Die Suche ergab 536 Treffer

von ChaoGirDja
09.04.2021 12:45
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Laske Hjalkason hat geschrieben:
09.04.2021 12:16
Amaryllion hat geschrieben:
09.04.2021 11:39
Korrekt, mit einem Gewicht von null kostet der Motoricus die Mindestkosten von 3 AsP.
D.h. man könnte auch einen Felsblock in einem Nihilogravo mit 3 AsP bewegen...
Das nenne ich einen heftigen Synergieeffekt.
Man muss sich halt irgendwann überlegen, wie weit man die Vereinfachung treiben will...*
Denn selbst unter dem Einfluss eine NIHILOGRAVO hat der Felsbrocken noch immer eine Masse von Bspw. 1 Tonne. Er mag keine Tonne mehr Wiegen... Aber die Masse ist weiterhin da und will auch weiterhin Bewegt werden. Entsprechend sollte die Kosten beim MOTORIKUS ausfallen.


*Ich sag jetzt Bewusst "Vereinfachung", weil den wenigsten klar ist, das in der Umgangssprache Gewicht und Masse in einem Topf geworfen werden, ohne das sie zusammen in einen Topf gehören.
Das ist eine umgangssprachliche Vereinfachung, welche so aber nur auf einem Platen mit relativ konstanter Schwerkraft korrekt ist. Verlassen wir diese Bedingung, sind Gewicht und Masse nicht mehr ein und das selbe. Auch wenn man die Masse weiterhin mit Gewichtseinheiten angibt...
von ChaoGirDja
25.03.2021 10:34
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
24.03.2021 09:01
Was ich als SL aber zugestehen würde ist, ein vollständig entschlüsseltes Artefakt für die Rekonstruktion zuzulassen. Dafür braucht man dann noch weitere Hilfsmittel (etwa Bücher, in denen der Zauber ebenfalls angedeutet ist sowie magische Grundwerke) und enormen Forschungs-Zeitaufwand. Aber das fände ich durchaus stimmig.
Das macht auch innerhalb der Regelwelt am meisten Sinn.
Denn es darf ja nicht vergessen werden, das man selbst mit 21+ ZfP* in der ANALYSE nur solche Sprüche erkennen kann, die man auch selber beherrscht. Bei allen anderen kann man "nur" auf die Wirkung schließen, sowie ihre Merkmale offen legen.
von ChaoGirDja
16.03.2021 18:56
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ich würde die -1 für 4h nicht als spezielle Form des Zeitlassens sehen, sondern viel mehr als eine Art der "Meditation" über die Matrix.
Ich würde hier wirklich recht "stupide" dran gehen: Nur weil ich die ZD "beliebig" verändern kann, änderst das nichts daran das die ZD eben eine solche ist [anders als beim BALSAM z.B., wo sie recht Diskutabel ist]. Und eben jene ZD wird beim Zeitlassen verdoppelt für eine Zusätzliche -4 /5.
Interessant wird es da aber mEn, was mit der Maximal-Zeit von ZfW-Stunden passiert... Gilt diese vor dem Zeitlassen, oder auch hinterher?

