Die Suche ergab 86 Treffer

von Shalyriel
21.10.2020 12:21
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Haus Eschenroder - EG

Wäre sie nicht so gut erzogen, würde Quenia wohl etwas genervt die Augen verdrehen. Stattdessen atmet sie lediglich kurz durch und wendet sich zumindest ein wenig von dem Gespräch des Inspektors und Eschenroders ab: "Ich bin keine Geschichtenerzählerin," erklärt sie ruhig, "...aber wenn Ihr Fragen zu bestimmten magischen Phänomenen habt, kann ich vielleicht heute Abend nach Eurem Tanz versuchen Eure Fragen zu beantworten? Bis dahin habt Ihr sicher auch Zeit, Euch genauer zu überlegen, was Ihr im Detail wissen möchtet." bietet sie an und widmet sich wieder dem eigentlichen Gespräch.
von Shalyriel
20.10.2020 13:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Haus Eschenroder - EG

"Quenia Hesindiane von Ehrenstein-Sturmfels," stellt sich die Magierin mit einem freundlichen Nicken dem Hausbesitzer vor. Die Erklärung würde sie erstmal dem Inspektor überlassen und eher, wenn nötig, noch etwas hinzufügen.
Mâri wird mit einem fragenden Ausdruck und leichtem Stirnrunzeln bedacht, da Quenia nicht weiß worauf die Tulamidin sich bezieht und das letzte Aufeinandertreffen nun ja auch erst ein paar Minuten her war: "Was genau spannendes meint Ihr denn?" fragt sie deshalb nach.
von Shalyriel
19.10.2020 14:55
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Haus Eschenroder - EG

Quenia zuckt kurz die Schultern: "Ich hätte es jetzt nicht für so unbekannt gehalten," erwidert sie nachdenklich. Jeder Mensch verfügt von Natur aus über einen gewissen Widerstand gegen manche Arten von Zaubern. Wenn ich also beispielsweise Eure Gedanken lesen wollen würde, und Ihr würdet es mir nicht bewusst erlauben, setzt sich Euer Geist automatisch dagegen zur Wehr. Und zur Ausbildung von Magiern und auch Priestern gehört es für gewöhnlich dazu diesen Widerstand zu verstärken. Es ist also hauptsächlich einfach schwieriger solche Leute zu verzaubern. Beherrsche ich eine Formel gut genug, komme ich an dem Widerstand vorbei. Ist das nicht der Fall, oder vermute ich von vorn herein Schwierigkeiten, kann ich mehr Kraft in den Zauber stecken, um ein Gelingen besser zu ermöglichen. Im Grunde genommen ist es ein Kampf zwischen dem gewirkten Zauber und dem Widerstand des Opfers," erklärt sie bereitwillig.

"Irmela wird, wenn Sie in einigen Götterläufen ihre Ausbildung beendet hat, Gildenmagierin sein. Allerdings wird an ihrer Akademie, so weit ich weiß, keine Formel gelehrt, die erklärt, was ich hier gesehen habe. Eher das Gegenteil. Wer auch immer den Lichtsucher hat verschwinden lassen, müsste doch auch recht schnell 'gearbeitet' haben, oder? Wisst Ihr schon wer h- ..." sie bricht ab und blickt auf, als sich Eschenroders Tür öffnet und der Mann heraus tritt. Ein wenig verwundert nimmt sie zur Kenntnis, dass er sich scheinbar mehr oder weniger unauffällig davon machen will: "Die Zwölfe zum Gruße, der Herr," spricht sie ihn an, während sie ihn, zwar nicht aufdringlich, aber doch aufmerksam mustert.
von Shalyriel
19.10.2020 11:36
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Haus Eschenroder - EG

