Die Suche ergab 136 Treffer

von Madalena
08.02.2020 10:17
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Auch die Zwergin wünscht allseits eine angenehme Nacht und verabschiedet sich.
von Madalena
06.02.2020 23:15
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Gerne doch!" meinte Dwartoscha zu Sandro, und holte ihre Harfe hervor. "Ihr müsst verzeihen, wenn manche Reime etwas holprig sind. Ich werde sie ins Garethi übersetzen. Ihr anderen könnt natürlich gerne noch für das Lied bleiben. Wenn nicht, wünsche ich Euch eine gute Nacht und eine von Euren Göttern behütete Reise."

Und so fing sie an, an der Harfe zu zupfen. Eine Melodie von Fernweh und Abenteuerlust, unterlegt mit dem Hauch von Geschichte, und dem frohen Blick in die Zukunft.

"Die, die beim letzten Mal schon hier waren erinnern sich vielleicht an die Geschichte Camalans, der die Krone Ordamons vom Hort des Pyrdacor geraubt hatte. Von seinen weiteren Abenteuern handelt auch dieses Lies, und von Simia, der Tochter des Ingerimm und, so heißt es, der Tsa."

Und so begann sie mit ihrer überraschend tiefen, vollen und angenehmen Stimme zu singen. Wie die Taten Camalans den Zorn der Ältesten erweckt hatten. Wie sie ihn bestrafen wollten. Doch Camalan und seine Anhänger hatten kurzerhand entschieden, ihre alte Heimat zu verlassen, und in die Ferne zu ziehen. Im Osten stießen sie auf ein Gebirge, das von Trollen bewohnt war. Und dort erschien den Vorfahren Simia, hieß sie umzukehren, wieder den althergebrachten Pfaden zu folgen. Doch Camalan erklärte ihr, er wolle eben jenes nicht tun. Er sei ausgezogen, um Neues zu entdecken. Und eine neue Heimat zu begründen. Da lächelte Simia, denn der Neuanfang findet ihren besonderen Wohlgefallen. Und sie gab den Ahnen der Groschodomadim einen Brillanten, nach dem das Volk auch heute noch als Brillantzwerge bekannt ist. Er schimmerte in allen Farben des Regenbogens. Und gab dem Volke den Segen für den Neuanfang.

Auch nachdem die Brillantzwerge Lorgolosch hatten aufgeben müssen, und an Angroschs heiligem Ort, dem Schlund, in Sicherheit gebracht worden waren, war klar: Es mochte das Werk eines gütigen und mächtigen Elementars sein. Doch es war ebenso ein Wunder Angroschs und Simias. Und sie hatten noch immer den Simia-Stein bei sich, der erneut in besonderem Regenbogenglanz erstrahlte. Und daher wussten die Groschodomadim, dass sie auch diesmal unter besonderem Schutze standen. Und sie benannten auch ihre neue Hauptstadt, die sie im Raschtulswall gründeten, nach ihrer Schirmherrin Simiador.

"Und trotz aller Opfer blickten wir frohen Mutes auf eine neue Epoche, die vor uns lag. Denn wir wussten: Es wird gelingen! Mit unserer Tatkraft, und dem Segen der Ewigen." beschloss sie ihre Erzählung.
von Madalena
02.02.2020 19:26
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"In Angralosch, am Raschtulswall. Die alte Pracht hat es noch lange nicht erreicht, es gibt noch viel zu tun. Aber wir packen es an. Ingerimm hat uns eine neue Heimat gewiesen. Einige unseres Volkes hat es aber auch weiter in den Westen verschlagen, in das Reich des Horas." beantwortet Dwartoscha die Frage, wo ihr Volk nun sesshaft geworden ist.

"Der Kern der Saiten ist aus reinem Stahl. Umwickelt sind sie mit silberveredelten Drähten - dadurch gibt es sowohl Stabilität, als auch Flexibilität.

Was den Transport angeht habt Ihr Recht. So robust es auch gebaut sein mag, muss man doch nach jeder Reise schauen, ob noch alles in Ordnung ist. Ohne die Harfe würde ich allerdings nicht verreisen! Also, genau gesagt ist es ohnehin meine erste größere Reise seit langem.

Es freut mich aber, dass Ihr sie auch ein wenig gespielt habt. Vielleicht können wir später ja noch ein wenig gemeinsam musizieren!"


