Die Suche ergab 11 Treffer

von Denderajida_von_Tuzak
03.07.2020 14:45
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)


In weiten Teilen des LF wird der Drakonier als antiquiert gekleideter, im Gesicht verunstalteter (Magiersiegel) Magier gesehen; man weiß dass er gebildet ist, aber ganz offensichtlich nicht "von dieser Welt"... In Kuslik (Hesindetempel, IAA + zwei weitere Akademien) werden deutlich mehr Leute was mit D. anfangen können und mehr ausländische Magier rumlaufen, da (lokal!) schätze ich sein Ansehen höher ein.

Bei anderen Magiern kommt es immer drauf an. Welche aus Thorwal, Olport, Al'Anfa oder Mirham könnten, je nach Zeit, auch mal als feindliche Quasi-Offiziere oder Adlige (Anführer!) wahrgenommen werden - wenn gerade Krieg ist, nimmt man die gefangen, um sie später gegen Lösegeld freizulassen oder gegen andere Kriegsgefangene auszutauschen.

von Denderajida_von_Tuzak
16.04.2020 12:44
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)


Du hast auch noch Sprache (Dialekte) als wesentliches Merkmal, um Leute zu unterscheiden. Bspw. wirst du einen norbardischen-bornländischen Händler in Andergast sicherlich an seinen Gesichtszügen erkennen können, einen güldenländisch-bornischen Händler nicht. Sobald sie ihren Mund aufmachen, wird aber bei beiden klar, dass sie Fremde sind.

Ansonsten:
Den (in garethischem Stil gekleideten) Tulumiden in Gareth wirst du sicherlich als Tulamidisch-stämmig erkennen können - so wie wahrscheinlich jede vierte andere Personen in der Menschenmenge (Almadaner, Aranisch-stämmige, eingewanderte Tulamiden, ...). Die thorwalische Freibeuterin wird wahrscheinlich groß sein. Die horasische Freibeuterin möglicherweise aber auch (v.a. wenn sie z.B. als Zyklopäerin thorwalsche Wurzeln hat), es könnte aber auch sein, dass sie klein ist... Und den mittelländisch gekleideten Thorwaler in Gareth wird man wahrscheinlich eher für einen Albernier halten, davon laufen dort wahrscheinlich mehr rum als echte Thorwaler.

Wenn du meistest, kannst du ja gerne mal mit den Klischees spielen.
von Denderajida_von_Tuzak
06.04.2020 13:50
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)


Wesentliche Teile der güldenländisch-bosparanischen Geschichtsschreibung sind gerade mal 1000 Jahre alt. Die meisten älteren Dokumente wurden mit dem Fall Bosparans und der Zerstörung des Lieblichen Feldess vernichtet. Ausnahmen bilden vielleicht die Archive der Puniner Akademie und der Praiostempel in Wehrheim und Elenvina, die alle bis in die Zeit Frans zurückreichen.

Ältere menschliche Geschichtsschreibung gibt es in Olport, Fasar, Rashdul und Khunchom (deren Magierakademien bis in die Anfänge der jeweiligen Kulturne zurückreichen), sowie vielleicht in den Rondratempeln in Barburin und Perricum... da würde ich aber setzen, dass viele alte Dokumente/Überlieferungen eher dem Niveau von Illias, Bibel, Gilgamesh-Epos, Waltari- und Nibelungenlied u.ä. entsprechen, also im Grenzbereich zwischen Sage und Geschichtsschreibung liegen...

Eine wichtige historische Quelle über die Zeit vor den Menschenreichen sind die Archive in Xorlosch - die ja locker in die Zeit der Echsen zurück reichen und aus deren Sicht noch nicht so viele Generationen beschreiben... sowie die Archive in Drakonia, von denen nicht klar ist, wie weit sie in die Zeit vor den Echsen zurückgehen bzw. was sie über die Zeiten preisgeben... dazu gibt es noch einige Zeitzeugen (alte Elfen, Drachen, verhüllte Meister wie Balphemor oder Tubalkain, Trollschamanen)... und die Tairachschamanen der Orks, was aber wohl kein Mensch je wahrhaben wird.

Aventurische Frühhistoriker dürften wissen, dass es vor den Menschen Echsenreiche gab, aber kaum, was davor war. Und die durchnummerierung der Zeitalter ist vermutlich komplett OT.
von Denderajida_von_Tuzak
11.03.2020 20:35
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

ocz hat geschrieben:
11.03.2020 01:20
color=#800000

Wie sicher ist die Wegstrecke Festum - Vallusa - (Markfelden) - Eslamsbrück - (Kryzdorf) - Warunk - Altzoll - Wehrheim (Tobrien-Warunkei-Rabenmark, Nahe der Südgrenze der Schattenlande) in 1039 BF für eine Reisekolone (30 Kopf, 7 Wagen)?

Sorgen machen mir besonders die Gegend um Krytzdorf (Grenze Schattenland) und die Warunkei. Ich habe gelesen, die Warunkei sei von Untoten überlaufen? Oder kann man die Reichsstrasse noch benutzen?


