Die Suche ergab 3 Treffer

von Senebles
11.09.2011 19:34
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Satire: Abmahnung und Fanrichtlinien
Antworten: 23
Zugriffe: 9227

Re: Satire: Abmahnung und Fanrichtlinien

Keine Ahnung. Ich habe Pratchett nie gelesen.
von Senebles
11.09.2011 17:13
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Satire: Abmahnung und Fanrichtlinien
Antworten: 23
Zugriffe: 9227

Re: Satire: Abmahnung und Fanrichtlinien

Danke für das überwältigende Feedback, es war mir eine Freude!
von Senebles
09.09.2011 11:31
Forum: Rollenspiel & Spielwelten
Thema: Satire: Abmahnung und Fanrichtlinien
Antworten: 23
Zugriffe: 9227

Satire: Abmahnung und Fanrichtlinien

Früh am Morgen.
Die Götter: Praios! (Lauter) Praios! (Noch lauter) Praios!
Praios:
Die Sonne tönt nach alter Weise
In sieben Sphären Wettgesang,
Und ihre vorgeschriebne Reise
Vollendet sie mit stolzem Gang.
Ihr Anblick gibt den Göttern Stärke,
Wenn keiner sie ergründen mag;
Die unbegreiflich hohen Werke
Sind herrlich wie am ersten Tag.
Travia: Praios! Sie haben ganz Aventurien abgemahnt!
Praios: (verwirrt) Was? Wer ist sie?
Travia: die Erzdämonen.
Praios: Pah. Diese Abmahner sind ganz üble Abzocker, da steckt doch sicher Phex dahinter!
Travia: die Erzdämonen sagen, die Aventurier dürften die Namen der Götter nur noch im Einklang mit den erzdämonischen Fanrichtlinien verwenden.
Namenloser: (spitzbübisch) die Dinge scheinen sich für namenlose Götter zum Besseren zu wenden.
Praios: Ihr macht so einen Terz wegen „Richtlinien“. Wenn es Gesetze wären, dann würde ich denen was lehren!
Travia: Dann schau Dir mal den Praiostempel in Gareth an!
Praios: Ich weiss. Der ist zurzeit beschädigt.
Travia: Nicht der Dachschaden.
Namenloser: Dachschaden. Welch göttliche Metapher für diesen Kult!
Praios: Halt! Was ist denn das für ein hässliches Schild?
Nandus: Da steht „Praios ist ein eingetragenes Warenzeichen der Erzdämonen und wird hier mit freundlicher Genehmigung der Erzdämonen angebetet“.
Hesinde: Und über dem Altar hängt ein grosses erzdämonisches Fanware-Logo!
Praios: Na warte. Denen werde ich Klartext geben. UCURI!
Ucuri: Ucuri ist ein eingetragenes Warenzeichen der Erzdämonen und darf nur mit freundlicher Genehmigung der Erzdämonen gerufen werden.
Praios: Jetzt fängt der auch schon damit an.
Travia: Ucuri ist jetzt der Alveraniar des Rechtevermerks.
Hesinde: in ganz Aventurien gibt es Aufruhr, weil dieMenschen Zweifeln, ob die Götter nicht an irgendeinen Grosskonzern verkauft wurden.
Nandus: die Erzdämonen gehen sehr geschickt vor. Um die Menschen zu manipulieren, haben sie sogenannte „höllische Reiter“ aus den Kreisen unserer Anhänger berufen, die als Mittler zwischen Erzdämonen und Menschen fungieren und die Entscheidungen der Erzdämonen erklären sollen.
Praios: Unerhört!
Namenloser: Tu doch nicht so. Bei Euch heisst das Alveraniare.
Praios: Ich will jetzt Aufklärung. Diese höllischen Reiter sollen SOFORT hier aufkreuzen!

