Die Suche ergab 3 Treffer

von Satinavian
24.02.2021 09:10
Forum: Götter, Dämonen und ihre Diener
Thema: Pakt mit einem Erzdämon ohne die eigene Seele zu verpfänden
Antworten: 37
Zugriffe: 975

Pakt mit einem Erzdämon ohne die eigene Seele zu verpfänden

Galliad hat geschrieben:
23.02.2021 12:27
@Satinavian Lies bitte den Ursprungspost, wenn du das Ziel der Person wissen willst. Ich werde das nicht alle Nase lang erneut schreiben.
Die Person, die gerettet werden soll, lebt und ist nicht zu einem Paktbruch bereit / in der Lage. Also streich das.

Die Person, die verführt werden soll, ist dem Erzdämon theoretisch das Freilassen einer Seele wert. Es geht nicht um das ob es im Sinne des Dämons ist, sondern ob es überhaupt möglich ist. Oder ob ein Mensch bei jeder möglichen interaktion mit Dämonen, jeder Art Handel, jeder Art Vereinbarung, jeder Art Tausch, immer und unabwendbar, immer und niemals ablehnbar für beide Parteien einen Pakt eingeht, die Seele an den Dämon verliert, oder nicht!
Dann ist die Antwort halt klar :

Nein, es ist nicht möglich, seinen Pakt zu behalten und seine Seele zurückzubekommen. Und jemand anders kann das noch weniger für einen machen.


Abgesehen davon ist nicht jede Interaktion mit einem Dämon ein Pakt. Es kann da durchaus auch Dinge geben, bei denen mit Seelen überhaupt nichts passiert. Aber das ist nichts, was sich für seine "Seele zurücktauschen" Story eignet.

Du kannst natürlich in deinem Aventurien machen, was du willsst, aber dass du hier fragst, zeigt, dass du dich gern im Rahmen der offiziellen Setzungen halten willst. Und da geht das halt nicht.
von Satinavian
23.02.2021 08:24
Forum: Götter, Dämonen und ihre Diener
Thema: Pakt mit einem Erzdämon ohne die eigene Seele zu verpfänden
Antworten: 37
Zugriffe: 975

Pakt mit einem Erzdämon ohne die eigene Seele zu verpfänden

Galliad hat geschrieben:
22.02.2021 21:35
@ChaoGirDja Diese Person will aber keine schwarzen Gaben. Und explizit nicht die eigene Seele verkaufen. Sie will jemand anderes verführen und wenn es ihr gelingt, soll diese Seele, um die es ihr geht, freigelassen werden. Da ihr die andere Seele, die sie verführen soll, egal ist.

Wenn sie auf jeden fall ihre Seele verpfänden würde, und dann auch ne Gabe bekommt, die sie nicht will, ist das ganze Konzept für das Hinterteil.
Wenn sie keine Schwarzen Gaben will und nur ihre eigene Seele retten, braucht sie keinen Tausch zu machen, sondern nur den Pakt zu brechen.

Wenn sie die Seele einer dritten Person retten will, muss sie die dritte Person zum Paktbruch bringen. Hat keinen Sinn, da Seelen zu tauschen.

Wenn sie die Seele von Jemanden zurückhaben will, der schon tot ist und in der Seelenmühle steckt, gibt es eigentlich keine Möglichkeit dazu. Auch hier ist also ein Seelentausch nur Selbsttäuschung.


Warum baust du sie nicht als Kultistin, die das Opfer zum Pakt bringen will, ohne dass Seelen getauscht werden ? Oder, wenn es düsterer sein soll, als Möchtegernpaktiererin, die auf diese Weise einen günstigeren Pakt für sich selber aushandeln will ?



Andere Seelen zu opfern, um Paktgeschenke egal welcher Art für sich selber zu bekommen und ohne dabei die eigene Seele herzugeben, ist nicht. Und aus ziemlich gutem Grund, das würde sonst nämlich die Standardmethode werden.
von Satinavian
20.02.2021 19:30
Forum: Götter, Dämonen und ihre Diener
Thema: Pakt mit einem Erzdämon ohne die eigene Seele zu verpfänden
Antworten: 37
Zugriffe: 975

Pakt mit einem Erzdämon ohne die eigene Seele zu verpfänden

Ich sehe eigentlich keine Möglichkeit, das kanonisch zu machen.

Ich schließe mich allerdings Lafayette an, was praktikable Möglichkeiten angeht, zum selben Ziel zu kommen.