Die Suche ergab 8 Treffer

von Tjorse
14.01.2018 02:46
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Wolfio hat geschrieben:
14.01.2018 02:07
Ansonsten wäre ja auch die Frage, welche Waffe Schaden verursacht, sollten die unterschiedliche Schadenswerte besitzen.

Die Frage liesse sich ganz leicht dadurch beantworten, das der Verteidiger eben sagt, welche Waffe er zu parieren versucht, eben wieder ganz genauso, als würde er einfach von zwei Gegnern angegriffen. Da darf man ja auch bewusst auf die Parade gegen den Dolch-Goblin verzichten, damit man noch eine Parade hat, wenn der Oger mit dem Baumstamm dran is.
von Tjorse
14.01.2018 01:54
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Wolfio hat geschrieben:
14.01.2018 01:37
Kann man einen Doppelangriff eigentlich nur komplett parieren/ausweichen?
Oder kann man auch Angriff 1 parieren und 2 abwehren?

"Der Verteidiger muss zwei Paraden aufwenden, um die Schläge des Doppelangriffs abzuwehren"
würde ich so lesen, dass er 2 Paraden verwenden muss, um das Manöver als ganzes zu blocken und ein
teilweise parieren nicht möglich ist.

Rein wie sich die SF in den Regeln liest, gibt es keine Option, nur eine Parade aufzuwenden... genaugenommen ist es noch nichtmal erlaubt, einfach cool stehen zu bleiben und gar nicht zu parieren oder auszuweichen und sich stattdessen zum Beispiel auf die Rüstung zu verlassen (immerhin sind beide Attacken ohne Ansage und damit nicht unbedingt lebensbedrohliche Treffer).

Warum das allerdings so sein soll, geht mir nicht in den Kopf. Die Attacken kommen ja aus unterschiedlichen Richtungen und sind rein technisch eigentlich gar nicht so sehr anders als wenn zwei Gegner in der gleichen Initiative mit je einer Waffe angreifen würden... und da kann man sich ja entscheiden, was man tun will.

Ich fände es nur logisch, das der Verteidiger immer noch die Hoheit über seine Aktionen und Reaktionen behält und insbesondere ein schwer Gerüsteter nicht von einem der mit zwei Dolchen vor ihm rumfuchtelt dazu abgehalten werden kann, dem frechen Dolch-fuchtler mal ne ordentliche Zweihandwaffe in die Rippen zu hauen.

Somit macht es für mich Sinn, das so zu lesen: "Der Verteiger muss zwei Paraden aufwenden, um beide Schläge des Doppelangriffs abwehren zu können. (wendet er weniger Paraden auf, sind entsprechend viele Angriffe unpariert) "
von Tjorse
06.01.2018 14:40
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Wulfen hat geschrieben:
06.01.2018 14:01
Hallo zusammen

Kann man sich als Magier auch eine Waffenspezialisierung auf das Flammenschwert kaufen?

Ich sehe weder im WdZ (Flammenschwert) noch im WdS (Waffenspez.) etwas, was direkt dagegen spricht. Insofern sollte dein SL das abnicken können. Natürlich gilt diese Spezialisierung dann nur für die Kampfweise des in der Hand geführten Flammenschwerts, nicht für das ferngelenkte.
von Tjorse
05.01.2018 14:26
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

#004080
Wolfio hat geschrieben:
05.01.2018 12:19
Sehe ich das richtig, dass man quasi automatisch im Vorteil ist, wenn der Gegner beim Angriff, den ich Gegenhalten möchte,
ein manöver einsetzt? Er senkt damit ja seine maximal mögliche Qualität. z.B. bei nem Wuchtschlag +5 beim Gegner, vergeudet
er ja vermutlich 5 Punkte, da er weniger wahrscheinlich die bessere AT schlägt.

Übersehe ich hier etwas?

Der Verteidiger hat allerdings automatisch eine Erschwernis von 4 und ggf. noch den Nachteil, das der Angreifer womöglich die höhere INI hat (Differenz wirkt positiv auf den Angriff des Kämpfers mit der höheren INI).

Ausserdem "bezahlt" man das Gegenhalten ja damit, das man doch recht wahrscheinlich Schaden nimmt, was man bei einer Abwehraktion ja üblicherweise grade vermeiden will. Man nimmt beim Gegenhalten ja in Kauf, das man den halben Schaden des gegnerischen Angriffs frisst, selbst wenn man erfolgreich gegen hält.... das kann sogar soweit gehen, das man den stärkeren Angriff hat, und trotzdem weniger Schaden macht (weil die Waffe des Angreifers einfach bessere TP hat). Wenn der Angreifer dann noch eine gleichwertige oder sogar bessere Rüstung hat, würde man sich beim Gegenhalten selbst aufreiben.