Zu den Schwarzen Landen ist sie nachdenklich. "Ja, es ist in der Tat traurig, dass das Bündnis nicht ewig hielt. Aber unser Volk war nie ein Volk von Eroberern, also auch keine Rück-Eroberer. Und speziell wir Groschodomadim wirken ohnehin lieber im Verborgenen, ganz wie es Feqz gefällt."
von Madalena
01.02.2020 20:55
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Ja, vermutlich. Wenn es Zwillinge waren, dann Dworgasch und Dwurgasch. Dwelgor und Dwelgram sind noch etwas jünger. Aber sie haben auch ihre Feuertaufe hinter sich." beantwortet die Zwergin die Frage der Hausherrin.

"Seht sie Euch ruhig an." lächelte sie den Geweihten an. "Gute zwergische Handwerksarbeit."

Die Harfe weist ihren - aus menschlicher Sicht - ganz eigenen Stil auf. Gefertigt aus Eichenholz ist sie auch von ihrer Bauart sehr robust, mit wenigen perfekt gearbeiteten Schwüngen, verzichtet aber sonst auf alle Schnörkeleien, bis auf eine kunstvolle Rogolanrune am unteren Bogen.

Interessant sind auch die Saiten, zum größten Teil mit Haar bespannt, aber mit einem ganz eigenen Teil aus Stahl, der den dunklen Oktaven ihren ganz eigenen Charakter gibt.

Dwartoscha selbst ist jetzt wieder etwas stiller. Die Frage Lyssandras hat sie offenbar nachdenklich gemacht.
von Madalena
01.02.2020 11:28
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Dwartoscha nahm noch einen Schluck Bier. "Gerauft zum üben, oder aus Spaß habe ich mehr als einmal. Um Leben und Tod gekämpft aber nur einmal.

Es war am letzten Tag von Lorgolosch, das Jahrtausende lang Heimat der Brillantzwerge gewesen war. Der Schatten Borbarads war über das Land gefallen, und seine Schergen steckten ihre Klauen auch nach den Reichtümern unseres Bergkönigreiches aus. Ich war damals noch zu jung, um die Zöpfe zu flechten, es war vor meiner Feuertaufe."


Sie hatte ihre Harfe ausgepackt, und begann ihre Erzählung mit bedrohlichen Klängen zu untermalen.

"Die Täler hatten wir rasch preisgegeben. Aber in den Tunneln erwartete sie ein bitterer Kampf. Gärten und Wohnhöhlen wurden zu Schlachtfeldern. Unsere Äxte, unsere Fallen, unsere Geschütze verlangten ihnen einen hohen Blutzoll ab. Doch ihre Gier war groß, und wo einer fiel, füllten zwei andere seine Lücke. Wir sind zäh, wir Angroschim haben schon immer gewusst, uns zu verteidigen. Es wurde eine langwierige Belagerung daraus. Für jeden Toten von uns mussten sie im Dutzend bezahlen, aber sie blieben hartnäckig, und sie setzten Drachenkraft und Dämonen ein. Die Dinge sahen mit jedem Tag und jeder Woche schlechter aus. Es gab Fluchttunnel, aber zu wenige dass unser ganzes Volk hätte entkommen können. Und außerdem hätten sie uns nicht in Sicherheit geführt, denn das ganze Land ringsum war schon unter die Dämonenkrone gefallen. Wir hätten lediglich den Schutz unserer Festungen aufgegeben. Also harrten wir aus, und kämpften weiter. Meine Mutter... sie fiel gegen eines der Geschöpfe, die nicht in diese Welt gehören.

Die Harfentöne verlangen traurig, sie nahm noch einen großen Schluck. Ein Blick zum Diener reichte dass er verstand.

Dann spielte sie eine Melodie, die wieder etwas Mut machte. "Doch wir waren nicht ganz ohne Hilfe. Einer jener Zwerge, die sich der Magie verschrieben hatten kam. Der mächtigste Große gar, Xenos von den Flammen. Mit Hilfe einiger Großlinge hatte er sich in die bedrängten Hallen Schatodors durchgeschlagen. Er hatte einen Pakt mit einem mächtigen Elementarwesen geschlossen das versprach, uns alle in Sicherheit zu bringen."