Quenia schaut einen Moment zwischen Maline und Keshmal hin und her, bevor sie auf die Frage des Inspektors leicht den Kopf schüttelt: "Nicht nach meinem derzeitigen Kenntnisstand. Ich müsste mich erkundigen, ob Kobolde Zauber so aussehen lassen können, als wären sie von Magiern gewirkt worden." Sie lässt den Blick kurz durchs Treppenhaus schweifen und fährt schließlich fort: "Was die Magie des Hauses an sich anbelangt, würde ich die Expertise eines Analysespezialisten anraten. Hier habe ich bisher lediglich nach Vorhandensein von Magie geschaut und das war bereits äußert diffizil ... schwierig ... zu erfassen. Am besten kann man es mit einer Art Nebel vergleichen, der über der Magie liegt und es erschwert diese überhaupt zu erkennen."

"Jetzt zu dem, was womöglich dem Lichtsucher passiert ist. Hier vor der Tür," sie deutet auf die Stelle, die sie eben analysiert hatte, "... wurde ein Zauber gewirkt, der jemanden hat sehr tief einschlafen, oder in Ohnmacht fallen, lassen. Von seiner Struktur war die Magie gildenmagischen Ursprungs und, wer auch immer das getan hat, wusste dass Praiosdiener darin geschult werden ihren Geist gegen magische Beeinflussung zu schützen. Es war erkennbar, dass der Zauber mit mehr Kraft gespeist wurde, um diesen Schutz zu durchbrechen." Für einen Moment überlegt die kleine Magierin noch zu erwähnen, dass ihre Analyse schneller beendet war, als gewöhnlich; erst recht vor dem Hintergrund, dass sie das ganze extra langsamer angegangen ist, um nichts zu übersehen. Aber sie unterlässt das dann doch erstmal, um zu schauen, ob ihr bisherigen Erklärungen überhaupt verstanden wurden. Sie gibt sich zwar Mühe einfache Worte zu benutzen, aber dennoch scheint es bisweilen zu komplex für in Magie ungeschulte Leute.
von Shalyriel
16.10.2020 13:16
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

EG - bei Wohnung 5

Schneller als erwartet klärt sich Quenias Blick wieder und sie. Einen Moment war sie versucht noch etwas länger zu schauen, aber sie bezweifelt, dass sie mehr herausfinden wird. Sie hat eine Vermutung welcher Zauber gewirkt wurde, aber da sie ihn selbst nicht beherrscht, wird sie sich nach den Wirkungsmöglichkeiten erkundigen müssen.
Die Magierin schaut sich kurz um und verschafft sich, soweit möglich, einen raschen Überblick. 'Gut, Maline ist noch da; es scheint nichts weiter passiert zu sein und auch der Inspektor ist hier unten.' Sie hat nicht wirklich mitbekommen, was Keshmal als nächstes vorhat und auch den kurzen Wortwechsel der beiden hat sie zwar wahrgenommen, war aber durch ihren Zauber zu abgelenkt, um den genauen Kontext zu erfassen. Ohne das Gespräch unterbrechen zu wollen, fügt sie kurz in eine Pause ein: "Wenn Ihr so weit seid ... Ich könnte eine erste Aussage bezüglich der hier gewirkten Magie machen."
von Shalyriel
09.10.2020 07:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Haus Eschenroder - EG, bei Wohnung 5

Quenia nickt leicht auf Malines Worte und tritt etwas näher an die Tür heran. Sie blickt nochmal kurz zu Mâri und Herrn Eschenroder, konzentriert sich dann aber auf die Stelle vor der Tür, die ihr gesondert aufgefallen war: "Analys Arkanstruktur."
von Shalyriel
08.10.2020 14:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Erdgeschoss