von ChaoGirDja
14.03.2021 12:58
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Edowino hat geschrieben:
14.03.2021 12:35
Worin besteht nun der Zweck des Qualitätswertes? Ich finde dazu nur die Information, dass man je nach ZFP-Wert der beiden Beschwörungszauber Wahre Namen mit einer "Gesamtqualität" von X kennt. Aber was heitß hier "Qualität? Wo findet dieser Wert Anwendung?
WdZ 177, der Kasten unten rechts (steht sicher noch wo anderes, aber das war der erste Treffer).
Du bekommst eine Erleichterung auf die Anrufungsprobe in höhe der Qualität und auf die Kontroll-Probe in höhe eines drittels der Qualität (WdZ 178).
von ChaoGirDja
09.03.2021 19:23
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Viktoriusiii hat geschrieben:
09.03.2021 16:55
Gibt es da nen speziellen Gedanken dahinter?
Jaeien....
Elfen haben einen sehr intuitiven Zugang zur Magie und nutzen sie sehr umfangreich, praktisch überall und jederzeit. Dadurch ist die Zauberei für jemanden der unter ihnen Aufwächst, nichts ungewöhnliches. Und solche Halbelfen hatte man wohl im Sinn, als man an diese Zauber als ÜB dachte.
Unter Menschen würde das (mal vom FULMI abgesehen) praktisch sofort Auffallen. Unter Elfen hingegen...
Ansonsten ist es aber eine relativ Beliebige Festlegung.
von ChaoGirDja
27.02.2021 13:38
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
27.02.2021 11:22
die Galante hat geschrieben:
27.02.2021 10:41
Die Repräsentation ist dabei egal, richtig?
Richtig.
Wobei beachtet werden will, das der Auflader entweder die Artefaktthesis hat, oder das Artefakt mittels ANALYSE vollständig (Also mit mindestens 19 ZfP*) Analysiert haben muss (WdA 86f / WdZ 51 ).
Und hier, macht sich die Abweichende Rep. dann wieder bemerkbar.
von ChaoGirDja
15.02.2021 15:00
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Miete hat geschrieben:
15.02.2021 13:55
Wiehoch sind die Kosten eines Caldofrigo wenn die Temperatur "WERTIGKEIT" nicht verändert wird?

Bsp.: Der Magier erhitzt den Badezuber bei Raumtemperatur auf 50°
Wenn man es "bösartig" auslegt... Dann ist es nicht möglich ^^;
Geht man extrem Offen an das ganze heran, kostet das schlicht nichts, bzw. 1 AsP, weil ein Zauber immer mindestens 1 AsP kostet.
Ich würde da wie folgt ran gehen: Die kleinst mögliche Wertigkeitsdifferenz ist 5. Die hälfte davon sind 2.5, Gerundet 3. Mehr sollte somit eine Veränderung innerhalb einer Kategorie auf keinen Fall Kosten (wie sollte man das auch Begründen).
Aus Fairnessgründen würde ich hier dann 2 AsP für das Objekt und 4 AsP für eine Zone aufrufen.
Der kleinste Wechsel läge bei 3 bzw. 5 AsP und ist mit irgendwas zwsichen -10 °C und -25 °C auch nicht weniger schmerzhaft... Der Zauber hat halt massives "missbrauchspotential".

von ChaoGirDja
29.12.2020 14:55
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Oscar hat geschrieben:
29.12.2020 12:53
Wird ein AE-Bonus, der nicht aus dem Vorteil kommt, nun (zu 50%) angerechnet oder nicht...?
Nunja... Das kommt drauf an, wie man in seiner Runde das ganze Auslegen will.
Denn auf der einen heist es ganz klar "AE wird nicht doppelt vergeben". Auf der anderen Seite aber eben auch "Weil sie aus Vorteilen stemmt und diese nicht doppelt vergeben werden". Hier wurde schlicht und ergreifend vergessen, das man ja auch abseits von V/N's noch AE-Modifikatoren vergeben kann. Und da man diese ja mit Bezahlt, hat man meiner Meinung nach auch ein Anrecht auf die Veranderthalbfachung des Bonus.
RAW sagt aber halt "AE und KE werden nicht um 50% des Bomus aufgestockt". Und durch das "üblicherweise" in dem Satz, kann man mit Fug und Recht noch obendrein sagen "Nein, es wurde nicht Vergessen, das der Modifikator auch wo anders her kommen kann."
Hier muss jede Runde selbst entscheiden, wie sie diese Regel lesen will.
von ChaoGirDja
21.11.2020 22:02
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Oyanysha hat geschrieben:
21.11.2020 21:54
Wenn ein elementarer Diener beschworen wird, erfüllt er Dienste im WErt von 15 Punkten. Wofür stehen diese Punkte? Für ASP? Aber wofür stehen sie, wenn er nicht zaubern soll?
Auch wenn sie in 4.1 mittlerweile AsP heißen, so ist das eine rein regeltechnsiche Verrechnungseinheit.
Er ist Bereit "so und so viel" für dich zu tun und irgendwie muss man dieses "so und so viel" für die Regeln ja Quantifizieren.
In 4.0 nannte sich das ganze "Wunschvolumen" und in 4.1 halt "AsP"...
von ChaoGirDja
31.10.2020 19:41
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