Erneut wurde die Melodie dramatischer. "Gerade als der Befehl kam, dass sich das ganze Volk im Allerheiligsten einfinden sollte, gelang allerdings dem Feind ein Durchbruch. Die Höhlen unserer Sippe wurden überrannt, plötzlich waren die Feinde überall, es herrschte heilloses Chaos. Mein Vater lief zu mir und drückte mir einen Drachentöter in die Hand. 'Nimm deine Brüder und bringt euch in Sicherheit. Wir werden den Rückzug decken, schaut nicht zurück!' sagte er. Ich war noch ein Kind, aber ich war die Älteste von uns. Ich wusste nicht, ob ich Väterchen je wiedersehen würde. Aber ich kannte die Regeln des Überlebens, die unser Volk seit undenklichen Zeiten bestimmten. Also nickte ich, schnappte mir Dworgasch und Dwurgasch, Dwelgor und Dwelgram. Die größeren nahmen die Kleinen an die Hand, und wir liefen.

Dennoch folgten uns zwei der Söldner. Unsere Sippe war auf einen möglichen Rückzug vorbereitet. Wir hatten Geröllfallen vorbereitet. Es brauchte nur einen kleinen Schubs. Einen von ihnen erwischte es, ich weiß nicht wie sehr. Aber der andere folgte uns unerbittlich. Ihm davon laufen war nicht möglich, Dwelgor und Dwelgram waren noch so klein. Die beiden Zwillinge schlugen vor, gemeinsam gegen ihn zu kämpfen. Aber ich ließ sie bei Angroschs Feuerschlunden schwören sich zu verstecken. Sollte ich nicht zurück kommen, sollten sie ihre Brüder ins Heiligtum bringen."


Das Spiel der Musik wurde nun schneller, aggressiver.

"Ich nahm den Drachentöter fest in die Hand. Unser Verfolger hatte uns kurz aus den Augen verloren, aber wir hörten sein Lachen und Rufen. Lange hätten wir ihn nicht abgeschüttelt. Ich warf einen Stein, und er ließ sich davon narren. Ich konnte ihn in einen besonders schmalen Tunnel locken. Dort stellte ich mich ihm. Doch er war ein erfahrener Kämpfer, und ich kam nur schwer gegen ihn an. Ich versuchte, seine Füße zu erwischen, unter seinem Schild hindurch. Damit hatte er wohl gerechnet. Er ließ seine Waffe fallen, packte meinen Waffenarm, und zog mich an sich heran, während der den Schild beiseite nahm. Dicht an dicht standen wir nun, ich konnte seinen Gestank riechen. Waffen konnten wir nicht mehr einsetzen, aber er donnerte mir den Schild gegen den Kopf, dass mir die Sterne vor Augen tanzten. Meine Axt kriegte ich nicht frei, so sehr ich es versuchte, und ich nahm einen weiteren Treffer. Da fiel mir nur noch eines ein: Ich warf mich plötzlich mit aller Kraft nach vorne - das hatte er nicht erwartet! Wäre er normal groß, wäre er wohl gestürzt. So verkeilte er sich mit seinem langen Leib zwischen Decke und Boden. Trotzdem drosch er weiter mit dem Schild auf meinen Kopf ein. Mir wurde schwarz vor Augen... aber ich musste meine Brüder beschützen! Ich drückte nochmals nach vorne. Er hatte keinen festen Stand mehr um gegen zu halten. Ich hörte ein hässliches Knacken. Dann ließ er los, beide Arme hingen jetzt schlaff herab. Ich trat einen Schritt zurück, mein Schädel fühlte sich an wie ein Amboss nach einem langen Tag an der Schmiede. Dann... sah ich in seine Augen. Diese Mischung aus Hass und Entsetzen! "... holte ich aus, und beendete es."

Die Musik erstarb, sie leerte den neuen Bierkrug zur Hälfte auf einmal.

"Als ich zu meinem Brüdern zurück kehrte, tanzten sie um mich herum, klopften mir auf die Schulter. Aber ihre Stimmen klangen weit weg, und es wurde immer dunkler um mich herum". Dass ihre Brüder bis heute Stein und Bein schworen, sie hätte ihnen vor die Füße gekotzt, erwähnte sie mal nicht.

"An das was danach kam, erinnere ich mich nicht mehr genau. Dworgasch und Dwurgasch haben mich offenbar gestützt, und nun die Führung übernommen.

Ich wurde irgendwann wieder wach. Der Elementargeist hatte Wort gehalten, und unser Volk an einen sicheren Ort weit weg gebracht. Unsere Heimat, unsere Ahnenhallen und unsere Schätze hatten wir zurücklassen müssen. Aber Ingerimm selbst nahm sie wieder zu sich zurück, füllte die Kammern und Gänge Lorgoloschs mit Feuer und flüssigem Stein. Der Feind fand keine Beute, und fiele von ihnen fielen noch dem göttlichen Zorn zum Opfer. Und die Geschichte der Brillantzwerge, sie ist nicht vorüber.

