Die Suche ergab 207 Treffer

von Hesindian Fuxfell
14.06.2019 21:32
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

"Bei Feqz." Jetzt springt Rikh doch vor, in Richtung Mandasha und Emilio. Dabei ruft er auch Zulhamid etwas zu "Da kommt gleich was aus der Scheune." Bei der Geweihten angekommen blickt er sie fragend an. "Ich hoffe, du hast irgendeine Idee, wie wir das Ding da drin bekämpfen können? Oder sollen wir den Grobklotz da drüben packen und versuchen wegzurennen? Wird schwer werden."
von Hesindian Fuxfell
14.06.2019 13:47
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Rikh lässt sich vom Emilio aufhelfen und schaut etwas benommen aber dankbar auf. Kann er anscheinend doch. Als Emilio plötzlich losstürmt versucht Rikh nochmal zuzufassen, um ihn aufzuhalten, aber zu spät. Dann bin ich eben die einzige Überraschung, denkt er sich mit Blick zu Scheune und wird sofort eines besseren belehrt. Seine noch an das Dämmerlicht gewöhnten Augen werden durch die Explosion der Scheune geblendet und als nächstes tanzen Lichter vor seinen Augen. Er hatte zwar die ganze Zeit so etwas erwartet, aber jetzt war er doch nicht vorbereitet und schon gar nicht auf so was.
Im nächsten Moment plumpst er unsanft auf seinen Hintern und atmet tief durch. Versuchte sich zu sammeln. In den letzten Tagen hatte er einiges gesehen, gehört und erlebt was er sich nicht vostellen hatte können, jetzt noch so eine Explosion.
Aber da waren auch noch die anderen. Und irgendwo war da auch noch Therengar. Diese Gedanken trieben ihn wieder hoch und liessen ihn ein Blick ins Rund werfen um die Lage zu erkennen...
von Hesindian Fuxfell
13.06.2019 22:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Im Haus

Als das merkwürdige Gefühl aufkommt entlädt sich aprubt Rikhs Spannung, nur nicht so wie er das gewollt haben dürfte, würde Emilio sagen. Kommt Rikh erst ein Stück hoch, zieht es ihm im nächstem Moment die Beine weg und er schlägt hart mit der Stirn voran auf dem Boden auf. *Plock* Es dauert einen kurzen Moment, ehe er sich wieder aufrappelt, den Kopf reibt, an dem ein unschöner Abdruck zu sehen ist, und er dann wieder nach draußen blickt, in der Hoffnung das er noch etwas tun kann.
von Hesindian Fuxfell
06.06.2019 12:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Klug, aber auch gefährlich. Feqz, steh ihm bei. denkt sich Rikh, während er Zulhamid aus seinem Versteck heraus zuhört. Dabei beginnt er sich noch mehr auf die Umgebung zu konzentrieren. Wenn jetzt Therengar auftaucht, wer weiss, was passiert...
von Hesindian Fuxfell
04.06.2019 08:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Als Zulhamid jetzt doch vorgeht schaut Rikh ihm etwas verblüfft nach, dann zu Mandasha. Als Zulhamid dann sogar zur Tür geht und klopfen will, legt sich die Hand an sein Kurzschwert und er spannt sich zum Sprung, scheinbar einen baldigen Kampf erwartend.
von Hesindian Fuxfell
03.06.2019 11:00
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Auch Rikh scheint wie auf dem Sprung, wie um Zulhamid gleich zu folgen, verharrt aber bei Mandashas Worten. "Wie wahrscheinlich ist denn, dass wir den ... Meister auch so kommen sehen? Der kann schließlich zaubern."
von Hesindian Fuxfell
21.05.2019 11:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Rikh nimmt den Schlüssel und schaut ihn sich jetzt nochmal etwas genauer an. Dann stößt er einen leisen, anerkennenden Pfiff aus. "Hmm... Ich habe schon einmal so einen ähnlichen Schlüssel gesehen. Der gehörte zu einem meisterlichen Schloss zwergischer Arbeit." Dann blickt er die anderen an. "Könnte zu einer Truhe oder einer Tür gehören, aber sicher nicht zu einem einfachen Vorhängeschloss, wie ich es hier erwarten würde."
von Hesindian Fuxfell
13.05.2019 11:51
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Scheune

