Die Suche ergab 2896 Treffer

von Cherrie
19.07.2019 15:08
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Ich bin eine von den meisten, würd´ ich sagen. Und das mit Waffengewalt Verjagen können wir noch nachholen“, brummt sie wieder halblaut vor sich hin, bleibt aber im Hintergrund stehen und lauscht der Erzählung des Mannes, der sich als Priester ausgibt.
Je länger er spricht, desto nachdenklicher wird sie jedoch.
Klar, könnte alles eine wilde Fantasie und reinster Aberglaube sein, aber es macht irgendwie Sinn.
Und am Ende ist sie sich gar nicht mehr so sicher, ob sie das Grab wirklich öffnen sollten oder nicht.
von Cherrie
18.07.2019 23:29
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“So, so. Tragisch, dass er uns töten wollte...“, murmelt sie leise den Satz nach, vermutlich unhörbar für den Priester. “Und Du und Deine Kumpels haben sicher mächtig was dagegen unternommen. Genau noch einmal... was?“

Eigentlich hat sie zu Priestern immer aufgeschaut, sie für nette Menschen gehalten. Hier relativiert sich gerade so einiges. Aber sie hält sich weiter im Hintergrund, das Reden sollen andere übernehmen. Adelaide zum Beispiel, das hier war ihr Kampfplatz.
von Cherrie
18.07.2019 21:54
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Natürlich hatte Esposito den Plan über Funk an die anderen durchgegeben, die Drohne fliegt parallel zu ihrem Vormarsch näher heran, aber immer noch die Totale haltend, erst recht den Eingang zur Gruft nicht aus der Kamera lassend.

Als der ´islamistische Bruder´ erwähnt wird, vernimmt man ein leises Klicken von Metall, kaum zwei Schritt weit zu hören. Mindestens eine Person hat gerade seine Waffe entsichert.
von Cherrie
18.07.2019 21:26
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Wie wahrscheinlich ist es, dass der Schütze und die Priester nicht zusammen gehören?“, wirft sie erneut ein, muss es dann aber auch dabei belassen. Mit den Theorien könnten sie ewig weitermachen ohne eine neue Erkenntnis zu erlangen.

“Also gut, gehen wir hin und stellen uns vor. Wir haben schließlich die offizielle Erlaubnis hier zu graben, richtig, Adelaide?“ Fragend schaut sie die Frau Professor an.
“Dann zeigen wir ihnen das entsprechende Papier, mit den Stempeln der Regierung hier und fertig. Kommen sie uns doof, sehen wir weiter.“
Sergeant Esposito nickt bei Dani´s Worten. Das ´dann sehen wir weiter´ scheint er vermutlich recht eindimensional zu interpretieren.
von Cherrie
18.07.2019 08:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Na jetzt schauen wir uns alles an und hoffen, ein paar Hinweise zu bekommen. Oder ihnen die Waffen wegzunehmen.“ Und damit macht sich auch Dani daran, den Inhalt des Wagens zu untersuchen. Innenraum, Handschuhfach, Kofferraum, unter den Sitzen, was immer sich finden lässt und spannender ausschaut als ein Verbandskasten wird nun untersucht. Bei der Anzahl an Leuten sollte es schnell gehen.
von Cherrie
17.07.2019 17:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Und denkt an den Schützen“, gibt sie noch zu bedenken.
“Er wollte ALLE davon abhalten, jemals wieder dieses Grab zu betreten. Wie wahrscheinlich ist es, dass er sich zwei Fußstunden von hier auf der Straße verschanzt und Dauerfeuer gibt, während sie hier hinten fröhlich und völlig unbemerkt von ihm bereits lustig am Rummachen sind?
Entweder er ist der mieseste Wächter EVER oder er steckt mit denen hier unter einer Decke.
Von daher gehe ich nicht davon aus, dass wir hier Freunde vorfinden werden.“


Sie seufzt leise.
“Natürlich sollten wir mit dem Reden anfangen. Niemand will gleich drauf los feuern, also zumindest niemand von uns. Aber wir sollten trotzdem sicher stellen, dass wir alles im Griff haben, wenn das Reden scheitert. Und dazu gehören für mich die Worte Waffen, Überzahl und Überraschung.

