Die Suche ergab 3 Treffer

von Denderajida_von_Tuzak
26.03.2020 20:38
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Antrieb für eine schwimmende Stadt
Antworten: 64
Zugriffe: 3009

Antrieb für eine schwimmende Stadt

Du hast bei einer schwimmenden Stadt einige bedeutende Probleme:

1. Wasserversorgung - Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, verdunstet eigentlich über See das Wasser, treibt an Land und regnet sich dort ab; auf dem Meer selbst regnet es viel seltener (was das Sammeln von Regenwasser als zuverlässige Quelle einschränkt)... allerdings könntest du vielleicht was mit dem kontrollierten verdunsten lassen von Seewasser machen, oder mit Magie

2. Nahrungsversorgung - Ackerbau braucht viel Platz, Viehzucht noch mehr. Halbwegs zuverlässig wäre Fisch. Allerdings dürfte eine größere schwimmende Stadt mit ihren Abfällen viele große Raubfische anlocken, die dann die Schwärme an kleineren Fischen vertreiben. Fischen könnte man immer noch, aber halt nicht in der Umgebung der Stadt, sondern eher eine viertel-Tagesfahrt entfernt (3 Stunden raus zu Fischgründen, 6 Stunden fischen, 3 stunden zurück; wäre also machbar). Führt langfristig zu sehr einseitiger Ernährung, kann man sich aber drauf einstellen (wie die Inuit).

3. Entsorgung - 1000 Menschen machen eine Menge Dreck. Und der wird sich wahrscheinlich auf dem Wasser mit einer ähnlichen Geschwindigkeit und in die gleiche Richtung bewegen wie die schwimmende Stadt; die ist also permanent von ihrer Kloake umgeben (zumindest bis zum nächsten größeren Sturm).

4. Platz - Platz ist auf einem schwimmendem Objekt rar. Auf größeren Segelschiffen schliefen die Leute in Schichten bzw. auf Decks, die auch noch andere Funktionen hatten (z.B. Kanonendecks), bei kleineren Schiffen oder Booten hast du im Normalfall angelegt und an Land geschlafen, weil kein Platz war. Gehe davon aus, dass die Häuser der Leute die Größe von Slumwohnungen haben (ca. 2-3 m³ pro Person), oder sogar noch kleiner sind. kein Platz für Kneipen, wenig Platz für Werkstätten u.ä.


Warum soll das der Altersruhesitz werden?
von Denderajida_von_Tuzak
19.03.2020 22:27
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Antrieb für eine schwimmende Stadt
Antworten: 64
Zugriffe: 3009

Antrieb für eine schwimmende Stadt

Großes Wesen als Zentrum einer schwimmenden Stadt gäbe es schon mit der "Stadt aus der Tiefe". Fände ich deswegen ein bisschen langweilig...

Eine weitere Möglichkeit für einen Antrieb wäre, gerade bei einem kleineren Objekt, ein großes Mahlstromartefakt. Einen Wirbel erzeugen, schauen dass die schwimmende Stadt im Kreis (bzw. einer Spirale) beschleunigt, und wenn eine gewisse Geschwindigkeit ist, den Wirbel abschalten um in die gewünschte Richtung davonzudriften. Würde im Prinzip ähnlich funktionieren wie bei einer Steinschleuder bzw. wie in der Raumfahrt, wo die Gravitation von Sternen benutzt wird um zu beschleunigen.

Wenn sich das Objekt in einem kleineren Bereich bewegen soll, könnte man evtl. auch festinstallierte Artefakte mit "Apport"-Eigenschaft nutzen, um Trieb in bestimmte Richtungen zu erzeugen (mit drei im Dreieck angeordneten Punkten müsste sich jeder Punkt innerhalb des Dreiecks ansteuern lassen...). Würde zur Navigation auf einem See oder in einer Bucht reichen, für größere Strecken ist die Reichweite glaube ich zu beschränkt.
von Denderajida_von_Tuzak
19.03.2020 14:57
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Antrieb für eine schwimmende Stadt
Antworten: 64
Zugriffe: 3009

Antrieb für eine schwimmende Stadt

normale Segel an Masten dürften das Ding instabil machen. Also vielleicht Drachen-Segel (engl. "Kites")? Wobei das Steuern da glaube ich noch schwierig ist...

Ein mehrgehörnter CPT-Dämon? Ein Elementarer Meister? Mehrere Wale als Zugtiere, die dafür gefüttert werden?