Die Suche ergab 3 Treffer

von Laske Hjalkason
19.09.2018 16:19
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Rashduler Dämonenbeschwörer
Antworten: 27
Zugriffe: 1678

Rashduler Dämonenbeschwörer

Bluthandel hat geschrieben:
18.09.2018 13:11
Eine gewürfelte 20 ist jedoch sehr wohl als Patzer zu behandeln, der aber mit einem Kontrollwurf (ähnlich wie bei einem Attackepatzer; WdS 84) noch abgewendet werden kann.
Kein Patzer, kein automatischer Mißerfolg. Bei der Erläuterung des Attacke-Patzers wie auch des Parade-Patzers im WdS ist zusätzlich extra vermerkt, dass selbst ein abgewendeter Patzer die Attacke dennoch ins Leere gehen lässt. Das ist hier nicht der Fall. Man könnte das diffuse ähnlich natürlich so interpretieren, dass eine Kontrollprobe analog zu einem Hieb zu behandeln sei...
Hm... das hab ich jetzt tatsächlich ebenso gesehen wie bei At oder Pa.
Wie würdest Du das denn bei einer Attributsprobe sehen? Also eine nicht bestätigte 20 bei einem Attribut 20+.
von Laske Hjalkason
18.09.2018 13:04
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Rashduler Dämonenbeschwörer
Antworten: 27
Zugriffe: 1678

Rashduler Dämonenbeschwörer

Bluthandel hat geschrieben:
18.09.2018 13:00
So stimmt das nicht. Die Probe muss noch bestätigt werden. :)
Ich rede nicht von einm Patzer. Aber bei einer 20 ist die Beherrschung mißlungen, oder? Auch wenn der Beherrschungswert 20+ wäre.
von Laske Hjalkason
18.09.2018 11:14
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Rashduler Dämonenbeschwörer
Antworten: 27
Zugriffe: 1678

Rashduler Dämonenbeschwörer

Denderajida_von_Tuzak hat geschrieben:
17.09.2018 14:03
e) Wenn du ihn länger spielen willst, lege ich dir sehr "Glück" ans Herz.
Diesen Tipp wollte ich nochmal unterstreichen.
Das hat damit zu tun, das die Beherrschungsprobe bei einer 20 immer versemmelt ist. Deswegen passieren bei 5% der Beschwörungen "schlimme Dinge". Dadurch ist dieser (zugegebenenermaßen teure) Vorteil beim Daimonologen Gold wert.