ledaeth hat geschrieben:
31.10.2020 19:33
Heißt das, der Zauber setzt die LO des Zieltieres automatisch auf 7?
Zumindest für belange dieses Zaubers.
In allen anderen Fällen natürlich nicht.
von ChaoGirDja
07.09.2020 19:18
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Wolfio hat geschrieben:
07.09.2020 19:15
Hab ihr die entsprechende Stelle mal als Screenshot geschickt.

Wogegen ja nichts sprechen würde, dass die "Rächer" nochmal ein extra Siegel bekommen, nur eben nicht auf die Hand. Schulter, Oberarm, Brust.. gibt da ja genug Anleihen bei Geheimorden.
Es ging jedoch um das Akademiesiegel und nicht um irgendwelche Erkennungsmerkmale dieser Mädels und Jungs.
Und das dürfte dann auch eher eine Brosche, ein Ring oder dergleichen sein. Denn eine Tätowierung, oder gar eine Veränderung am Siegel... viel zu Auffällig. Aber... Anderes Thema :)
von ChaoGirDja
07.09.2020 19:09
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ich hab da jetzt auch nichts zu deiner Frage gefunden.
Interessant ist es aber allemal.
SpoilerShow
Kurzum: DIe meisten Yesilianer sind nicht lange geblieben. Die Differenzen waren zu groß. Der Rest der Verbleibenden hat den Geheimbund der "Rächer" Gegründet, dem vor allem Scholaren der ehemaligen Akademie Yisilia angehören. Aber auch ein paar Norburger Scholaren. Sie sind der Überzeugung, das Kampfmagie gegen die Schwarzen Lande absolut in Ordnung geht und zumindest in diesem Falle, die pazifistische Einstellung Norburgs ein großer Fehler ist.


von ChaoGirDja
07.09.2020 17:41
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Das Siegel bekommt man erst nach erfolgreichem Abschluss.
Entsprechend hätten diese Schüler dann auch "nur" das Siegel ihrer Abschlussakademie.
von ChaoGirDja
27.08.2020 18:58
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
27.08.2020 14:34
WdZ 19 hat geschrieben:Ein Zauber, der zweimal verkürzt worden ist, unterliegt also zwei einzelnen Modifikationen.
(Hervorhebung durch mich)

Wenn es aber zwei einzelne Modifikationen sind, müsste es eigentlich so laufen:
Zauberdauer 5A
Erste Modifikation: 2,5
Gerundet wird in Ermangelung einer abweichenden Angabe nach der allgemeinen Regel = 3A

Zweite Modifikation: 1,5A = gerundet 2A
Da geht es aber darum, das du auch beim mehrfachen durchführen ein und der selben SpoMo, mehrfach SpoModest.
Wenn du also 3 mal die ZD verkürst, sind das 3 SpoMos und nicht eine SpoMo mit dem 3fachen Effekt.
Da kannst von hier aber nicht ableiten, das du auch für die Mathematik nach jedem Schritt Runden darfst. Oder gar einmal berechneen was jede Verkürzung verkürzen würde und dann einfach Aufaddieren.
Tatsächlich gab es diese Frage in dem alten Regelstüblichen und wurde damals von der Redax mit "Gerundet wird nur einmal und zwar ganz am Ende" beantwortet.
Und das vor allem wegen der SpoMo "Kosten Sparen". Hier kann vor allem "berechne was ich je Schritt spare und ziehe das dann als Summe ab" zu sehr ... "interessanten" Effekten führen. Nach jedem Schritt Runden ist nicht ganz so massiv, aber da. Ebenso bei der ZD.
(Leider ist das alte Stübchen nicht mehr erreichbar und in die WIki haben es die Einträge anscheinend nicht geschafft)