Rikh hört dem Gespräch stumm aber interessiert zu. Etwas verblüfft ist er über die Erkenntnisse zur Schankmaid, er hätte nicht erwartet, das sie so hinters Licht geführt werden konnten, besonders auch die Geweihte. Und die Frage ist da ja auch, was wurde damit bezweckt?
Nebenbei überlegt er, was wohl als nächstes passieren wird und was sie dagegen tun könnten. Wenn die Scheune eine Falle ist, wie und wann wird sie ausgelöst?
von Hesindian Fuxfell
03.05.2019 11:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Scheune

Als Rikh die beiden Wanderer erkennt, die von der Stadt her kommen, grüßt er mit einem Nicken, überlässt dann aber Mandasha die Entscheidung, ob man sich im Feld oder am Weg unterhält.
von Hesindian Fuxfell
29.04.2019 10:00
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Scheune

Die Beute hellt Rikhs Stimmung wieder etwas auf. 5 Dukaten findet man nicht alle Tage und die Bäuerin wird es nicht mehr brauchen. Auf Mandashas Worte hin nickt er und legt sich zu einem recht unruhigen Schlaf ins Getreide. Ein Dach über dem Kopf und ein Sack um das Stroh wären ihm allemal lieber.
Als er geweckt wird ist er dadurch nicht vollständig erholt, auf der anderen Seite hatte er auch schon längere Nächte durchgestanden. Und ein kleines Schlückchen aus der Flasche versüßt die Wartezeit.
von Hesindian Fuxfell
15.04.2019 13:51
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Scheune

"Und selbst der Transport hierher dürfte doch auffällig gewesen sein. Das waren ja ne Menge Kisten und wenn er die nicht über die letzten 5 Jahre langsam angesammelt hat, müsste das doch auch jemanden aufgefallen sein."
Rikh deutet den Weg Richtung Stadt. "Ich würde mich da vorn gegenüber der Weide ins Feld legen. Da haben wir grob die Scheune im Blick, sehen aber auch wenn die anderen aus der Stadt ankommen. Ich hoffe, sie sind vor den Thorwalern hier... Aber wollen wir uns vielleicht nochmal im Haus umsehen? Auch auf die Gefahr hin dass dort doch jemand ist."
von Hesindian Fuxfell
10.04.2019 11:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Scheune

Rikh wartet bis Mandasha auch oben ist, dann strebt er vorsichtig und leise dem Ausgang zu. Kurz vor der Tür wartet er nochmal kurz ab um zu lauschen, ob nicht doch jemand vor der Tür Stellung bezogen hat. Wenn er sich recht sicher ist, huscht er zur Tür hinaus und macht gleich Platz, damit seine Begleiterin auch raus kommen kann. Als sie beide draussen sind und keine direkte Gefahr in Sicht antwortet er dann auch: "Ich nehme an, die letzten verbliebenen Augenzeugen. Ist aber eine recht teure Variante, würde ich meinen."
von Hesindian Fuxfell
06.03.2019 23:25
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

In der Scheune

Rikh sucht sich eine der Kisten aus, die seiner Meinung nach am einfachsten zu öffnen geht und zieht einen Dolch. Mit diesem hebelt er vorsichtig den Deckel von der Kiste bis man zumindest grob erkennen kann, was darin ist. Sofern ihm nichts gefährliches auffällt, öffnet er dann die Kiste weiter um den Inhalt genauer zu betrachten.
von Hesindian Fuxfell
21.02.2019 23:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

In der Scheune

Etwas irritiert schaut Rikh auf die Fledermaus auf seiner Schulter. Dann meint er lapidar: "Gut, schau dich halt um ... oder was auch immer du machst." Danach blickt er auf die ganzen Kisten, Fässer und anderes die hier unten gestapelt sind. "Was meinst du, soll ich mal in eine der Kisten schauen? Der ganze Keller steht so voll, dass man nicht wirklich treten kann."
von Hesindian Fuxfell
11.02.2019 14:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

In der Scheune

Rikh blickt in die Dunkelheit. "Ich kann es zwar nicht sicher sagen, aber ich denke da unten kann ich mehr erkennen als du. Zumindest habe ich bisher kaum jemanden getroffen, der im Dunkel besser sehen konnte." Mit den Worten nimmt Rikh die Leiter nach unten um sich dort weiter umzusehen.
von Hesindian Fuxfell
29.01.2019 10:49
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

