Die Suche ergab 2 Treffer

von Alrik aus Beilunk
07.08.2019 21:16
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Sind Pferde nutzlos?
Antworten: 53
Zugriffe: 2145

Sind Pferde nutzlos?

ocz hat geschrieben:
07.08.2019 17:11
Assaltaro hat geschrieben:
07.08.2019 10:35
Ich finde es braucht dafür nicht die zu detaillierten Erschöpfungsregeln wie in 4.1, ich glaube die wurden ja auch gestrichen, weil sie fast keiner benutzt.
Ich kenne DSA 4.1 ja leider nicht, aber ich habe ja schon gehört, dass es sehr Detailverliebt ist. Ist wohl seine größte Stärke und sein Fluch.
Nicht Detailverliebt, sondern unübersichtlich, sich wiedersprechend und inkonsequent.
Für viele Regeln gibt es eine Ausnahme, die meist an eine SF gekoppelt ist, so das man meist die Regel + die Beschreibung der SF lesen muss.
Ähnliche Dinge funktionieren dann anders oder werden ignoriert.

Der ganze Komplex Reiterkampf ist ein gutes Beispiel wie die DSA 4.1 Regeln unübersichtlich und inkonsequent sind:
Um einen Gegner anzugreifen muß man das Pferd erstmal dazu bringen sich zu ihm zu bewegen, dafür braucht es eine Probe auf Reiten.
Einfach und simpel, leicht zu merken.
Mit "SF Reiterkampf" entfällt diese Probe (Ausnahme die sich Meister & Spieler merken müssen).
Grundsätzlich werden bei "SF Reiterkampf" aber auch die Erschwernisse einer Reitenproben halbiert (aber auch da gibt es Ausnahmen die sich der Meister & Spieler merken müssen), warum also die Reitenprobe wegfallen lassen wenn die SF schon den Effekt hat die Probe zu erleichtern ?

Unübersichtlich wird das ganze dadurch das z.B. in den Tabellen für die Modifikatioren der Reitenprobe nicht alle Infos enthalten die im Regeltext stehen. So erleichtern die SFs Linkhand, Schildkampf I & II die Reitenprobe beim Abwehren eines Lanzenangriffs, was nicht in der Tabelle steht.
Im Fließtext ist auch versteckt das die AT/PA um 3 gesenkt werden wenn man mit Schild & Einhandwaffe vom Pferderücken kämpft, ausser man hat die "SF Kriegsreiterei" wo es dann nur noch 1/1 sind...

Leider hat DSA 5 IMHO die gleichen Tendenzen was u.a. daher kommt das mit neuen Abenteuern & Spielhilfen neue Regeln eingeführt werden.
von Alrik aus Beilunk
07.08.2019 20:40
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Sind Pferde nutzlos?
Antworten: 53
Zugriffe: 2145

Sind Pferde nutzlos?

Luna hat geschrieben:
05.08.2019 19:09
Moin Leute^^

Da ich Pferde im Allgemeinen mag, dachte ich mir, dass ich mal mir ein Charakter erstelle, welches auch ein Pferd besitzt.
Über den Vorteil "Besonderer Besitz" ?
In diesem Fall sollte der Meister darauf achten das dieser Vorteil auch etwas wert ist.
Und wenn er nur festlegt das dieses Pferd wegläuft eben nicht vom Drachen / Wolfsrudel gefressen wird während die Helden sich in einer Höhle / Ruine rumtreiben oder verstecken.
Dabei ist mir aufgefallen, dass die recht teuer sind. besonders, wenn man ein loyales und starkes Pferd haben will.
So wie es recht teuer ist wenn man eine anderen Vorteil oder eine gute persönliche Rüstung oder Waffe will ?
Mit dem Pferd schneller zu reisen ist eh egal, weil es größtenteils eh geskipt wird. Oder man teleportiert sich hin und her.
Dazu haben die anderen Spieler auch selten ein eigenes Pferd.
Als Meister macht man es sich meist einfach, deswegen werden Reisen geskippt oder es wird teleportiert.
Und zur Not bekommen die Helden ohne Pferd eines von den NSCs gestellt wenn es die Story erfordert.
Allerdings: wenn das Pferd nicht dem Helden gehört sind zumindest am Anfang Reitenproben erschwert.
Und bei längeren Strecken die zu Pferd zurück gelegt werden sollte man als Meister auf alle Fälle einen Reiten Probe verlangen, die dann darüber entscheidet wie z.B. die nächtliche Regeneration verläuft.

Und Kämpfen ist auch bedingt sinnvoll, weil um es effektiv zu halten, muss man scheinbar:
Das Talent Reiten hoch machen,
Man braucht Reiter Kampf
und am besten noch ein Pferd haben, dass nicht sofort flieht und die sind nochmal teurer.
Wenn man sowas wie Lanzen benutzt, müsste man die auch noch hoch skillen.
Und wo genau ist da das Problem ?
Wenn man Zaubern will muss man auch die Zauberfertigkeiten steigern, AsPs dazu kaufen, SFs erlernen...
Das macht eben die Professionen aus:
Während die Streuner der Unzucht fröhnten hat der Ritter die Klinge studiert,
als die Streuner Zecherei nachgegangen sind hat der Ritter die die Lanze gemeistert,
in der Zeit wo die Streuner das Falschspiel ausübten hat der Ritter sein Reitkunst kultiviert,
und jetzt wo Aventurien brennt un ddie Orkhorden vor dem Tor stehen haben die Streuner den nerv ihn um Hilfe zu bitten... :wink:

Normalerweise sollte selbst der beste Kämpfer ein Nachteil haben wenn er noch nie oder nur selten beritten gekämpft hat.
DSA4 & 4.1 ist was das angeht ziemlich inkonsequent:
Wer ohne SF "Reiterkampf" vom Pferd versucht zu kämpfen hat keine AT & PA Mali, selbst wenn er noch nie auf einem Pferd gesessen ist.
d.h. was seine AT & PA Würfe angeht kämpft er auf dem Pferd genauso gut wie am Boden...
Rein zum Kämpfen braucht man die SF Reiterkampf also nicht.

Die SF "Reiterkampf" ist zudem relativ billig: 200 AP, und den TW in Reiten von 0 auf 7 zu bringen kostet ohne SEs gerade mal 124 APs.
Dafür gibt es dann massiv Vorteile:
Erschwernisse bei Reiten Proben halbiert.
Keine Reiten Probe bei bestimmten Aktionen
ATs gegen Fußkämpfer um 3 erleichter UND 2 TP mehr mit bestimmten Waffen...
oh, und man kann den Sturmangriff zu Pferde machen...
(ehrlich gesagt sind dann die Vorteile der teureren Pferdekampfs SFs im Vergleich eher schwach...)

So ganz nutzlos ist das Pferd dann übrigens doch nicht:
Gerade Kämpfer die Reiterkampf haben können bei bestimmten Situationen einen Angriff zu Pferde machen, etwas das unberittene Kämpfer nicht können.
Beispiel:
Meister beschreibt das in einiger Entfernung ein Kutsche von Banditen an eine Straßensperre überfallen wird.
Reiter können zu Pferd angreifen, haben dann auch den Vorteil der Überraschung, andere Helden müssen erstmal hinlaufen.
Helden verfolgen einen fliehenden: nur Reiter kommen hinterher oder können ihn einholen.
Ich habs schon öfters in meiner Runde gehabt das der Ritter beim Erstschlag mit der Lanze einen Gegner erledigt während die anderen Helden absteigen oder versuchen nicht vom Pferd zu fallen...