Die Suche ergab 133 Treffer

von ChaoGirDja
13.07.2019 23:28
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Nikodemus von Hohenstein hat geschrieben:
13.07.2019 23:26
Die in Myranische Meere vorgestellten Tritonen haben laut den Flufftexten die Fähigkeit ihre Gestalt zu wandeln wenn sie das Meer verlassen.
Bei der Spezies-Beschreibung im Regelteil, habe ich allerdings keine in diese Richtung gehenden Vor-, bzw. Nachteile finden können.
Habe ich das einfach wiederholt überlesen oder ist dieser, in meinen Augen doch ziemlich mächtige Vorteil einfach ungeregelt?
Warum gensz du von einem V/N aus?
Es kann genausogut auch ein Zauber sein.

von ChaoGirDja
26.06.2019 19:55
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)


So seltsam ist das eigentlich nicht. Wir tragen ja z.B. auch gerne mal 3 "Hemden" übereinander.
Unterhemd, ein Hemd (okay okay... Heut zu Tage trägt man eher T-Shirt ^^; ) und darüber im Sommer auch gerne mal eine dünne Jacke, welche auch nur eine dickes Hemd ist...
Das Problem ist hier wohl eher, das eine "Weste" genauso wenig eine Weste sein muss, wie ein "Hemd" ein Hemd.
Die Macalar ist z.B. eher sowas wie eine Jacke, welche durchaus Ärmel aufweisen kann. Aber auch einem europäisch mittelalterlichen Mantel mit Gugel ähneln kann (wird auch gerne mal als "Kaputzenumhang" bezeichnet).
Und das Calar ist das einzige Kleidungsstück hier am ehesten dem nahe kommt, was wir heute als "Weste" kennen. Nur halt sehr viel länger....
von ChaoGirDja
18.05.2019 12:45
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

LdsB ist idT die einzige Publikation, die hier etwas hat.
Möglicherweise enthält das ab "Unter Goblins" (aus der Anthologie "fremde Gefährten") noch ein paar weitere.
Aber das war es dann idT. Ich selbst wüste jetzt auch keine Fan-Seite die noch andere hat...
Goblins sind halt nicht so beliebt ^^;
von ChaoGirDja
24.04.2019 20:45
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Xeledonius Spareios hat geschrieben:
24.04.2019 17:58
[...] wenn aber die Stadtwache nun meint, der Vorschlaghammer/Spitzhacke kann außerhalb der Mauern als Waffe missbraucht werden, [...]
Ist ihr das Sch**** Egal :P
Die Stadtwachen interessieren sich nur für die Dinge die in der Stadt passieren. Nicht dafür was was außerhalb passiert oder gar "passieren könnte".
Kontrolliert wird auch nur, wer die Stadt betritt und nicht wer sie verlässt (außer es wurde was geklaut und man fürchtet die Entführung... Oder man möchte generell nicht, das bestimmte Dinge exportiert werden.. etc. pp.).
von ChaoGirDja
23.04.2019 18:12
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Xoltax hat geschrieben:
23.04.2019 11:03
WdS S141:

....üblicherweise maximal 8 Stunden pro Tag marschiert wird....
... Dies sind die Distanzen, die man in zügiger Reise zurücklegen kann,
ohne sich selbst oder das Reittier total zu verausgaben...

Es wird normal von 8h pro Tag ausgegangen. Dann wohl auch in dem Abenteuer.
ne normale Kutsche schafft 50 Meilen dann passt das mit der 50- Angabe

Hierzu noch ergänzend:
Donner und Sturm geht davon aus, das sich die Gespannausdauer mit 1 Punkt je 2 Stunden (also 1 Punkt je Zeiteinheit) regeneriert. Das heist, das ein Gespann mit einer Gau von 6 mal eben 12h Pause machen muss, um wieder voll Fitt zu sein. Dazu wollen die Pferde versorgt sein und die Helden verpflegt.
Bei so einem Rennen will man möglichst leicht sein und man kann keineswegs jeden Tag in einem Dorf rast machen. Man muss also damit rechnen Selbstversorger zu sein, was mehre Stunden Jagt/Suche pro Tag beinhaltet.
Womit wirklich mehr als 8 Stunden (oder 4 ZE's) pro Tag fahrt, eher selten drin sind.

