Die Suche ergab 1 Treffer

von Galliad
14.08.2019 18:12
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Sind Pferde nutzlos?
Antworten: 53
Zugriffe: 3135

Sind Pferde nutzlos?

Also ich will jetzt nicht mit allzu viel Meta gaming ankommen, aber...
Pferd als Besonderer Besitz bei der Erstellung kaufen hilft.
Damit ist das Pferd gegen Meisterwillkür geschützt. Ein BB Stufe 2 kann auch ein ausgebildetes Schlachtross ermöglichen. Ich habe mir mal einen Kavalleristen erstellt und der hat dann eine Gruppe Gegner (gut, waren nur ausgehungerte Yurach Orks aber trotzdem) quasi im Alleingang weggeputzt.
Pferde sind zum Reisen toll, wenn man beispielsweise fettleibig ist. Sie sind zum Packen toll, damit man auch alle 100 Stein Gold und Silber aus dem Dungeon zum Markt bringen kann. Und sie sind als Kampfgefährten toll. Wenn man sie ordentlich ausgebildet hat und Kriegsreiterei beherrscht, ist man eine Ein-Mann-Armee.
So wie die Reitenregeln funktionieren (ich hab die mal auf ein Dokument mit 5 Seiten zusammenfassen können für mich selbst), hat mein Reiter nach einem bestrittenen Abenteuer einen Reitenwert von 12 und Kriegsreiterei. Anders gesagt, wenn es mir nicht um TaP* geht, handel ich alle Reitenproben bis +20 nach Routine ab. Und durch Niederreiten als Manöver kann mich quasi niemand zu Fuß jemals treffen, weil ich immer außer Reichweite bin. Das Pferd weicht allen (Passier-)schlägen auf die 11 aus, hat einen LP Pool von 85 und eine Konsti von 25.

Ich finde Pferde seitdem toll. Was die Pflege angeht: Pferde futtern für wenige Heller am Tag oder im Fall von nicht überzüchteten umsonst. Verbringe 1-4 Stunden am Tag mit ihm um die LO oben zu halten und sonst ein reiner Win. Nur die Preise sind unfassbar schlimm.

achja und was entlaufen angeht: SF Reitertreue für das Pferd. Es lässt sich nur von seinem Besitzer reiten. Alle anderen wirft es ab. Wird es schonmal nicht geklaut.