Ich für meinen Teil bin aber dennoch dafür, das man gerundet Ausrechnet was man Sparen/Kürzen würde und dies dann einfach unverändert je Stufe ab zu ziehen. Das ist deutlich schneller und einfach gemacht, als die ganze Runderei, oder gar Prozentrechnerei (die ich persönlich ohne Taschenrechner so oder so nicht hinbekomme).
von ChaoGirDja
03.08.2020 13:55
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

barret hat geschrieben:
03.08.2020 13:51
Dann hab ich aber auch noch einmal eine Frage. Kristallomanten haben ja den automatischen Nachteil Kristallgebunden und ein Nachteil ist ja personen- und nicht repräsentationsgebunden. Heißt das, dass ein Kristallomant mit dem Nachteil dennoch Kristalle verwenden muss, selbst wenn er einen Spruch aus einer fremden Repräsentation spricht. Und falls ja, gelten dann dabei die Vor- und Nachteile der Kristallmagie?
Der Nachteil gilt immer, die Rep. nur dann wenn man sie auch nutzt.
(Btw. ist die Kristallbindung auch Teil der Rep ;) )
Und ja, ich würde sagen das die V/N's dieser speziellen Magie durchaus weiterhin gelten.
Aber ich wüste nicht, das es dazu irgendwo eine belastbare Regelaussage gäbe...
von ChaoGirDja
08.07.2020 19:26
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
07.07.2020 22:21
Mit dem Wegfall der Gildenzugehörigkeit kann ich mir aber gut vorstellen, dass das Siegel etwas unkonventioneller und auch durchaus thorwalscher - ggf per Tätowierung - angebracht wird. Das ist nach WdZ 260 ausdrücklich möglich.
War das nicht sowieso schon mehr eine Tätowierung?
Oder verwechsel ich jetzt etwas?
von ChaoGirDja
22.06.2020 16:24
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
21.06.2020 21:11
Aber warum willst Du unbedingt mit magischen Kanonen den eher harmlosen Besen stoppen? Stopp lieber die Hexe!!! :ritterswitch:
Fraglich ob das reichen würde...
Der REDAU ist, jedenfalls nach dem LC(HC, 4.1; PdF) kein(!) A-Zauber. Und selbst der Hexe muss eine Charisma-Probe gelingen um den Zauber zu beenden... Klappt das nicht, drischt der Besen weiter (und nuckelt ihre AE leer).
Die Hexen umhauen könnte somit durchaus bewirken, das der Besen einfach munter weiter drischt. Bis die AE der Hexe aufgebraucht sind jedenfalls. Und ich würde sogar sagen, das dies selbst im Todesfall der Hexe passieren würde (die AE ist ja nicht sofort weg... im Zweifel geht sie jedoch schlicht auf den Besen über).
Ist aber idT Auslegungssache... e
von ChaoGirDja
07.06.2020 10:56
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Dellamonikus hat geschrieben:
07.06.2020 10:34
Deine Vermutung wäre also, dass die astralen Muster immer im Körper des Zauberers gewebt werden und durch Bewegung des Zauberers sich auch das angefangene Muster mitbewegt, oder wie darf ich mir das vorstellen?
Eher, das der Ort des "Webens" relativ zum Magier Fix ist und nicht relativ zur Umgebung.