Doch noch wissen wir zu wenig. Fangen wir mit dem Auto an und schauen dann weiter. Die Drohne hat die Leute im Blick, wenn sich jemand dem Auto nähert, warnt man uns über Funk und wir verschwinden. So einfach ist das.“


Und damit wäre sie im Prinzip auch schon bereit, gleich Nägel mit Köpfen zu machen.
von Cherrie
17.07.2019 08:32
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Natürlich hat Dani keinerlei Ahnung was ein Pfarrer hier soll, statt dessen gibt sie einfach Terry´s Frage per Funk durch. Bald darauf kommt auch schon die Antwort: “Es ist ein fettes Teil, Gold. Nicht so ein schlankes wie ein Fadenkreuz, wie wir es bei uns haben.“ Damit meint er vermutlich ´in Amerika´. “Glaube sowas habe ich in Russland mal gesehen. An allen vier Enden sind runde, dicke Abschlüsse. Und es ist echt groß, bestimmt sechs oder sieben inch.
Damit könnte er in einer Prozession recht weit vorne mitlaufen.“
von Cherrie
16.07.2019 22:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Der Typ ist ein Pfarrer oder so“, kommt wieder Haruna´s Stimme über den Äther.
“Trägt ein Kreuz um den Hals. Keine sichtbaren Waffen.“
von Cherrie
16.07.2019 22:50
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Vermutlich, Terry. Sonst hätte der Schütze vorhin sie ja übersehen und das wäre zu sträflich gewesen, dann hätte er als Wächter des Grabes ja völlig versagt. Also müssen wir wohl davon ausgehen, die stecken alle unter einer Decke.“

Erneut schaut sie auf den Monitor, der die Bilder von Spencer´s Überwachungsdrohne zu ihnen überträgt.
“Aber wenn da nicht mehr ist, könnten wir uns erst einmal zum Auto schleichen und nachschauen, ob wir Hinweise finden.
Ein Fahrzeug nur. Da passen nur eine begrenzte Anzahl an Leuten hinein.
Die Frage ist: Was machen sie da? Weitergraben? Oder alles mit Fallen und Bomben spicken?“


Ihr Blick wandert zu Adelaide: “Kennen Sie die Leute?“ Klar, schwer zu sagen, da das Fernglas keine Gesichter überträgt, genau genommen sogar gar nichts zu ihnen überträgt und die Drohne viel zu weit weg ist, um ein scharfes Profilbild zu erstellen.
“Wir könnten mir ihnen reden oder sie überraschen in der Hoffnung, die ergeben sich einfach. Wobei, wenn sie bewaffnet und fanatisch sind wie unser toter Freund da hinten in der Plane, wird das maximal mit dem Kerl draußen am Eingang klappen, der Rest wird losfeuern und sich verschanzen. Anderseits, was haben wir für Alternativen?“

Erneut schaut sie zum Auto hinüber, was im Randbereich der Drohne noch zu sehen ist.
“Da sollten wir anfangen. Und dann wahlweise freundlich grüßend hingehen oder es so massiv wie möglich lösen, erst Einschüchterung, dann Gewalt, wenn ersteres scheitert.“ Und mit Seitenblick zu Terry: “Wobei sie mit der Gewalt anfangen, nur dann wehren wir uns.“
von Cherrie
16.07.2019 21:22
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Eine Person vor dem Eingang zur Grabungsstätte“, kommt von Haruna über Funk durch.
“Spencer, flieg mal einen großen Bogen und schau, ob Du weitere Menschen, Autos, Tiere oder irgendwas anderes entdeckst, was auf Leben hindeutet.“

“Roger, gib mir etwas Zeit.“

“Ich schau mir den Kerl derweil mal näher an.“ Damit zückt Haruna das Fernglas und versucht Details zu erkennen. Vor allem Waffen. Und ob die Gestalt sich überhaupt bewegt oder nur eine Puppe ist.
von Cherrie
16.07.2019 08:28
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Die Leiche des Mannes hat man am Ende auf der Ladefläche eines der LKW mitgenommen, in eine große Plane gehüllt, um sie später unter Steinen zu begraben. Nicht mit dem Respekt, den Terry ihr entgegen gebracht hat, aber immerhin.

