Die Suche ergab 2 Treffer

von Shirwan
14.02.2020 11:24
Forum: Götter, Dämonen und ihre Diener
Thema: Objektsegen unnütz
Antworten: 14
Zugriffe: 986
Geschlecht:

Objektsegen unnütz

Sanyakho hat geschrieben:
14.02.2020 10:58
Oder man nimmt einen Pfeil, der stecken bleibt
Oder so :ijw:. Hat ein wenig was von Diablo mit dem Dämonenjäger oder wie der hieß.

Wir haben es ehrlich gesagt bisher auch nicht dafür verwendet, aber dein zitierter Text macht diese Verwendung zumindest regeltechnich ja sinnvoll.
Keine Ahnung, ob das auch für Untote gilt, aber ein Borongeweihter, der ein paar Phiolen an seine Kameraden/NPCs in einem Hack&Slay Abenteuer verteilt kurz bevor sie die Flucht durch eine untote Horde wagen, fände ich auch lustig. :lol:
von Shirwan
14.02.2020 10:44
Forum: Götter, Dämonen und ihre Diener
Thema: Objektsegen unnütz
Antworten: 14
Zugriffe: 986
Geschlecht:

Objektsegen unnütz

Naja doppelter Berührungsschaden bei der Gegengottheit (1W3 x2), +1 (verdoppelt 2) nach jeder Kampfrunde und 3 KR "WD" (danach zerstört), sind im Schnitt 18 Schadenspunkte bei einem Dämon der Gegengottheit (24 mit der zweiten Erweiterung). Finde ich jetzt auch nicht verkehrt, zu mal man die Kosten auf 2 KaP senken kann.

Man müsste dann das gesegnete Material gegen besagten Dämon schleudern (Wurfwaffen?).

Edit: Wenn ihr es "nur" als Fluff nutzt (was vollkommen in Ordnung ist) könntet ihr das evtl. als "Karmaltrick" hausregeln. (AP-Kosten 1, Karmakosten ebenfalls 1, gelingt immer, LD: 1 Aktion) Wir überlegen das auch für andere Sachen wie Initiationen etc. so zu handhaben.