Quenia blinzelt kurz, als sich ihre Sicht wieder normalisiert. 'Das war äußerst diffizil. Hätte ich so nicht erwartet,' huscht es ihr durch den Sinn. Dass Eschenroder mittlerweile in der Tür steht, nimmt sie erst auf den zweiten Blick wahr, geht aber erstmal nicht weiter darauf ein. Der Mann ist ja fürs erste mit Mâri beschäftigt. Stattdessen wendet sie sich leise an Maline: "Dort vor der Tür ist ein Zauber gewirkt worden," kurz deutet sie Richtung Wohnung fünf, "Vielleicht eine Restspur, von dem, was dem Lichtsucher passiert ist. Mir das anzuschauen wird länger dauern, als das was ich eben gemacht habe. Könntet Ihr das bitte möglichen fragenden erklären? Ich kläre gern alles, wenn ich fertig bin, aber je länger ich warte, umso schwieriger wird es überhaupt etwas zu erkennen." Abwartend blickt sie die Frau an.
von Shalyriel
08.10.2020 12:15
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Haus Eschenroder - 2. Etage Flur - Erdgeschoss

Für Quenia ist erstmal das wichtigst geklärt und sie kehrt mit Maline ins Erdgeschoss zurück, wo sie kurz nachdenklich den Blick schweifen lässt. Schließlich positioniert sie sich relativ mittig zwischen den Türen zu Wohnung fünf und sechs, mit Blick in Richtung der Tür des Hausherren. Mâris Anwesenheit scheint sie nicht zu stören, auch wenn die Magierin kurz zögerte. Aber jetzt zu warten bis ein mögliches Gespräch anfängt und beendet ist... Das würde nur weitere Zeit in Anspruch nehmen. Und im Zweifel hofft sie rechtfertigen zu können, auf die Anwesenheit der Tulamidin keine Rücksicht genommen zu haben.

Einen Moment schließt sie die Augen, um sich zu sammeln, bevor sie wieder aufschaut, ruhig und bedacht die Formel spricht: "Odem Arcanum" und das neugierig das Ergebnis betrachtet.
von Shalyriel
07.10.2020 15:46
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Haus Eschenroder

Quenia überlegt kurz: "Ein erster Blick dauert tatsächlich nur einige Herzschläge," erwidert sie, "Womöglich braucht es auch einen zweiten Zauber, da, wenn ich es richtig mitbekommen habe, der Lichtsucher in der hinteren Hälfte des Flures verschwunden sein soll und man nicht alles von einem Ort aus einsehen kann. Das wird nicht lang dauern. ... Was mehr Zeit brauchen wird, sollte es notwendig sein, wäre eine genauere Analyse. Dazu kann ich Euch aber erst mehr sagen, wenn ich mit der ersten Untersuchung fertig bin."
von Shalyriel
07.10.2020 13:49
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Für Quenia scheint die Sache damit erledigt und sie blickt wieder zu den anderen. Savina wird einen kurzen Moment nachdenklich gemustert, aber sie vermag nicht ganz zu greifen, was los ist. Vielleicht hat sie was verpasst, als die Thorwalerin sich so überschwänglich entschuldigt hatte. "Bis heute Abend. Passt auf Euch auf und die Götter mit Euch," verabschiedet sie die beiden Frauen noch, bevor sie sich wieder an Keshmal wendet: "Wenn hier erst mal alles soweit geklärt ist, würde ich nach unten gehen und schauen, ob sich Spuren magischen Wirkens finden lassen," erklärt sie.
von Shalyriel
06.10.2020 17:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Jetzt ist es an Quenia die Thorwalerin perplex anzustarren. Sie weiß nicht genau mit was sie gerechnet hatte, aber sicher nicht mit dem, was Alvida tut. Den ersten Gedanke, alles sei nur ein übertriebenes Schauspiel, hat die Magierin schnell wieder verworfen. Die Kriegerin scheint es ernst und ehrlich zu meinen, auch wenn die Art es kund zu tun reichlich unangemessen ist. Als sie sich wieder gefangen hat, atmet Quenia tief durch: "Ist schon gut. ... Und bitte, steht wieder auf..."
von Shalyriel
06.10.2020 15:05
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Auch Quenia verzieht bei dem Gehabe der Thorwalerin kurz angewidert das Gesicht: "Also wirklich..." und erhöht kopfschüttelnd den Abstand zu der Frau ein Stück. Wer weiß schon was diese Nordländerin sonst noch für Dinge tut, wenn die 'falschen' Worte fallen.

