Die Suche ergab 2 Treffer

von Xeledonius Spareios
14.02.2020 23:46
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Wie lukrativ ist Heldentum?
Antworten: 97
Zugriffe: 3246
Geschlecht:

Wie lukrativ ist Heldentum?

Jadoran hat geschrieben:
12.02.2020 12:44
Ich kenne kein grössere Abenteuer, das positiv in Betracht zieht, dass Helden Verbindungen haben könnten, höchstens wird abgeblockt: "Sollte einer ihrer Helden anführen, xy gut zu kennen, so sagen sie ihm, der sei grad nicht da...".
Naja, wie will man die 1000+ NSC Möglichkeiten als Abenteuerautor*in auch im Blick haben? Die Bandbreite bei Verbindungen ist ja immens - ähnlich wie beim Nachteil "Feind". Es kann ja vom einfachen Bettler*in über den Schmied*in bis zum Kaiser*in alles sein ;)

Soweit ich mich aber auch erinnere müssen Verbindungen und Feind sowieso mit dem Spielleiter*in abgesprochen werden - ein mehr Aufwand ist also vorhanden.
von Xeledonius Spareios
09.02.2020 19:07
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Wie lukrativ ist Heldentum?
Antworten: 97
Zugriffe: 3246
Geschlecht:

Wie lukrativ ist Heldentum?

Generell funktioniert meiner Meinung nach eine monetäre Belohnung hauptsächlich in den unteren Gesellschaftsschichten, denn durch das Geld lässt sich ein neues,"besseres" Leben erkaufen.

Wer viel Geld hat, wird sich nicht des Geldes wegen in ein Abenteuer mit ungewissenem Ausgang begeben. Das es eine Aufwandsentschädigung für Ausrüstung und Dienstleistungen gibt, sollte in den höheren Schichten angebracht sein.

Ein weiteres Problem liegt aber auch meistens daran, dass weder Auftraggeber noch Helden wissen, wie schwierig die gestellte Aufgabe ist. Somit müsste man meistens im Nachgang neu verhandeln