Wobei ich dieses "Zauber Weben" eh eher als Metapher verstehe, denn wirkliche aktive Handlung.
Wer gut einem Zauber ist, kann die Zauberdauer nicht selten auf eine Aktion runter Prügeln. Innerhalb von dieser Zeitspanne von einer bis zweieinhalb Sekunden sind bereits Formeln schwer vor zu stellen, geschweige den irgendeine Form von "Weben".
Es geht dabei wohl eher darum, das sich die Magiekundigen das Muster ihrer Zauber im Kopf zurecht legen eh sie es dann, in einem rutsch, Wirklichkeit werden lassen. Gewoben, im handwerklichen Sinne jedenfalls, wird da mEn nichts.
von ChaoGirDja
07.06.2020 09:57
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Die Erinnerung an die Regel stimmt... Bedingt.
Es handelt sich dabei um eine Regel zu Aktionen im Kampf (WdS 54 ind er Übersicht. Zauber sind unten rechts). Neben den Aktionen "Zaubern" ist nur die freie Aktion "Schritt" und "Drehung" erlaubt. Davon hat man 2 Stück, womit Zauberer während des Zauberns (eines Spruches der länger als eine Aktion dauert ;) ) genau 2 Schritte machen dürfen.
(ob und wo das in WdZ wiederhohlt wird, ist mir nicht bekannt)
Wieviele Schritte das Hotehüh dabei macht... is aber "völlig egal". In "", weil du natürlich auf so Dinge wie "Reichweite" achten musst. Und auch bedenken musst, das verschiedene Aktion vom Pferderücken aus Erschwert sind. Auch das findet sich in WdS (und ausführlicher in der ZBA).
Der Fluff denn du dort anbringst, höre ich allerdings zum ersten mal. Ich wüsste nicht, das sich irgendwo in DSA 4.X eine derartige seltsame Begründung findet...
von ChaoGirDja
30.05.2020 14:20
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Phexian Vulpo hat geschrieben:
30.05.2020 14:00
[...]aber mitgetarnt wird dieser wirkende Spruch nicht, oder?
So wie es LC(HC) beschreibt... nein.
Die Hexe selbst ist schwerer als "Magiebegabt" zu erkennen, aber der Zauber der auf ihr Liegt ist leicht (da aktiv) zu sehen.

Als SL sollte mans ich hier aber auch eins vor Augen halten:
Bei der Analyse kann man nur solche Zauber benenn, die man auch selbst kennt. Und da der Zauber nur in hexischer Rep. vorliegt... kann ihn niemand*, außer einer anderen Hexe, erkennen (und natürlich jemand, der zufällig den Zauber in Fremd-Rep. beherrscht).
Man erkennt die Merkmale und kann, bei Ausreichend XyP* erkennen was er tut. "Das war'S".
Selbst die Rep. muss man kennen (im Sinne von "schon einmal bewusst analysiert haben") um sie zu erkennen.

Hier wird die Trennung von Charakter und Spielerwissen ziemlich arg gebeutelt. Denn viele Spieler werden recht schnell wissen, das es dieser Zauber ist und das er praktisch nur bei Hexen vorkommt. Und entsprechend daraus schließen, das die gute eine Hexe ist. Der Charakter hingegen... sieht halt nur einen sehr interessanten Illusions-Zauber mit Einkommenskomponenten, der auf diese Person gesprochen wurde...


*Naja, nicht ganz. WdA schlägt vor, die Magiekundeprobe +6-Verbreitung in der jeweiligen Rep. (+ Aufschlag um die "Fremdartigkeit" der Rep.) zu verlangen, um zu Prüfen ob man ausreichend vom Zauber weiß um ihn zu erkennen.
von ChaoGirDja
05.05.2020 19:02
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

miTo hat geschrieben:
05.05.2020 13:20
Laut WdZ 13 kann man ab einem ZFW 14+ wohl etwa bei halber Zauberdauer feststellen ob ein Spruch misslingen wird und ihn dann selbst abbrechen. Mit der SF Zauberkontrolle stellt sich die Erkenntnis über ein Ge-/Misslingen bereits nach einer Aktion ein (also direkt nach der Würfel-Probe).
Bedeutet dies, dass man selbst und ohne Fremdeinwirkung einen Zauber noch während der Zauberdauer eigenständig abbrechen / misslingen lassen kann, auch wenn der ZFW kleiner als 14 ist?