Der Blick mit dem die Magierin Keshmal bei Alvidas weiteren Worten bedenkt, ist zwar nicht wirklich vorwurfsvoll, macht aber dennoch den Eindruck, sie ginge davon aus, dass die Thorwalerin unter seinem Befehl steht und er für sie verantwortlich ist. "Ich weiß, wo die Herberge ist," erwidert sie recht knapp seine Erklärung. Dann wendet sie sich Alvida zu: "Ihr mögt wohl recht haben, dass der Umgang in dem Gasthaus nicht ganz standesgemäß ist, ... aber Milch und Wasser?" sie schüttelt leicht den Kopf, "Bei allem Respekt ... Ich bin es ja gewohnt auf den ersten, und bisweilen auch auf den zweiten, Blick für ein Kind gehalten zu werden. Aber um es ganz deutlich zu machen: Ich bin durchaus alt genug, um Alkoholika zu mir zu nehmen, ohne um Erlaubnis zu fragen. Ich bevorzuge zwar Wein, aber wenn es dort tatsächlich nur Bier geben sollte, dann kann ich auch ein Bier trinken." Der letzte Satz ging eher etwas in Richtung von Mâri und war auch längst nicht mehr so ernst ernst und tadelnd gesprochen. 'Ist ja ein Verlust des Wirts, wenn sein Angebot derart einseitig ist.'
von Shalyriel
06.10.2020 08:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Auch Quenia muss die ganzen Informationen, die aus verschiedenen Quellen kommen, erstmal sortieren. Bisher findet sie noch keinen konkreten Hinweis, dass die Geschehnisse beim Zirkel mit dem verschwundenen Novizen zu tun haben könnten. Völlig ausschließen kann man es natürlich nicht, aber es ist ihr noch zu vage, um sich an solcherlei Vermutungen zu beteiligen. Auch zum Zirkel selbst verkneift sie sich jeden Kommentars. Sicher ist nicht jeder, der dort ein und aus geht, eine ruch- und skrupellose Person; aber dass dort jeder willkommen ist, der die Gebühren entrichtet, völlig gleichgültig was sie in ihren Kammern und Laboratorien anstellen, hält die Magierin für reichlich fragwürdig.

Auf Savinas Vorschlag hat sie erstmal genickt, zu mehr Reaktion kommt sie nicht, da andere bereits weiter sprachen. Ja, was Keshmals Ausführungen zu Kobolden angeht, scheint Quenia das ähnlich zu sehen. Zwar wäre ein Kobold ein harmloseres Problem, als manch anderes, was einem im Limbus so begegnen kann, aber angenehm sind diese Kreaturen deswegen noch lange nicht. "Was die Bezahlung anbelangt, denke ich, werde ich das später mit Herrn Torbauer selbst klären können. Es geht ja auch erstmal nur darum einen groben Überblick zu bekommen, was überhaupt passiert sein könnte. Sollten fundiertere Analysen gewünscht oder von Nöten sein, kann man ja immer noch weiter schauen."

