Die Suche ergab 3 Treffer

von maigla
30.10.2013 12:48
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Balancing für DSA5
Antworten: 444
Zugriffe: 15871

Re: Balancing für DSA5

Hm, das mit den "nicht von den Sternkundewerten abhängen sollte" ist eigentlich mehr ein Autorenproblem. Viele Szenarien sehen eine einfache Probe auf ein Talent vor das jeder hat um an Schlüsselinformationen zu kommen. Die wenigsten binden sinnvoll andere Talente ein um an weitere Informationen zur Auflösung des Plots zu gelangen, die aber optional sind. Deswegen auch teilweise die inflationäre Entwicklung in Talenten wie Magiekunde und Sinnenschärfe. Sternkundeproben wären oft sinnvoll - z.B. in fast jedem Szenario in dem der Antagonist ein magisches Ritual durchführt.

Analog gibt es dann noch Talente auf die nie geprobt wird, weil alle diesbezüglichen Informationen vorher nicht bekannt sein dürfen. Götter/Kulte ist der Klassiker. Jede zweite offizielle Publikation gibt am Ende eine SE auf das Talent. Vielleicht jede dritte Publikation fordert überhaupt einmal eine Probe auf das Talent. Ich spöttele immer insgeheim über SEs auf das vermutlich nutzloseste Talent (nach offiziellen Publikationen gegangen). Seitdem wir immer freier spielen bringen häufig Talente wie Baukunst nützliche Informationen. Auch Sternkunde - denn tatsächlich kann man anhand der Sterne sinnvolle Vermutungen über die Zukunft anstellen. Viele dieser Nischentalente brauchen einfach nur liebevolle Behandlung. Und nachdem einige Monate lang ständig der Satz "hättet ihr jetzt Baukunst, könntet ihr was darüber sagen" fiel, hatte es auch irgendwann ein Charakter.
von maigla
28.10.2013 12:02
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Balancing für DSA5
Antworten: 444
Zugriffe: 15871

Re: Balancing für DSA5

Ich mag kein Pseudobalancing. Wenn man damit anfängt ist man bald entweder wieder bei DSA3, hat sinnlose Regel-Einschränkungen dazu was ein Charakter kann und was nicht, die dann auch noch Ingame begründet werden ("Magiern wird die Benutzung von Rüstungen systematisch abtrainiert" - Gehts noch?). Oder man landet bei DnD 3.x, wo "Klassen" einfach zugeteilt bekommen was sie zu steigern haben. Was man jetzt an Zeit in Balancing und gut durchdachte Systeme investiert, hat man nachher nicht als Ärger.
von maigla
23.10.2013 17:28
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Balancing für DSA5
Antworten: 444
Zugriffe: 15871

Re: Balancing für DSA5

Ich kann die Umfrage nicht beantworten, da nirgends festgelegt ist was Balancing ist? Charaktere mit gleichen AP gleich kampfstark? Gleiches Potenzial? Ausgleichende Generierungskosten?