“Wir haben Glück gehabt, keine Koffer mitgenommen zu haben, die wären nun voll im Arsch gewesen“, wirft Dani irgendwann ein, als ihre Seesäcke neu verstaut werden, die oben auf dem Humvee befestigt und arg in Mitleidenschaft gezogen waren. Jetzt sehen sie zwar total dreckig aus, aber immerhin noch heil.

Auf May´s Frage hin zuckt sie nur mit den Schultern.
“Keine Ahnung. Wir sollen das Grab nicht öffnen, weil ein böser Geist heraus kommt, soll wohl seine Botschaft sein. Zumindest sind bei ihm alle Sicherungen durchgebrannt. Vielleicht hat er recht, vielleicht fantasiert er einfach nur. Es soll hier ja auch viele Spinner geben, die Amerika nicht gut finden, einfach so. Und sein ´Allah ist groß´ zeigt doch irgendwie, dass es nicht von einem christlichen Geist besessen war, nicht wahr?“
von Cherrie
15.07.2019 23:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Religiöser Spinner.“ Dani sieht zwar alles andere als glücklich über den Zwischenfall aus, aber wirklich nachweinen wird sie dem Mann nun auch nicht. Er hatte sie mit einer Bombe und einem Sturmgewehr versucht zu töten, da muss man sich wehren.
Das Grab bewachen hätte er auch anders tun können. Mit ihnen reden zum Beispiel. Guten Argumenten gegenüber wären sie doch sicherlich aufgeschlossen gewesen, zumindest offener als einer Ladung Blei.
“Er hat sein Schicksal selbst gewählt.“
Esposito nickt zu Dani´s Worten und für einen Moment scheinen sie beide gleicher Meinung zu sein.

“Was nun, Chefin?“
Jetzt meint er zumindest Dani damit, da er sie anschaut.
“Nun geht es weiter. Wir können schlecht hier bleiben. Und umkehren werden wir auch nicht.“
“Ist klar. Weißt Du eigentlich, in den vier Jahren wo ich in Afghanistan und anderen Dreckslöchern war, da hat man insgesamt nur fünf mal auf mich geschossen. Also etwas mehr als einmal pro Jahr. Bei Dir schon am ersten echten Tag. Das ist Rekord.“ Sein Gesichtsausdruck lässt offen, ob er nun stolz darauf ist, mit Dani eine neue Bestmarke aufgestellt zu haben oder es gerade hasst, sich für diesen Job verpflichtet zu haben. Vielleicht beides.

“Also gut, schauen wir nach ob wir die Autos wieder fahrtüchtig kriegen. Sonst schleppen wir sie weiter. Spencer übernimmt die Luftaufklärung und Haruna wird die Strecke zu Fuß ablaufen, wenn wir im Flussbett bleiben. Wo immer es geht, weichen wir nach draußen aus, dann können wir alle fahren. Wie weit ist es noch?“


Bald darauf haben alle auch wieder etwas zu tun: Spencer packt aus einem gepolsterten Koffer eine kleine, kamerabestückte Drohne aus und macht die ersten Testflüge mit ihr, Haruna und Esposito helfen dabei, die Fahrzeuge zu inspizieren und im besten Fall wieder fahrtüchtig zu machen, sonst kommen sie an den Haken und werden nachgezogen. Und sollte es weitergehen, dann wird die Reihenfolge neu festgelegt: Egal welche Autos dann wo fahren, die Drohne ist ganz vorne und Haruna zu Fuß vielleicht 50 Schritt vor den Fahrzeugen unterwegs, um weitere Bomben auf dem Weg zu erkennen, bevor man mit einem Fahrzeug neben oder auf ihr ist.
Alles andere als ein dankbarer Job, aber er nimmt ihn ohne Murren an. Es scheint nicht das erste mal zu sein.
von Cherrie
15.07.2019 21:16
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Ja, er lebt“, antwortet Esposito und drückt weiter die Wunde mit einer Hand zu, während er mit der anderen eine Binde aus einer Gürteltasche zieht und das eine Bein abbindet.
“Also gut, Du großer Krieger Allah´s, erzähl uns was bevor Du stirbst. Rede. Was sollte das eben? Wer bist Du? Wer ist noch bei Dir?“ Alles andere als einfühlsam, aber der Mann hat so oder so nicht mehr viel Zeit, wenn er noch etwas loswerden will, sollte er es sehr bald sagen.
von Cherrie
15.07.2019 00:34
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Spencer, Haruna, sichert die Umgebung. Fahrzeuge sammeln. Und schickt mir die Chefin. Der Mann lebt noch.“
Wen er genau mit ´Chefin´ gemeint hat, bleibt wohl offen. Dani oder Adelaide, es könnte für beide gelten. Die eine ist seine Auftraggeberin, die andere bezahlt die ganze Party hier, das hatte er sicherlich bereits mitbekommen.

