Die Suche ergab 8 Treffer

von chizuranjida
17.09.2019 02:35
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier
Antworten: 83
Zugriffe: 7999
Geschlecht:

Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier

Esgaroth hat geschrieben:
17.09.2019 00:51
Zauber sind bloß immer so teuer, wenn man seine AsP nicht im Hellerbereich abrechnet.
Esgaroth hat geschrieben:
17.09.2019 02:06
'Zähne ??? Ich habe nicht ein halbes Dutzend Jahre studiert, um wie ein billiger Bader Zähne zu reißen !'
Ist halt die Frage, für was man meint, dass ein hauptberuflicher Zauberer zahlende Kunden findet. Wie oft zahlt ihm wer güt für Übersetzungen aus dem Altechsischen, oder einen Axxeleratus, oder FlimFlam? So im städtischen Alltag?
Aber wenn die Frau Baronin gerade furchtbare Zahnschmerzen hat - will sie da wirklich lieber für billig vom Bader behandelt werden, der die Wunde nachher nicht magisch heilen kann?

Dass Bauer Alrik zum Hufschmied geht wenn die Dorfhexe oder der Perainling nicht helfen kann ist klar. Aber wenn Stoerrebrandt jr von klein auf tütenweise Bonbons lutscht, dann kann er mit 18 den Mund voller Goldzähne haben. Geld für Fach-Zauberer und Betäubungsmittel ist da. Und wenn/wo es zahlende Kundschaft gibt, kann es auch solche Experten geben. Zum Beispiel im legendär reichen Al'anfa, wo man nix gegen Magie hat, und die leckere Zuckerwurz anbaut.

(Wo wir bei alanfanischen Zauberern sind, wäre jetzt auch spannend, was Schamanen da so können. Bei Krankheiten können die ja so einiges. Man stelle sich vor man hat einen auf der Plantage und auf einmal ist der Plantagenbesitzer krank und merkt, dass er den Typen jetzt gerade echt gut gebrauchen kann, und sich blind drauf verlassen muss, dass der betäubungsmittelmäßig tut was möglich ist und sich aber auch so gaaar nicht fürs letzte Auspeitschen rächen will.) :devil:

Gute Besserung jedenfalls.
von chizuranjida
17.09.2019 00:43
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier
Antworten: 83
Zugriffe: 7999
Geschlecht:

Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier

Esgaroth hat geschrieben:
16.09.2019 17:25
Einen echt teuren Zahnarzt noch dazu, obwohl der von chizuranjida vorgeschlagene Ansatz eher in Richtung 'Schönheitschirurg' geht, wenn man das Feld etwas weiter faßt.
Jetzt wo du's sagst - mit Hartes Schmelze könnte man ja auch etwas Metall, Elfenbein, Jade (haben die Mayas für Inlays verwendet meine ich) oder was sonst so passt weich wie frisches zahnärztliches Amalgam machen und in ein Loch im Zahn füllen, so dass es da perfekt in alle Fugen und Rillen greift, richtig hält und das Loch versiegelt. Falls denn Aventurier auch Karies kriegen können.
Ich meine, sie könnten; es war schon von Leuten mit vergammelten Zähnen die Rede, zumindest in Romanen. Und Zahnreißer scheint es auch zu geben, also muss ja Bedarf da sein.

Hey, der Zauber wird immer nützlicher. Bobbele sei Lob und Dank. :borbi: :lol:
von chizuranjida
16.09.2019 15:56
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier
Antworten: 83
Zugriffe: 7999
Geschlecht:

Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier

Inzwischen ist mir zu heilsamen Anwendungen des Hartes Schmelze noch was eingefallen: Zahnersatz.

Es wird ja seltenst thematisiert, aber eigentlich müsste es auch in Aventurien reichlich zahnlose Menschen geben und auch welche mit Zahnlücken. Man könnte zwar setzen, dass aventurischen Menschen im Alter nicht die Zähne ausfallen (tun sie bei Zwergen und Elfen ja wohl auch nicht), aber es wird sicher ein paar geben, die im Kampf oder per Kneipenschlägerei Zähne gelassen haben und sich nicht zeitnah einen Balsam leisten konnten.
Aber wenn so jemand nun später zu Geld kommt, die Zahnlücke gefüllt haben möchte, aber es ist zu lang her, um da mit Balsam noch was zu ändern, weil die magische Matrix jetzt eben auf "hier is Zahnlücke" lautet?

