Die Suche ergab 2 Treffer

von Herr der Welt
29.04.2014 19:32
Forum: Jahr des Feuers
Thema: "Bis auf die Knochen"
Antworten: 43
Zugriffe: 13468

Re: Szenario: Bis auf die Knochen (Bote 107)

Komisch ist, dass Anton Weste beide Abenteuer geschrieben hat. Daher ging ich davon aus, dass es schon seine Richtigkeit hat, dass das Banner nach KdV noch heil ist. So unitär, wie es in KdV 51 beschrieben wird, kann es wohl nicht sein.
von Herr der Welt
29.04.2014 17:22
Forum: Jahr des Feuers
Thema: "Bis auf die Knochen"
Antworten: 43
Zugriffe: 13468

Re: Szenario: Bis auf die Knochen (Bote 107)

In Kreise der Verdammnis wird das Banner der Goldenen Hand doch zerstört.
Nein, das Banner wird in Eslamsbrück entrollt (KdV 50), damit die Untoten aus Rhazzazors Verstärkungsarmee dorthin marschieren und an der weißtobrischen Grenze fehlen. Dafür muss es unbeschädigt bleiben. Dies ist eine Grundlage für Operation Perlbeißer aus dem gleichen Band.


Wenn das Banner bei euch zerstört wurde (was ich für die sinnvollere Option halte, da der Feind somit ein mächtiges Artefakt verliert), würde ich festlegen, dass es mehrere ähnliche Banner mit Aroqa-Rune gibt. Im Zweifelsfall hat Rhazzazor das Original als Vorlage für (weniger mächtige) Kopien genutzt. Als Träger des TGT-Splitters, uralter Drache und TGT-Erzpaktierer sollte er das können.
Das wird dann auch ein schönes wiederkehrendes Element sein. Meisterinformationen zu: "SidW": Bei uns gab es einige solcher Banner vor Wehrheim, welche natürlich ein lohnendes Ziel für Angriffe sind.