Die Suche ergab 16 Treffer

von Rasputin
07.02.2019 23:35
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Was man noch erwähnen kann, ist die Kettenkugel. Eine 2H-Kettenwaffe mit DK-S- Wird oft vergessen aber auch als 2. Waffe möglich.
von Rasputin
06.02.2019 21:50
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Denderajida_von_Tuzak hat geschrieben:
06.02.2019 21:37
Rasputin, das mit den drei Paraden habe ich auch lange so gehandhabt; musste mich aber vor kurzem darüber belehren lassen, dass da nicht steht, dass du drei Schildparaden durchführen kannst, sondern nur drei Paraden, womit wieder die Regel über die 2 Aktionen je Hand und KR greifen kann...
Ich schätze da wirst du recht haben.
Denderajida_von_Tuzak hat geschrieben:
06.02.2019 21:37
Was den Effekt vom Binden betrifft: nach meinem Verständnis würde die Kombination aus Hauptwaffe+Schild gebunden, mit dem Effekt, dass der aktuelle gegnerische Angriff pariert (abgewehrt), der nächste eigene Angriff erleichtert und die Parade gegen diesen erschwert wird - für letzteres würde der gegnerische KW-Kämpfer seinen Schild verwenden... Stelle mir das so vor, dass mit der Binden-Aktion dessen Schild gegen seine Haupthand mit der KW gelenkt wird und so gleichzeitig der KW-Angriff behindert wird wie auch eine Öffnung für den eigenen Angriff geschaffen.
Das mag sein. Ich würde aber sagen man lenkt die Haupthand gegen den Schild. Trotzdem braucht Binden einen Angriff und Kettenwaffen können nicht gebunden werden.
Außerdem steht da "Binden wirkt gegen Schildkämpfer" und nicht "Schildkämpfer können gebunden werden."
Wenn der Schildkämpfer einen Angriff versucht, der gebunden werden kann, dann zählt das Binden. Diese Möglichkeit bekommt aber ein PW-Kämpfer gegen Kettenwaffen gar nicht erst, da diese explizit nicht gebunden werden können.

Vielleicht würde ich ein Binden zulassen, wenn der Schildkämpfer einen Schildstoß (oder andere Raufen-Attacke) versucht. Aber auch nur dann.
von Rasputin
06.02.2019 21:12
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Denderajida_von_Tuzak hat geschrieben:
06.02.2019 21:07
wenn man den Satz so lesen würde wie Rasputin (nur von vornherein bindbare Waffen sind in Kombination mit einem Schild bindbar), wäre er überflüssig
Nein, wäre er nicht.
Dieser Satz bezieht sich auf die Tatsache, dass man immer nur eine Waffe behindern (binden) kann. So ist ein BhK-Kämpfer, der Konter zu PW-Kämpfer. Wenn der PW-Kämpfer nämlich Waffe 1 bindet, benutzt der BhK-Kämpfer einfach die andere Waffe und die Binden-Ansage verfällt.
Damit PW noch irgendeine Daseinsberechtigung haben, hat man diesen Satz hinzu gefügt, damit Schildkämpfer nicht sagen: "Ich pariere mit dem Schild, du hast aber nur meine Waffe gebunden. Dein Binden zählt nicht."
WdS. S.67 hat geschrieben:Gebunden werden kann immer nur eine Waffe: Wenn also die Hauptwaffe eines Kämpfers mit Parierwaffe vom Gegner gebunden wird, hat er immer noch die freie Parierwaffe. Entsprechendes gilt für einen Kämpfer mit zwei Waffen im Beidhändigen Kampf.
Diese Regelung gilt für Schilde nicht. Dafür ist der Satz da.
von Rasputin
06.02.2019 00:32
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

IrMel hat geschrieben:
05.02.2019 23:21
Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber PW-Kämpfer können den Schild binden, selbst wenn dieser eine ansonsten unparrierbare Waffe trägt.

Dennoch kann der Kettenwaffenträger einfach gegenhalten oder seinen Schild wegwerfen.
Gegenhalten geht mit Kettenwaffen nicht.