Man forme einen falschen Zahn, sei es aus Goldlegierung oder Elfenbein (=Zahn). Das geht zwar auch ohne Hartes Schmelze, aber mit dem Zauber kann man vielleicht in die Zahnwurzel haarfeine Löcher rein prokeln, so dass die besser mit dem Kieferknochen zusammenwachsen kann?

Nur so als Idee. Für al'anfanische Heilmagier mit zahnlückigen Experimentalsklaven.
von chizuranjida
15.09.2019 13:22
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier
Antworten: 83
Zugriffe: 7999
Geschlecht:

Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier

Laske Hjalkason hat geschrieben:
15.09.2019 12:02
wie der etwas hellere Caipirinha-Sklave für den Abend, dessen Hautton in der Dämmerung besser zur Farbe der Limetten passt.
Zu Limetten passen doch diese neuen Leute aus Uthuria, war da nicht ein Volk grün? Wobei - ich meine eher olivgrün. Womöglich beißt sich das dann.

Prost!
von chizuranjida
15.09.2019 03:14
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier
Antworten: 83
Zugriffe: 7999
Geschlecht:

Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier

@Laske Hjalkason Nach dem Zweitbuch geht der Trend jetzt eben auch zum Zweit-Al'Anfaner? :dunkelheit:
von chizuranjida
11.09.2019 22:26
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier
Antworten: 83
Zugriffe: 7999
Geschlecht:

Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier

Das mit den Metallstreben hat was. Der gjalskerländer Tierkrieger, etwas haarig, mit Vorteil "schnelle Heilung" und Zauber Hexenkrallen, und seine metallisch verstärkten Knochen ... In gute Gladiatoren muss man investieren.
von chizuranjida
11.09.2019 01:56
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier
Antworten: 83
Zugriffe: 7999
Geschlecht:

Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier

Eine Schlangenhexe wäre natürlich schlangenhaft, so gesehen, falls es nicht unbedingt ein Magier sein muss.

Ich hatte mal nach DSA3-Regeln eine Aufstellung gemacht, welche Zauber für welche Heldentypen bei Heldenerschaffung zugänglich waren. Vielleicht hilft dir das auch etwas. Unten angehängt. Die Zaubernamen sind auch noch die alten, also zB mit Wagemut, Empathie etc statt Attributo.
Skalde hat geschrieben:
11.09.2019 00:27
Außerdem kann der Magier doch eine revolutionäre Art der Schienung von Brüchen und geschädigten Gelenken entwickelt haben: Aus Stein wird mittels Hartes Schmelze eine Schiene um das betreffende Körperteil geformt, die man nach der Heilung auf die gleiche Weise wieder abnehmen kann.
Ist aber schwer, zerbrechlich, und nicht atmungsaktiv?
von chizuranjida
07.04.2018 03:41
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier
Antworten: 83
Zugriffe: 7999
Geschlecht:

Halle der Erleuchtung: Schwarzmagischer Heilmagier

Andwari hat geschrieben:
02.04.2017 22:05
@Frumol von Brandenfels
Woher hast Du das mit "tulamidische Namensgebung"?
Al'Anfa hat nunmal eine lange tulamidische Geschichte, und viele importierte Sklaven, von denen etliche freigelassen und aufgestiegen sein können. Nicht zu vergessen Grandenfamilie Bonareth/al-Banned.
Oder siehe Familie Karinor/Honak: Amir, Ramin, Karim - klingt alles eher tulamidisch.
Das passt schon, finde ich.

Wobei Namen wie Hasrabal, Mharbal und demzufolge auch Anibál ja auch tulamidisch wären, falls man dem Medicus eine kleine Schwester anhängen wollte, die von verhungernden Söldnern geschlachtet wurde ... Er hätte vielleicht nicht gerade den Patriarchen zu seiner Abendgesellschaft mit Selbstgekochtem einladen sollen, so als Anatom ... Immerhin ein guter Reisegrund. :wink: