Die Suche ergab 1 Treffer

von trazoM
20.12.2010 22:06
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Schlimmer geht's nimmer
Antworten: 205
Zugriffe: 24088

Re: Schlimmer geht's nimmer

Toller Thread^^
Meine definitiv schlimmste DSA-Stunde.
Ich spielte eine labile hesindegeweihte Halbelfe. Dazusagen muss man, dass wir damals in einer anderen Zeitschiene spielten und das "Powerlevel" sowieso abartig war, aber das folgende Abenteuer hat alles gesprengt.

Einer unserer Spieler war in einem vorherigen Abenteuer von einer Seelenwanderung betroffen, in deren Folge seiner alter Körper zerstört wurde und er nun im alten Körper eines Namenlosengeweihten steckte (verkrüppelt etc).
Die Gruppe war ziemlich betroffen und dachte über eine Lösung nach, da stieß ein Spieler auf die Kessel der Urkräfte, die ja Körper erschaffen. Also macht sich die Gruppe auf die Suche nach diesen und wird schließlich irgendwo im nördlichen Nivesenland fündig. Dort finden wir eine Feste, die von angeketteten Lykantropen umgeben ist. Im Inneren stoßen wir auf einen ganzen Kult des Namenlosen, werden allerdings von einem Schwarzberobten mit unheimlichen Kräften gerettet. Dieser sucht auch nach dem Kessel, der kaputte Charakter des Spielers bekommt mit Hilfe des Kessels und der Schwester (buntes Gewand, sehr jung, ebenfalls extrem stark) des Schwarzberobten einen neuen Körper.
So weit so gut, alles n bissel komisch, das dicke Ende kommt jetzt: Der Schwarzberobte bittet uns, uns um seine schwangere Frau zu kümmern. Wir stimmen zu und befinden uns plötzlich mitten in Punin. Dort treffen wir auf eine sehr sympatische junge Frau, hochschwanger. Gut, wir quartieren uns ein und warten. Bei dem Namen der Frau hat keiner richtig aufgepasst.
Die Frau gebiert eines Nachts, gleichzeitig greifen 13 Vampire das Haus an. Unsere Gruppe ist komplett überrumpelt, führt ein Rückzugsgefecht im Haus. Einer der Vampire dringt in das Schlafzimmer ein und beißt das neugeborne Kind, eine Tochter. Diese wiederum beißt den SC des Meisters. Gerettet wird die Gruppe von 12 NSCs, die die 13 Vampire komplett zurückschlagen, darunter ist auch der Schwarzbekuttete und seine bunte Schwester, alle verschwinden aber ganz schnell auch wieder. Wir sind alle immernoch total geplättet, sehen nach dem Kind. Es lebt, wächst aber wahnsinnig schnell. Der Meister lässt uns ein wenig rumraten, bis er den Namen der Mutter preisgibt: Etilia. Die Tochter wird kurzerhand Marbo genannt. Der SC des Meisters wird zum Vampir und zum obersten Kind der Nacht. Der Schwarzberobte und die Bunte haben sich dann auch ganz schnell geklärt...
Nicht sonderlich überraschend, dass die Gruppe dann irgendwann aufgegeben wurde.