Inhalt ergänzt am 09.09.2011 11:31

Chor der höllischen Reiter:
Wohl auf, Kameraden, aufs Pferd, aufs Pferd!
Ins Feld, nach Alveran gezogen.
Im Felde, da ist der Mann noch was wert,
Da wird das Herz noch gewogen.
Die Falschheit herrschet, die Hinterlist,
Bei dem feigen Göttergeschlechte.
Plötz, Plötz! Wir kommen ganz unverhofft
Plötz, Plötz! Wir platzen herein.
Der Reiter und sein geschwindes Roß,
Sie sind gefürchtete Gäste;
Die Winde brausen, das Leben schäumt,
Frisch auf ! eh der Geist noch verdüftet!
Und setzet Euch für die Wahrheit ein,
Sonst wird euch das Leben genommen sein.
(die Reiter halten an)
Praios: Halt! Wer seid Ihr, der Ihr lärmend nach Alveran kommt?
Reiter: Wir sind die höllischen Reiter, dir Ihr so dringend gerufen.
Praios zu Hesinde: Wenn sie von den Erzdämonen geschickt sind, sagen sie nicht die Wahrheit. Also sind es nicht die höllischen Reiter.
Hesinde: Das nenn ich zwingende Logik.
Praios zu den Reitern: Könnt Ihr es denn beweisen?
Reiter: Wir haben Ross, Wimpel und Schwert und es folgt uns der Höllen Gestanke!
Rahja: wohl war!
Praios: Und wo ist da jetzt der Unterschied zu Rondras Theaterrittern?
Reiter: (verlegen) Wir hätten da auch ein T-Shirt.
Praios: Hm, handsigniert mit irgendwas mit T am Anfang und am Ende.
Boron: Thargunithot?
Praios: Bei Ebay ersteigert?
Boron: Ich war schon immer gegen dieses Wiederverwerten und Recycling.
Praios: Gut, nehmen wir an, Ihr seiet die höllischen Reiter. Was hat es mit diesen Fanrichtlinien auf sich?
Reiter: Die Fanrichtlinien sollen das Look and Feel von Aventurien bewahren und Aventurien von allen unprofessionellen Kontinenten unterscheiden.
Pyrdakor: Seit ich da nicht mehr aufräume, ist Aventurien so ziemlich der unprofessionellste Kontinent, den man sich vorstellen kann. Die ham da jetzt ne Wüste, in der sich Menschen nicht verirren können!
Praios: Soso. Das ist aber meine Aufgabe und nicht die der Erzdämonen.
Reiter: Nicht mehr. Die Erzdämonen haben alle Rechte an Aventurien und den Göttern gekauft.
Praios: Meines Wissens stehen die Rechte den Urhebern zu, nicht den Erzdämonen.
Reiter: Wir haben gerade nochmal nachgefragt. Die Erzdämonen bestätigen, dass sie alle Rechte von einem der geistigen Väter Aventuriens, einem Herrn „Fuchs“, gekauft haben.
Phex: (guckt in die Luft) Tütütü
Hesinde: die Menschen haben in Aventurien auch eine Widmung eingraviert: Herrn Fuchs gewidmet, dem geistigen Vater der Spielwelt des Schwarzen Auges!
Reiter: die Erzdämonen haben diese Widmung aber mit Rücksicht auf die anderen geistigen Väter entfernen lassen.
Praios: Besser so. Ich habe Widmungen nämlich schon vor sehr langer Zeit VERBOTEN!
Namenloser: Dabei hätte die Widmung „... gewidmet, dem geistigen Vater der Spielwelt des Schwarzen Auges“ die Fantasie ungemein angeregt!
Pyrdakor: Ich würde für das Füllen der Lücke am Anfang der Widmung zur Verfügung stehen!
Praios: So ihr habt also jetzt die Rechte an meinem Namen.
Reiter: Und an den Bildern von Dir!
Praios: Dann muss halt dieser Rechtevermerk in alle Tempel. UCURI!
Ucuri: Ucuri(r) ist ein eingetragenes Warenzeichen der Erzdämonen und darf nur mit freundlicher Genehmigung der Erzdämonen angerufen werden.
Reiter: Die erzdämonischen Fanrichtlinien erlauben aber die Verwendung von Bildern der Götter nicht mehr.
Praios: Soll ich nen schwarzen Balken in jedem Tempel aufhängen, oder was?
Reiter: Ja, so haben wir das verstanden.
Praios: Nein, ich habe meinen Stolz. Es wird ein rot-goldener Balken!
Reiter: Da müssen wir erstmal eine Rückfrage stellen.