Mit dem Fuß kickt er das Gewehr des Mannes am Boden fort, mit dem selben Stiefel dreht er ihn dann so herum, dass er seine Hände sehen kann. Und schiebt die Arme weit seitlich vom Körper weg, dass er nicht auf die Schnelle oder gar unbemerkt etwas aus seinen Taschen oder einem Gürtel ziehen könnte, was Esposito´s Leben auf unnatürliche Art verkürzen täte.
Wenn all das abgeschlossen ist, beginnt er - erstaunlicherweise - mit einer Ersten Hilfe.

“Ja, das Schwein lebt noch“, nickt er May zu ohne die Augen von dem Mann am Boden zu nehmen. Es klingt fast etwas surreal, wie er ihn beleidigt, während er versucht die Blutung zu stoppen und ihn am Leben zu halten.


Dani hingegen starrt nur auf das Geschehen, jetzt, wo sich ihr Adrenalinspiegel wieder senkt, wird ihr doch etwas weich in den Knien. Sie stammelt irgendetwas zu Terry, lehnt sich dann gegen einen der Felsen und schiebt die Pistole, die sie zum Glück nicht gebraucht hatte, wieder zurück in ihr Holster.
“Wer ist der Mann? Ist es der eine, der verhindern wollte, dass sich jemals wieder Leute dem Grab nähern?“
Als ob darauf einer eine Antwort wissen würde...

Gut, vielleicht Adelaide, sie kannte ihn möglicherweise und wenn es von Bildern ist.
von Cherrie
15.07.2019 00:12
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Schütze geworfen“, kommt es kalt per Funk. “Tot oder schwer verletzt, ich schaue nach. Wartet auf Entwarnung.“
Und genau das tut Esposito dann auch. Langsam und mit der Waffe im Anschlag nähert er sich der liegenden Gestalt von hinten, von außerhalb seines Sichtfeldes. Ein halbes Auge gilt allerdings auch noch immer der Umgebung, nicht, dass es doch noch weitere Feinde gibt.
von Cherrie
14.07.2019 23:50
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Da rennt er!“, ruft Dani aufgeregt May zu, die Stimme gerade so senkend um nicht auf sich aufmerksam zu machen. Sie hebt die Waffe, als die Explosion der Granate sie zusammenzucken lässt.

Parallel dazu ertönt erneut das harte, kalte Hämmern aus dem M16, als ein weiterer Feuerstoß aus drei Schüssen in den Beinen des fliehenden Mannes einschlägt. Stoff reißt, Blut spritzt.
von Cherrie
14.07.2019 22:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Deutlich genug, Du kleiner Scheißer“, knurrt Esposito leise und zieht den Stift von der Handgranate.
Einundzwanzig... Zweiundzwanzig...
Und dann segelt das kleine, tödliche Ding auch schon dorthin, wo der verletzte Angreifer vor wenigen Sekunden noch lag.
von Cherrie
14.07.2019 21:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Feind noch aktiv, trägt eine kugelsichere Weste“, kommt Esposito´s Stimme aus den Funkgeräten.

Dann wird er lauter, als er dem Angreifer zuruft: “Wirf die Waffe weg und ergib Dich, Du hast gar keine Chance mehr. Ich gebe Dir dafür genau drei Sekunden! Also, Deine Antwort?“
Kaum hat er zu Ende gesprochen, huscht er bereits im Schatten seines Felsens weg und verändert die Position, zieht dabei eine Handgranate vom Waffengurt. Nein, es besteht überhaupt kein Grund für ihn, es ausgeglichen und fair zu machen. Er wird jeden Vorteil nutzen und im Moment sollte er reichlich davon auf seiner Seite haben.
von Cherrie
14.07.2019 15:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Feind getroffen und zu Boden gegangen“, ertönt Esposito´s Stimme über Funk. “Ich sehe nach. Noch gibt es keine Entwarnung. Er könnte Helfer oder weitere Sprengfallen installiert haben.“

Spencer und Haruna bleiben in der Deckung des LKW und sichern nach allen Seiten, passiv, abwartend, ob es noch einen Nachschlag gibt oder die Entwarnung kommt.