Allerdings denke ich auch, das es für das AB garnicht mal so Wichtig ist, wie viele Stunden am Tag man wirklich Fährt und wie viele nicht. Entscheidend ist wirklich die Tagesleistung in Meilen. Der Rest wird vom AB vorgegeben...
Darum sagt das Abenteuer selbst auch nichts dazu.
Auch wenn ein Verweis auf WdS 141 nicht verkehrt gewesen wäre...
von ChaoGirDja
19.03.2019 19:39
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Deine Verwirrung rührt daher, das jeder "Elfen-Stamm", ja im Grunde sogar jedes Dorf, etwas anderes unterm Badoc versteht.
Strengenomen ist sogar jeder Elf ein wenig Badoc. Und das schlicht und ergreifend weil er "in der Wirklichkeit" lebt und nicht "Im Licht".
Der Begriff ist auch absichtlich so definiert. Vielleicht um den Elfen, bei aller Ablehnung der Götterverehrung [übrigens auch ein Fall für Badoc ;) ), eine Art von Religion mit zu geben.
von ChaoGirDja
03.02.2019 12:05
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Exakt jenes :)
Irdisch ist das Holz zu hart, selbst für Armbrüste.
Aber Aventurisch... wayn.
von ChaoGirDja
14.12.2018 13:35
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Grakhvaloth hat geschrieben:
14.12.2018 10:44
Haltet ihr es für glaubwürdig, dass ein Krieger aus Almada an Rastullah glaubt? Es gibt in Almada ja einen gewissen Anteil an Rastullahgläubigen, und ein Glaubenswechsel nach dem Abschluss geht natürlich immer.
Aber könnte ein Char schon während der Akademiezeit offen an Rastullah glauben? Oder sogar vor Antritt der Ausbildung?
Abschließend kannst du diese Fragen nur in deiner Runde besprechen. Da es sehr darauf ankommt, wie ihr Almada seht bzw. darstellt.
Aus meiner Sicht, wären die letzten beiden Fragen mit "unglaubwürdig" zu beantworten. Denn Almada steht im mehr oder weniger offen Konflikt mit den Novadis. Da wird man sicherlich niemanden in den Kämpferausbildungen dulden, der einem Götzen folgt. Oder wahlweise einem falschen Gott. Je nachdem wie streng 12G-Gläubig derjenige ist, dem man IG fragt. Die diversen Stierkulte sind dort mEn eher akzeptiert, als Rasthullah. Wohlgemerkt: An der jeweiligen "Akademie". Im Volk selber sieht das ja etwas anderes aus.
Nach dem Abschluss ist das ganze dann wieder durchaus Plausibel. Halt je nach dem, was für Erfahrungen der Held in Spee gemacht hat (ich würde in dem Fall aber vielleicht zum Vorteil Veteran raten, oder erhöhte Start-AP, um die Erfahrung dieses Helden ab zu bilden).
von ChaoGirDja
25.10.2018 17:41
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Rimaldo hat geschrieben:
24.10.2018 08:59
Moin moin.

Ist die Stadt des Lichtes, bzw der dortige Praiostempel für Gläubige öffentlich zugänglich?

Garnicht mal so einfach...
Ich finde auf Anhieb leider auch nichts dazu. Aber wir können es ja mal mit einer Analogie versuchen:
Die Stadt des Lichtes findet ihr Vorbild recht offensichtlich im Vatikan. Und wie dieser war die Stadt des Lichtes, vor dem Jahr des Feuers, vor allem der Verwaltungssitz der Praios-Kirche. Der Sonnenpalast, oder auch "Palast der Sonne" (bzw. kurz "Haupttempel der Praioskirche" ;) ), ist ziemlich direkt mit dem Petersdom zu vergleichen.
Ich weiß jetzt nicht alt so viel von diesen Örtlichkeiten... Aber rein kommt man und kam das auch mWn schon immer, wenn auch bei weitem nicht überall hin.
Von daher denke ich auch:
In den Tempel kommt man auf jeden Fall. Jedenfalls soweit man sich benimmt.
Aber eben auch höchstwahrscheinlich nur dort hin und nirgendwo anderes hin.
Das sog. "allerheiligste" ist btw. im Zentrum des Baues und dadurch so oder so jedem Sichtbar :D