Im Vergleich dazu hat man bei einer "normalen" Parade die gelingt gar keinen Schaden zu erleiden (verursacht aber natürlich auch keinen).
von Tjorse
26.10.2017 11:57
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Zitat WdS, S 79: "Diese AT kann nicht pariert werden."
Das bedeutet für mich klar, das der Verteidiger keine Aktion/Reaktion einsetzt, eventuell also seine Parade noch für einen anderen Angriff zur Verfügung hat.

Würde dort stehen "Die Distanzvergrößerung gelingt, unabhängig von der Parade des Verteidigers", könnte man argumentieren, das der V eine Parade einsetzt. Da die Distanzvergrößerung ja auch keinerlei Schaden macht und auch durch den V in keiner Weise verhindert werden kann, gibt es auch wirklich nichts, was er parieren müsste. Allerdings steht er u.U. natürlich nach der gelungenen Aktion plötzlich in einer DK, bei der er gar nicht mehr angreifen kann, müsste also erstmal wieder aufschließen.
von Tjorse
05.10.2017 12:14
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Moin!

WdS, Seite 52, Kampf allgemein: "die Abwehraktion kann jederzeit als Reaktion auf einen gegnerischen Angriff ausgeführt werden."
WdS, Seite 73, SF Aufmerksamkeit: "sondern erst unmittelbar bevor er seine erste eigene Angriffs- oder Abwehraktion in dieser Kampfrunde ausführt."

Mein Schluss: da man keine Abwehraktion aufwendet, wenn der Gegner gar nicht trifft, hat man bei späterer Ini und SF Aufmerksamkeit danach noch die Option zu sagen: "Der Horst hat mich nicht getroffen, also greife ich 2x an, Pech für ihn".
von Tjorse
25.09.2017 15:49
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ardor hat geschrieben:
25.09.2017 15:29
Freibierbauch hat geschrieben:
25.09.2017 14:28
Tjorse hat geschrieben:
25.09.2017 13:03
1W6+1 = 4, RS 1 => -3 AU, -2 LE
1W6+1 = 7, RS 2 => -5 AU, -3 LE

Nicht ganz. Die aus TP(A) resultierenden TP werden abgerundet.


Wisst Ihr, wo steht, das die echten Schadenspunkte die aus den TP (A) resultieren abgerundet werden? In "WDS" finde ich weder bei der Beschreibung der TP (A) noch bei der Beschreibung des Waffenlosen Kampfes einen Hinweis darauf. Und üblicher Weise wird bei DSA - wenn nicht anders angegeben - ja kaufmännisch gerundet, was in dem Fall bei *,5 immer ein Aufrunden bedeuten würde.

Indirekt steht es zumindest auf seite 126: "*) Der Schaden bei Tritten, Schlägen oder Kopfstößen ist dann, wenn man Panzerhandschuhe, genagelte Stiefel oder einen Metallhelm trägt, um 2 TP (A) höher, außerdem wird bei der Halbierung zur Ermittlung des realen Schadens auf- statt abgerundet" ... diese Ausnahme impliziert, das irgendwo anders steht, das normalerweise abgerundet wird ;)

Im WdS kommt das Wort "abgerundet" ansonsten nicht mehr im Kontext WaLoKa vor. TP(A) an sich werden auf seite 55-56 erklärt, da steht aber nur "halber Schaden" an LE, ohne den Hinweis, das hier abgerundet werden müsste.... es bleibt also nur das implizierte aus dem Zusatz der Waffentabelle. (Es wird allerdings bei Wurfkeule die nur TP(A) anrichtet auch ausdrücklich erwähnt, das die LE abgerundet werden.)
von Tjorse
25.09.2017 13:03
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

So wie ich WdS interpretiere, macht man mit Anatomie 10 im WaLoKa 1W6+1 TP(A).
Diese werden laut S.88 durch die Rüstung reduziert und von der Ausdauer abgezogen. Zusätzlich gehen die Hälfte davon von den LE ab.

Beispiel:
1W6+1 = 4, RS 1 => -3 AU, -1 LE
1W6+1 = 7, RS 2 => -5 AU, -2 LE
1W6+1 = 3, RS 1 => -2 AU, -1 LE
1W6+1 = 6, RS 0 => -6 AU, -3 LE

Rundungsfehler korrigiert