Die Suche ergab 8 Treffer

von Dingens
17.05.2018 09:56
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12860
Zugriffe: 711479

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)


color=limegreen

Gibt es Möglichkeiten, mit Elementaren (Elementarer Diener, Dschinn) gegen akute Vergiftungen vorzugehen? WdZ spricht beim Dienst Heilung nur von einer Rückgabe von LE, Klarum Purum hat kein elementares Merkmal. Habe ich andere Möglichkeiten übersehen, oder geht da tatsächlich nix?

Danke!

von Dingens
09.01.2017 11:11
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12860
Zugriffe: 711479

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

Ah okay, für mich war nicht erkennbar, dass es sich um zwei verschiedene Problemstellungen handelt.

Laut WdZ erhöht eine Zauberspezialisierung tatsächlich den ZfW für diese gewählte Variante oder Modifikation des Zaubers. Also wäre meine Interpretation der Reihenfolge: Ich zaubere meinen Zauber (ZfW 8) mit verkürzter ZD (spezialisiert, ZfW jetzt 10), wende 2 spontane Modifikationen für insgesamt +10 (=ZfW, passt) an, durch gildenmagische Repräsentation habe ich in der Summe (10-10/2=5) ZfP zum ausgleichen meiner Würfelwürfe.

von Dingens
09.01.2017 10:44
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12860
Zugriffe: 711479

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

Ich rate mal color=#80BFBF und DSA4.

RAW kannst du mit ZfW 3 noch keine Zauberspezialisierung haben (siehe bspw. WdH S. 293) Die ganze Diskussion, ob ein Zauber mit einer Erschwernis von 14+ möglich ist, wird mit ZfW 3 ohnehin eher überflüssig ... WdZ, S. 19 sagt nämlich:

Ein Zauberer kann insgesamt nur so viele ZfP für Spontane Modifikationen aufwenden (vor eventuellen Verbilligungen durch die gildenmagische Repräsentation, Verlängerte Zauberdauer oder Erzwingen), wie er Punkte in diesem Spruch besitzt.

Damit kannst du den Zauber gar nicht so modifizieren, dass er ohne Geste und Formel wirkbar ist.

Ansonsten sehe ich nicht, warum Zaubern im Paralys über die offensichtlichen und genannten Einschränkungen hinaus nicht möglich sein sollte. Die Komponente "Sicht" spielt m.E. beim Transversalis keine Rolle (das Ziel liegt üblicherweise ohnehin außerhalb der Sichtweite).

von Dingens
23.10.2015 11:33
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12860
Zugriffe: 711479

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

Horasio hat geschrieben:
mal ne Frage, ich hab ne Spiegelrüstung mit nem meisterliche permanenten Adamantium versehen lassen. Was hat das für Auswirkungen für die Zonenrüstung?

Hallo,
bitte das nächste mal eine Farbe verwenden, die nicht bei einer anderen, noch offenen Frage auf der selben Seite genutzt wird ;-)

Ich würde von einem Effekt gemäß der Variante "Zauberstahl" ausgehen. Das heißt die Zonenrüstung steigt vermutlich im Kernbereich, der von der verzauberten Rüstung abgedeckt wird, um ZfP*/4. Die anderen Körperbereiche würde ich dann anteilsmäßig berechnen, für Beine z.B. (ZfP*/4)*(2/5)= ZfP*/10 gemäß dem Verhältnis ursprünglicher Schutz Brust/Beine.
Da die Gesamtprobe um +12 erschwert ist, wird wohl bei einem meisterlichen Zauberer eine Bonus-RS auf der Brust von 3-4 Punkten, an den Beinen vielleicht 1-2 herauskommen.

Die Rüstung schützt natürlich immer noch nicht perfekt (=RS unendlich), da die Wucht von Hieben weiterhin durchgereicht wird. Wenn man wollte, könnte man allerdings vermutlich per Hausregel eine nochmal erhöhte RS gegen Stichwaffen einführen ...

Nebenfrage: Die Rüstung wiegt 10 Stein, der Zauber kostet den Zaubernden also ohne Variante Adamantenquader (die wiederrum den erzielbaren RS senkt) 10 pAsP. Wo findet man einen meisterlichen Kristallomanten, der bereit ist, mal eben 10 pAsP wegzublasen?

von Dingens
20.10.2015 13:22
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12860
Zugriffe: 711479

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

Fantana Ratazara hat geschrieben:
Wie hoch ist die Erschwernis? Zählt dabei die MR aller Gegner kumuliert? Oder nur die MR des Gegners mit der höchsten MR (so habe ich es im Gedächtnis)?

Höchste MR + Anzahl der Gegner (WdZ S. 21)

Fantana Ratazara hat geschrieben:Und wird auch in dieser Version zur Berechnung der Erschwernis auch die Angst mit dem höchsten Wert berücksichtigt und von der MR abgezogen? Und wenn ja: Vor der Ermittlung des Gegners mit der höchsten MR oder erst danach?

Ist meines Wissens nach nicht eindeutig irgendwo geregelt. RAI würde ich davon ausgehen, dass die Ängste weiterhin abzuziehen sind (steht nix Gegenteiliges irgendwo), und die höchste nach Abzug verbleibende MR als Erschwernis gilt.

