Die Suche ergab 1 Treffer

von Hotzenplotz
12.02.2018 15:18
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: (MI) Das "neue" Gareth: Nimmergassen und Schattenpfade
Antworten: 9
Zugriffe: 965

(MI) Das "neue" Gareth: Nimmergassen und Schattenpfade

Ich verstehe die m. E. großartige Gareth-Box als Baukasten, aus dem man sich eben das nimmt, was für die Runde passt. Die Schnittstelle muss immer die Einstellung der Spielrunde sein. Mir sind ein paar Settingdetails over the top lieber als ein langweiliger Haufen Landschaftsbeschreibungen, wie wir es in den RSH leider zuhauf haben - aber auch das ist sicher Geschmackssache. Entscheidend für das Spiel sind m. E. Plothooks und möglichst direkt nutzbare Spielelemente, zu denen für mich vor allem die in der Box gelisteten Konfliktparteien zählen.

Das Abenteuer "Steinerne Schwingen" sollte man m. E. ohnehin nicht spielen, wenn man sich im Low Fantasy Bereich bewegen will. Allerdings kann ich es schon verstehen, wenn man ein gewisses Bild von einem Settingteil hat und dieses dann vermeintlich "zerstört" sieht. Aber ich denke, wir sollten da alle flexibler sein. Ich habe auch längst akzeptiert, dass die Majorität von DSA-Spielern weniger high-Fantasy Elemente als ich im Spiel haben will. Aber die gute Nachricht ist: wir können das alles in einem Setting verwirklichen. Vielleicht nicht in DEM Aventurien, aber jeweils in UNSEREM Aventurien. :)

Fun Fact:
Watership hat geschrieben:
08.02.2018 17:36
Vielleicht ist mein Problem aber auch, dass ich seit DSA2 spiele und einfach anders "aufgewachsen" bin...
Ja, vielleicht. Alte Säcke wie ich, die mit DSA1 eingestiegen sind, haben sich immer wieder gefragt, was DSA2 (die Settinginhalte, die damit kamen) für ein weichgespülter Hobbitkram ist. ;)