Die Suche ergab 5 Treffer

von Jadoran
09.06.2018 23:11
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV
Antworten: 126
Zugriffe: 9274

Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV

Sumaro hat geschrieben:
09.06.2018 22:56
Weil Kunden gar nicht außerhalb ihrer Box denken, sie konsumieren. Das gleiche Problem hat man eben auch bei Fans und das ist den Fans nicht vorzuwerfen.
Wie gut, dass es Dich gibt, um den Fans zu sagen, was sie eigentlich haben wollen sollten. :wink: Ich nehme mal an, für die Wähler in einer Demokratie gilt dann derselbe "sozialwissenschaftliche Fakt"? :wink:

Ich bin nicht überzeugt. Ich denke, die Geschmäcker sind einfach verschieden. Wenn jemand WdV kauft, dann weil es ihm tatsächlich gefällt, und das sei ihm und Ulisses gegönnt. Es gibt keinen Grund, von Ulisses zu fordern, "Kunst" zu produzieren, die nur ein paar ausgesprochenen Nischenliebhabern anspricht. Es wird keiner gezwungen, DSA zu kaufen, und wenn Du glaubst, Du könntest ein so viel besseres PnP-Rollenspiel entwerfen als die unmoralischen, geldgeilen Fanabgreifer, dann tu es und verlege es. Es ist ja nicht so, als ob Du gegen Google oder Amazon antrittst. Wenn Du keine Kohle dafür hast, mach doch ein CF :P
von Jadoran
09.06.2018 22:48
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV
Antworten: 126
Zugriffe: 9274

Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV

Sumaro hat geschrieben:
09.06.2018 22:07
Ich bin ja gespannt, ob wirklich die meisten Baker sich dachten
Du wirst es nie erfahren, da "die meisten Backer" sich nicht entsprechend hier äussern werden. Wenn die Fans das kriegen, was sie haben wollen, zu Preisen, die sie zu zahlen bereit sind, und der Verlag daran gutes Geld verdient, dann sehe ich schon "win-win". Klar, wenn die Fans zu doof wären, um zu erkennen, was eigentlich gut für sie wäre... aber dieser Standpunkt wäre nicht frei von Arroganz.
Bei der Wiederauflage einer Uralt-Box große Innovationen zu erwarten und sich zu beklagen, dass Nostalgie bedient wird, ist irgendwie putzig. Ausserdem ist Innovation nur gut, wenn sie vom Kunden honoriert wird, und da kann man die Verkaufszahlen sprechen lassen. Formulierungen wie
Sumaro hat geschrieben:
09.06.2018 22:07
um Geld von Fans abzugreifen,
lassen anklingen, dass Du es für moralisch verwerflich hälst, das Ulisses mit unserem Hobby Geld verdient?
von Jadoran
09.06.2018 11:51
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV
Antworten: 126
Zugriffe: 9274

Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV

Ich denke, CF's sind in einem so kleinen Markt wie PnP ein sehr guter Weg für einen Verlag, um vernünftig zu planen. Printprodukte auf Halde zu produzieren und dann zu hoffen, dass sie im Laufe der Jahre jemand abnimmt ist ein Glückspiel. ich habe selbst oft genug Umsatzplanung für das nächste Jahr betreiben müssen, mit Rohstoffen, die man 6-7 Monate vorher eindecken musste. Und dann kam es eben drauf an, ob der Sommer verregnete oder nicht...
Mittels CF kreiert der Verlag jeweils Aufmerksamkeit, kann abschätzen, ob für das Thema Merchandizing-Produkte (Kaiserin Rohaja Krönungshumpen...) einen Markt finden werden und kann "bundeln", ohne hinterher auf fünfhundert Nahema-Trefferzonen-Würfeln sitzen zu bleiben.
Wer die Produkte haben will, kann sie sich kaufen, wer sie zum Fremdschämen findet, kann sich im Forum darüber auslassen (wie ich es bei WdV gemacht habe 8-) )

Aus meiner Sicht ist es Win-Win: Der Verlag kann ein breiteres Sortiment anbieten und geht dabei geringere Risiken ein. Die Kunden (wir) haben etwas mehr EInfluss auf die Produktpalette, eine breitere Auswahl und Gesprächsstoff. Und wem Dimionas Reizpeitsche aus der Oron-Retro-CF-Box entgangen ist, weil er den Hype verpaßt hat... der kann dann in Phexens Hallen oder Ebay danach suchen. Kernwerke wie Regelbücher, Regionalspielhilfen etc. werden sicher stets nachgedruckt, oder zumidnest als pdf nachgeliefert.
von Jadoran
04.05.2018 10:51
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV
Antworten: 126
Zugriffe: 9274

Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV

Mal wild geraten: Man bedient gerade per CF die Uralt-Retro-Kult-Schiene, nachdem das Vereinigungswerk vollzogen ist. Die Havena-Box war meines Wissens nach die erste, stark fanbasierte Regionalbeschreibung in DSA, die die weiteren Boxen und sogar Regionalspielhilfen stark beeinflusst hat. Als nächstes wäre dann wohl Prinzessin Nedime dran...
von Jadoran
10.03.2018 09:05
Forum: Allgemeine Diskussion
Thema: Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV
Antworten: 126
Zugriffe: 9274

Ulisses Crowdfunding, allgemeine Diskussion, abseits WdV

Ich hab das Projekt auch nicht unterstützt, weil ich es schlichtweg nicht brauche, und diese Regelstreuerei auf X-Bände... lassen wir das..., aber ich sehe keinen Grund, mich darüber aufzuregen, dass Ulisses wirtschaftlich vernünftig produziert und wirbt. Ich fand die Let's Plays... lassen wird das... aber das waren bekannte Gesichter der DSA-Szene. Wenn da jetzt auf einmal "Praktikantinnen" gesessen hätten, die im engen T-Shirt über den Vorteil "wohlgeformte Brüste" realvergleichend herumgealbert hätten, dann würde ich Dir stellenweise recht geben. Aber ich sehe hier keinen Psychoterror oder Skandal. Es wird niemand gezwungen, für Ulisses Geld auszugeben oder durch peer-pressure in den Senkel gestellt, wenn er es nicht tut. Und wer dem Verkaufsdruck der Etappenziele nicht widerstehen kann, der sollte dringend zur Suchtberatung.
Also hänge es doch tiefer, und - ganz offen: Die Zeichnungen sind technisch durchaus kritikfähig, so gerne auch ich mir die kunstvolle Zelebrierung weiblicher Schönheit anschaue, aber "sch***" ist keine Kritik.