Den Schild kann man nur binden, wenn der Charakter auch einen Angriff versucht, der "bindbar" ist.
Jemand mit Schild+Schwert kann gebunden werden (weil die Schwert-Angriffe gebunden werden können und Binden auch für Schildkämpfer gilt).
Jemand mit Kettenwaffen+Schild kann nicht gebunden werden.

Auf die Ansage "Er greift mit seinem Morgenstern an." darf man nicht antworten "Ich möchte ein Binden+4 benutzen."
Ein Binden darf nur auf Waffen mit Klingen angesagt werden. Weder Schild noch Morgenstern haben Klingen.

[Edit]
Ich hätte mal eine Frage zum Thema umwandeln. Hier widersprechen sich mMn zwei Spezialregeln. Wie seht ihr die Sache?
WdS. S.81 hat geschrieben:Das Umwandeln von Aktionen funktioniert nicht mit Kettenwaffen, [...]
WdS. S.81 hat geschrieben:Ein Kämpfer mit Schild kann ohne die o.g. Einbußen Angriffs- in Abwehraktionen umwandeln, aber nicht umgekehrt.
Darf ein Kämpfer mit Kettenwaffe und Schild seine Angriffsaktion in eine Abwehraktion umwandeln?
von Rasputin
03.02.2019 15:40
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Eine Kettenwaffe ist keine Klingenwaffe und kann daher auch niemals gebunden werden. Unabhängig von Paradeeinschränkungen.
von Rasputin
03.02.2019 15:17
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Binden kann man nur Klingenwaffen
von Rasputin
02.02.2019 20:32
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Perujian hat geschrieben:
02.02.2019 20:10
Ich habe bisher noch keinen Kettenwaffenkämpfer gespielt, obwohl ich den Waffen viel Flair beimesse. Mich stört, dass bereits mittelmäßige Kämpfer mit Rapier (oder Schwert...) und Linkhand locker PA-Werte von >21 haben und ich nur treffen würde, wenn der Verteidigende patzt.
Diese Kämpfer können ihre Parierwaffe nicht benutzen. Sie können also nicht binden, ihren PA-Bonus vom Linkhand und PW1 und 2 nicht benutzen. Sie hätten also den gleichen PA-Wert wie jemand der nur ein 1H-Schwert hat (-2 durch "autofinte") und dieses evtl. defensiv gesteigert hat.
PW-Kämpfer kämpfen oft mit Gez. Stich und haben gegen Schildkämpfer somit extrem schlechte Karten. Außerdem sind sie eher leicht gerüstet. Die Karten stehen also nicht schlecht.

Durch Rüstung kommt man ohne Gez. Stich mit 1W6+3 fast gar nicht. Und der Angriff muss erst mal am Schild vorbei.

PW-Kämpfer kontern keine Kettenwaffen. Kettenwaffen kontern den PW-Kämpfer.
von Rasputin
31.01.2019 20:01
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

X76 hat geschrieben:
31.01.2019 19:53
Nutzen denn die Spieler ihre hohe INI nicht (INI = wertlos)?
Was soll man denn da so unglaublich ausnutzen können? Ich empfinde INI als einen unglaublich unwichtigen Kampfwert. INI ist in meinen Augen nur sinnvoll, wenn man keine DK:N Waffe führt oder auf Gegenhalten geht.

Meine Gruppe benutzt im Kampf nahezu nie Bewegungsaktionen. Warum auch? Wer sich bewegt macht nichts konstruktives und bekommt nur Passierschläge von überall. Bewegt wird sich eigentlich nur, wenn kein Gegner mehr in Waffenreichweite ist. Auch die meisten Gegner haben Aufmerksamkeit. In 95% aller Kämpfe haben alle beteiligen Aufmerksamkeit. Wenn du also irgendwie mit Bewegungsaktionen die gegnerische AT umgehen möchtest, kündigt der NPC mit der niedrigen INI wenn er dran ist und sieht, dass sein Gegner weg läuft halt auch eine laufen-Aktion an. Und wenn einem Spieler das wirklich ein Problem ist, dann holt er sich "Sturmangriff".