Sind meine Annahmen hier also Korrekt? Jeweils angenommen die Zauberprobe misslingt:
1. Zauberer hat einen ZFW 15 und keine Zauberkontrolle: Nach etwa halber Zauberdauer kann er den Spruch abbrechen.
2. Zauberer hat einen ZFW 5 und Zauberkontrolle: Direkt nach der ersten Aktion kann der Zauber abgebrochen werden.
3. Zauberer hat einen ZFW 10 und keine Zauberkontrolle: Die Zauberdauer läuft auf jeden Fall bis zum Ende durch und kann eigenständig nicht abgebrochen werden.

Das Abbrechen verbraucht eine weitere Aktion und es fallen natürlich die halben AsP-Kosten an...
Jap, so korrekt.
von ChaoGirDja
04.05.2020 19:11
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Dellamonikus hat geschrieben:
04.05.2020 13:36
Weiß jeder Zauberkundiger (IT) immer wie viel ZfP* seine Zauber haben, oder ist das Teil von der SF Zauberkontrolle? Die Formulierung aus WdH
"Ein Zaubernder mit Zauberkontrolle kann das Ergebnis seiner Zauberprobe einschätzen – und weiß damit zu sagen, ob ein Zauber gelungen ist, an den Fähigkeiten des Zauberers selbst gescheitert ist oder erst durch MR und andere Störfaktoren vereitelt wurde."
finde ich nicht eindeutig.
WdZ 13 (PdF-Version) hat geschrieben:Der Zauberer selbst bemerkt übrigens nur in den seltensten Fällen, wie gut ihm ein Spruch gelungen ist (wenn die Probe nicht gerade besonders schlecht ausgefallen ist oder gar verpatzt wurde). [...] In besonders kritischen Fällen sollten Sie als Meister eine solche Probe verdeckt für den Spieler würfeln. Ab einem ZfW von 14 kann man jedoch stets erkennen, ob einem der entsprechende Zauber ge- oder misslungen ist.
Oder anders gesagt: Nein, er weiß es nicht.
Und das egal ob mit, oder ohne, die SF Zauberkontrolle.
(die sorgt strenggenommen nur dafür, das man schon nach der ersten Aktion ZD (und somit direkt nach dem Würfeln) weiß das der Zauber scheitern wird und nicht erst nach der halben ZD (ZfW14+) bzw. an ihrem Ende (keine SF Zauberkontrolle, ZfW <14). Den Rest, bekommt man mit ZfW 14+ "gratis" je Zauber auch so)
Der SPIELER hingegen, weiß dies sehr wohl... Spätestens mit meisterliche Zauberkontrolle muss er das auch wissen, da er diese SF sonst nicht nutzen kann. Und ich habe ehrlich gesagt auch keine wirklichen Probleme damit, wenn Spieler das Wissen auch nutzen.

Das... waren die Regeln.


Ich für meinen Teil finde es aber (wie oben letztlich auch angedeutet) reichlich Seltsam, wenn Zauberer, spätestens wenn er einen Spruch sehr gut beherrscht (14+), nicht grob einschätzen könnte, ob wie gut (in ZfP*) der Spruch gelungen ist und wie lange er entsprechend dadurch z.B. wirken könnte (im Minimum mal zumindest). Ich würde hier, um im Terminus von DSA4.1 zu bleiben, eine INI-Probe ablegen lassen, um dies Abschätzen zu lassen. Erleichtert um ein drittel der ZfP* und Erschwert um Umgebungsbedingungen (sich in einer Schlacht auf so etwas zu Konzentrieren ist halt schwerer, als in der Ruhe im Labor). Wenn ich denn mal wirklich so ein Problem haben sollte... Wie gesagt: ich sehe kein darin, wenn die Spieler die ZfP*-Info, die sie haben, auch benutzen.
Aber damit sind wir auch schon tief im Bereich der Hausregeln ^^;
von ChaoGirDja
09.04.2020 19:03
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Rasputin hat geschrieben:
09.04.2020 18:30
Ich habe mich bis jetzt 0 mit Schamanismus beschäftigt. Daher hier eine Frage:
Meine Gruppe rausShow
Können Goblin Schamanen Untote erwecken wenn sie wollten? So wie Ork Schamanen.
Wenn sie das Ritual beherrschen... (oder ein vergleichbares)
Aber soweit ich das habe finden können, beherrschen sie normalerweise keines (sprich: Nach WdZ gibt es keines in ihrer "Representation").
von ChaoGirDja
21.03.2020 19:03
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