Nach dem JdF steht von der Stadt des Lichtes eh nicht mehr viel. Der Tempel ist aber zum überwiegenden Teil unbeschadet davon gekommen.
von ChaoGirDja
25.08.2018 18:18
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)


Ich hab kurz in Wege der Vereinung reingeguckt, da dort ja allerhand zeug drin steht...
Aber hier werden solche Cremes und Tinkturen nur als existent und in einigen Regionen als recht bleibt erwähnt...
Aber als Rezept werden sie nicht Aufgeführt.
Allerdings werden sie klar von Wachstreifen (kennt man wohl im HR) und Pasten mit ähnlicher Funktion (in Thoral auf Zucker und Honig-Basis...) abgegrenzt.
Es sind wohl wirklich richtige Enthaarungscremes... Von daher würde ich da eher kein Orazal rein packen ^^,
von ChaoGirDja
08.08.2018 19:10
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Jasu hat geschrieben:
08.08.2018 17:08
Immerhin ist unerfahren laut Regelwerk für Spielercharaktere ungeeignet da man dort zu jung ist und sich noch in der Ausbildung befindet.
Des is jetzt aber schmarrn aus DSA5...
Wird immer unsympatischer das Teil...
von ChaoGirDja
04.07.2018 19:17
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Miete hat geschrieben:
04.07.2018 09:08
Ein paar kurze Fragen zu Festumer Goblins
1.)Ab welchen alter bekommt eine Goblinfrau im schnitt Kinder?

2.)Wie viele hat sie wehrend ihren Lebens? (und Pro Jahr)

3.)Inwieweit würden sich diese Werte bei einer Travia Akolutin ohne Traviabund verschieben?

Der Hacken sind heir wohl die Festumer(!) Gobbos.
Jedenfalls soweit mich meine Erinnerung trägt, sind die guten schon reichlich Zivilisiert (aus Sicht der Gobbos natürlich).
Sie werden zwar wohl, wie die wilden Gobbos, Kinder bekommen sobald sie soweit sind (Zeugungsfähig ab 14 afaik).
Aber bei der Anzahl... Theoretisch halt jedes Jahr eines (oder 2, Zwillinge halt). Aber strenggenommen sollte bereits hier der Einfluss der Menschen greifen. Möglicherweise kennen sie auch bereits den Zusammenhang von Sex und Schwanger...
VOn daher denke ich, das sich diese Gobbos eben nicht mehr vermehren wie die Kanickel....

von ChaoGirDja
15.04.2018 21:54
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Andwari hat geschrieben:
15.04.2018 21:08
Wenn man die Anti-Magokraten/Theokraten-Gesetzgebung ernst nimmt, ist ein als Baron belehnter Magier oder Geweihter, dessen Eltern schon Barone waren, ein "Unfall" - anscheinend hat es da keine andere Lösung gegeben (Einzelkind?), das ganze Umfeld muss da erst mal der Meinung sein, dass das die am wenigsten ungünstige Lösung ist, den jungen Magier zu belehnen. Sonst würde er schlicht übergangen, fertig. Dafür muss auch erst mal wenigstens das belehnte Elternteil tot sein, keine allzu ambitionierten Tanten da und auch noch keine volljährigen, nichtmagischen Enkel.
Und tatsächlich gibt es auch unter den NCS keinen bekannten Fall dieser Art (jedenfalls afaik).*
Als Magier fällt man schlicht rein praktisch aus der Erbfolge raus und das wars (was aber nicht heist, das die Kinder des Magiers nicht Erben könnten...). Es gibt in aller Regel einfach Ausreichend alternativen, die sich peer Testament zum Erben bestimmen lassen. Bzw. von der "höheren Familenführung" bestimmt werden.
Diese Vogt-Geschichte geistert zwar immer wieder mal herum (siehe die Geschichte Rund um Rohaja und ihrer Zwilligsschwester), aber wirklich Praktische relevance hat sie wohl nicht.
Und zum Geweihten macht man so oder so eher alles ab dem 3ten Kind. Die brauchen sich eh keine Gedanken über Erbfolgen zu machen :D