Edit: Ne Minute zu langsam -_-
von Dingens
12.10.2015 13:00
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12860
Zugriffe: 711479

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:BLENDWERK und ein HALLUZINATION (wechselnde Eindrücke) dürften zusammen

1. auch Dämonen beeinflussen? ALso man gaukelt dem Dämon alles aus dem Blendwerk mit dem Halluzination vor

Wenn du den Dämon anfasst und dann eine Probe gegen die doppelte MR (Resistenz gegen Herrschaft, also vermutlich +20 aufwärts) schaffst, wirkt Halluzination auch auf Dämonen. Dann kannst du damit auch die Bilder des Blendwerks dem Dämon glaubhaft machen, andererseits könntest du mit solchen Werten vermutlich wesentlich Produktiveres tun in der Welt.
Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:
2. Traumbilder erzeugen, die Schaden verursachen, sich aber nur nach der RD des Halluzination richten?

Halluzination selbst kann keinen Schaden verursachen, lediglich Aktionen des Verzauberten können zu Verletzungen führen. Da auch Blendwerk nicht zu bleibenden Schäden führt, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Kombination einen solchen Effekt hätte (es sei denn, man treibt den Halluzinierenden in einen Dornenbusch, das hängt dann aber nicht mehr von der RD ab ...)

Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:3. Man gibt die komplette Phantasiewelt vor, wenn man das mag? Also der Halluzination gibt normalerweise ja nur Randbedingungen vor.

Das sind im Prinzip zwei Zauber, die sehr ähnliche Auswirkungen haben. Beim Blendwerk muss ich natürlich alle Details der Illusion selbst vorgeben, bei der Halluzination liefere ich nur die Randbedingungen. Wie diese beiden Zauber in Bezug auf den gleichzeitig betroffenen Sinn Sicht interagieren ist m.W.n. nicht geregelt. Da Halluzination direkt auf das Opfer gesprochen wird, würde ich davon ausgehen, dass die "äußere Illusion" des Blendwerks im Grunde überschrieben wird, diese kann aber vermutlich schon in den Wachtraum des Opfers eingebaut werden (ebenso wie andere vorhandene Umgebungsdetails). Also ja, man kann vermutlich die komplette Phantasiewelt vorgeben.

Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:4. Halluzination unmodifiziert zusammen mit Traumgestalt müsste doch ermöglichen, diesen "Traum" gemäß WdZ "Tödliche Träume" zu verändern?

Hier wirfst du wieder zwei ähnliche Zauber in einen Topf. Halluzination (unmodifiziert) funktioniert nur, wenn das Opfer wach ist, Traumgestalt nur, wenn es schläft. Damit sollte die Frage geklärt sein. Beide Zauber für sich manipulieren natürlich den Traum des Opfers, entweder als Wachtraum (Halluzination) oder Schlaftraum (Traumgestalt) gemäß des genannten Kapitels und mit den beim Zauber genannten Einschränkungen.
von Dingens
12.10.2015 09:01
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12860
Zugriffe: 711479

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

21 Stunden für schnelles Querlesen (vermutlich etwa die Lesezeit, die bei einem verständlichen profanen Werk bereits ausreichend ist, wenn man kein tieferes Wissen heraus ziehen möchte).

(300 Seiten / (2 (Folio) * 7 (TaW)) = 21,4)

214 Zeiteinheiten oder 428 Stunden für komplette erfolgreiche Erstlektüre, um allen Nutzen aus dem Buch zu ziehen. Bei ein paar Stunden abendlicher Lektüre am Lagerfeuer braucht man also fast 1 Jahr, bis man vernünftig durch ist.

Allerdings schwankt der Anspruch der Bücher ja auch lt. Regelwerk sehr stark, ich würde da sicherlich in beide Richtungen mit einem Faktor bis 2 rechnen. Insofern sind die Angaben nur grobe Richtwerte.
von Dingens
09.10.2015 10:41
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12860
Zugriffe: 711479

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

M.W.n. ist nichts davon wirklich regeltechnisch niedergelegt.

Zur Wartezeit würde ich spontan sagen: Die ganze Zauberwirkung wird reversiert, also gibt's auch die Wartezeit durch die chaotische Komponente.

Zur Größe würde ich sinngemäß die Ausführungen zu Bann- und Schutzkreisen hinzuziehen, dementsprechend "groß genug, damit das Vieh reinpasst, aber kleiner als RkW/2 Schritt Radius (bzw hier vermutlich ZfW/2)".

Reichweite: Ist beim Invocatio nicht angegeben, der Magier muss das Heptagramm aber innerhalb der Zauberdauer ja selbst zeichnen und anschließend verlassen, furchtbar weit dürfte er nicht kommen. Also "einige Schritt".

Alles in Allem ist der Zauber durch die hohe Dauer und die Tatsache, dass man ein Heptagramm unter einen existierenden Dämon malen muss, ohnehin für mich eigentlich nur zur Bannung von Wesenheiten geeignet, die stationär bleiben und sich nicht wehren (bspw. in einem Bannkreis gefangen). Für diesen Fall sind die obigen Fragen aber auch recht egal.