Die Suche ergab 4 Treffer

von Jadoran
16.02.2016 15:46
Forum: Simyala
Thema: Simyala-Kampagne: Hilfe zu 2 Widersprüchen
Antworten: 20
Zugriffe: 4293

Re: Simyala-Kampagne: Hilfe zu 2 Widersprüchen

In solchen Fällen muss man halt einfach umschreiben.

Wie wäre es, wenn Du die Person der Traviageweihten aufteilst in Tante und Cousine, die jeweils nur Bruchstücke wissen? Die eine weiss vom Feenpakt, die andere weiss von den Nachstellungen des Namenlosen - aber aus einem vernünftigen Grund haben sie bisher nicht miteinander reden können? Oder die Geweihte redet seit Ewigkeiten nicht mehr mit der Cousine, weil die eine Kurtisane ist... wenn sie sich zusammensetzen würden, dann wird auf einmal alles klar...

Auch möglich ist, dass die Helden das Ding nicht finden, weil sie nicht genau wissen wie es aussieht... Sie suchen meinetwegen nach einer Harfe, es handelt sich aber um einer Zither... was durch die Übersetzung verloren gegangen ist. Oder sie stellen später fest, dass die gute Azila noch ein Landhaus hat... wo dann die olle Zupfe steht.
von Jadoran
15.02.2016 17:33
Forum: Simyala
Thema: Simyala-Kampagne: Hilfe zu 2 Widersprüchen
Antworten: 20
Zugriffe: 4293

Re: Simyala-Kampagne: Hilfe zu 2 Widersprüchen

Ich hab das Abenteuer selbst nie geleitet, daher: Da hast Du wohl recht.

Vielleicht nimmst Du einfach die göttliche Vision raus? Woher soll Mama Gans wissen, was der Namenlose vorhat? Allerich hingegen könnte ihr was von einem wiederkehrenden "wirren Traum" geschrieben haben, was sie so beunruhigte, dass sie - ganz Familienmensch - anreiste, um sich um den armen Kerl zu kümmern. Und der erzählte halt so komisches Zeug. Feenpakt. Klingt irgendwie unanständig und nach Aberglauben. Und eine Stadt Simsalaya oder so. Hat sie noch nie von gehört. Aber dass irgendwie finstere Leute hinter ihm her waren konnten ihr Nachbarn bestätigen... da drückten sich so Typen vor seinem Haus rum...

Beim zweiten Mal durchsuchen braucht es nur neue Hinweise. Ich kenne jetzt den konkreten Block nicht, aber wenn die Helden zum Beispiel beim Belauschen/Verhören einer Schergin spitzkriegen, dass sie was nicht gefunden haben oder das deren Boss vermutet, dass die Harfe dort ist, wo sie gesucht haben... dann schauen sie sicher noch mal.
von Jadoran
15.02.2016 15:37
Forum: Simyala
Thema: Simyala-Kampagne: Hilfe zu 2 Widersprüchen
Antworten: 20
Zugriffe: 4293

Re: Simyala-Kampagne: Hilfe zu 2 Widersprüchen

Das dürfte dieser hier sein: Spielbericht

Das Traviageweihte nicht unbedingt die besten Politiker und Detektive sein müssen leuchtet sicher jedem Helden ein. Das ist ja auch eine Berufung, die zuweilen eher gutmütige und einfache Naturelle hören.
Wenn sie sonst noch viel um die Ohren hat macht sie das nicht zum Deppen, nur müssen die Spieler sie gleich als etwas simpel kennenlernen, um ihr das hinterher auch abzunehmen. Da man die NSC nur mit wenigen Worten beschreibt muss man meist etwas überzeichnen, damit der richtige Eindruck entsteht.
Wenn Du sie als "lieb zu kleinen Tieren und Waisenkindern" bringst, entsteht vielleicht schon der passende Eindruck. Oder gib ihr ein kleines Schwein als Haustier, das einen putzigen Namen hat.
von Jadoran
15.02.2016 13:32
Forum: Simyala
Thema: Simyala-Kampagne: Hilfe zu 2 Widersprüchen
Antworten: 20
Zugriffe: 4293

Re: Simyala-Kampagne: Hilfe zu 2 Widersprüchen

Zu 1) Ich würde das so darstellen, dass ihr Tragweite und Zusammenhänge des Ganzen erst im Angesichts des Todes klar werden, vielelicht auch, weil die NL-Schergen es ihr beim abmurksen vormonologisieren. Vielleicht ist sie nicht die hellste und etwas vergesslich. (Das würde ich dann aber vorher etablieren, dass sie ein wenig schusselig ist)

Zu 2) Da gab es einen langen Hassthread zu, wo aber unterschiedliche Herangehensweisen geschildert wurden, um genau diese Holperstelle anders abzubilden. Soweit ich mich erinnere, dient die ganze Episode nur dazu, den Helden etwas Beine zu machen, damit sie nicht in Punin festwachsen, was man auch anders und mit einer deutlich kooperativeren Yanis mühelos hinkriegt.