May und Dani hingegen erreichen langsam den Ort des Geschehens, zumindestens haben sie nun Sichtkontakt mit dem Sergeant, wenn auch noch nicht mit dem Schützen.
Esposito nähert sich nun in leichtem Dauerlauf der Stelle, wo der Mann zu Boden ging, das Sturmgewehr immer noch im Anschlag. Viel Zeit würde er ihm nicht geben sich aufzurappeln, falls die Treffer doch schlechter platziert waren als es den ersten Anschein hatte oder er eine kugelsichere Weste trägt.
von Cherrie
14.07.2019 12:16
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Und ohne auch nur einen Moment zu zögern reißt Esposito sein M16A4 Sturmgewehr nach oben in den Anschlag. Jetzt ist die Entfernung gut und der bei dieser Waffe verringerte Rückstoß macht sie im Dauerfeuer kontrollierbarer.
BÄMMBÄMMBÄMM

Der Feuerstoß dauert gerade einmal eine halbe Sekunde.
von Cherrie
13.07.2019 23:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Statt einer Antwort kommt May´s Kollege zurück, wohl mit der Maßgabe sie zu verteidigen, wenn nötig. May selbst hingegen huscht in einem Bogen auf den Schützen zu, von hinten kann Dani sie gut erkennen und ihren Weg verfolgen.

“Also ihr könnt hier herumsitzen und abwarten, aber ich helfe dabei dieses Schwein zu kriegen“, zischt sie den anderen zu und macht sich dann auf den Weg, May zu folgen. Schön auf Deckung achtend und den Bogen lieber noch etwas größer schlagend. Um eventuelle Einsprüche oder Warnungen ihrer Freunde schert sie sich nicht weiter jetzt. Jemand hatte auf sie geschossen. Eine Bombe gezündet, die sie töten sollte. Und so etwas hasste sie. Ab sofort quasi.
von Cherrie
13.07.2019 10:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Wenn Chris schlau ist, geht er einfach zu dem Schützen und haut ihm einen Stein über den Kopf“, murmelt sie halblaut, nachdem sie sich einigermaßen ein Bild von der Situation machen konnte.
Esposito ist derweil an der anderen Seite des Flussbettes angekommen und huscht gerade noch so geduckt hinter eine Bodenerhebung, halb aus Sand, halb aus Steinen. Von dort aus wird er seinen großen Bogen beginnen, was ihn ein bis zwei Minuten an Zeit kosten wird. So lange May mit dem Funkgerät nicht bei ihnen wäre, würden die vier Freunde nichts von der Kommunikation der anderen mitbekommen.

“Jemand verletzt?“, fragt sie dann leise in die Runde.
“Und: Was tun wir? Einfach nur abwarten? Oder sollen wir auch einen Bogen schlagen? Die andere Seite?“
Auch wenn 150 Meter schon sehr weit für das menschliche Augen sind, vor allem, wenn sich die Gestalten in Deckung befinden, so könnte der Schütze vor ihnen doch vielleicht ein Zielfernrohr haben. Und damit sähe das alles dann schon ganz anders aus.

“Hier weiß er, wo wir sind“, gibt sie dem Angreifer unterbewusst einfach mal ein männliches Geschlecht, “und auf uns hat er es abgesehen. Sonst wäre die Bombe nicht bei unserem Fahrzeug explodiert.
Die Stellung zu wechseln wäre also nur clever.“


Langsam robbt sie rückwärts, bis die Böschung vom alten Flussbett sie vollends verbirgt, selbst wenn sie nun aufsteht. Dort wartet sie auf May, ihren Kollegen und die anderen.
von Cherrie
13.07.2019 00:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Inzwischen hat Sergeant Esposito hinter dem Humvee Stellung bezogen, während fünfzig Schritt weiter vorne Spencer und Haruna dicht am LWK kauern.
“Ein Schütze, auf ein Uhr, Entfernung vielleicht 180 Fuß“, gibt Haruna von vorne durch, immer wieder von einzelnen Schüssen unterbrochen.