Sie hält einen Moment inne, um dann das Thema zu wechseln: "Was die Verschwundenen angeht ... Auch ich kann noch nicht wirklich von 'vermisst' sprechen. Das Mädchen heißt Irmela Straub und sie ist heute nicht zum Unterricht erschienen. Ja, ich mache mir etwas Sorgen, da es unüblich, aber ich kann derzeit noch nicht sagen, dass sie tatsächlich verschwunden ist. Und es gibt auch noch einen Ort, an dem ich vorher nachfragen wollen würde. ... Wahrscheinlich macht es wirklich Sinn sich heute Abend nochmal zu treffen um weitere Erkenntnisse auszutauschen. In der 'Schwert und Panzer' sagtet Ihr?" Die kleine Magierin überlegt einen Moment und nickt schließlich: "... Soll mir recht sein."
von Shalyriel
05.10.2020 13:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Einen Moment blickt die Magierin Wila fragend an, bevor sie ruhig erwidert: "Von Geschehnissen am Zirkel weiß ich noch nichts. ... Aber die Praios-Kirche wird so oder so von der Sache hier im Haus erfahren. Entweder weil es unsere Pflicht ist sie über den verschwundenen Jungen zu informieren; ist schließlich ein Novize aus ihren Reihen. Oder weil er wieder auftaucht und selbst berichten wird, was ihm hier widerfahren ist. Die Sorgen der Frau versteht sie zwar, kann sie aber nicht wirklich teilen: "Ihr müsst Euch auch nicht mit den Herrschaften in rot und gold, oder weiß und gold, auseinandersetzen. Ist ja nicht jedermanns Sache. Der Inspektor oder ich können das machen. ... Und was die Einsicht in die Akten, dieses Gebäude betreffend, angeht ... Das ist oftmals von mehreren Faktoren abhängig, ob und wer diese Dinge lesen darf. Die erfahren wir aber erst, wenn wir gefragt haben."
von Shalyriel
05.10.2020 10:12
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Die Frage nach der Bezahlung scheint für Quenia mit der Antwort erstmal so weit geklärt zu sein. Sie weiß, an wen sie sich wenden muss.

Den weiteren Ausführungen folgt sie aufmerksam: "Na wunderbar. ... Ein Kobold," murmelt sie leise und nicht wirklich begeistert von dem Gedanken. "Nicht mein Spezialgebiet. Das was ich bisher so gehört habe, was hier an 'Streichen' passiert, könnte aber zu so einem Wesen passen. Wenn wirklich ein Kobold für das Verschwinden des Novizen verantwortlich ist, ist das zwar immernoch ärgerlich; aber ich würde mir deutlich weniger Sorgen machen, als wenn er einen dieser unsichtbaren Wege benutzt hat, aber nicht dort herauskam, wo der Weg im Normalfall hinführt. Ich habe es mir zwar bisher nicht angeschaut, aber eigentlich kann ich mir diese Pfade hauptsächlich mit Limbusreisen erklären und die könnten hier, so nah an der Brache und der gefallenen Festung, gefährlich sein." Ernst mustert sie den Gardisten: "Ihr seht also... Ein Kobold, der hier seinen Schabernack treibt, würde das Geschehen sehr viel harmloser sein lassen. Das herauszufinden wäre der Hintergrund meiner Untersuchung.
Zum Thema Kobolde im allgemeinen wird Euch Ihre Gnaden wahrscheinlich besser helfen können, sagt man diesen Wesen doch durchaus bisweilen nach, Tsas 'Kinder' zu sein."


Kurz gleitet ihr Blick zu der Halbelfe, bevor sie wieder zu Keshmal hoch schaut: "Ich habe übrigens erfahren können, dass wohl vor einigen Jahren die Praioskirche das Gebäude mal untersucht hat. Bevor also tiefergehende Analysen in Auftrag gegeben werden, wäre es sicher sinnvoll, vorher dort um Einsicht in die Aufzeichnungen zu bitten," fügt sie noch an.
von Shalyriel
02.10.2020 14:13
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Quenia ist in Gedanken noch bei den Worten Savinas und Wilas, als Keshmal sich dazu gesellt. Kurz überlegt sie deden beiden noch zu antworten, entschließt sich dann aber dieses Gespräch zu verschieben. Natürlich würde es sie interessieren mehr über die Analyse, oder dieses 13. Stockwerk, zu erfahren, aber es ist nicht an ihr zu entscheiden, was Savina vor wem offenbaren möchte. Und mit Unwissenden müsste man erstmal eher darum herum reden, anstatt die Dinge auszusprechen wie sie sind; etwas das Quenia lieber vermeidet, so lang es nicht wirklich sein muss.