streuner74 hat geschrieben:
21.03.2020 17:38
Danke schonmal für die Infos.
Es ging mir insbesondere darum auszuloten, ob dieser Gegenstand über den Vorteil Besonderer Besitz verfügbar sein könnte und wenn ja in welcher Stufe. Er müsste dann nicht mehr hergestellt werden, sondern könnte bereits seit langem existieren und sich ggfls. im Besitz eines Charakters befinden.
Red mit deiner Gruppe.
Wenn Artefakte bei euch häufig sind, oder es sich alle so vorstellen, dann ist das machbar.
Sind aber alle der Meinung das diese eher selten, oder gar sehr selten, sind... Dann wohl eher nicht.

von ChaoGirDja
21.03.2020 16:24
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

NJa, nur weil es ein Infinitum-Artefakt ist, wird man ja nicht gleich von übeln Gesindel überrand.
Auch als semipermantes Artefakt, hat man nicht automatisch eine Zielscheibe auf dem Rücken...
Aber leider wird diese Denkweise durch den "allgemeinen Tenor" in den Hintergrunz- und Regelwerken durchaus begünstigt... Aber nirgendwo wirklich gesagt.

@streuner74
Eine Preisbestimmung aus dem Forum heraus, ist mEn strenggenommen nicht möglich.
Denn die Redax hat, spätestens mit WdA, offiziell festgelegt, das man im Ramen der Regel und des Hintergrundes nicht(!) festlegen möchte, wie häufig Artefakte im Spiel sind. Aber genau das ist der Faktor der den Preis ausmacht.
Sind Artefakte seltene Meisterwerke der Magie, dann trifft Gerwulfs Bügeleisen durchaus zu (abzüglich der "ihr werden von allen gejagt!einseinself" Aussage). Das ist schon ein schöner großer Batzen an pAsP und wenn Artefakte selten sein sollen, dann kostet jeder davon mittleren dreistelligen Dukatenbetrag. Insbesondere wenn sich da ein Meister seines Faches dran versuchen soll (denn man wahrscheinlich auch bräuchte).
Das andere extrem wäre, das selbst der Krämer um die Ecke das ein oder andere Artefaktkleinod, zu einem kleinen Duaktenbetrag (weiter runter würde ich dann nicht gehen. Die Artefakt-Schaffer müssen ja auch irgend wovon leben), feil zu bieten hat. In dem Fall, würde das ganze semipermante Artefakt irgendwo im mittleren 3stelligen Dukatenbereich liegen. Deswegen dann doch wieder so hoch, weil semipermante Artefakt bedeuten, das der Kunde nicht zum Aufladen zurück kommen muss... Außerdem ist das Wissen um die Schaffung solcher Artefakte nicht unbedingt weit verbreitet. Deswegen dann auch in diesem Extrem eher wieder zu den seltenen und damit teuren Artefakten gehören.

Was davon aber unabhängig ist, ist der INFINITUM.
Der Spruch selbst gilt als Verschollen. Es gibt grade mal 2 oder 3 (bekannte) Magier die den Beherrschen (was wiederum SL-Wissen ist). Solche Artefakte sind extrem extrem selten. Entsprechend Käuflich nicht zu erwerben (außer der Verkäufer weiß nicht, was er da hat...).
Der Preis ist entsprechend nicht feststellbar.
von ChaoGirDja
21.03.2020 12:52
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

damien_hell hat geschrieben:
21.03.2020 12:11
Hallo an alle,
Zu meiner Frage:

Graumagier möchte in Gareth einen Laden eröffnen, in dem er Alchemika und Artefakte verkaufen möchte.
Bürgerbrief wird angestrebt, Leumundszeugen etc. sind vorhanden, es geht mir nur um die Abgaben an die Stadt bzw. auch an die Akademie (falls nötig).

