Die Suche ergab 1 Treffer

von Amaryllion
03.07.2019 10:07
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Hohe Initiative und Aufmerksamkeit - Kontraproduktiv?
Antworten: 42
Zugriffe: 3418

Hohe Initiative und Aufmerksamkeit - Kontraproduktiv?

@barret, lies dir doch bitte nochmal B.O.B.s posting durch (Hervorhebung durch mich):
B.O.B. hat geschrieben:
24.06.2019 13:47
[...]Also fangen wir von hinten mit den Ansagen an:

Y greift B an, ohne Aufmerksamkeit muß er auch direkt Umwandeln ansagen, was er nicht tut.
B greift X an, auch hier kein Umwandeln.
X greift B an und muß eventuelles Umwandeln erst zu Beginn seiner Aktion ansagen. (Er wird seine Aktion natürlich nicht herrauszögern, weil dies sofort einen Angriff von A, entweder unpariert oder mit Verlust seiner Aktion zur Folge hätte...)
A verzögert seine Aktion bis zum ersten gegnerischen Angriff.

==>

A wartet ab.
X sagt zu Beginn seiner Handlung keine Umwandlung an und möchte seine Attacke gegen B würfeln.
A reagiert mit seiner hinausgezögerten Aktion, sagt vor seiner ersten Aktion eine Umwandlung von Parade in Attacke an, da er weiß, daß er diese Runde nicht angegriffen wird, und würfelt noch vor X seine Attacke gegen diesen... [...]
Der Teil vor dem ==> beschreibt die Ansagen, der Teil nach dem ==> beschreibt die Aktionen.