*Dafür aber ein paar, in denen der Magier trotz allem die Baronswürde inne hat... Z.B. hat einer der Hofmagier offiziell ein Lehen, das nur in seiner Abwesenheit fremd verwaltet wird.
von ChaoGirDja
15.04.2018 19:42
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Kronos hat geschrieben:
15.04.2018 16:27
Wer hat was zu sagen wenn z.b. der Baron Magier/Geweihter ist (Mittelreich nach dem JdF). Hat der Charakter nur die Funktion der Grüßalrik zu sein und für Nachkommen zu sorgen, wird er in Verwaltungsfragen im Zweifelsfall schlicht übergangen? Eine Fehde kann nur der Verwalter erklären usw.
Nach außen hin ist und bleibt der Magier der Baron, aber der Vogt führt die Geschäfte. Wie eigenständig er ist... Das ist eine andere Frage.
Wenn der Verwalter seinen Dienstherren übergeht, kann es leicht passieren das er sich einen neuen Dienstherren suchen muss...
Letztlich hängt es aber sehr davon ab, wie das genau Verhältnisse zwischen Herren und Vogt aussieht. Es gibt da sicherlich Vögte, die nicht nur Nominell sondern auch Faktisch das sagen haben. Aber auch den umgekehrte Fall wird es geben.

Und was die Geweihten angeht... afaik fallen die komplett aus der Erbfolge raus und müssen ihr Lehen abgeben.
Aber hier mag ich auch irren.
von ChaoGirDja
30.03.2018 15:01
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Ich wüste jetzt auch nichts...
Dort oben gab es halt, vor dem Ork, eher ein "Siederzeit-Setting". Dominiert von einem Städtebund.
Und dann eben die beiden Einsteigerregionen Andergast und Nostria. Als die ewig streitenden Königreiche, welche aber bereits zu Bospherans Zeiten unabhängig waren.


P.S.:
Und ja, die Farbe ist eine Katastrophe ^^;
Im dunklen Style könnte sie aber gut Funktionieren.
von ChaoGirDja
09.02.2018 22:24
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Zapariv hat geschrieben:
09.02.2018 21:53
Abend!

Nur eine kurze schnelle Frage, wie fortschrittlich ist man in Aventurien.

Könnte es bereits stand 1035 herum bereits metallische Federn geben, in die Richtung von Sprungfedern oder im weitesten Sinne Achsen zB für Fuhrwerke???

Danke
Zapariv
Historisch gesehen, kamen Blatferdern wohl erst im 15ten Jahrhundert wieder auf (wieder, weil die Römer das schon hatten).
In einem "historisch passenden" Setting um 1035 herum, hätten die also nix verloren.
In Aventurien hingegen... Kein Problem. Spätestens das Horasreich ist weit genug dafür (es Bedient ein Setting, um das 16te / 17te Jahundert herum).

Was es offiziell dazu gibt... keine Ahnung ^^;
In meinem Aventurien haben Kutschen Federn unter den Sitzbänken bzw. Fahrgastkabinen.
von ChaoGirDja
30.12.2017 17:10
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Nja, wenn es heist das sie sich "in der jeweiligen Menschensprache verständlich machen" können...
Dann liest sich das schwer wie Gedankensprache, der sich Drachen und co. ebenso bedienen.
Und in dem Fall kann man sagen, das es sowas wie "die Sprache der Feen" garnicht gibt.
Wäre dann zwar hilfreich wenn es irgendwo stünde... Aber hey, das ist DSA :D
von ChaoGirDja
30.12.2017 12:44
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Jadoran hat geschrieben:
29.12.2017 23:17
Feen und ihre Sprache
Feen sprechen untereinander ein "altes" Asdharia. Das ist zumidnest der mir bekannte Kanon.
Weist du noch in etwa woher du hast?
Ich weiß es im AB "Feenflügel" heist, das die Si'Ianna eine alte Form des Asdaria sprechen... Allerdings sind das recht spezielle Feen...

