Die Suche ergab 9 Treffer

von Adarrio
17.07.2018 18:12
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

Ihr habt schon alle irgendwie recht, aber ich habe bisher immer die Soziale Schiene bei meinen Charakteren bedient mit mindestens Ch 13 und Betören auf 8 plus Gutaussehend von Start an, daher wollte ich bei diesem magier den Gegenpol spielen.
Die Profession hat ja schon Randrugge von Start ab dazu Etikette nicht Aktiviert, der Rest ist nur die Fortführung. ( Nach euren Kommentarer sehe ich auch das es wie Optimierung ausschaut, das war aber nicht der Gedanke dabei.)

Sie werden mich mitnehmen wollen, weil Magier nicht auf bäumen wachsen und eine neu gewürfelte Kapermanschaft ohne Reputation eigentlich froh sein sollte einen Bordmagus dabei haben zu können. Auch wenn er widerlich Ausschaut und von gepflogenheiten keine Ahnung hat. ((Das klingt jetzt Arrogant aber es ist ja noch bissl hin. Vielleicht entscheiden wir uns, das wir uns schon in der Kindheit kannten)

Mitspieler meiner älteren Gruppen hatten schon Widerliches Aussehen, und das war eigentlich nie ein Nachteil für uns, sondern eher belustigung für uns. Ich sehe nicht wirklich warum das die Gruppe Tangieren soll. Wir sind Kaperfahrer. Wir Kapern Horasische und Al Anfanische Schiffe, wir verkaufen die Prise in Thorwal und Feiern in den übelsten Kaschemen. Wir wollen nicht in Städten flanieren oder Bei Adligen Vorsprechen, es sei denn wir überfallen ihn, wir sind wilde unbezwingbare Thorwaler Kaperfahrer.

Dazu muss ich sagen das meine gehäutete linke Gesichtshälfte durch Meister Erlaubnis von einer Maske Abgedeckt ist wenn ich in Ortschaften bin die wir friedlich betreten.

Gruß.
von Adarrio
17.07.2018 01:04
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

Nur einmal Gorbalad. Es zählt mein letzter Post wo ich geschrieben habe das Orks mich im Wald entführten. Dort konnte ich glücklicherweiße fliehen und der Wandernde Magus fand mich daraufhin Dehydriert und dem tode nahe. Sein Balsam konnte mich stabilisieren, aber die Zeichen meines Martyriums gingen nicht weg. Zur weiteren Analyse hat er mich mit in seine Akademie genommen, wo ich schlussendlich Ausgebildet wurde.

Widerliches Aussehen: Linke Gesichtshälfte sowie linker Arm gehäutet (genehmigt). Eventuell Stigma 5: Orkzeichen/Schriftzeichen/Brandnarben auf dem restlichen Oberkörper (muss noch genehmigt werden). Dadurch: Vorurteile Stark Ork 6, Unfähigkeit Talentgruppe Gesellschaft (Sozial Ausgestoßener sein Leben lang). Überlege noch Verpflichtungen durch Schlechte Regeneration zu Tauschen und Aberglaube von 6 auf 8 zu erhöhen. Muss erstmal mit dem Meister Quatschen.

Das ist momentan mein Stand. Wenn es alles genehmigt wurde, werde ich die Vorgeschichte dementsprechend Anpassen.

X76: Ich möchte ihn nicht Böse Spielen. In Dnd wäre ich wohl Chaotisch Neutral. Etwas Ich fixiert, da man nichts geschenkt bekommt. Erst Recht wenn man so Ausschaut. :-) Etwas Veschroben und manchmal Hinterlistig und selten auch mal Grausam.
Doch er ist und bleibt Thorwaler, wenn ihn die Gruppe so Aktzeptiert wie er jetzt ist und ihn wie einen Normalen Menschen behandelt wird er auch für sie in die Bresche springen. Die Gemeinschaft und der hang dazu liegt ihm in der DNA, man muss es nur Aktivieren.

