Die Suche ergab 3 Treffer

von Perujian
03.02.2019 13:45
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2213

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

OK, danke für die Unterstützung aus dem Labyrinth namens WdS wieder herauszufinden :wink:
von Perujian
03.02.2019 11:39
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2213

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

@ Eadee: Mit einem - vor langer Zeit - gespielten Rahjakavalier bin ich bei ca. 3500 AP auf Fechtwaffen 13 und Spezialisierung gekommen, zusammen mit den Basiswerten habe ich mit Parierwaffen I bereits einen Paradewert von 20 erreicht gehabt. Und 3500 ist für mich mittelmäßig (aber ja, es ist nicht über 21, da hat mich die Erinnerung getrügt).
[Man kann natürlich darüber streiten, ob der Charakter zu schnell in dem einen Feld besser geworden ist, da aber - meiner Meinung nach - DSA-Charaktere in ihren Spezialgebieten lange Zeit vor sich hin dilletieren, bin ich ein Freund davon, Kernkompetenzen schnell auszubauen; und in der Gruppenkonstellation und von seinem Selbstverständnis her war dies eine seiner Kernkompetenzen]

@ Rasputin: Danke für den Hinweis auf den Linkhand-Dolch. Dass Kettenwaffen nicht gebunden werden können, wusste ich noch, dass der Linkhand aber diese nicht parieren kann, war mir nicht mehr geläufig. Allerdings kann man natürlich den Linkhanddolch beliebig beispielsweise mit einem Vollmetallbuckler ersetzen. Es werden nur einzelne (Parier-)Waffen genannt, die keine Kettenwaffen parieren können, nicht die komplette Gattung.
von Perujian
02.02.2019 20:10
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2213

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Ich habe bisher noch keinen Kettenwaffenkämpfer gespielt, obwohl ich den Waffen viel Flair beimesse. Mich stört, dass bereits mittelmäßige Kämpfer mit Rapier (oder Schwert...) und Linkhand locker PA-Werte von >21 haben und ich nur treffen würde, wenn der Verteidigende patzt. Hier fehlt mir ein auf dem Wuchtschlag basierendes "Paradebrechen" (also einfach sehr hart zuschlagen um damit die Parade zu erschweren, gerne in schlechterem Verhältnis als die auf Präzision und Beweglichkeit aufbauende Finte) ebenso wie die Möglichkeit des Gegenhaltens (selbst halber Waffenschaden wäre gegen einen Leichtgerüsteten ein praktikables Mittel der Wahl). Da SC sehr viel häufiger in Duellsituationen als auf dem Schlachtfeld stehen, wäre eine Kettenwaffe somit leider nur eine weniger stark gesteigerte Nebenwaffe.