Die Suche ergab 2 Treffer

von Baradaeg
05.02.2019 10:39
Forum: Ilaris
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)
Antworten: 263
Zugriffe: 21058
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Niobaran hat geschrieben:
05.02.2019 08:44
8000FF

Zu Einschüchtern im Kampf:
1) Wie lange wirkt der Furchteffekt?
2) Furchteffekte stacken nicht und man darf auch misslungene Proben nicht wiederholen. Darf man aber schrittweise stärker einschüchtern? Z.b. in Runde 1 einen Furchteffekt 1 erzeugen, und dann in Runde 3 (Gegner hat zb noch zusätzlichen Abzug von 2 aus Wunden) einen weiteren Versuch starten, wo man dann Hohe Qualität rein nimmt, um einen höheren Furchteffekt zu erzeugen?

1) Ich würde mich da an Schreckgestalt (S. 145) orientieren, da es die einzige Quelle für die Wirkungsdauer von Furcht-Effekten ist: Der Furcht-Effekt wirkt bis der Auslöser besiegt oder der Betroffene in sicherer Entfernung ist.
2) Ich würde sagen: Ja
von Baradaeg
03.02.2019 23:12
Forum: Ilaris
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)
Antworten: 263
Zugriffe: 21058
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Isilda Amalia von Hartsteen hat geschrieben:
03.02.2019 21:55
color=#00FF80
Edit: Vielleicht noch als zweite Frage dazu. Wenn eine Kreatur Schreckgestalt II (s.145) hat, wird die MU-Probe (s. 51) gegen die Standard 12 gewürfelt oder auf die 16 weil die -4 von Stufe 2 Furchteffekten schon gilt?


Meines Verständnisses nach steht dir gegen Schreckgestalt keine MU-Probe zu.
Du erleidest den Furcht-Effekt gemäß der Liste S. 51.
Es findet sich hier auch keine Erwänung einer Konter- oder Gegenprobe.

Was du meinst wäre die Schreckgestalt nach den Regeln für das Einschüchtern abzuhandeln.