Viele hatten es nicht geschafft. Aber mein Vater war da. Er reichte mir ein Bier und sagte, ich sei immer schon ein Dickschädel gewesen..."


Dwartoscha legte die Harfe beiseite. Hatte sie nicht vorhin noch ein Bier bestellt? Es war kaum noch was übrig.
von Madalena
30.01.2020 08:10
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Ich habe noch keine Geschichte heute erzählt." meint Dwartoscha. "Leider gibt es über mich selbst nur wenig zu erzählen. Eigentlich nur eine Geschichte die für euch interessant sein könnte. Ich kenne aber noch viele andere Geschichten aus der Vergangenheit meines Volkes."
von Madalena
28.01.2020 09:45
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Dwartoscha war nachdenklich über Sandros Erzählung. Man merkte, dass etwas in ihr arbeitete. "Das mit der Musik habt Ihr wirklich gut gemacht. Es ist eine wahre Freude die Klänge zu hören. Und Euch eines Mädchens anzunehmen das keine Familie hat ebenso. Aber sagt mal, woher wisst Ihr wann es Zeit ist für eine Veränderung? Habt Ihr auch manchmal auch den Wunsch nach Beständigkeit, Euer Gnaden?"
von Madalena
25.01.2020 20:02
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Dwartoscha hatte inzwischen eine Runde geordert, für die die sich gemeldet hatten. "Und bringt ruhig ein Bier mehr, das wird schon wer trinken."

Den Geschenken und der Zeremonie wohnte sie neugierig bei. Die Offenbarung, es mit einem Diener der Mutter Simias zu tun zu haben, überraschte sie. Ebenso die Geschenke. Das machte sie etwas verunsichert. Vielleicht war das sowas wie Heirat oder Feuertaufe, sie hatte noch nie gehört wie die Großlinge eine Freilassung feierten. Sie war nicht ganz sicher, was jetzt angemessen wäre.
von Madalena
22.01.2020 12:59
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Darauf eine Runde!" ruft Dwartoscha. "Für mich ein Bier. Gerne einen größeren Krug, wenn ihr habt. Und Ihr anderen? Weißt du, was du trinken möchtest, Tutu? Oder ist es dir lieber wenn ich das Herrn Tinker frage?" Sie ist fröhlich, hat die letzten Worte aber etwas vorsichtiger hinzugefügt. Die Zwergin selbst legt einen guten Zug an den Tag, ohne allerdings Ausfallerscheinungen zu zeigen.
von Madalena
20.01.2020 21:49
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Dwartoscha hatte eine Weile fasziniert die Münze beäugt, die Gordovan ihr gegeben hatte. Und darüber glatt ihr Bier vergessen. "Ein spannendes Stück. Ich wüsste nur zu gerne mehr darüber, aber Ihr werdet wohl kaum erlauben, dass ich sie mit nach Hause nehme. Hat sie eine persönliche Geschichte für Euch? Außer der allgemeinen Geschichte Eurer Abenteuer?" grinste sie, und gab sie dem Magier zurück. Und wurde sich mal wieder klar, dass die "allgemeinen Abenteuer" Gordovans weit über das hinaus gingen, was sie die allermeiste Zeit so erlebte.

"Ein Besuch in Eurem Kontor wäre aber sicher spannend. Sind sowas Einzelstücke, oder handelt Ihr damit? Gibt es Metallurgen und Schmiede, die in Aventurien damit arbeiten?" fragte sie Lifthrasil.

Sie leerte, wieder einmal, ihr Bier und bestellte ein neues. "Nun, wenn Ihr einen guten Herren gesucht und gefunden habt", richtete sie sich an Tutu, "er braucht doch eine Dienerin. Und als guter Handwerker kann er sich gewiss den rechten Lohn leisten."