“Gebt mir Deckung auf Drei“, schnauzt Esposito in sein Funkgerät, dann zählt er langsam herunter. Gleich darauf feuern die beiden Blackwater-Söldner los, Einzelfeuer, aber in hoher Frequenz. Eine Salve würde über die Distanz eh zu weit streuen, mit einzelnen Schüssen hingegen ist man auf 50, 60 Meter extrem präzise. Auch wenn das Ziel kaum zu erkennen ist und gut in Deckung liegt.
Esposito stürmt derweil los, in rechtem Winkel zur Straße, dorthin, wo er zuerst in Deckung gehen kann. Um dann einen großen, weiten Bogen zu schlagen, dem Schützen in den Rücken, mindestens in die Seite kommend.
von Cherrie
13.07.2019 00:07
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Irgendwie stolpert Dani dann aus dem Auto heraus, fällt erst einmal hin, rappelt sich auf und rennt dann mehr oder minder koordiniert mit den anderen in Deckung.
“Fuck“, murmelt sie halblaut vor sich hin, dann fällt ihr ein, dass sie selbst auch eine Waffe trägt. Mit leicht zitternder Hand holt sie diese aus dem Schulterholster, auch wenn das an sich reichlich sinnfrei ist. Auf diese Distanz würde sie kein Ziel treffen, zumindest nicht, so lange der Schütze nicht aufsteht und durch die Gegend läuft.
Trotz allem scheint das kühle Metall in ihrer Hand Dani Sicherheit zurückzugeben. Langsam schiebt sie den Kopf etwas höher über den Rand der Sand- und Steinböschung, um wenigstens sehen zu können was dort vor sich geht.
von Cherrie
12.07.2019 08:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“RAUS AUS DEN FAHRZEUGEN! IN DER DECKUNG DES FAHRZEUGS HINTER DAS FLUSSBETT! RAUS AUS DEM FAHRZEUG! RAUS AUF DER SEITE, SIE NICHT BRENNT! UND DANN LAUFEN! HINTER DAS FLUSSBETT!“, brüllt die Stimme von Sergeant Esposito aus dem Funkgerät. Dann folgt eine Salve aus dem Sturmgewehr, sowohl live als auch über Funk zu hören.
Das Auto ist zwar gepanzert, aber wer weiß, welche Waffen der Angreifer noch hatte. Und auch wenn der Wagen nicht explodiert, die Hitze des Feuers würde alle im Innern umbringen. Von daher ist es logisch, im Zweifel die Chance mit Wegrennen zu nehmen und hinter der Kante des alten Flussbettes, wenige Meter entfernt, konnte man zumindest in Deckung gehen und eine direkte Schusslinie auf sich vermeiden.

Esposito selbst ist aus dem Kleinbus gesprungen, den May´s Kollege jetzt im Rückwärtsgang nach hinten jagt, gleiches wurde dem hinteren LKW per Funk befohlen, in der Hoffnung sie halten sich in der Situation an die Anweisung des Sergeants.
Auch Spencer und Haruna haben inzwischen das Fahrzeug verlassen und sich an der Seite in Deckung gebracht, von wo aus kein Mündungsfeuer kommt. Kommt es von beiden Seiten, dann suchen sie unter dem Truck Schutz, die dicken Räder möglichst nach beiden Seiten als Deckung haltend. Die Sturmgewehre haben sie längst in der Hand, durchgeladen und entsichert, während sie versuchen die Lage einzuschätzen.

“Wer sieht Schützen? Wie viele sind es?“
Der Stimme nach ist das Spencer. Trocken und nüchtern, dem Klang nach ist sein Puls bei 60.
von Cherrie
12.07.2019 08:28
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