Gareth-Box ist vorhanden, Akademiebander ebenfalls.

Danke!
Die Akademie bekommt genau das, was sie vorher auch bekommen hat ;) X Dukaten pro Jahr, ersatzweise einen Mond Lehrtätigkeit.
(steht irgendwo in WdZ)
Was die Stadt bekommt, ist allerdings etwas anderes.
Die wichtigste Abgabe ist der Zehnt, den auch eine freie Stadt einziehen wird. Den Keiserduakten muss strenggenommen sowieso jeder Reichsbürger abgeben (und wird stellvertreten von der jeweiligen Obrigkeit geleistet und eingezogen). Und dazu kommen sich noch "elfendrölfzig" weitere kleine Abgaben, die ein Bürger einer Stadt zu leisten hat (Beginnend damit, das es die Bürgerurkunde nicht Kostenlos gibt...).
Und auch als Magier, wird er sich mit der örtlichen Händlergilde, und/oder gar Zunft auseinandersetzen müssen. Die Alchemsitenzunft wird ihn, als Magier, eher keinen ärger Bescheren. Denn immerhin darf selbst diese Zunft nur unter Genehmigung der Magier-Gilden agieren (da diese hier ein Verbrieftes Vorrecht besitzen).
Als Quelle würde ich noch zusätzlich "Handelsherr und Kiepenkerl" an's Herz legen, sowie die Gareth-Box.
von ChaoGirDja
16.03.2020 09:12
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Ich für meinen Teil gehe eher davon aus, das diese "Techniken" IG überhaupt keine wirklichen Namen haben. Sondern schlicht "umschreiben" werden.
"Magister Erwin, ich hörte ihr könnt mich lehren, wie ich die Wirkung einer Matrix nach belieben unterbrechen und wieder in Gang bringen kann?"
"Sicher Magus. Sicher. Was seit ihr bereits mir dafür zu bieten?"
von ChaoGirDja
13.03.2020 14:02
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

WdA 105 verweist auf SRD 31. In WdZ hab ich jetzt nichts dazu finden können.
SRD sagt dazu: " Ist jeder Wirkende Spruch in zumindest einem seiner Merkmale vom entsprechend passenden Stein mit einem Gewicht von mindestens 10 Karat (gilt auch für Mindere Kristalle!) vertreten, kann deren Matrix so fest in den Kristallstrukturen verankert werden, dass die effektiven permanenten Kosten des Artefakts um einen pAsP sinken (nach der Anrechnung aller übrigen Modifikatoren). Ist das Artefakt einmalig wirksam und trägt nur einen einzigen Zauber, können die permanenten Kosten sogar auf 0 fallen, dann verbrauchen sich bei der Aktivierung die Edelsteine jedoch vollständig und zerfallen zu Staub. "
von ChaoGirDja
09.03.2020 20:47
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Khadan Calleano hat geschrieben:
09.03.2020 20:43
1. Wenn ich mich auf Zauberdauer spezialisiere gilt der Bonus dann für Zauberdauer verlängern und verkürzen? Oder muss ich mich da auf das eine oder andere festlegen?
Die SpoMo auf die du dich spezialisierst heist "veränderte Zauberdauer" ;)

Ansonsten wurde sich darüber durchaus viel gestritten.
von ChaoGirDja
09.03.2020 18:50
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 13171
Zugriffe: 815595

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Khadan Calleano hat geschrieben:
09.03.2020 18:22
Kann man sich ein Pentagramm auf den Rücken tätowieren oder aufs Gewand sticken, um die Zauberdauer für den Pentagramma zu verkürzen?
Ja, kann man.
Die Zauberbeschreibung geht auch darauf ein, was das für die Zauberdauer bedeutet (LC 205).
Ob man es sich aber auf den Rücken Tätowieren lassen will... Das ist eine andere Frage.
Immerhin wird das ganze so beschreiben, das dass zu bannende Wesen in das Pantagram hinein gezogen wird...