Die meisten Informationen zu dem Thema sollten sich in "Am Großen Fluss" finden. Hab derzeit aber keinen Zugriff auf das Werk.
von ChaoGirDja
28.12.2017 21:52
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Merios hat geschrieben:
28.12.2017 19:08
Gibt es eine offizielle Bezugnahme dazu, ob DSA Romane Kanon sind, oder nicht? Manche Sachen aus Romanen wurden ja auch in Spielhilfen etc. übernommen, aber sind alle kanon? Nur ein Paar?
Da die Frage oft kommt, sich viel darüber gestritten wird und die DSA-Wiki keine Link zu einer offiziellen Aussage dazu enthält...
Nein, gibt es nicht. Ich wüsste jetzt auch nicht, das irgendwo mal jemand aus Redax eine offizielle(!) Aussage gemacht hat.
Eine schnelle Forensuche hat dies auch noch mal Bestätigt. Keine Verweise auf offizielle Aussagen, aber viel Klopperei darum :D

Achtung, allgemeine eigene Sicht:
Soweit ich das im "Famdom"(TM) der Forenlandschaften beobachten kann, werden aber von den meisten Fans die Romane mit starker Tendens als "nicht Kanonisch" gewertet. Insbesondere bei den Romanen, die nicht über den Verlag der Redax selbst erschienen sind.
von ChaoGirDja
13.12.2017 18:37
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Desiderius Findeisen hat geschrieben:
12.12.2017 21:13
Ich weiß aber nicht, ob das auf die Zhayad-Namen beschränkt war oder auch für die Beinamen gilt. Wobei dieser Glaube ja nicht unbedingt heißen muss, dass jeder Aventurier diese Zhayad-Namen auch kennt.
Ich denke die meisten Aventurier werden nicht mal wissen was Zayhad eigentlich ist ^^;
von ChaoGirDja
12.12.2017 21:08
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Desiderius Findeisen hat geschrieben:
12.12.2017 20:06
Ich denke aber, dass beim "einfachen Volk" eher die einfachen Beinamen der Erzdämonen ("Herr der Rache", "Herrin der Untiefen" etc.) bekannt sind und weniger in Zhajad (?) oder ähnlichem (Blakharaz, Charyptoroth etc.).

Heist es nicht sogar irgendwo das "der Aventurier"(TM) Glaubt, das dass Aussprechen des Namens eines der Erzies diesen Beschwört?
von ChaoGirDja
06.12.2017 15:51
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

trazoM hat geschrieben:
06.12.2017 14:14
Kannst du dazu eine Überschlagsrechnung machen?
Wieviele Stunden reist man denn, wenn man 30 Meilen schafft?
Das kommt auch darauf an, mit was für einen Regelset du Spielst...
Die "Basisreglen" hat An0n exerziert. Aber wenn du z.B. mit den Regeln zur taktischen Bewegung spielst (WdS 141) hängt das ganze an vielen Punkten. Und nimmst du dann noch WdE dazu... Wird das beliebig Komplex.
Die grundsätzliche Frage hingegen, ist relativ einfach Beantwortet:
Solange man keinen Gewaltmarsch macht, ist man insgesamt 8h am Tag in Bewegung (Davon gehen die jedenfalls die Regel dazu aus). Rein Logisch in der Stafflung 4 + 4.
Die übrige Zeit benötigt man für das Vorbereiten des Nachtlagers, Essenzubereitung, Jagt, natürlich der Rast an sich und was man sonst noch so alles tun muss.
Wie viel der Zeit dein Magier jetzt aber nutzten kann, um vor allem zu Lernen... Das hängt sehr davon ab inwieweit er sich an all dem Beteiligt.
Dazu kommt noch, das er seine Bücher theoretisch auch dem Rücken eines Pferdes lesen kann. Und auf der Pritsche eine Kutsche sowieso (so er sie nicht lenkt jedenfalls).
Die Regeln gehen aber afaik davon aus, das Ausreichend bleibt für die kleinen Meditation der Magier und Geweihten ist. Wobei es bei den Geweihten ja auch sehr darauf ankommt, welchem Gott er geweiht ist...
von ChaoGirDja
15.10.2012 10:56
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Na'rat hat geschrieben:Wohl nicht entlassen, für den Fall des Falles scheint es sinnvoller, dass die Gildenmitgliedschaft auf unbestimmte Zeit ruht. Man nach Austritt oder Rauswurf aus dem Orden wieder jede Handhabe gegen die Person hat.
Das liegt nicht im Entscheidungsraum der Gilde!
WdG sagt klipp und klar, das die Kulte der Austritt verlangen(!). Und das auch ein Jahr bevor man sich in die Ausbildung zum Geweihten begibt...
Nur der Kult der Hesinde duldet ein einfaches niederlegen der Gildenämter (ja, ein ruhen ist was anderes, dennoch) und nur der Kult der Phex erlaubt ein aufrechterhalten des Statusses.

