurde: Möglich. Aber dann fände ich es trotzdem schräg, die ganze Geschichte hinter verschlossenen Türen ablaufen zu lassen, aber das eine Detail für so mitteilungsbedürftig zu halten. Da wäre er dann doch wieder, der Trophäen-Beigeschmack.
von Madalena
25.11.2019 17:36
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Ach je, WdV - darauf hätte ich auch kommen können. Ich denke mir mal meinen Teil, aber belasse es dabei. Weil eine kopfschüttelnde Madalena nicht abschließend über Regeln urteilen will, die sie nicht kennt. Und vor allem weil diese Diskussion oft genug geführt wurde.
von Madalena
25.11.2019 16:07
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

bluedragon7 hat geschrieben:
25.11.2019 15:54
Begehren I-IV
Seriously? Für sowas braucht es auch Regeln? :???:
von Madalena
24.11.2019 23:17
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Verstehe. Klingt halt schon klar auf eine Zielgruppe zugeschnitten.
von Madalena
24.11.2019 21:50
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Mögt ihr eine Unwissende aufklären, was es mit besagten Sexkarten auf sich hat?
von Madalena
24.11.2019 20:45
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Assaltaro hat geschrieben:
24.11.2019 16:26
Es kam bei mir eher nicht gut an, dass am Abend der zur freien Verfügung war, der Spieler des Ritters nur sagte er will Leudara Betören.
*Würfel rollen*
Antwort SL: Ja geschafft, die zwei verschwinden im Zelt.

Das hat sich für mich so angefühlt, dass Leudara jetzt nur zur Fick Trophäe reduziert wird, weil keinerlei Rollenspiel dabei war. Ich hätte das als SL halt nicht soo stehen lassen.
Die Schilderung löst bei mir genau das gleiche Empfinden aus wie bei dir: Schade um das Potenzial das es hätte, und dass sie offenbar einfach eine Trophäe war.

Erlaubt ist, was gefällt. Aber ich hätte auch (wenn der Spieler es nicht ausspielen möchte oder nicht weiß wie) zumindest erwartet dass klar wird: Will er da was langfristiges Aufbauen, oder nur jemanden für die Nacht. Und auch letzteres hat natürlich potenziell eine längerfristige Bedeutung für deren Verhältnis, und es prägt das Bild des NSC mit.
von Madalena
22.11.2019 14:11
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Assaltaro hat geschrieben:
22.11.2019 13:53
Aber in Serien sieht man oft wie der Nerd die Einladung stotternd usw vor bringt...
Der hat die Probe dann nicht geschafft
So so. Ja, kenne ich auch aus, ääh, Serien. :dunkelheit:
von Madalena
22.11.2019 10:15
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

RoiFirdayon hat geschrieben:
22.11.2019 08:29
"Mon Dieu! Wenn Gott etwas Schöneres erschaffen hat, hat er es garantiert für sich behalten!" - "Augen wie ein Bergsee am Morgen, und ich liebe Bergseen am Morgen." - Oder, wenn es um das Eine geht und um es aggressiver zu gestalten: "Ein wunderschönes Kleid. Noch besser würde es sich bei mir auf dem Fußboden machen."
Grundgütige Rahja, ich würde mich so kringelig lachen. (OK, der mit dem Kleid könnte ja fast noch klar gehen.) :lol:

Andererseits habe ich neulich auch die Frage, ob Rammangriffe im Seekampf nicht selbstzerstörerisch seien beantwortet mit "Wenn du dein Schwert in einen Gegner rammst, tut es ja auch dem Gegner mehr weh als dem Schwert." Also sollte ich nicht mit Steinen werfen. :censored:
von Madalena
21.11.2019 17:34
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Der schönste Flirt ist doch oft der, der nicht von seinem Ende her gedacht ist, keine tiefere Absicht hat.

Aber so schön das Thema ist, bin ich die einzige die jetzt nicht mehr ganz mitkommt was diese eher philosophischen Fragen noch mit dem Ausgangsthema zu tun haben?
von Madalena
21.11.2019 10:35
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Denderan Marajain hat geschrieben:
21.11.2019 10:13
Grundsätzlich eh nur viele Spieler sind anders drauf wenn SIE diejenigen sind die Betören werden aber zum Travia Hochgeweihten wenn sie mal "Opfer" sind
Naja. Ich kenne durchaus Situationen wo der Spieler genau weiß "Mann, das ist eine blöde Idee! Aber mein Held macht das jetzt." Weil die Spieler eben Lust an Rollenspiel haben, und es auch mal Spaß machen kann seinen Char auszuspielen, auch wenn man sich damit sehenden Auges in die Scheiße reitet. Das sind die Geschichten an die man hinterher gerne zurück denkt.

Aber wenn ich den Spieler dazu nötige, obwohl es ihm so gar nicht schmeckt: Da kommt nix bei rum, was dem Spielspaß förderlich wäre. Darum finde ich, sollte der Spieler diese Autonomie immer behalten.