Die Situationen die du schilderst sind wirklich extrem selten, vor allem da Helden auch nur extremst selten zu Boden fallen oder ihre Waffe verlieren. Fast jeder Kämpfer-Held hat Schnellziehen und freie Aktionen kann man benutzen wann man möchte.
von Rasputin
31.01.2019 19:46
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

@X76
In meiner Gruppe unterscheiden wir zwischen Angriff, Parade und längerfristigen Aktion. Jeder Charakter der auch nur minimal im Kampf hilfreich ist hat Aufmerksamkeit.
Ich weiß, dass alle Situationen die du aufgezählt hast möglich sind. Bei mir in der Gruppe sind diese aber extrem selten. Das einzige was einigermaßen realistisch ist und hin und wieder passiert, ist folgendes:
Zwei SCs kämpfen in einem Scharmützel gegen einen NSC. Beide Spieler sagen "Attacke+Attacke" für die KR an. LeP des NSCs kennen die Spieler nicht.
Spieler 2 greift NSC an. NSC lebt noch.
Spieler 1 haut NSC um.
Spieler 2 hat AT und AT angesagt und kein anderer Gegner ist in Reichweite.
Diese Situation kommen hin und wieder, aber nicht oft, mal vor.
Die restlichen Situationen hatten wir noch nicht ein einziges mal.

Beim Zaubern darf der Magier (wenn der Zauber noch nicht begonnen hat) einfach ein anderes Ziel oder einen anderen Zauber wählen. Außerdem muss der Magier nicht ankündigen "Ich möchte Zaubern" sondern "Ich möchte eine längerfristige Aktion benutzen". Wenn kein Ziel mehr für irgendeinen Zauber in Reichweite ist, darf er z.B. auch einfach die Laufen/ Sprinten-Aktion benutzen oder sich orientieren.
von Rasputin
31.01.2019 16:53
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Grakhvaloth hat geschrieben:
31.01.2019 16:34
Ich dachte Passierschläge gehen nur mit Waffen die min. Ini 0 oder besser haben?
Nein, jeglicher INI-Malus auf Waffen gilt automatisch als Malus auf Passierschläge. Ein Passierschlag mit einer Ogerschelle ist also um zusätzlich 2 erschwert. Ein Florett gibt sogar 3 Erleichterung auf Passierschläge.
von Rasputin
31.01.2019 15:48
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Stimmt. Die meisten "builds" die als "effektiv" gelten, funktionieren am besten ohne Ausdauer.
Sachen wie Wuchtschläge, Rüstung, schwere Waffen, Gegenhalten zehren alle an der Ausdauer. Wenn man alles zusammen benutzt, wie viele es auch machen, ist Ausdauer mal ganz schnell am Ende. 5-8 Punkte Ausdauer pro KR gehen so drauf.

Fechtwaffen/ Dolche, Gez. Stich, normale Paraden, Finten kosten hingegen keine Ausdauer und werden durch Spielen mit Ausdauer im Kampf um einiges stärker.

Ach ja, Kettenwaffen sind durch den INI-Malus fürchterlich darin Passierschläge zu verteilen.
von Rasputin
31.01.2019 10:27
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Kann mir nochmal jemand erklären, warum INI mit Kettenwaffen so wichtig ist? :???:
von Rasputin
31.01.2019 09:50
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Ugo Baersgarjew hat geschrieben:
31.01.2019 09:45
@Rasputin wenn dein Meister dir die Werte vorliest schreibst du sie doch auch aufs Blatt. Oder Frägst du ihn Ersthaft nach ob das Regel konform ist?


bitte nicht Falsch verstehen, aber ein Foren Teilnehmer hat ein Kredo welches Lautet: Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs Zwischen meinen Händen .....
Natürlich. Ich wollte nur für den TE heraus stellen, dass so etwas ohne Hausregeln explizit verboten ist. Vielleicht ist deine Waffe ja auch aus magischen Metallen? :lol:
von Rasputin
31.01.2019 09:37
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Ugo Baersgarjew hat geschrieben:
31.01.2019 09:30
hab ich für den Kampf zu Pferde eine Ogerschelle (Peronalisiert TP+ 1 PA+1)
Ist leider nicht Regelkonform.
Ich habe vergessen zu erwähnen, dass man Kettenwaffen nicht personalisieren darf, was ein weiterer Nachteil ist. +TP sind aber möglich.
von Rasputin
31.01.2019 06:00
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

X76 hat geschrieben:
31.01.2019 00:53
Spielt man korrekt mit der Ansage der Handlungen, wie es eigentlich im RW vorgesehen ist, hat man mit der miesen INI gravierende Nachteile.
Wieso? Kettenwaffen können eh nicht umwandeln. Da ist doch sowieso immer klar, was man macht.