Gruß.
von Adarrio
16.07.2018 20:57
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

Vielen Dank Overrator. keine Sorge, so habe ich es nicht aufgefasst. Habe extra für solche Beiträge die Geschichte hier Hochgeladen.

Das ist das zweite mal das ich etwas von Pädophili lese. Das er ausgezogen wurde lag nicht an der Intention einer Vergewaltigung, sondern eher das er (der Böse?) anfangen wollte an ihm zu Schnitzen bzw zu Foltern.

Nach allen Vorschlägen hier muss ich die Geschichte ein wenig abändern. Mein Meister erlaubt mir das mein halbes Gesicht sowie mein Linker Arm Gehäutet wurde. Das sollte den Nachteil schon erfüllen.
Desweiteren wurde ich im Wald von Orks entführt deren Schamane mich für ein Ritual oder nur zum Spaß vorbereitet hat.
Die Idee, das ein wandernder Magus den Impuls der Magie Explosion erspürt hat ( Vorteil Magisches gespür?) und daraufhin ihn gerettet hat gefällt mir auch gut. Er müsste nur zeitlich so gefixt werden das ein Balsam die Haut nicht Regenerieren kann. Ist das Möglich?

Werde von den Zauberrunen/Zauberzeichen komplett weggehen, die idee es später einzubauen ist interessant, aber schwer umzusetzen bzw zu erklären warum er das Tat.
Eine einfache Folter lässt sich besser erklären.

Bei dem Haus im Wald hatte ich Hensel & Gretel vor Augen die auch zufällig in ihr vermeintliches Verderben geschlittert sind. ;-)

Gruß.
von Adarrio
13.07.2018 23:37
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

Du hast Recht chizuranjida, da sind die Gäule mit mir durchgegangen und ich habe vergessen was ich vorher weiter oben geschrieben habe, aber es steht noch nichts fest. Ich finde die idee von X76 das er lebt ingsgesamt besser. Das war heute nur mein erstes Gedankenexperiment wobei ich es gleich mit euch teilen wollte.

Mit dem Dualismus dachte ich mir schon. Hmm dachte passst vielleicht, weil eine Seite ganz geblieben wärend die andere Fürchterlich enstellt ist. (kenne mich da leider nicht aus)

Orkschamane finde ich auch gut, wobei es nicht unbedingt Runen oder Zauberzeichen sein müssen (das langt wohl nicht für Widerliches Aussehen). Sondern nur die Zeugnisse eines Sadisten?
Die Idee Entwickelt sich mit all euren Beiträgen. Sollte ich es oben Editieren?

Bin momentan von X76 idee des Two Face begeistert. Kann man Überleben wenn eine seite Gehäutet ist?

Gruß.
von Adarrio
13.07.2018 23:03
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

@ Merios, ich würde schon entweder die schlechte Regeneration oder Widerliches aussehen nehmen. Beide wären indertat zu viel in schlechten Eigenschaften.
Die Idee mit den Trollzackern gefällt mir da sie meines wissens Ideologische Feinde der Thorwaler sind.

Danke für deine Ausführliche Idee X76, sie liest sich sehr schön und macht auch lust so einen zu spielen. Doch möchte ich meinen ersten Vollmagier spielen, an Geweihte Traue ich mich nicht ran, wobei es auch wenn, ein Swafnir geweihter sein müsste.
Ich werde einige deiner Vorschläge wie auch paar der anderen mitforisten übernehmen. Mir geht es hier nicht darum ein Charakter um den Nachteil herum zu bauen, sondern eine gute geschichte zu dem Nachteil zu finden. Da die Profession wie gesagt feststeht.

Die gute Seele soll er zumindest nicht werden da habe ich schon einige Vorstelungen. Er wird viel mit Einschüchterungen arbeiten und gelernt haben sich zu nehmen was er braucht, wenn er es braucht. Weswegen er sich auch den kaperfahrern angeschlossen hat.

Ich wiederhole mich, aber vielen Dank an alle. Werde morgen eure gesammelten Ideen zu meinem Meister tragen und schauen was damit wird.

Gruß.