Eine klare Meinung über Sklaverei hatte sie nicht. Sie fand es befremdlich, aber es gehörte wohl zur Tradition der Menschen. Zumindest mancher. Darüber wollte sie nicht voreilig urteilen.
von Madalena
20.01.2020 09:28
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Könnt Ihr mehr sagen über die Legierungen? Habt Ihr da Anschauungsmaterial? Verwenden sie andere Rohstoffe? Oder fällt das auch unter Handelsgeheimnis?"
von Madalena
18.01.2020 13:30
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ja, Dwartoscha kannte auch Geschichten von Zwergen, die Menschen in ihr Herz geschlossen hatten. Freundschaften, die nur allzu schnell verblühten. Aber sie war sich nicht sicher, ob das so tröstlich wäre. Zumal es für Gordovan noch komplizierter sein müsste...

"Aber Ihr könntet Eurem Sohn ja auch sein Erbe geben. Und Euer eigenes Leben leben. Euer Sohn steht auf eigenen Beinen, Ihr habt die Linie Eurer Ahnen weitergeführt und seid frei für neue Abenteuer!" grinste sie. Nicht ganz neidlos.
von Madalena
18.01.2020 00:56
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Dwartoscha hatte der Erzählung des nicht ganz so jungen Magiers aufmerksam gelauscht. Magie, ein Spiel mit gefährlichen Kräften. Das zeigte nur, dass zu oft damit hantiert wird. Aber er bezeichnet es selbst ja ebenfalls als Dummheit, nicht nötig, weiter darauf herumzureiten. Ihre Körpersprache - sofern für Nicht-Angroschim gut zu lesen - zeigt durchaus ihre Skepsis, jedenfalls was den Teil des Experimentes betrifft. Aber auch durchaus ihre Faszination.

"Was Ihr nicht erzählt habt ist, wie alt Ihr tatsächlich seid. Und, ob Ihr das Ergebnis bereut. Oder ob Ihr vielleicht sogar dankbar seid für Jahre, die Euch dadurch gegeben wurden." sagt sie, wobei ihre angenehme Stimme einen durchaus interessierten Ton anschlägt.
von Madalena
17.01.2020 09:54
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Ich weiß nicht, ob 'Herr der Elemente' die korrekte Anrede ist. Aber einem mächtigen Elementarwesen bin ich auch schon einmal begegnet. In dunkler Stunde." Oh weh, Väterchen Angrosch. Aber dein Volk ist standhaft.

"Darum würde mich das Geheimnis Eures Alters mehr interessieren." Sie hatte ja schon gestern gemerkt, dass da was ungewöhnlich ist.

Sie lächelt die Gastgeberin an. "Ein Bier für mich. Und den Wein, den der Herr Tinker möchte. Und bitte, sorgt doch dafür dass Herr Gordovan beim Erzählen auch was zu trinken hat, guter Herr." meint sie zur Bedienung.
von Madalena
16.01.2020 21:36
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Es ist gut, ein Handwerk zu lernen. Das wichtigste. Und Instrumente sind auch etwas Gutes. Da hat Euer Ziehvater eine gute Wahl für Euch getroffen. Findet Ihr darin auch Erfüllung?" Nach der bedrückenden Geschichte täte es dem Mädchen sicher ganz gut, ihre Gedanken auf was Gutes zu richten.

"Wie läuft das hier mit den Geschichten?" erkundigte sie sich. Und bestellte noch ein Bier. Das von vorher war ja schon fast leer. "Kann ich noch jemandem was kommen lassen? Das viele Reden macht die Kehlen trocken."
von Madalena
16.01.2020 08:37
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Dwartoscha hatte, bevor mit den Geschichten begonnen wurde, erstmal ein Bier geordert. Die Erzählung Phexis' hörte sie sich schweigend an.

"Für viele wurde es sehr schlimm, als Borbarad und seine Diener ihren Schatten über das Land warfen. Aber besonders schlimm ist es, einem Kind das Gefühl zu geben es sei schuld. Das warst du nicht, es war der hilflose und ungerechte Weg der anderen, mit der Belastung klar zu kommen. Und, habt Ihr es gelernt? Instrumente zu bauen?"

Bei den letzten Worten war der Blick der Zwergin wieder strahlend geworden.
von Madalena
09.01.2020 22:18
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Fasziniert studierte Dwartoscha den Bauplan, um sogleich einige fachkundige Anmerkungen dazu abzugeben. "Ob es dafür einen Markt gibt, ist doch egal. Erstmal seid Ihr selbst Euer eigener Markt, wenn es Euch so begeistert. Dann braucht Ihr nur noch die zahlreichen Gäste dafür! Ich stelle mir das spannend vor. Das Bauen, und die Verwendung." Ihre Stimme spricht von Leidenschaft, ihre Augen leuchten. Das vorige Thema ist völlig in Vergessenheit geraten.
von Madalena
08.01.2020 17:05
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Dwartoscha wartet nicht lange, sondern zieht kurzerhand einen weiteren Tisch heran. Und danach ein paar Kissen. Von Reden allein werden Dinge nicht erledigt.