In der Scheune

Leise und vorsichtig folgt ihr Rikh zu der Bodenklappe und wirft auch kurz einen dankbaren Blick zum Mond, als dieser durch die Dachluke sichtbar wird. Dann durchsucht er vorsichtig zuerst das Heu auf mögliche versteckte Fallen, ehe er behutsam die Klappe und deren Öffnungsmechanismus untersucht.
von Hesindian Fuxfell
23.01.2019 20:49
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

In der Scheune

Rikh ist Mandasha auf den Wink hin vorsichtig in die Scheune gefolgt, auch wenn er wohl lieber weiter an der Tür geblieben wäre. Als sie ihm den Schlüssel zeigt tritt er aber dann doch bis ran und betrachtet ihn. "Wenn das Haus überhaupt ein Schloss hat und nicht nur einen Riegel." Unbewusst spricht Rikh sehr leise, obwohl er sich eigentlich sicher ist, dass sie niemand beobachtet. Dann schaut er sich um, ob er vielleicht einen Zugang zu einem möglichen Raum unter der Scheune entdecken kann, aber ohne sich dabei von Mandasha wegzubewegen.
von Hesindian Fuxfell
16.01.2019 11:47
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Bei der Scheune

Rikh bleibt bei der Tür und lässt Mandasha vor. Dabei schaut er sich weiter um, sowohl ins Innere als auch die Umgebung, nicht das sie doch noch überrascht werden.
von Hesindian Fuxfell
11.01.2019 12:25
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Bei der Scheune

Rikh schaut durch die geöffnete Tür und atmet tief den Geruch ein. Dann wendet er sich mit leichtem Zweifel aufs Gesicht geschrieben an Mandasha. "Das riecht nach einer Falle. Ner ziemlich heissen."
von Hesindian Fuxfell
08.01.2019 23:20
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Rikh und Mandasha

Rikh folgt Mandasha leise zur Scheune und übernimmt mit einem stummen Nicken die Führung zum Scheunenzugang. Dort lauscht er erstmal noch, ehe er vorsichtig die Tür öffnet, wenn alles still bleibt.
von Hesindian Fuxfell
07.01.2019 13:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Rikh und Mandasha

Rikh sieht zwar etwas enttäuscht aus ob der Antwort, hatte es sich aber auch schon gedacht, dass sie so ausfallen würde.

Als sich Mandasha auch erhebt, folgt er ihr aufmerksam auf die Umgebung achtend zum Haus. "Es soll ja nicht die ganze Nacht geschäftiges Treiben herrschen, aber so ein wenig, dass man vielleicht sieht, wer da ist."
von Hesindian Fuxfell
19.12.2018 17:31
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Rikh und Mandasha


"Zurück nach Fasar und ein Haus kaufen? Hätte doch sicher dafür gereicht? Für Waffen sollte doch die Anzahlung reichen... meinst du, dass die Schuldscheine überhaupt noch was wert sind?" Es wird leicht klar, dass Rikh sich die Summe bestenfalls nur vage vorstellen kann. Für ihn ist eigentlich die Anzahlung in bar schon mehr als ein Hauptgewinn.


Als die Dämmerung hereinbricht zieht Rikh seinen hoffentlich wieder etwas trockeneren Schuh wieder an. "Wollen wir los? Vielleicht passiert am Abend auch noch etwas interessanteres."
von Hesindian Fuxfell
28.11.2018 13:31
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Auf dem Pfad nach Süden

Mit etwas Mühe zeiht Rikh seinen Fuß samt Stiefel wieder aus dem Matsch. Bäh Etwas angwidert schaut er auf seinen Stiefel, geht dann zum Wegesrand und schüttelt den gröbsten Dreck ab. Dann sucht er sich ein schickes Plätzchen im Schatten des Gebüschs am Wegesrand, so dass er nicht einfach zu erkennen ist und macht es sich bequem. Irgendwann soltlen ja die anderen auch auftauchen...
von Hesindian Fuxfell
27.11.2018 13:07
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

An der Scheune

Als Rikh den Weg erreicht und die anderen nicht weiter reagieren, biegt er nach Süden ab und geht seinen Weg weiter wie er gekommen ist. Allemal unauffälliger als einfach wieder zurückzugehen und der Weg ist kürzer und bequemer. Sollen sie doch aufholen.
von Hesindian Fuxfell
27.11.2018 08:43
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