Edit: Wenn ich so darüber nachdenke, gefällt mir die Idee mit Two Face so gut. das ich fragen muss ob es möglich ist wenn man meinem Charackter auf der Linken seite die Haut abgezogen hat. Das er noch Lebensfähig ist. Oder zumindest nur das Gesicht, und der restliche Körper mit den Narben und Brandmalen bedeckt ist. Oh ja das gefällt mir sehr gut.. :ijw:
von Adarrio
13.07.2018 20:46
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

Vielen Dank für eure Vorschläge.

Wenn ich die Geschichte behalten will wäre also dein Vorschlag, Merios, Schlechte Regenration mit Stigma 5? ich hatte schl - reg schon drinnen da man es mit dem Balsam Kompensieren kann. Fand es aber eher Langweilig.
Genau das ist auch meine Intention mit dieser Hintergrundgeschichte. Ich baue in meine Charas gerne möglichkeiten für den Meister ein etwas Interessantes daraus zu machen. Ob er es annimt und mein Charakter nur Probleme damit hat (Plötzlich keine AE mehr oder kaum LE/AE Regeneration z.B.) oder er es Links liegen lässt ist ihm überlassen.

Deine Vorschläge Märzhäsin sind wahrlich abschreckend. Ich kann mir langsam die Auswirkung dieses Nachteils besser vorstellen und habe es wohl zu leicht genommen. Die kaputte Nase und die eingefallenen Augen würde ich übernehmen, dazu ein Kränklicher Körperbau und eine ungesunde Hautfarbe solten es abrunden zu den restlichen Narben etc, den Rest möchte ich garnicht ausspielen.. :)

Vielen Dank Für deine erfahrungen Feuer. Ich muss mich wirklich mal mit meinem Meister zusammensetzen und schauen was wir daraus machen.
Das wieso und weshalb sind gute fragen. Als ich mir die Geschichte ausdachte war es eher sekundär. Werde mich mal in die Druidische Rituale einlesen, dazu schaue ich mir mal die Borbardianer an. Vielleicht war er ein von Sumu abgefallener Borbardianer? oder anhänger eines Kultes der mir die AE stehlen wollte und das Ritual mit meinem Tot beendet gewesen wäre? kenne mich wie gesagt mit Aventurischer Magie kaum aus, da ich bis dato nur Profane gespielt habe.


Ich bedanke mich nochmals für eure Hilfe. Gruß.
von Adarrio
13.07.2018 19:12
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

OK, und wenn ich sage das er seitdem nur noch ein abgemagerter Mensch ist ( Rippen sind unter der gespannten Haut sichtbar). Seine Haut ist ungesund Gelblich, seine Augen und sein Gesicht sind eingefallen. Ein wenig wie Gelbsucht und Magersucht, nur das er normal isst und relativ gesund lebt, aber es nicht besser wird. Dunkle Ringe um die Augen, vielleicht paar Zähne weniger? ist das immernoch Stigma?

Sagen wir mein SL winkt das durch, gibt es noch verbesserungen über die restliche Geschichte wie von Merios Vorgeschlagen als Beispiel?

Gruß.
von Adarrio
13.07.2018 18:53
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich sammle hier ideen, werde es mit meinem Meister absprechen daraus ein Stigma zu machen wenn es ihm nicht widerwertig genug ist.

Primär hatte ich nicht den Gedanken ein Vorteil aus einem Nachteil zu haben, wollte nur ein Interessantes Rollenspiel Element erschaffen. Werde diesen absatz dann überarbeiten/streichen.

Ich weiß auch nicht was der Druide davon hat :grübeln: das sollte eigentlich nur dem Rollenspiel dienen, und dem Meister möglichkeiten für lustige neben Aufträge zu geben. Gibt es keine dunklen Druiden?
Es sind keine Tätowierungen sondern dicke Narben von Schnitt und Brand Verletzungen.

Gruß
von Adarrio
13.07.2018 18:14
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist
Antworten: 27
Zugriffe: 1503

Nachteil Widerwärtiges Aussehen und wie es dazu gekommen ist

Hallo Forum.

