Die Suche ergab 5 Treffer

von Rasputin
15.06.2018 22:09
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Charakterkonzept: Druide aus Drakonia
Antworten: 35
Zugriffe: 1805

Charakterkonzept: Druide aus Drakonia

Ja stimmt, verhüllte Aura für Halbelfen ist nicht so toll. Macht sehr wenig Sinn. Das mit den Metallgegenständen ist aber nur so halb auffällig. Wenn du längere Zeit viel Kontakt mit den gleichen Menschen hast, merken die das, da macht aber noch lange keiner eine Verbindung zu einem Druiden. Ich habe mal ein DSA-Roman über einen Druiden gelesen. Da wurde bemerkt, dass sich ein Charakter weigert Steigbügel beim reiten zu benutzen, eine Verbindung zum Druidentum wurde aber nie hergestellt.

Der hat auch hin und wieder gezaubert, hat aber auch niemand gemerkt, da Druiden ja eher unauffällig zaubern.
von Rasputin
14.06.2018 14:22
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Charakterkonzept: Druide aus Drakonia
Antworten: 35
Zugriffe: 1805

Charakterkonzept: Druide aus Drakonia

Anchaz hat geschrieben:
14.06.2018 14:13
Da der Druide nicht wirklich in den Nahkampf sollte,
Was ein Charakter "soll" und was mit ihm passiert sind im Regelfall 2 vollkommen unterschiedliche Sachen. Die Frage ist jetzt wofür die unbedingt KK und FF brauchst.
Anchaz hat geschrieben:
14.06.2018 14:13
Astrale Reg hätte ich vor allem gewählt um einer längeren Kampagne/Abenteuer schneller wieder vollgeladen zu sein.
Immerhin sind es 2 AsP pro Nacht mehr, bei durchschnittlich 3,5+1 macht das fast 50% mehr Regeneration pro Ruhephase.
Wenn du schnell und viele Punkte (was ich empfehlen würde, du sparst ja schließlich 400AP wenn du auf die Regeneration verzichtest) in RKW:Druide setzt und auf einen Wert von 13 oder sogar 17 kommst, regenerierst du jeden Tag ca. 11 LeP die du alle in AsP Meditieren kannst (zusätzlich zu deinen 4,5 AsP). Da machen die 8GP nur noch 15% Unterschied aus.
Wenn du unbedingt immer Zaubern möchtest, würde ich dann vielleicht die 8 GP in 8 mehr AsP-Pool investieren. Das ist besonders hilfreich wenn du mal nen Meister der Elemente beschwören möchtest.
von Rasputin
14.06.2018 14:11
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Charakterkonzept: Druide aus Drakonia
Antworten: 35
Zugriffe: 1805

Charakterkonzept: Druide aus Drakonia

Wesen der Nacht ist sehr stark, wenn man mit Artefakten oder dem Stabspeicher arbeitet oder Beschwören möchte. Ich kann mir gerade bei Druiden auch so was wie "Wesen der Natur" vorstellen oder "Wesen der Abgeschiedenheit" (wenn niemand in der nähe ist).

Wenn du Zauber in Fremd-Rep steigern möchtest, ist es eigentlich egal welche Zauber du steigerst, solange du durch die Spaltenverschiebung nicht auf Spalte F oder drüber kommst. Steigere also solche zauber, die du auch brauchst, nicht die, die günstig sind. Ich würde ja z.B. Archofaxius empfehlen. Eine doppel-Kegel-Archofaxius holt so ziemlich jeden Gegner vor dir, von den Füßen.
Transversalis und Reversalis auf jeden Fall erst nach der Mag. Rep lernen.
von Rasputin
14.06.2018 13:49
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Charakterkonzept: Druide aus Drakonia
Antworten: 35
Zugriffe: 1805

Charakterkonzept: Druide aus Drakonia

Macaldor hat geschrieben:
14.06.2018 13:44
Gold bzw. Geld ist Ihnen nicht Fremd. Sie haben ihre Weltfremdheiten bzgl. Feudalherrschaft und Städtisches Leben/Treiben.
Bei mir steht:
WdH, S.160 hat geschrieben:Zusätzliche automatischer Nachteile: Weltfremd 6 (Adelsherrschaft), Weltfremd 6 (Währung und Geld), Unfähigkeit Gesellschaftliche Talente;
von Rasputin
14.06.2018 13:40
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Charakterkonzept: Druide aus Drakonia
Antworten: 35
Zugriffe: 1805

Charakterkonzept: Druide aus Drakonia

Ich finde "Goldgier" etwas unpassend. Ich glaube Drakonier haben doch alle "Weltfremd gegenüber Geld".
Ich würde auch Astrale Regeneration weglassen und stattdessen "Begabung auf Ritual "Lebenskraft des Dolches" nehmen und die den AP die dann übrig bleiben, RKW:Druide steigern.
2 RKW geben dir 1 mehr Regeneration am Tag, durch die Begabung ist das Ritual nochmal erleichtert. Günstiger kommt man schwer an Regeneration.

Ich persönlich gehe mit keinem Charakter unter 13 KO, ich würde empfehlen KK und/oder FF zu senken und die Punkte in KO zu stecken.

Als Waffe (wenn du eine möchtest) kann ich übrigens den Holzspeer oder eine Keule oder einen Kurzbogen empfehlen. Man bekommt mit dem Holzspeer für 9 Dukaten[!] eine 1w+7 Holzwaffe. Ähnliches gilt für die Keule. Für den Bogen kann man einfach auch Pfeile mit Hornspitzen herstellen und da Druiden meistens einen hohen Wert für "Feuersteinbearbeitung" haben, kannst du dir "Kettenbrecher" Pfeilspitzen herstellen und hast gegen alles außer Vollplatte einen vollwertigen Bogen.