So nickt sie auf die Frage des Inspektors: "Zum einen ist der Bruch des Verletzten versorgt. Ich müsste wissen an wen die Rechnung geht und Ihr habt glaube ich einen besseren Überblick was genau hier vorgefallen ist. ... Und zum anderen wüsste ich gern ob, und wenn ja mit was, ich helfen kann. Mein Angebot wäre, sobald alle zuständigen halbwegs auf dem selben Stand sind, dass ich mir im Erdgeschoss die astralen ... also die magischen Muster anschaue. Vielleicht lassen sich Restspuren dessen sehen, was den Lichtsucher hat verschwinden lassen." Sie mustert den Mann ruhig und freundlich. Abnehmen wird sie ihm seine Arbeit nicht, aber ein wenig Unterstützung kann sie anbieten, damit er die Last nicht allein trägt.
von Shalyriel
02.10.2020 10:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Savina, Quenia, Wila

Die Magierin nickt leicht: "Unten im Erdgeschoss," erwidert sie. "...Ein alter, oder sterbender Gargyl also...Ich kann verstehen, dass sie das interessiert," murmelt sie halb zu Savina, halb zu sich selbst und blickt das Treppenhaus hinab, aber wirklich viel kann man von ihrer Position aus nicht sehen. "Ich wollte vorhin versuchen mir einen dieser unsichtbaren Wege anzuschauen, aber dann kam der Kampf hier dazwischen," erklärt sie, während sie sich wieder Savina und Wila zuwendet, "Wenn wir wüssten was Analysen anderer bereits ergeben haben, müssten wir jetzt nicht von vorn anfangen. ... "
von Shalyriel
01.10.2020 12:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

Savina, Wila, Quenia

Quenia hebt kurz die Schultern: "Ich weiß es nicht. Die beiden, die dort," sie nickt leicht in Richtung der Wohnung von Harad und Elida, "wohnen, haben lediglich erzählt, dass Irmela sich häufig mit 'der Alten' aus der zwölften unterhalten hat. Es gab da wohl ein auffälligeres Gespräch, als der Weg in die dritte Etage ... hm ... erschienen ist. Zuerst standen beide schweigend vor der Hundestatue und fingen dann an zu reden. Aber er konnte sie nicht verstehen. Für ihn war es nur Brabbeln. Ich vermute eine andere Sprache, oder zu viel wissenschaftliches Vokabular," berichtet sie.
von Shalyriel
01.10.2020 10:50
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Flur

Auf die ersten Worte Savinas hin, ist ein Schmunzeln auf den Zügen der Magierin zu erkennen. Das belustigte 'Ja,-ist-nicht-zu-übersehen' vermag die Seelenheilkundlerin problemlos zu verstehen, auch wenn Quenia es nicht ausspricht. Dann aber wird sie wieder ernster: "Ich warte gerade bis der Inspektor mit seinem ... Gespräch fertig ist," erwidert sie. "Aber bis dahin ... Darf ich fragen wie alt Eure Bekannte aus der 12. Etage ist? Ich habe nämlich erfahren, dass Irmela, also meine Schülerin, sich mit einer alten Frau von dort oben öfters unterhalten hat. ... Auch über die Hundestatue im Eingangsbereich."
von Shalyriel
01.10.2020 10:09
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Flur

Gerade will Quenia auf die Frage der Tsa-Geweihten antworten, als diese sich auch schon zum nächsten Gespräch gewandt hat. Die Magierin verkneift es sich die Augen zu verdrehen, aber wer darauf achtet vermag ein kurzes Stirnrunzeln zu erkennen. Eben bei der Behandlung der Verletzung war die Halbelfe, den Göttern sei Dank, nicht so sprunghaft.