Wir fangen demnächst eine Themen gruppe Thorwal an, und ich darf meinen ersten Magier Spielen.
Als Akademie habe ich mir Olport ausgewählt, und da sie Randgruppe schon haben wollte ich es auf die Spitze treiben und habe Unfähigkeit Gesellschaft und Widerwärtiges Aussehen dazu genommen. (Meister erlaubt das)

Ich habe mir eine Geschichte überlegt wie es zu dem oben genannten Nachteil gekommen ist. Aber bevor ich es meinem Meister darlege und sie über meine Unwissenheit lachen, möchte ich es in der Anonymität des Internets zum Kommentieren freigeben.

Herolf war ein glücklicher Junge, der gerne ausserhalb der Sippe auf die Jagt nach Kleinstlebewesen ging und es durchaus nicht unüblich war wenn er paar Nächte nicht nach Hause gekommen ist.
Eines Tages ging er soweit in den Wald das er sich verlief und Tagelang durch den Wald irrte. Da sah er eines Nachts eine kleine schiefe Hütte aus der leichtes Licht drang. Näher dran, sah er durch die dreckigen Fenster einen Alten Mann der an einem Topf stand und etwas darin rührte. Auf sein Klopfen hin wurde geöffnet und der Alte Mann war sehr freundlich und zuvorkommend.
So saß Herolf am Tisch und aß genüßlich die erste warme Mahlzeit seit Tagen.

Plötzlich ging eine Wärme durch sein körper und er konnte seinen Körper nicht mehr bewegen (ein Gift oder Zauber?). Der Alte Mann Lachte laut und schrill als er sich ihm näherte. Mit einer Kraft die er ihm nicht zutraute legte er Herolf auf den Tisch und entkleidete ihn.
Die nächsten Tage sind nurnoch schemenhaft in seinem Geiste zurückgeblieben. Stechender Schmerz und undbändige Wut strahlten in seinem Geiste.
Als der Mann sich eines Tages mit den Worten näherte "ich bin fertig mit dir, Zeit deinen Körper Sumu zu Übergeben" balte Herolf seine ganze Wut und letzte Kraft in seinem Maltretiertem Körper zusammen in Schrie aus. Plötzlich erhob sich der Mann und wurde durch die Hütte geschleudert (Aolitus Windgebraus oder Orcanofaxius?), wo er sich das Genick brach und liegen blieb.
Stunden vergingen und das Gefühl für seinen Körper und der Schmerz kamen zurück.

Im Nachhinein, als er in Olport in der Gilde erwachte wusste er nicht mehr wie er da hin gekommen ist oder gar wo er jetzt ist.
Mann erzählte ihm das man ihn im Wald gefunden habe überseht mit Schnitten und Brandnarben. Die verängsitgen Jäger brachten ihn dann nach Olport.

Dem Lowanger Dualismus folgend ( passt das?) hat der Druide seine ganze Linke seite mit Runen und Zauberzeichen bedeckt und Formen und Muster die selbst die Magier zu Olport nicht kennen, während seine Rechte seite komplett undberührt geblieben ist.
Die Zauberwirkungen, falls es welche gab wurden gebannt, und da man sein Magisches Potential erkannte behilt man Herolf gleich da, der nie wieder so glücklich und unbedarft wie in seiner Jugend sein sollte.

Mit der Geschichte erhoffe ich mir vielleicht sobald mein Magus irgendwann Runen Zaubern kann, den Druiden zu finden oder vielleicht die ein oder andere Rune am Körper wieder Aktivieren zu können. Das bleibt aber Meisterentscheid. das kann aber auch Negative Effekte haben, ich mag es wenn gewisse sachen der Fantasie des Meisters überlassen werden. Hat seinen Besonderen Reiz.
Edit: Weiter oben habe ich ihn ja Umgebracht, Ups.. :-), seht diesen fehler als Bestätigung das nichts was hier steht in Stein gemeißelt ist.

Das ist mein erster Entwurf und darf gerne Verbessert oder gar Zerissen werden.

Viel Spaß damit Herolf.