Die Suche ergab 3 Treffer

von Mindergeist
13.02.2019 12:21
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Wege der Vereinigungen
Antworten: 89
Zugriffe: 12070

Wege der Vereinigungen

Gorbalad hat geschrieben:
13.02.2019 07:46
Für mich war das Hauptproblem, dass die Redaktion einerseits sehr bemüht war, Sex in Aventurien möglichst politisch korrekt zu machen, dann aber an anderer Stelle wieder Vorurteile bemüht.
Entweder oder, beides gemeinsam ging ziemlich schief.
ich denke, das politisch korrekte Setting ansich ist das Problem. Denn es ist leider einfach langweilig. Man muss es nicht nochmal ausformuliert lesen, man kennt es doch zur Genüge. Jeder darf alles und alles wird respektiert und toll gefunden. Das kann natürlich über 240 Seiten ausformuliert und breitgewalzt werden, aber im Kern kann man es sich sparen.

In einem Rollenspielsetting ist sowas doppelt unsinnig denn es soll ja bespielt werden. Zum bespielen braucht man Konflikte. Und genau die wurden mit WdV enorm reduziert.
Jasper Stoßenheimer hat geschrieben:
13.02.2019 02:43
Naja, irgendwie ist in der ganzen Sache der Ursprung verloren gegangen und der war ein Aprilscherz.
aus einem Aprilscherz macht man aber kein 40 Euro 240 Seiten Buch samt Zusatzprodukten. In dem Fall kann man sich mMn nicht mehr auf "stellt euch nicht so an, ist doch nur ein Scherz!" berufen.
Tjorse hat geschrieben:
13.02.2019 09:52
aber im Freundeskreis gibt es verrückte Sammler, die alles kaufen, wo DSA draufsteht
das sehe ich als eins der ganz großen Probleme von DSA.
von Mindergeist
05.07.2018 22:43
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Wege der Vereinigungen
Antworten: 89
Zugriffe: 12070

Wege der Vereinigungen

Nathan Fürstenberg hat geschrieben:
05.07.2018 20:41
Was hat ihnen denn gefehlt? Was haben Sie von dem Buch erwartet?
Seit wann wird sich denn in einem Forum gesiezt?

Was mir an dem Buch nicht gefallen hat:
1. Die Regeln! Es sind viel zu viele, sie sind dysfunktional, lieblos und langweilig. Das hier sind keine Regeln um das Spiel zu unterstützen sondern Regeln um der Regeln willen. Wenn man sie anwendet, hat man solche Würfelorgien (höhö) dass das Rollenspiel auf der Strecke bleibt.

2. Der Fluffteil: Das Buch ist derart politisch korrekt glattgebügelt dass es wirklich gar nichts mehr gibt, woran sich jemand stören könnte. Leider wurde es dadurch ebenfalls langweilig und generisch. Es gibt keine Ecken und Kanten mehr, keine Eigenheiten und kein Konfliktpotenzial. Und es passt nicht zu Aventurien sondern wirkt wie unpassend übergestülpt. Denn Aventurien ist nicht als politisch korrekte Regenbogenwelt konzipiert und als solche nicht plausibel. Das ist glaube ich das mutloseste Buch dass ich je gesehen habe.
von Mindergeist
05.07.2018 17:52
Forum: Spielhilfenbewertungen
Thema: Wege der Vereinigungen
Antworten: 89
Zugriffe: 12070

Wege der Vereinigungen

Furchtbares Buch, lieblos und unaventurisch ohne Ende. 1 Punkt weil weniger nicht geht.