Die Suche ergab 6 Treffer

von Satinavian
21.04.2016 10:13
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)
Antworten: 31
Zugriffe: 5486

Re: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)

1-2 Stunden mindestens, kann aber auch länger sein. Es ist ja nicht nur die Würfelei, man wird ja typischerweise die Würfelergebnisse dabei auch ausschmücken und ihnen Farbe verleihen.

Tendentiell halte ich es meist für sinnvoller, erst Haus, dann SCs zu erstellen, geht aber natürlich auch umgekehrt. Auch habe ich bisher nie am Abend der Hauserstellung schon gespielt, weil dann der Meister natürlich keine Zeit hat, Nachbarn und politische Situation auszuarbeiten.

Aber das Einstiegsabenteuer ist ja auch eher ein Regeltutorial. Kann man sicher auch so machen.
von Satinavian
21.04.2016 08:52
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)
Antworten: 31
Zugriffe: 5486

Re: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)

Was Lokales, das die SCs und Spieler sich gegenseitig, ihre Domäne und/oder ihre nachbarn kennen lernen läßt.

Nach der langwierigen Hauserstellung darf das Haus auch im Fokus des ersten Abenteuers stehen.
von Satinavian
15.04.2016 09:17
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)
Antworten: 31
Zugriffe: 5486

Re: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)

Jeordam hat geschrieben:Halte ich ehrlich gesagt nicht für zielführend. Ohne ziemlich gewaltige Hausregeln oder komplettes Umkrempeln des Settings kommt dabei nur Mist raus.
Die Haus- und Verwaltungsregeln kann man umschreiben und adaptieren. Das Resultat ist sinnvoller als die Regeln, die DSA dafür zu bieten hat.
Im Wesentlichen muss man Umskalieren und sich Gedanken machen, wie man Hausschicksal und Investitionen handhabt. Ist machbar, hab' ich auch schon mehrfach so gespielt.
Für VeG hat sich z.B. Eine Einheit = ein Halbbanner und ein Reichtumspunkt = 200D als brauchbar erwiesen.
Für Rabenblut haben wir aber ein System genommen, das Einnahmen, Ausgaben, Unterhalt usw. enthält statt statischem Reichtum und Macht, die nach der Anschaffung nichts mehr kostet.
Es ist immer wichtig, wozu man die Regeln benutzen will, aber SIFRP bietet zu Verwaltungsregeln schon eine solide Basis für Anpassungen und ein Massenkampfsystem, das besser ist als alle entsprechenden DSA-Optionen, ist auch gleich noch mit dabei.
Viele andere Rollenspielsysteme, die so was haben, sind entweder zu seicht (wie DSA) oder zu detailliert (ich würde meine Runde z.B. nie dazu kriegen, Güterverwaltung in Form von einzelnen Gebäuden und Hexfeldern aufzulösen), deshalb verwende ich dieses System - mit umfangreichen Modifikationen.


Was natürlich bei der Adaption ziemlich flöten gehen dürfte, sind die Hauserschaffungsregeln, wenn man die nicht komplett neu schreiben will. Die ganzen Tabellen für Modifikatoren nach Region können so nicht verwendet werden, die zeitleiste und alles, was da dran hängt, auch nicht... bleiben eigentlich nur noch die Events übrig.

1. Spielt ihr komplett vor den Büchern ?
2. Spielen die Vorkommnisse der Bücher bei euch eine Rolle ?
3. Wenn ja in welchem Ausmaß für die Spieler und deren Haus ?
4. Haben die Spieler Einfluss darauf ?
5. Führt ihr genau Buch was das verstreichen von Zeit angeht (Was
ja für das Haussystem wichtig wäre) ?
Ich habe bis jetzt drei reine SIFRP-Runden gehabt.

1.) 3 mal ja
2.) Nur eine der Runden hat die Bücherzeit erreicht, in dem Fall, ja
3.) Geringes Ausmaß. Die Charaktere waren zwar in der gleichen Zeit, aber woanders
4.) Klar doch. Das ist ja der Sinn des Rollenspiels
5.) Ja. Wobei es manchmal Zeitsprünge gab, in denen nichts relevantees passiert ist. Für drei Jahre Downtime Hausverwaltungswürfe zu machen, wenn man einen guten Verwalter hat, würde das System ziemlich sprengen. RAW hat es ein paar Macken, die man umschiffen muss.
von Satinavian
12.03.2016 07:32
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)
Antworten: 31
Zugriffe: 5486

Re: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)

Natürlich kaufen wir solche Sachen auch wegen der Regeln. "Selber gestalten" ist gar nicht so leicht. Insbesondere, da idR alle Spieler am Tisch verschiedene Wünsche haben, die auch alle in das Design einfließen sollten. Dann muss es getestet werden. Es muss niedergelegt und aufbereitet werden, damit man auch drei Monate später noch rauskriegen kann, wie die Regel funktioniert hat ...

SIFRP ist ein brauchbares Regelsystem. Es hat zwar eine Reihe von Macken (einge Skalierungsdinge, Verhandlungen mit vielen Beteiligten, dynamische Güterverwaltung ohne stabile Punkte in der Mitte), aber es ist gut genug, ganze Subsysteme auch für andere Spiele zu übernehmen, wo man diese sogar komplett vermisst.
von Satinavian
30.10.2013 12:22
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)
Antworten: 31
Zugriffe: 5486

Re: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)

Jagd gibt es, ist aber nicht besonders ausführlich. Im Wesentlichen läuft es über eine Spezialisierung von Überleben. ZUm Fährtensuchen gibt es auch noch was, ist aber nicht speziell zur Jagd gedacht.

Gegen größere Tiere kann man natürlich auch die Kampfregeln verwenden, ein paar Beispielkreaturen finden sich für so was.
von Satinavian
28.10.2013 10:16
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)
Antworten: 31
Zugriffe: 5486

Re: Das Lied von Eis und Feuer Rollenspiel (Game of Thrones)

Hallo,

Abenteuer gibt es allgemein sehr wenig, sogar im Englischen. Für dieses Spiel muss man sich im Wesentlichen selbst was zusammenstricken, was auch sinnvoll ist, sind doch die meisten Gruppen eher Ortsfest und dreht sich viel um Beziehungen zu ihren Nachbarn.

Magie gibt es in dem Spiel quasi nicht. Seherische Träume und Tiergefährten und beides eher schwach für die Kosten. Das war es dann.

Es gibt aber noch haufenweise Verwaltungsregeln, Feldzugregeln, Regeln zum Spiel von allem von Kindern bis zu Greisen, Regeln für die Erschaffung eines eigenen Adelshauses und (im Zusatzband zum Norden) zig Regeln zum Spiel in der Nachtwache und bei den Wildlingen.

Weiterhin einen Settingband, in dem alle wichtigen Häuser auftauchen und alle bekannten NSCs aus den Büchern mit Werten versehen werden (Referrenzpunkt : Vor Start der Bücher)