An der Scheune

Nicht ganz zufrieden mit seinem Abgang vom Dach steht Rikh langsam aus der Hocke auf, streckt sich und zieht dann seinen Flachmann heraus, um einen Schluck zu nehmen. Da es weiterhin ruhig bleibt, wendet er sich dann langsam und ruhig wieder in Richtung Weg.
von Hesindian Fuxfell
26.11.2018 14:06
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

An der Scheune

Als nichts Interessantes zu erkennen ist wartet Rikh noch eine Weile, falls doch noch in irgendeiner Ecke eine Bewegung kommt, dann rollt er leise zur Seite und robbt weiter zur Hausseite des Daches, gerade so weit, dass er das Haus etwas besser in Augenschein nehmen kann und eventuelle Bewegungen in der Nähe der Fenster erkennt.
Danach macht er sich wieder vorsichtig auf den Rückweg, wartet auch wieder auf der anderen Seite einen Moment, über das Feld blickend ob irgendetwas auffällig ist, ehe er sich nahe dem Zaun vom Dach rollt und auf dem Rasen neben der Scheune abfängt.
von Hesindian Fuxfell
25.11.2018 22:15
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

An der Scheune

Als es ruhig bleibt und Rikh von seiner Position aus nichts weiter sehen kann, steht er ruhig auf und läuft gelassen in Richtung des Zaunes an der Scheunenwand entlang. Am Zaun angelangt stellt er einen Fuss auf den unteren Holmen, wie um seinen Stiefel zu prüfen, nur um dann mit einem blitzschnellen Abstossen hin zum Dach zu gelangen und sich mit Hilfe des Schwungs hoch mit einer eleganten und überraschend leisen Rolle aufs Dach zu ziehen. Ein Beobachter, der nur mal einen Augenblick abgelenkt ist, würde sich wundern, wohin Rikh gerade verschwunden ist.
Dann bleibt Rikh eine Weile liegen, um mögliche Geräusche aufgeschreckter Bewohner zu erkennen, ehe er sich leise über das Dach in Richtung einer Luke oder anderen Möglichkeit bewegt, ins Innere der Scheune zu blicken.
von Hesindian Fuxfell
21.11.2018 19:49
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Rikh geht zügig den Weg Richtung Süden. Als er in Sichtweite der Weide kommt, stellt er fest, dass diese für das Vorhaben recht günstig gelegen ist. Auf diese Weise kann er unauffällig die ganze Zeit, bis er an der Scheune ist, nach unpassenden Bewegungen bei der Scheune Ausschau halten. Als er auf Höhe der Scheune ist, setzt er sich - scheinbar kurzentschlossen - in den am Abend langen Schatten der Scheune an den Wegesrand, wohl um sich zu erholen. Dabei versucht er weiter auffällige Bewegungen, jetzt aber auch Geräusche zu erkennen. Manchmal ist der Offensichtliche der unauffälligste Beobachter, besonders in dem offenen Gelände hier.
Wenn sich nichts weiter tut, steht er nach einem Moment wieder auf, streckt sich und geht etwas näher zur Scheune, um sich an deren Wand anlehnend etwas besser ausruhen zu können. Dabei versucht er eine Stelle zu erwischen, wo man vielleicht recht einfach zwischen zwei Brettern hindurch ins Innere der Scheune lugen könnte.
von Hesindian Fuxfell
16.11.2018 10:37
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Etwas unbehaglich schaut sich Rikh schon um, so auf offenem Feld. Gerade hier erkennt man doch, wie sehr er Stadtkind ist. "Wenn es sinnvoll möglich ist, ja. Kann ich versuchen. Aber wahrscheinlich sollte ich dann vorgehen. Wenn ihr keine Deckung habt, sieht es blöd aus, wenn ich allein zur Scheune abbiege und ihr am Weg rumlungert." Mit diesen Worten beschleuigt Rikh schonmal etwas seinen Schritt. Hält sich aber auch für einen Widerspruch bereit.
von Hesindian Fuxfell
12.11.2018 11:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Auf dunklen Pfaden
Antworten: 2113
Zugriffe: 58686
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Rikh ist die Münze auf der Kommode nicht entgangen und als sich alle zum Aufbruch bereit machen, schnappt er sie, schliesst wieder zu Zulhamid auf und steckt ihm die Münze mehr oder weniger auffällig in eine Tasche. "Ich hab keine Lust, vorzeitig erkannt zu werden," meint er noch, dann geht er mit hinunter.