Inhalt ergänzt am 09.09.2011 11:32

(kurze Zeit später)
Reiter: es gibt jetzt FAQ zu den erzdämonischen Fanrichtlinien. Mit den Bildern ist es so: Die Erzdämonen wissen nicht, welche Rechtean welchen Bildern sie von Herrn „Fuchs“ erworben haben.
Phex: Das liesse sich gegen Gebühr sicherlich klären.
Reiter: Die Menschen dürfen daher jedes Bild verwenden, wenn die Erzdämonen die Rechte nicht erworben haben und wenn der Urheber zustimmt. Ansonsten ist die Verwendung verboten.
Praios: Habt Ihr jetzt die Rechte oder nicht? Dann dürfen die Erzdämonen den Menschen mein Bild womöglich gar nicht verbieten?
Reiter: Die erzdämonischen Fanrichtlinien verbieten den Menschen die Verwendung von Bildern der Götter nur zum Schutz der Menschen. Nicht, dass die Urheber die Menschen abmahnen!
Praios: Jetzt reichts aber Du Naseweiss. Ich herrsche jetzt seit 12 Zeitaltern ...
Namenloser: Acht , seit 8 Zeitaltern!
Praios: ... und habe noch nie meine Anhänger abgemahnt, weil sie Bilder von mir aufhängen. (kurze Pause, dann triumphierend!) Ich habe immer nur Anhänger der Erzdämonen abgemahnt, wenn sie deren Bilder aufgehängt haben!
Phex: Ich wuste gar nicht, dass Du Lizenzen dafür erworben hast.
Reiter: Praios,jetzt benimm Dich doch nicht wie eine Diva. Die Zeiten ändern sich.
Rondra: Frechheit, Praios ist doch keine Diva, das bin ich.
Rahja: Nein, ich.
Nahema: Die grösste Diva bin immer noch ich.
Alle anderen (stöhnen auf): Nein, nicht Nahema!
Nandus: Mir scheint, dass diese höllischen Reiter nicht ganz so geschickt agieren, wie es ihre Mission erfordert.
Reiter: Ihr müsst schon zwischen der offiziellen Meinung der Erzdämonen und der höllischen Reiter trennen. Wir sind ja nicht zu willenlosen Schergen der Erzdämonen geworden. Das mit der Diva war nur unser persönlicher Eindruck.
12 Götter: (überzeichnet verständnisvoll): Natürlich nicht.
Phex: Ein T-Shirt als Paktgeschenk, Zholvar, das hast Du clever eingefädelt!
Reiter: Jetzt reagiert doch nicht gleich so empfindlich. Wenn das so weiter geht, verschwinden wir hier und dann kriegt ihr unsere eigene Meinung halt nicht mehr zu hören.
Praios: Eigene Meinung. Das ist wieder typisch niederhöllisches Chaos. Meine Ucuriaten ...
Ucuri: Ucuriaten ist ein ...
Praios: Klappe! Meine Ucuriaten sagen, was ich Ihnen sage, und nicht ihre eigene Meinung!
Nandus: Ucuriaten haben eine eigene Meinung?
Namenloser zu Boron: Sie hüllen sie vermutlich in borongefälliges Schweigen.
Reiter: jetzt wartet doch erstmal ab, wie sich alles entwickelt. Ihr müsst uns schon zugestehen, dass wir uns erstmal bewähren. Gebt und doch eine Bewährungszeit!
Namenloser: Davon kann ich nur abraten. Ich hatte die höllischen Reitern vor neun Zeitaltern auch mal engagiert. Am Ende war mein Ruf so ruiniert, dass mein Name getilgt werden musste, damit der schlechte Ruf nicht mehr an mir haftet ...
Praios: Wenn ich mich recht erinnere, hast Du da schon Dein eigenes Scherflein beigetragen, als Du als „Geschäftsführer“ wie man so schön sagt, „endlich mal Tacheles“ geredet hast.

