Die Suche ergab 1 Treffer

von Derya Eulenhexe
25.01.2015 22:29
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse
Antworten: 136
Zugriffe: 29813

Re: Q10 - Stätten okkulter Geheimnisse

SoG gefällt mir ziemlich gut und eigentlich wären wohl 5 Punkte drin gewesen, wären da nicht ein paar Punkte, die mir schwer im Magen liegen ...

Als kleinste Punkte sind da noch Mendena, die laut Hintergrund Beschwörung, Form, Hellsicht und Umwelt lehren und nach Regeln plötzlich Form, Verständigung und Eigenschaften. Ja, was denn nun? Und dass einige Zauber in Fremdrepräsentation anscheinend plötzlich in magischer Repräsentation existieren, außer dort wurde jeweils Mist gebaut ...

Dann finde ich die Obskuromanten als Idee zwar interessant, auch die Hintergrundbeschreibung weiß zu gefallen, aber ihre Regelumsetzung finde ich absolut bescheiden.

Aber was mich absolut enttäuscht hat, war die Halle des Lebens zu Norburg. Dabei weiß die Beschreibung eigentlich ziemlich zu gefallen und auch Miteinander von Norburgern und überlebenden Ysiliern war interessant gestaltet.

Aber ich habe mich seit HaM auf Norburg gefreut und hatte auf eine Beschreibung der Situation/Reaktionen auf eine Hexe als Magistra extraordinaria an einer Magierakademie, speziell auch noch einer weißen, gehofft. Vielleicht sogar auch noch auf einen grauen Kasten über den Umgang der verschiedenen Magiergilden mit solchen Magister extraordinarii ... Elfen gibt es ja immer wieder, Zauberkundige anderer Traditionen eher selten und hier hätten wir ein Beispiel gehabt, um es aufzugreifen, schließlich lehrt die Schlangenhexe Bisminka von Jassula seit 1000 BF in Norburg.

Und dann wird Magister Laron Bugulaios aus dem Boden gestampft mit dem Spezialgebiet der Heilung von Vertrautentieren, um eine Erklärung für die Anwesenheit von Hexen und ihre Bereitschaft für Einblicke in ihre Heilmagie zu haben. Ganz abgesehen davon, dass die Norburger ihren laut Lehrplan möglichen Hexenspeichel (Hex) seit Jahrzehnten mit ziemlicher Sicherheit über ihre Magistra Schlangenhex' Bisminka beziehen, wohin gehe ich als Hexenschwester wohl eher ... zu diesem Magister Bugulaios oder zu einer Schlangenschwester, die nach Jahrzehnten der Lehre an einer Heilakademie mit ziemlicher Sicherheit auch den 'Tiere besprechen' beherrscht?

So frage ich mich momentan einfach, wofür Magister Bugulaios eigentlich erschaffen wurde, denn dafür gibt es in Norburg ja eigentlich die Schlangenhexe Bisminka. Als Ergänzung zu ihr sieht die Sache schon ganz anders aus, vielleicht sogar mit einem Magister, der einer hexischen Magistra wiederum misstrauisch gegenüber steht. Aber diese Option wurde ausgelassen ...

Man merkt, der Punkt hat mich doch ziemlich enttäuscht. Darum leider nur ziemlich gute 4 Punkte.