Die Suche ergab 7 Treffer

von GreedyGroot
05.07.2019 22:08
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Wieso sind Speere so schlecht?
Antworten: 141
Zugriffe: 4543
Geschlecht:

Wieso sind Speere so schlecht?

@B.O.B Danke. Ursprünglich wollte ich nämlich keine Diskussion anregen ob Schwerter oder Speere besser sind, sondern ich wollte wissen wieso ZHS und Anderthalbhänder gegenüber Stangenwaffen so bevorzugt wurden. Das dabei wohl traurigste ist, dass Speer und Co beim Verteidigen primär zustechen um den Gegner daran hindern an den Kämpfer heran zu treten. Also in DSA-Begriffen Gegenhalten. Aber Anderthalbhänder und Zweihandschwerter sind darin dank Doppel-DK und besserer Ini stärker. Dadurch nutzen leider kaum Spieler diese Waffen defensiv, denn ihr Vorteil gegenüber Speer und Co sollte im Binden und anderen defensiven Manövern liegen.
von GreedyGroot
02.07.2019 17:30
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Wieso sind Speere so schlecht?
Antworten: 141
Zugriffe: 4543
Geschlecht:

Wieso sind Speere so schlecht?

Ich freue mich insgesamt, dass ich so viel Reaktionen auf den Post bekommen habe, aber die Beiträge im Post sind leider etwas an dem Thema vorbei geschrammt über welches ich reden wollte. In DSA4 sehe ich schon Möglichkeit für den Stoßspeer gegen jemanden der nur mit einem einhändigen Schwert kämpft.
Ich habe mich eher gefragt wieso die Stangenwaffenkampftechnicken so sehr unterteilt wurden, und wieso die Anderthalbhänder und Zweihandschwerter die Königinnen des Gegenhaltens sind, denn gerade hier sollten Speere und Co. brillieren. Und nicht zuletzt wieso DSA keinen Kurzspeer zu kennen scheint, denn gerade kurze Speere sind sehr leicht, sehr schnell und können weit am Ende für viel Reichweite oder aber mittiger für kürzere Distanz gegriffen werden.
von GreedyGroot
29.06.2019 13:29
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Wieso sind Speere so schlecht?
Antworten: 141
Zugriffe: 4543
Geschlecht:

Wieso sind Speere so schlecht?

@Alrik aus Beilunk Der Schnitter ist für mich kein richtiger Speer mehr, da das Verhältnis von Klinge zu Schafft für einen Speer sehr ungewöhnlich ist. Stattdessen meinte ich eher eine Waffe wie die Partisane, welche obwohl sie eine Infanteriewaffe ist keine Wuchtschläge oder Niederwerfen-Angriffe erlaubt. Denn zumindest die im Arsenal dargestellte Waffe hat ein Blatt (die klassische Ausführung sogar einen spitzen Knebel), sodass Schnitte zumindest gegen ungepanzerte tief schneiden sollten (beziehe mich hier auf Forged in Fire Tests).
von GreedyGroot
25.06.2019 21:13
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Wieso sind Speere so schlecht?
Antworten: 141
Zugriffe: 4543
Geschlecht:

Wieso sind Speere so schlecht?

Zum Thema Römer vs Griechen: Die Römer haben doch ebenfalls Speere genutzt. Ihr Vorteil war das sie als erste eine Art von Plattenrüstung verwendet haben.
Zum Thema Duell Schwert vs Speer: Ich sehe hier den Speer vorne. Zum ist er tatsächlich schneller (man kann flexibel zwischen hohen und tiefen Stößen wechseln) und hat die Reichweite was es bei einem Duell zwischen gleichstarken Kämpfern dem Speerträger ermöglichen sollte anzugreifen und die Spitze zurück zuziehen bevor der Gegner einen Gegenangriff in Reichweite ausführen kann. Und Speere sind im Mittelalter nicht mehr nur angespitze Stöcke sondern haben öfters sogar ein Blatt, sodass auch Schläge möglich sind. Und durch die hohe Reichweite hat man sehr viel Momentum, sodass man das Schwert des Gegners bei der Parade teilweise einfach wegschlägt.
Tests des YT-Historikers der hier vorher schon gezeigt wurde ergeben, dass das Schwert gegen den Speer meistens verliert. Schwert und Schild zusammen sind etwa so gut wie ein Speer, wobei solche Duelle zum zusehen sehr langweilig sein müssen (daher selten bei Tunieren), denn es kommt darauf an ob der Schildträger schnell genug in den Speerträger sprinten kann um in auszuschalten. (Schild und Speer ist im Duell eine schwache Kombination und erst durch eine Formation stark.)
Der Vorteil des einhändigen Schwertes liegt also für mich ganz klar in der Tatsache, dass man es leicht in einer Scheide bei sich führen kann. Im Krieg nutzte man es zu Fuß für den Fall das man seine Hauptwaffe verliert oder im Gemenge nicht mit Schild und Speer kämpfen wollte. Und im Alltag war es nahezu immer praktischer, da ein Speer entweder eine Hand belegt oder quer über den Rücken gebunden wird, was beim Marschieren gehen mag, aber beim Sitzen zum Beispiel extrem stört.
von GreedyGroot
25.06.2019 12:07
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Wieso sind Speere so schlecht?
Antworten: 141
Zugriffe: 4543
Geschlecht:

Wieso sind Speere so schlecht?

@FrumolvomBrandefels So weit ich weiss gab es in Asien auch keine Plattenrüstungen die mit den europäischen vergleichbar sind. Also brauchte man auch keine Technik wie den Mordhau entwickeln sondern nur nach den schlecht geschützten Stellen schlagen.
Und zu dem Punkt wie gut diese Plattenrüstungen gegen Stiche geschützt haben, in der Renaissance und dem Spätmittelalter ging die Verwendung von Schilden auf dem Schlachtfeld immer weiter zurück und man begann stattdessen stark gepanzerte Soldaten mit langen Infanteriewaffen in's Feld zu führen. Weil diese sowohl beim Schlag als auch beim Stoß mehr Wucht haben als viele andere Waffen und Rüstungen durchdringen konnten (abgesehen davon, dass man mit Hellebarden vermutlich eh selten geschlagen hat sondern die lange Spitze eine Verwendung als Speer in Formation nahe legt und die Klinge wurde vermutlich verwendet um nach einem verfehlten Stoß an den Beinen des Gegners zu ziehen).
Und Schwerter sind nicht die einzigen Waffen die jede Kultur kennt. Speere sind überall bekannt Schwerter hingegen fehlen häufig in Kulturen ohne Metallverarbeitung. Und jede Kultur mit Metallverarbeitung kam auf die Idee eine Klinge oder Spitze auf einen langen Stock zu setzen. Dabei gibt es sogar gewaltig viel Varianten, mit Haken mit mehreren Spitzen mit Hämmern, ein- und zweischneidig etc. Also halte ich es für unsinnig zu behaupten, dass das Schwert die einzige Waffe ist, die kein Werkzeug mehr ist und weit Verbreitung kennt. Und die Tatsache, dass eine Stadtwache oft mit eben jenen Stangenwaffen bewaffnet war zeigt doch, dass diese Vorteile im Kampf gegenüber den einfach Schwertern haben müssen. Nur sind sie halt weniger leicht mitzuführen und oft in der Stadt verboten.
von GreedyGroot
24.06.2019 23:14
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Wieso sind Speere so schlecht?
Antworten: 141
Zugriffe: 4543
Geschlecht:

Wieso sind Speere so schlecht?

Das klingt interessant und sollte zumindest dafür sorgen, dass auch Stangenwaffen mit den AHH und ZHS mithalten können. Den leider werden diese Stabwaffen früher oder später immer ab. Obwohl sie in der Realität im Kampf extrem gut waren (nur nicht so praktisch zum tragen). Ich glaube außerdem, dass auch DSA 5 wieder nur Stangenwaffen nutzt.
von GreedyGroot
24.06.2019 22:38
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Wieso sind Speere so schlecht?
Antworten: 141
Zugriffe: 4543
Geschlecht:

Wieso sind Speere so schlecht?

Wie kommt es, dass es keine guten Speere mit einer langen Spitze in DSA gibt. Mit diesen sollte sich nämlich genauso gut stoßen wie schneiden, sollten sich also auch über Infanteriewaffen führen lassen. Genauso sind die Manöver die man mit einem Stab durchführen lassen, zumindest in echt auch mit einem Stab mit spitzem Ende durchführen lassen. Wie kommt es dann, dass Speere in DSA so schlechte Waffen sind? Und da das Talent Speere ja scheinbar nur Stöße kennt sollte es eines der am leichtesten zu erlernenden Talente sein (beziehe mich hier auf die HEMa-Erfahrung von Skallgrim). Sollte man also eventuell mit Speeren mehr Manöver gestatten oder aber bessere Speere in DSA einführen (der Schaden passt meist, aber Doppel-DK sollte bei kurzen Speeren möglich sein oder aber ein Speer der sich auch mit einem anderen der genannten Talente führen lässt)?