Inhalt ergänzt am 09.09.2011 11:32

Praios zu den Reitern: Richtet den Erzdämonen aus, dass wir beraten werden, wie wir mit der neuen Rechtesituation umgehen werden, und jetzt verschwindet!
Reiter: Willst Du die Reiter bannen, musst Du Ross und Reiter nennen!
Ucuri: Die Namen von Ross und Reiter sind ein eingetragene Warenzeichen der Erzdämonen und dürfen nur mit freundlicher Genehmigung der Erzdämonen angerufen werden. Eine freundliche Genehmigung der Erzdämonen können Sie unter pakt@demonfailure.com einholen.
Praios: Niemals!
Rondra: Famerlor, fass!
(die Reiter verschwinden in einer Wolke aus niederhöllischem Gestank)
Travia: Wie geht es jetzt weiter?
Pyrdakor: Man könnte die ungeklärte Rechtslage zum Anlass nehmen und in Aventurien ein paar verkrustete Strukturen aufbrechen, zum Beispiel Zwerge ...
Praios: Was heisst hier verkrustete Strukturen? Wir halten doch mit diesem ... (blickt hilflos zu Nandus)
Nandus: Das Wort heisst Metaplot.
Praios: ... Metaplot alles schön am Laufen!
Pyrdakor: Ich könnte mich nicht daran erinnern, dass in diesem Metaplot Drachen Zwerge ...
Ingerimm: Hkrm.
Tsa: Ich finde, wir sollten das mit den verkrusteten Strukturen nicht voreilig verwerfen. Ich leite da gerade ein Consulting-Projekt, um die Niederhöllen zu professionalisieren, und wir haben da Beachtliches erreicht!
Namenloser: Das klingt ja zu schön um wahr zu sein.
Tsa: Wir haben beispielsweise die Entlohnung von Dämonen vereinheitlicht. Gehörnte Dämonen kriegen jetzt genauso viel wie niedere Hobbydämonen und müssen ihre Wahren Namen in vollem Umfang an die Erzdämonen abtreten.
Phex: Du hast ökonomisches Talent!
Namenloser: (ernüchtert) Das klingt in etwa genauso professionell wie das, was diese vermaledeiten Reiter verzapfen.
Simia: Aber wir könnten doch mal neue Bilder malen lassen!
Praios: Sehr gute Idee. Diese Caryad ist den Erzdämonen doch sicher zu teuer. Wir kaufen neue Götterbilder von Caryad. Achwas, wir lassen ganz Alveran neu gestalten, dann können die Erzdämonen schauen, was sie mit ihren Rechten machen!
11 Götter: Praios!
Praios: Hä?
11 Götter: Aber Alveran gibt es doch seit Ende letzten Jahres nicht mehr.
Praios: Da stecken doch sicher die Erzdämonen dahinter!
Namenloser: Am gelungensten finde ich die Widmung an der Stelle, wo Alveran früher war: „Praios gewidmet, dem geistigen Verweser der Spielwelt des Schwarzen Auges“.
Ucuri: Praios ist ein eingetragene Warenzeichen von ... und darf nur mit freundlicher Genehmigung von ... angerufen werden. Eine freundliche Genehmigung von ... können Sie unter ...@ill-be-back.forsure einholen.
(Praios Worte zu Beginn angelehnt an Goethe: Faust I – Prolog im Himmel; Chor der Reiter angelehnt an Schiller: Reiterlied).