"Ein dreidimensionaler Tisch? Darüber müsst ihr mit mehr erzählen!" Neugierig sowohl ob der Idee als auch der ungewöhnlichen Gestalt mustert sie die kleine Figur. Kein Angroscho, aber einen Menschen wie ihn habe ich auch noch nie gesehen. "Doch verzeiht, ich wollte Euer Spiel nicht stören. Ganz recht, mein Name ist Dwartoscha." winkt sie in die Runde. Und macht es sich erstmal gemütlich. Die anderen sollten erstmal weiter machen, man könnte sich gewiss nach und nach vorstellen.
von Madalena
08.01.2020 13:34
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Einen Augenblick lang schaut die Angesprochene überrascht, dann verfliegt ihr Grinsen. [Rogolan]"Ja, das ist mein Name. Danke für die Mitteilung... Ich werde, ihnen Bescheid geben."

Mit etwas betrübter Miene sah sie sich um, ob wohl noch ein freier Platz zu finden sei. [Garethi]"Eine sehr große Runde heute. Ist es genehm, wenn ich mich zu euch setze?"

Ein bisschen regte sich der Ärger in ihr. Ein bisschen das schlechte Gewissen.
von Madalena
08.01.2020 09:01
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Eingangsbereich

In der Zwischenzeit betritt eine andere Gestalt das Gasthaus. Von kleiner Statur, wie die anderen Zwerge, die vorher da gewesen waren. Aber ohne den Bart, den man sonst von Ingerimms Volk kennt. An der Seite trägt sie eine einbändige Axt, in den Händen hält sie ein vielleicht vage herzförmiges Stoffetui, im Durchmesser etwas länger als ihr Unterarm. Als Kleidung trägt sie verspielte Gewänder in braun und rot.

Sie begrüßt die Bediensteten freundlich auf Garethi, und sieht sich um. Offenbar war sie schon mal hier. Sie grinst auch gleich, als sie ein bekanntes Gesicht an dem uns wohl bekannten Tisch entdeckt (eigentlich ja zwei), und macht sich direkt in diese Richtung auf.

Offensichtlich könnte die Beschreibung der beiden vorigen zwergischen Gäste durchaus auf den Neuankömmling mit den blonden Zöpfen zutreffen, der mit einer dunklen, sehr angenehmen Stimme spricht: "Die Götter zum Gruße! Gordovan." Sie scheint sich zu freuen, ein bekanntes Gesicht wieder zu sehen, blickt aber auch neugierig die anderen an. Als sie den Elfen sieht, zuckt ihr Lächeln kurz, um sich in ein so breiteres Grinsen zu verwandeln, als sie den selig schlafenden Sal erblickt. Vor der Rahjageweihten neigt sie leicht das Haupt.
von Madalena
07.01.2020 00:39
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Einer der Zwerge setzt zu einer Antwort an, schaut dann aber zu seinem Bruder. Ein kurzer Blickkontakt, und sie nicken sich ganz leicht zu.

"Ich danke Euch, Lifthrasil groscho Thore. Ihr müsst verstehen, in unserem Volk sind die Frauen das Kostbarste, was wir haben. Wir haben viel durchgemacht, viele von uns sind gestorben. Doch das können wir nur, wenn wir unsere Frauen behüten. Wenn kein Kinderlachen mehr in den Tunneln und Hallen ertönt, tötet dies eine Sippe grausamer als es jeder Drache könnte." Bei diesen Worten blicken sie nacheinander allen tief in die Augen.

Der andere Zwerg versucht es noch einmal auf Garethi. Er ist schwer zu verstehen, aber ein paar der Worte kommen herüber. "Zwergin... Dwartoscha... Schwester... sehen... Hotel Altzorgan... wichtig... Familie... Hilfe... Gold..."

Die beiden legen ihre Fäuste auf die Herzen und blicken feierlich in die Runde, ehe sie sich abwenden.
von Madalena
06.01.2020 15:42
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Ich danke Euch für die Auskunft. Sie mag nicht in Gefahr sein, aber es passiert schnell etwas in der dunklen Stadt. Erst recht in diesen unruhigen Zeiten!" fragte der eine der Bruder.