Würde ja eher über Nordtobrien ziehen (Festum - Vallusa - Perainefurten - Kleinwardstein - Salthel - Baliho - Wehrheim) ziehen; mit leichten Wagen müsste das noch machbar sein...
von Denderajida_von_Tuzak
11.10.2019 22:21
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)


zu 2.: neben den bereits genannten:

- Die meiten arkanen Bindungsrituale (Kugel, Stab, Schwert, Dolch,...)
- Adamantium (in der Permanenz-Variante)

von Denderajida_von_Tuzak
03.04.2019 09:12
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)


Festum nach Norburg: Würde ich von Hesinde bis Mitte Phex als nur von Schlitten passierbar setzen, und dann noch bis enschließlich Ingerimm nur von leichten Kutschen: von der Straße ist glaube ich nur der kleinste Teil gepflastert, d.h. schwere Gefährte versinken nach der Schneeschmelze im weichen Boden.

Norburg nach Trallop: die Passagen nördlich der Sichel dürften am Ende Phex/Mitte Peraine schneefrei sein.
von Denderajida_von_Tuzak
29.03.2019 12:29
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Wenn das ganze im Rahmen bleibt und ihr euch nicht als (Reichs-)marschall oder Admiral anredet, dürfte sowas kaum unter Hochstapelei fallen. Von einem Hauptmann bzw. Kapitan würde ich aber erwarten, dass er ein Banner (mit ca. 50 Mann) bzw. ein mittelgroßes Schiff stellen kann, bei einem Oberst/Comodore entsprechend ein Regiment bzw. Geschwader... D.h. alles über Leutnant (Leutnant-Magus, Leutnant-Medicus, Leutnant-Priester) wäre für eine einfache Heldengruppe wohl übertrieben...
von Denderajida_von_Tuzak
28.03.2019 12:58
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Flugwal hat geschrieben:
28.03.2019 12:34
Aus Wiki-Aventurica:
"Die in Methumis ansässige Handelscompagnie & Bankhaus ya Strozza oder auch Handelsbank ya Strozza, Eigentum des Hauses Strozza, betreibt Geldverleih und Handel mit dem Süden. Es ist Mitglied im Kupfersyndikat. "
Handelsbank ya Strozza
"ya" ist doch eigentlich ein Adelsuffix, oder? Sind die ya Strozzas nominell Adlige?
(Hab mal gehört, dass im Horasreich alle adlig sind, die einen Abschluss machen)

Würde die als definitiv hochadlig setzen. Immerhin stellen sie eine Vizekönigin, die auch adäquat genug ist, ins Haus der Berlinghân verheiratet zu sein (in die nähere Verwandtschaft des Herzogs, damit nicht "nur" einfachster Amtsadel). Und hatten mal einen Cron-Segretario, was ein ziemlich hohes Regierungsamt ist (analog zu Reichsrat)...
von Denderajida_von_Tuzak
14.01.2019 12:31
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Farbe dodgerblau
1. Hat jemand Material bzw. Quellen für Kartenmaterial der vorherigen Zeitalter? Aus den Hinweisen des Wikis kann ich auf ein paar verschiedene Verflechtungen schließen (Bsp. Abtrennung Maraskan vom Hauptkontinent etc.) aber das ist ja alles etwas wage dort gehalten.

Irgendwo gab es eine "politische Karte 50 Fran" aus den Dunklen Zeiten, auf der das Elemer Umland noch da ist. Weiß aber nicht, von wem das war. Und es gab eine Ingame-"Alttulamidische Weltkarte", die glaube ich in der Wiki verlinkt ist. Noch älteres kenne ich nicht.

von Denderajida_von_Tuzak
08.11.2018 17:20
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Rasputin hat geschrieben:
07.11.2018 22:00
Wenn man so einen Helm haben möchte
dann ist glaube ich eine Sturmhaube das richtige oder?

Legionärshelm (DDZ). Kopf-RS 3, sonst keiner. 1 Stern; Wertemäßig glaube ich identisch mit Sturmhaube. Kann ja ein Familienerbstück/Fundstück sein.
von Denderajida_von_Tuzak
28.09.2018 10:58
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)
Antworten: 5418
Zugriffe: 420240

Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Könnte mir zwei wichtige Funktionen vorstellen.

1. Bewegen, ohne sich in den Dreck/Gestank der Straße (und der dortigen Bevölkerung) bemühen zu müssen. Und das ganze möglichst noch überdacht/beschattet und windgekühlt, so dass man das in einem gewissen Luxus machen kann (und in 3-5 m Höhe weht meistens mehr Wind bzw. ist die Hitzerückstrahlung geringer als direkt am Boden)

2. Wenn ein Weg jeweils zwei Türmen verbindet und alle anderen (kreuzungsfrei) umgeht bzw. darüber/darunter hindurchführt, kann das auch zur verdeckten Kommunikation genutzt werden. Halte das für wichtig im Allianzenspiel.

Irdisches Vorbild könnte der Vasari-Korridor in Florenz sein.