Auf die Worte der Thorwalerin hin, nickt sie leicht. Natürlich ist ihr Ankommen nicht unangemessen. Ruhig und abwartend beobachtet sie die Szenerie.
von Shalyriel
30.09.2020 11:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

"Gut," Quenia lächelt sacht zum Abschied, "dann, die Zwölfe mit Euch, Peraine voran." Sie nickt auch Elida kurz zum Abschied zu und mustert die Tsa-Geweihte fragend, ob diese ebenfalls geht, oder noch bleiben möchte. Einen Moment wartet die kleine Magierin noch, ob jemand etwas sagen oder fragen möchte; so dem nicht so ist, gibt sie Maline mit einem Nicken zu verstehen, dass sie jetzt gehen und verlässt schließlich die Wohnung.

Auf dem Flur lässt sie kurz den Blick schweifen, bevor sie sich dem Inspektor und der nochimmer auf der Treppe sitzenden Thorwalerin nähert. Allerdings mischt sie sich nicht in die Unterhaltung ein, sondern wartet mit etwas Abstand. Nicht aufdringlich, aber doch so, dass deutlich ist, dass sie ein Gespräch wünscht.
von Shalyriel
30.09.2020 10:32
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

Erneut nickt Quenia leicht. Es ist nicht so, als hätte sie wirklich erwartet, dass die beiden wüssten, ob Eschenroder anwesend ist, aber fragen schadete ja nicht. "Ich denke, ich hätte dann erstmal keine weiteren Fragen. ... Euch," sie blickt Harad direkt an, "erwarte ich spätestens morgen in der Heilerstube." Sie holt noch ein kleines Pergamentkärtchen hervor, schreibt kurz etwas auf die Rückseite und reicht es dem Mann: "Wenn ich nicht da bin, gebt das hier meinem Assistenten. Er weiß dann was zu tun ist," erklärt sie.
von Shalyriel
29.09.2020 15:23
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

Quenia nickt bestätigend: "Dann werde ich das vielleicht noch tun. ... Oder einer der anderen. ... Wisst Ihr zufällig, ob Herr Eschenroder anwesend ist und einfach seine Tür nicht öffnet; oder ob er tatsächlich außer Haus ist?"
von Shalyriel
29.09.2020 11:01
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

"Dann hat die Praios-Kirche das Gebäude bereits untersucht?" fragt Quenia jetzt doch überrascht. Damit hätte sie jetzt nicht gerechnet.
von Shalyriel
29.09.2020 10:31
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

"Dort wo die ganzen Pflanzen wachsen, oder?" fragt Quenia, nachdem sie einen Moment überlegt hatte, wie es dort oben aussah und sie zu dem Schluss kommt, dass Blumen und Kräuter zu Elfen passen würden. 'Vielleicht ist es sogar die Bekannte von Savina. ... Das würde auch einiges erklären.' "Könnt Ihr mir etwas mehr über diese Gänge sagen? Ihr meint sie kommen und gehen. Es ist also nicht sicher, dass die Wege die da sind, auch dort bleiben? Hat sich nie mal jemand gefragt woher sie kommen? Oder warum sie überhaupt da sind?"
von Shalyriel
28.09.2020 14:51
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

"Ich denke nicht, dass das Haus tatsächlich jemanden 'verschluckt'. ... Eher dass diese unsichtbaren Gänge vielleicht nicht immer zuverlässig dorthin führen, wohin sie es im Normalfall tun. Diese Wege bedürfen meines Erachtens nach einer genaueren Untersuchung, um die Sicherheit der Bewohner hier zu gewährleisten," erwidert Quenia etwas besorgt; wenngleich sie das Gebäude als solches recht interessant findet.