"Wenn Ihr sie wieder seht, könnt uns einen Boten ins Hotel Altzorgan schicken? Wir sind die einzigen Angroschim dort, der Wirt wird Bescheid wissen. Wir werden Euch für Eure Mühen angemessen entlohnen!" ergänzte der andere.
von Madalena
06.01.2020 09:33
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Seid gegrüßt, Lifthrasil groscho Thore. Mögen die Götter Eure Ahnenreihe behüten. Ihr Name ist Dwartoscha groschna Dwurgasch. Viele Frauen unseres Volkes gibt es hier ohnehin nicht. Sie hat zwei blonde Zöpfe, und Augen in der Farbe Raschtulswaller Stahls, der vierfach gehärtet wurde. Und ein Muttermal auf der rechten Wange. Sie müsste eine Harfe dabei haben. Sie ist aus unserem Gasthaus verschwunden, und treibt sich vermutlich im gefährlichen Nachtleben Zorgans herum. Was für Schwierigkeiten sie bekommen könnte, mögen wir uns gar nicht ausmalen."

"Ich glaube, hier ist sie nicht." wendet sein Bruder ein, dessen Stimme ebenso rau und dunkel klingt. An die anderen gerichtet: "Habt Ihr sie womöglich irgendwo gesehen, geschätzte Großlinge?"
von Madalena
05.01.2020 17:49
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Am Tisch

Die Gastgeberin gibt ihren Leuten am Eingang einen kurzen Wink.

Ja, wo er genauer hinschaut kann Gordovan tatsächlich eine Ähnlichkeit erkennen!

Am Tresen

Nach einigem Gestikulieren lassen sich die beiden Zwerge überreden, ihre Waffen am Eingang abzulegen, und folgen dem Diener zu dem großen Tisch, der schon seit einiger Zeit Schauplatz des Geschehens ist.

Dort stellen sie sich nochmals in gebrochenem Garethi vor (Dworgasch groscho Dwurgasch und Dwargosch groscho Dwurgasch), sind aber offenbar sehr erleichtert als sie auf Rogolan angesprochen werden. Sie wirken aufgebracht und besorgt.

"Ihr müsst uns helfen! Unsere Schwester ist verschwunden, die Ahnen allein wissen was ihr zustoßen mag. Habt Ihr eine Zwergin gesehen?" Sie liefern auch eine kurze Beschreibung.

Der eine Zwerg tritt von einem Bein aufs andere, schaut sich wieder suchend um. Der andere rauft sich unruhig den Bart.
von Madalena
03.01.2020 17:15
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Avessandra hatte den freundlichen Worten, die ihr beim Hinausgehen noch folgten knapp zugenickt, aber diese hatten ihre düstere Stimmung nicht allzu sehr zu beheben vermocht. Nachdem sie gezahlt hatte, ging sie hinaus.

Als sie die Tür durchschritt, drängten sich zwei kleine Gestalten an ihr vorbei. Prächtig verzierte Kettenhemden und wallende, wohl geölte und -frisierte dunkelblonde Bärte, und die Streitkolben in den Händen fielen als erstes auf. Obwohl sie nicht danach aussahen als würden sie jemandem unmittelbar etwas tun wollen, wirkten sie angespannt, und die Waffen in ihren Händen machten ihren Anblick nicht friedlicher. Etwas verloren sahen sie sich um, und redeten aufgeregt miteinander. Als einer der Bediensteten sie freundlich begrüßte (nicht ohne vorher einen etwas besorgten Blick mit seinen Kollegen zu tauschen), hielten sie kurz inne und schauten etwas ratlos. Ihre Antwort klang durchaus respektvoll, ließ aber den Menschen ihnen gegenüber ebenso rat- und verständnislos zurück.

Erneut ging der suchende Blick der beiden - jetzt erst fiel auf dass sie sich überaus ähnlich sahen - durch den Raum.

Der Bedienstete wiederholte seine Frage auf Garethi, worauf die beiden sich in sehr gebrochenen Worten vorstellten als "Dworgasch groscho Dwurgasch und Dwargosch groscho Dwurgasch", und sich mühsam verständlich zu machen versuchten. Man könnte meinen, das Wort "Zwergin" heraus zu hören.
von Madalena
03.01.2020 16:18
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Avessandra schaut finster an.
"Dämonen erschlagen. Da sprecht Ihr ein großes Wort gelassen aus. Sofern 'gelassen' in irgendeiner Form angemessen für Euch wäre." Wenn du wüsstest wie gut 'Dämonen erschlagen' für mich funktioniert hat... oder für SIE... wüsstest du auch, warum ich lieber Zithabar rauche.