So schön und gut deine Überlungen auch sind...
Das ist nichts, was im Entscheidungsrahmen der Gilde liegt.
Wer Geweihter werden will, hat sich der Obhut der Gilde zu entziehen und auch ein Jahr lang zu beweisen, das man sich voll und ganz auf die Obhut seines Gottes verlässt.
(mit bekannten Ausnahmen)


Edit:
Hum, etwas zu langsam ^^;
von ChaoGirDja
15.10.2012 10:31
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Uli hat geschrieben:Nachdem ich Regelwerke und diverse Forenbeiträge gewälzt haben: Wenn ein Weißmagier Akoluth bei einem salutaristischen Rondra-Orden werden möchte, dann sollte seine aufrichtige Überzeugung doch ausreichen, um Ausnahmsweise aus der Gilde entlassen zu werden, richtig? Meinetwegen auch erst nach einer geistigen Durchleuchtung, um ein reines Lippenbekenntnis auszuschließen.
Sprich mit deiner Gruppe und deinem SL ;)
Die weiße Gilde hat nun mal keine Austrittsklausel... Und das heißt nun mal: Mann kann höchstens raus fliegen, aber nicht Austreten...
Mit allen Problem, die das mit sich bringt.
Eine angestrebte Weihe mag sicher eher dazu führen, das man ihn Ausnahmsweise mal entlässt...
Aber ob und wie... Das kannst du nur mit deiner Gruppe und deinem SL klähren.
von ChaoGirDja
05.10.2012 18:19
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

DaClaww hat geschrieben:Rohaja von Gareth reisst ja von Pfalz zu Pfalz und regiert so. Wenn sie nun jedoch Gareth besucht, wo übernachtet sie dort?
Meisterinformationen zu: "Jahr des Feuers": Die Neue Residenz steht ja nicht mehr, seitdem Galotta mit der Fliegenden Festung Gareth angriff.
Wie wäre es mit der alten Residenz? ;)
von ChaoGirDja
18.09.2012 11:54
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Roadkill hat geschrieben:Gab es da nicht ein Zauber der Oberflächen spiegeln lässt? Kann man da nicht ein Artefakt erstellen ?
REFLEKTIOMAGO SPIEGELSCHEIN, aber die WD ist eigentlich zu kurz dafür.

Die Frage, die ich mir einfach stelle:
Wie verbreitet sind große Spiegel in Aventurien?
Solche Sachen wie der "Spiegelpallast" deuten ja zumindets an, das man es kann...
Die Frage ist nur:
Wie häufig ist das?
Und leider ist das Essenziell, um die Eingansfrage zu beantworten.
Denn das macht den Unterschied zwischen "unter 100 D", ein paar hundert D" und "mehrere tausend D" aus...
von ChaoGirDja
18.09.2012 10:54
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Kann man überhaupt glatte Scheiben in dieser Größe herstellen?
Das ist ja nun alles andere als einfach...
von ChaoGirDja
16.09.2012 23:15
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5109
Zugriffe: 372766

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Marlina hat geschrieben:Unabhängig von der Anerkennung im Mittelreich - seid ihr euch da sicher mit der automatischen "Beförderung" zur Edelfrau? Wo steht das denn geschrieben? Ich konnte dazu bisher nichts finden, nur bei Kriegerakademien hab ich das gefunden, dass die Abgänger automatisch Esquirii sind.
Das steht da auch nicht da, sondern in RdH...

Marlina hat geschrieben:Und, wenn dem doch so wäre, muss man dann irgendeine Variante des Vorteils "Adlig" wählen?
"Leider" nein.
Auf der anderen Seite sind die Vorzüge eines Esquirii nicht weiter nennenswert.
Das Interessanteste ist, das sie Wappen haben dürfen. Aber davon kann man sich auch noch nichts kaufen.