[Edit] Ach ja, Kettenwaffen können im Zonensystem keinen gezielten Schlag machen. Ich spiele aber ohne Zonensystem und weiß nicht wie wichtig ein gezielter Schlag ist.
von Rasputin
30.01.2019 17:43
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)
Antworten: 48
Zugriffe: 2529

Praxisbericht Kettenwaffen (DSA 4.1)

Mein Charakter spielt im Moment mit Kettenwaffen, Ringen und Raufen.
Eigentlich ist Kettenwaffen mein Haupttalent, durch äußere Umstände benutze ich aber fast immer meine Drachenklaue. Vor allem da Kettenwaffen in beengter Umgebung volle 6 Abzug auf AT bekommen.
Generell sind Kettenwaffen aber nicht so schlecht wie viele sagen. Gegner mit hoher PA die Kettenwaffen parieren können sind selten.
Das Schild umgeht den PA-Malus. Zu einem Golgariten passen Kettenwaffen sowieso extrem gut finde ich. Theoretisch sind Kettenwaffen sogar in Städten erlaubt, da sie keine Klinge haben.

Ich würde aber auf jeden Fall zu Ogerschelle oder Ochsenherde raten, nicht zum Morgenstern. Die Ochsenherde macht 2,5 mehr TP als die Ogerschelle, gibt dafür aber -1AT, -1INI, +5% Patzerchance, +60 Unzen, +7D Preis im Vergleich zur Ogerschelle.
Du wirst extrem wenig INI haben und somit Probleme gegen Gegner mit hoher DK. Durch das Schild wirst du aber gegen alles was gez. Stich benutzt gut dastehen. Nur Waffen mit Wuchtschlag und DK:S werden dir Probleme machen. Ich würde außerdem empfehlen den Schildspalter zu hausregeln, da man den vlt. mit Kettenwaffen gerne benutzen möchte. Kettenwaffen haben nur extrem wenige Manöver.

Ich glaube es ist sogar möglich Kettenwaffen mit Parierwaffen zu benutzen und über "Binden" die gegnerische PA zu umgehen.
Mein Charakter würde das über die (waffenlosen) Manöver "Block" und "Schmutzige Tricks" machen.

Bedenke aber, dass die "Autofinte" nicht gegen Gegner funktioniert die ausweichen. Also Tiere und vlt. Dämonen.
Ich habe festgestellt, dass Kettenwaffen sich unglaublich gut mit einem hohen Raufen-Wert kombinieren lassen und beide Talente sich sehr gut ergänzen.

TL;DR

Kettenwaffen haben Probleme gegen:
  • Wuchtschlagwaffen mit DK:S
  • Optimierte Gegenhalter
  • Schildmeister (16-17 PA trotz Schild-Konter)
  • Defensiv gesteigerte Waffen die man eigentlich traditionell offensiv Spielt
  • Beengte Umgebung
  • Gegner mit Ausweichen II oder III
Weitere Nachteile sind:
  • Können nicht personalisiert werden
  • Kosten beim Spielen mit Ausdauer sehr viel AuP pro KR
  • Passierschläge sind durch INI-Malus erschwert.
  • Kein gezielter Schlag im Zonensystem möglich
Kettenwaffe + Schild ist gut gegen:
  • Speere
  • Fechtwaffen
  • Dolche
  • Parierwaffen-Kämpfer
  • Tiere
  • Monster
  • Untote
  • Dämonen mit wenig PA
  • Die meisten DK:N Waffen
  • Die meisten Schildkämpfer

Außerdem solltest du mit deinem Meister besprechen ob du deine AT umwandeln darfst, wenn du einen Schild benutzt. RAW ist das nicht möglich, aber sinnvoll.
Kettenwaffen sind auch extrem effektiv wenn man beritten kämpft.
Alternativ kann man auch auf Kettenwaffen+Ausweichen gehen. Dann ist man wohl das beste "build" gegen "sehr große" Gegner.