"Ich jedenfalls habe es nicht nötig, mit blutigem Finger auf andere zu zeigen um ihnen vorzuwerfen, dass sie Blut an den Händen kleben haben. Und ich kämpfe mein halbes Leben lang gegen die Feinde der Götter und unserer Welt. Mehr als einmal solchen mit Thorwalern im Bunde. Ihr entschuldigt mich..."

Sie erhebt sich, lässt den Tee stehen. "Ich danke Euch für Eure Gastfreundschaft." wendet sie sich der Herrin des Hauses zu. An die übrige Runde, Lifhtrasil ausgenommen, fügt sie hinzu: "Ich wünsche Euch noch einen angenehmen Abend. Mögen die Zwölfe Eure Wege behüten."

Anschließend wendet sie sich zum Tresen an Eingang, um ihre Zeche zu begleichen.
von Madalena
03.01.2020 15:04
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Aber auch das Tier hat das Geschenk des Lebens erhalten."
Ihre Betonung unterstreicht, dass sie dem Leben nicht sonderlich optimistisch gegenüber steht.
"Und vielleicht noch wichtiger: Auch das Tier spürt Schmerzen. Warum mit dem einen Mitleid haben, wenn man es für den anderen nicht hat?"
von Madalena
03.01.2020 14:28
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

"Natürlich hat jeder das Recht zu kämpfen. Ich wüsste nicht, wie man das jemandem wegnehmen sollte. Was man anderen wegnehmen kann, sind die Mittel zu kämpfen. Durch Gewalt, durch Ketten, oder indem man ihnen einredet es sei gut so." stellt Avessandra fest, während sie weiter ihren Tee zubereitet.

"Diese Welt ist nun einmal hässlich, wir stehen bis zu den Hals in Affenscheiße. Entweder man ertrinkt drin, oder man schwimmt. Aber auch dann macht man sich die Hände schmutzig. Ich wüsste nicht, was man daran schön reden sollte. Aber ich verstehe dass viele es leichter ertragen wenn sie sich einreden, zu den Guten zu gehören. Also finden sie Ausreden, Erklärungen, Beschönigungen um ihre eigenen Taten zu rechtfertigen. Um so scheinheiliger dann, sich selektiv über die Taten anderer zu empören. Aber auch das verurteile ich nicht - wir tun alle was wir für nötig halten, um zu überleben."

Sie pustete über ihren Tee, und fügte hinzu: "Das Gesetz mag den Sklavenhalter in dieser Geschichte als Mordopfer sehen. Ich denke er war einfach dumm. Vielleicht hat trotzdem irgendwer Tränen für ihn vergossen."
von Madalena
03.01.2020 10:59
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Avessandra lehnte sich zurück. Den Ausbruch des Thorwalers quittierte sie mit einer hochgezogenen Augenbraue. "Natürlich würde ich mich wehren, wenn mir jemand versucht Gewalt anzutun. Und dann kann ich nur hoffen und mein bestes geben, zu den Stärkeren zu gehören. Wobei Stärke sich nicht immer aus bloßer Muskelkraft speist. Aber diese Welt besteht nun mal aus Ausbeutung und Unterdrückung, alles andere ist Augenwischerei. Ihr habt es selbst bestätigt. Nur dass die eine Form der Unterdrückung für Euch selbstverständlich ist, die andere hingegen abscheulich. Einen vernünftigen Grund könnt Ihr nicht nennen. Statt dessen flüchtet Ihr Euch in Zorn, und darein Euch von Dingen zu distanzieren, die ich gar nicht gesagt hatte."

Ruhig füllte sie sich Tee nach, und schaute ob noch heißes Wasser vorhanden war.
von Madalena
03.01.2020 01:00
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4486
Zugriffe: 144347
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Avessandra hatte eine Weile nur gelauscht, aber mischte sich nun wieder ein. Immer noch ruhig und mit gedämpfter Stimmung fragte sie den Thorwaler: "Und würdet Ihr das Tier auch so in Schutz nehmen, wenn es geschlagen, eingesperrt, getötet wird, für den Nutzen anderer? Würde den Besitzer gleichermaßen Euer Zorn treffen? Würdet Ihr ihn gleichermaßen bekämpfen?"