Wenn ich jetzt natürlich das Gefühl habe, jemand nutzt das strategisch aus, dann ist das blöd. Aber da hilft nicht die Brechstange und ihm das aufzunötigen, sondern ein OT-Gespräch. Und wenn auch das nichts fruchtet... jaaa, dann lasse ich ihm trotzdem lieber seinen Willen.
von Madalena
21.11.2019 10:00
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Ich finde es sollte schon dem Spieler obliegen, worauf sein Char fliegt. Ob er das schnelle Abenteuer zu schätzen weiß, oder die Liebe fürs Leben sucht. Ob männlich und/oder weiblich. Ob der SC sich von Mut und Muskeln beeindrucken lässt, von List und Frechheit, oder von Geist und Bildung. Ob der Charakter sich lieber umgarnen lässt oder selbst die Initiative ergreift.

All das mit einer Probe abzuriegeln fände ich schade, und würde dem Spieler eine Menge Autonomie wegnehmen. Betören spielt da für mich "nur" eine Rolle, wie gut das Potenzial genutzt wird, nicht aber ob Potenzial besteht.

Bei einem NSC kann ich als Spielleiterin auch mal sagen "OK, ich gönne es dem Spieler jetzt", wenn es für diese Figur nicht so essentiell ist. Aber habe natürlich auch jederzeit das Recht z.B. zu sagen: "Sorry, aber auf den Typ Muskelprotz steht er nun mal nicht."

Mal analog: Ich kann Helden ja auch nicht zwingen, einen bestimmten NSC sympathisch zu finden, oder ihm zu vertrauen. Außer vielleicht, da wirkt tatsächlich Magie. Aber egal wie toll Überreden glücken mag, ein "Die Meisterin sagt jetzt also dass ich dem vertrauen soll, also mache ich es jetzt. Und natürlich wird er uns hinterher verarschen!" kann doch nur unbefriedigend enden. Hat der Spieler Recht wird er sich zurecht veralbert vorkommen. Hat er unrecht, verbaue ich uns durch so einen Zwang die Chance für schöne Situationen.

... Von daher gibt es eben bei sozialen Proben Situationen, wo die reine Lehre des "nur die Würfel und Werte zählen" eben an der Spielrealität vorbei gehen.
von Madalena
20.11.2019 22:29
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Einsatz von Betören

Skalde hat geschrieben:
20.11.2019 22:07
Das machen wohl viele Gruppen so. Ich finds aber seltsam: Das ist, als könnte ich in der Realität einen Menschen, der mich komplett uninteressant findet, im Handumdrehen rumkriegen, wenn ich nur den richtigen flotten Spruch raushaue. Ja, ne Menge Leute glauben, dass das geht, es gibt tonnenweise Ratgeberliteratur und tausende Youtube-Tutorials darüber, wie dieser perfekte Spruch/diese perfekte Taktik aussieht, aber allein die Vorstellung ist doch surreal.
Es ist ja nun nicht das seltenste, dass jemand halt mehr oder weniger einfach jemanden sucht, ohne spezielle Anforderungen über "sieht ganz in Ordnung aus und ist nicht dreckig" hinaus. Um jemanden einfach für einen Abend aufzureißen braucht es m.E. schon ein gewisses "Können", aber definitiv keinen herausragenden TaW in einem Spezialtalent, den nur Experten haben. Bei "ich will heute nicht allein nach Hause gehen" sehe ich am passenden Ort erstmal nur wenig Bedarf danach, jemanden zu überzeugen. Da ist das Talent Betören halt nur das Schmiermittel.

Aber wenn es darum geht, eine bestimmte Person zu umgarnen, um konkrete Attraktion von einem Menschen zu einem anderen: volle Zustimmung. Betören kann vielleicht Aufmerksamkeit lenken, Anbahnungen vereinfachen, aber jemanden dazu zu bringen jemanden toll zu finden den man sonst definitiv nicht toll fände... fände ich auch sehr merkwürdig.

Und es greift halt auch schon echt stark in den Char ein, denn damit schreibt man nicht nur vor, was dem Helden widerfährt, sondern auch wie er das zu empfinden hat.
von Madalena
20.11.2019 15:59
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Cross-gender im Rollenspiel

Jadoran hat geschrieben:
20.11.2019 15:53
Ich bleibe beim Betören-Thema und verweise da auf die tv-tropes:
Ich gehe allerdings davon aus, dass die meisten der dabei befragten Männer und Frauen einen niedrigen bis gar keinen Betören-Wert hätten.
von Madalena
20.11.2019 14:38
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Einsatz von Betören
Antworten: 271
Zugriffe: 7655
Geschlecht:

Cross-gender im Rollenspiel

Jadoran hat geschrieben:
20.11.2019 14:30
Und in der "Downtime" einen Bettwärmer zu bekommen mit Betören im einstelligen Bereich? Tut mir leid, da ist Held/Heldin auf käufliche Zuneigung oder Skalpjäger angewiesen.
Ach, komm...
- Stadt mit einschlägigen Orten wo paarungsbereites Volk sich trifft oder
- Dorf wo die Helden von allen bewundert werden
- keine allzu hohen Ansprüche

-> da sollte sich mit nicht allzu viel Glück auch ohne meisterliche Verführungsfähigkeiten ein ONS finden lassen

sage ich, und kann das vermutlich genauso wenig belegen wie du. Aber subjektiv kommt mir der Anspruch, den du da an Proben stellst recht hoch vor.