Plötzlich wirbelt die Welt um sie herum und wie ein Spielball wird sie in den Sitz gepresst, begleitet von einem ohrenbetäubenden Knall. Die nächsten Sekunden hat sie überhaupt keine Orientierung, oben, unten, rechts, links, alles scheint ohne Bedeutung zu sein. Ihr Körper schmerzt. Irgendwo spürt sie Berührung, Terry hat sich halb über sie geworfen, zu ihr herumgedreht. Oder wurde so hingeschleudert, sie kann es nicht sagen. Sie hängt kopfüber, die langen Haare erreichen das Innendach des Autos, was nun verkehrt herum auf oder neben dem Flussbett liegt.
Ihr Kopf dröhnt.
Jamie bewegt die Lippen. Chris bewegt die Lippen. Terry tut es.
Das Dröhnen in ihrem Kopf weicht langsam einem hohen Fiepton. Das Gehör kommt zurück. Die Stimmen der anderen sind wie Flüstern zu hören, auch wenn sie vielleicht brüllen.
Terry fummelt an ihrem Sicherheitsgurt herum, wobei ihr einfällt, dass nur dieser sie noch an der Decke hält und am Fallen hindert.
Irgendwie streckt sie die Arme aus, um sich unten abzustützen. Und wenig später plumpst sie dann auch wenig Elegant nach unten, der Innenraum bietet sehr wenig Platz um sich vernünftig zu bewegen.
Gewehrfeuer. Schüsse. Hitze. Flammen.
Überfordert schaut sie sich um, reichlich orientierungslos.
von Cherrie
10.07.2019 21:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Wir haben keinen Piloten“, stellt Sergeant Esposito trocken fest. “Und es wäre deutlich auffälliger als ein paar Autos, die zu einem Ausgrabungsort fahren.“

Bald darauf sitzt man dann in den Fahrzeugen. Vorne einer der LKW mit Haruna und Spencer, dahinter der Humvee mit den vier Freunden, May und einem Kollegen von ihr als Fahrer, dann der Kleinbus mit May´s zweitem Kollegen, Adelaide, Esposito und vier der Arbeiter, den Abschluss bildet der zweite LKW mit den letzten beiden Arbeitern.

“Ladet die Südroute in eure Navis oder markiert sie auf den Karten hier, am Besten beides.“ Vorausschauend wie man war, hatten die Jungs von Blackwater diverse Landkarten dabei, die sie nun mit den anderen Fahrzeugen teilen.

“Alle bereit?“
Treibstoff hatte man reichlich dabei, zig Kanister wurden neben dem Gepäck in den LKWs verstaut, ebenso ein Ersatzrad für jedes Fahrzeug.

Langsam macht sich dann die Kolonne auf den Weg, mindestens 50 Meter Sicherheitsabstand zwischen den Fahrzeugen einhaltend.
von Cherrie
10.07.2019 21:22
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

*Platzhalter*
von Cherrie
08.07.2019 22:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Spencer, check die Fahrzeuge durch.“ Und der angesprochene macht sich auch sofort an die Arbeit, was eine gute Stunde dauern wird. Nicht nur Motor, Reifen und Getriebe werden begutachtet, auch alle Flüssigkeitenstände und was sonst noch immer wichtig sein kann. Am Ende folgt noch eine Rundumsicht auf die Karosserie oder den Unterboden, ob wahlweise auffällige Sprengladungen oder unauffällige Peilsender versteckt sind.

“Nur weil die Jungs vom Militär hier Uniformen tragen, heißt das noch lange nicht, dass sie die Guten sind“, brummt Esposito derweil den anderen zu, wobei Private First Class Haruna unbewusst nickt.
Dem Sergeant ist deutlich anzusehen, wem er hier in diesem Land traut und wem nicht. Einheimische gehören sicherlich nicht zu den erstgenannten.
von Cherrie
08.07.2019 21:38
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: [Dresden Files] Case File - Night Fears
Antworten: 13164
Zugriffe: 245214

[Dresden Files] Case File - Night Fears

“Schauen wir doch mal wie er ausgebaut ist, je nach Umbau passen neben dem Fahrer noch ein bis neun Mann rein“, brummt Sergeant Esposito und öffnet die Beifahrertür, um sich einen Überblick zu verschaffen.
“Wenn es passt, sollten vielleicht ihr fünf“, damit deutet er auf die vier Freunde und Adelaide, “zusammen mit uns dreien damit fahren. Der Humvee fährt vorne, der Kleinbus folgt dann mit May und ihren Leuten, sowie den Arbeitern und dem meisten Gepäck. Alles, was nicht bei uns auf´s Dach passt.
Der Abstand zwischen den Fahrzeugen beträgt nie weniger als 50 Schritt, falls wir auf eine Mine auffahren oder unter Beschuss kommen.
Ansonsten halten wir Funkkontakt, wenn etwas merkwürdig scheint.“