Die Suche ergab 2 Treffer

von 19Uhr30
22.10.2007 22:26
Forum: Feedback & Ankündigungen
Thema: Diskussion zum Verhaltenskodex
Antworten: 75
Zugriffe: 16451

Doch... Das ist durchaus ernst gemeint. Mich nervt es nämlich ungemein, wenn der GMV in Diskussionen als Argument herhalten muss. Dabei ist er eigentlich nur ein Diskussionsabwürger, weil er ja nicht mehr mit anderen Argumenten angegriffen werden kann. Nein. Wer den GMV auf seiner Seite hat, hat auch die Weisheit mit Löffeln gefressen und definitiv Recht.
Und jetzt frage ich mich, ob man dieses ärgerliche GMV-Pseudoargument nicht einfach mit Verweis auf die Forenregeln/den Verhaltenskodex für ungültig erklären darf.

btw: Der GMV ist mir übrigens bisher nur in Rollenspielforen und nicht in anderen begegnet. Komisch...
von 19Uhr30
22.10.2007 22:07
Forum: Feedback & Ankündigungen
Thema: Diskussion zum Verhaltenskodex
Antworten: 75
Zugriffe: 16451

Hmmm.... Ich habe mal eine Frage zur Auslegung des Kodex...

Widerspricht das Heranziehen des Gesunden Menschenverstandes als Argument in einer Diskussion eigentlich folgendem Punkt des Kodex?
Ich respektiere die Gefühle und Meinungen anderer Benutzer. Wenn ich eine andere Meinung vertrete oder die Gefühle eines anderen Mitglieds nicht verstehen kann, dann teile ich dieses in höflicher und respektvoller Art dem Anderen mit.
Schließlich kann man, wenn man den GMV für die eigene Position beansprucht, davon ausgehen, dass man ihn der anderen abspricht. Und jemandem den Gesunden Menschenverstand abzusprechen fällt meiner Meinung nach nicht unter "höflich und respektvoll".