Die Suche ergab 3 Treffer

von Rhonda Eilwind
17.01.2018 11:36
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Thorwalerin /Navigatorin
Antworten: 17
Zugriffe: 1204
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

Darjin hat geschrieben:
17.01.2018 10:29
Nivesen gibt es aber auch in Thorwal und kann ja auch mehr als 1-2 Generationen entfernt im Stammbaum liegen.
Dachte ich auch.Außerdem haben die leicht schräg stehende Augen - da wäre man vielleicht dann wieder bei 'wirkt etwas katzenartig'. Das passt doch! :)
von Rhonda Eilwind
17.01.2018 09:00
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Thorwalerin /Navigatorin
Antworten: 17
Zugriffe: 1204
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

X76 hat geschrieben:
16.01.2018 22:40
Bei der Beschreibung musste ich sofort an einen Halbelf denken - Katzenhaft und Bernsteinaugen sind typisch DSA Elf und in der Regel nicht bei Menschen zu finden, es sei denn da war mal ein Elf mit in der Erblinie.
Dazu ist mir auch noch was eingefallen...

Ich hätte bei "bernsteinfarbene Augen" nicht zuerst an Halbelfen gedacht, sondern an Nivesen (und sei es in der Ahnenreihe). - Oder hat sich da die Setzung geändert?
von Rhonda Eilwind
17.01.2018 01:14
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Thorwalerin /Navigatorin
Antworten: 17
Zugriffe: 1204
Geschlecht:

Thorwalerin /Navigatorin

Friseria hat geschrieben:
17.01.2018 00:02
wo soll ich das gelernt haben .. klar die Männer meines Vaters haben sich ein Spaß draus gemacht mir als 3 Käsehoch das Messerwerfen bei zu bringen.. aber welcher gestandene Mann will ernsthaft einem Mädchen das Kämpfen bei bringen? :grübeln:
Das Problem hast du in Aventurien erstens generell nicht und zweitens unter Thorwalern schon dreimal nicht.

Es ist eine Setzung, dass Männer und Frauen bei DSA exakt dieselben Berufe erlernen können, wenn sie es denn wollen, und größere Unterschiede bezüglich Körperkraft etc. nicht bestehen. Religiös motivierte Geschlechtsstereotypen wie "Das Weib sei dem Manne untertan" gibt es so nur bei den Novadis.

Wenn jedes Besattzungsmitglied wenigstens die Grundbegriffe des Fechtens mit Entermesser oder Säbel erlernt, um sich notfalls gegen Piraten zu verteidigen, gilt das also für Männlein wie Weiblein. Und den Aberglauben, dass Frauen an Bord eines Schiffes Unglück bringen, gibt es so nicht. Das gilt eher für Elfen. (Dachte ich jedenfalls, vielleicht bin ich da ganz auf dem Laufenden). Darum ist davon auszugehen, dass schon an Bord eines mittelländischen Schiffs einige weibliche Besatzungsmitgliedern sind.

Bei Thorwalern herrscht wirklich ziemliche Gleichstellung, die die im Mittelreich noch übersteigt. Dort ist zu erwarten, dass wirklich nahezu die Hälfte der Besatzung aus Frauen besteht. Denen dann nicht das Kämpfen beizubringen wäre unpraktisch.

Übrigens meine ich mich zu erinnern, dass die Thorwaler Nachnamen ähnlich wie die isländischen gebildet werden. Heißt: Es gibt keinen Familiennamen in dem Sinne, sondern der Zuname ist der des Vaters oder der Mutter (die Eltern müssen sich da einigen - manchmal knobeln sie es auch, oder fechten das in einem Ringkampf aus) ist der Nachname. Bei Männern wird ein -son angehängt... "Ingvarsson - Sohn von Ingvar". Bei Frauen heißt es -dottir: 'Ingvarsdottir' - Tochter von Ingvar.

(Falls das irgendwann gestrichen wurde, korrigiert mich bitte. )