Auf die Frage zu Irmelas Beschreibung hat die kleine Magierin einen Moment überlegt, dann aber genickt; ist die Wahrscheinlichkeit doch groß genug, dass sie von der selben Person sprechen: "Welche Alte aus der zwölften meint Ihr?"
von Shalyriel
28.09.2020 13:23
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

"Also eigentlich suche ich eine Schülerin von mir. Irmela Straub, ein junges Mädchen, das hier im Haus wohnt," erwidert Quenia und mustert den kräftigen Mann nachdenklich; auf eine Antwort hoffend, "In das Durcheinander um den verletzten, und jetzt wohl auch verschwundenen, Lichtsucher bin ich eher zufällig ... gestolpert." Einen Moment schweigt sie zögernd, bevor sie fragt: "Könnt Ihr Euch erklären, was passiert sein könnte? Kann das Haus an sich vielleicht etwas damit zu tun haben?"
von Shalyriel
28.09.2020 08:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

Quenia hatte zwar wahrgenommen, dass Elida sich in die Ecke kniete; mehr als ein kurzes, freundliches: "Du musst nicht knien. Du kannst dir auch den Stuhl nehmen," hat sie aber nicht dazu gesagt.

Auf Harads Dank hin nickt sie leicht und reicht ihm noch einen kleinen Beutel mit Kräutern: "Da kann Euch Elida nachher einen Tee machen. Gegen die Schmerzen. Es sollte für drei Tassen reichen. Aber bitte trinkt nicht mehr, als eine Tasse alle fünf bis sechs Stunden." erklärt sie. Dann beginnt sie ihre Sachen wieder einzupacken, während sie noch anfügt: "Haltet den Arm möglichst ruhig. Wenn Ihr ein übriges Stück Stoff habt, wäre eine Schlinge nicht schlecht, in die ihr den Arm hineinlegen könnt." Sie schließt das Kistchen sorgfältig: "Habt Ihr noch Fragen? Kann ich noch etwas für Euch tun?"
von Shalyriel
25.09.2020 20:52
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

Quenia arbeitet routiniert und ruhig. Die Tsa-Geweihte ist eine große Hilfe; weiß offensichtlich was sie tut und wo sie unterstützen kann. Als die Wunde gereinigt, die Knochen gerichtet und offene Stelle genäht sind, trägt sie noch eine Salbe auf und verbindet die Verletzung. Erst danach wird mit den beiden Hälften des Holzbretts und einem weiteren Verband der Arm fixiert. Ja... daheim hätte sie besser arbeiten können, aber sie ist dennoch zufrieden mit dem Resultat. "So, das wäre es dann fürs erste. Ich möchte Euch aber bitten, nachher, oder spätestens morgen, in meiner Heilerstube vorbei zu kommen. In der Espenallee im Schlossviertel. ... Dann könnte ich eine richtige Schiene anlegen."
von Shalyriel
25.09.2020 07:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Steinerne Schwingen
Antworten: 663
Zugriffe: 16702

Steinerne Schwingen

2. Etage - Harads Wohnung

Quenia hat die Dinge, die Elida ihr gab erstmal abgelegt. 'Die Löffel gingen im Notfall. Die Brettchen? Oder eher vielleicht eins, wenn man ...' Sie blickte zu dem Mädchen, das zuerst noch recht interessiert war, sich dann aber doch zurück zog, um der Versorgung des Vaters nicht zu genau zuzuschauen: "Hast du eine Möglichkeit eines der Bretter längs möglichst mittig zu teilen?" Mit Hölzern kannte sie sich nicht genug aus, um zu erkennen, ob man das Brett einfach mit genug Kraft längs zerbrechen könnte, oder ob man da besser ein Beil, oder eine Axt zur Hilfe nahm. Elida eine Aufgabe zu geben, würde das Mädchen etwas ablenken und sie könnte sich nützlich machen, selbst wenn sie jemand anderen um Unterstützung bitten müsste.

Nachdem Elida beschäftigt war, werkelte die Magierin weiter.