Die Suche ergab 1 Treffer

von erik
12.10.2018 17:26
Forum: Hintergründe, Kontinente und Globulen
Thema: Steuereinnahmen und Stadtkassen im Mittelreich
Antworten: 32
Zugriffe: 1921

Steuereinnahmen und Stadtkassen im Mittelreich

Bei uns in der Wildermark-Kampagne wirft eine Stadt von ca. 1000 Einwohnern in etwa 750 Dukaten monatlich ab. Davon etwa 65% wären in Naturalien, Dienstleistungen, o.ä. einzutreiben (und die meisten Naturalien natürlich halbjährlich, aber wir rechnen jetzt gerade einmal auf den Monat herunter). Sagen wir also es bleiben etwa 260 Dukaten monatlich in barer Münze. Natürlich müssen davon Menschen bezahlt werden, sei es der Haushofmeister (20D), die Garde (30 Mann à 3,5D), eine Köchin (4D) und eine Magd (4D). Legen wir bei den Gehältern etwa 50% Naturalien zu Grunde, kommen wir auf (20+30*3,5+4+4) * 50% = 133 * 0,5 = 66,5D. Bleiben also ca. 193,5 Dukaten monatlich an barer Münze übrig. Und das ist eine Stadt in der Wildermark, in der es nicht ganz so rosig wie im restlichen Mittelreich aussieht, in der das Handwerk unter der Bevölkerungsflucht, den unsicheren Handelswegen, usw. leidet, vom Handel selbst ganz zu schweigen...
Ich finde aber die knapp 200 Dukaten schon ganz stattlich für eine 1000 Einwohner Stadt. Ne Söldnereinheit bekommt man damit jetzt so schnell nicht finanziert, aber es ist ja auch nur eine einzelne Stadt in der Wildermark ;)